Statistik
Besucher jetzt online : 488
Benutzer registriert : 23228
Gesamtanzahl Postings : 1136212
Der Astronomie-Chat ... Live Diskutieren, Fragen stellen, Kontakte knüpfen ... Jederzeit mit anderen Sternfreunden in Echtzeit plaudern ...
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

· Neue Forensoftware im Astrotreff - alles zur Umstellung ... ·
 Alle Foren
 Astronomie – die Technik (Geräte und Zubehör)
 Antikes und Klassiker
 Koronograph von Kern Aarau und Carl Zeiss Jena
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Vorherige Seite
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema
Seite: von 3

Emil Nietlispach
Meister im Astrotreff

Schweiz
495 Beiträge

Erstellt  am: 10.01.2021 :  23:49:32 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo zusammen,

habe diesen interessanten Thread leider erst jetzt entdeckt. Zwei Dinge sind anzumerken.

1. Die Privatsternwarte von Buser wurde nicht abgerissen, sondern bis auf das Mauerwerk belassen. Diente dann als gepflegter Gartengeräteschuppen. Das Chalet *Sternschnuppen* neben der Sternwarte auf dem Postkartenbild konnte man für Skiferien mieten und meine Eltern taten das in den 70er Jahren einmal. Deshalb weiss ich das noch. Aber es lag so viel Schnee, dass man bis zu der Sternwartentür gar nicht vordringen konnte. Meine Neugierde, was da wohl an Fernrohren drin ist, konnte ich nicht stillen.
Mit google-streetview findet man die Sternwarte sofort.Vom Prätschli aus der Prätschlistrasse talwärts folgen, ist sie links nach ca 200m zu sehen.Dabei fällt anhand der kleinen Fenster auf,dass die Postkartenansicht die Buser-Sternwarte war.


2. Jetzt kommt der unangenehmere Teil:
In Aarau gibt es ein Museum über das Wirken der Firma Kern. Vor ca. 2 Jahren machten wir eine Besichtigung im Club. Da gibt es eine Vitrine mit einem Dokument von Prof. Waldmeier: Einem Brief wo von einer Strafanzeige gegen unbekannt die Rede ist. Es geht um einen abhanden gekommenen Koronografen. Waldmeier bat die Firma Kern um Unterstützung bei der polizeilichen Suche nach diesem Instrument, um mehr Gewicht zu haben. Also man hat offenbar dieses historische Instrument, ohne Absprache oder zumindest völlig pietätlos gegenüber dem langjährigen Nutzer und Designer an Amateure weitergegeben.Ich weiss nicht, wer der Schuldige ist, sicher nicht Thomas Spahni, denn ich kenne ihn von der Studienzeit als ehrlichen Menschen. Aber irgendwie ist da etwas ganz falsch und fies abgelaufen, sonst gäbe es diesen Brief von Waldmeier ja nicht. Oder stimmt das nicht so, ist stattdessen der jüngere Koronograph direkt aus der Tschuggen-Sternwarte abgeschraubt und gestohlen worden? Dann hätten wir das corpus delicti immer noch nicht gefunden.

Gruss Emil


Bearbeitet von: Emil Nietlispach am: 11.01.2021 08:38:04 Uhr
Zum Anfang der Seite
Seite: von 3 Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
Vorherige Seite
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2020 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.33 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?