Statistik
Besucher jetzt online : 409
Benutzer registriert : 22851
Gesamtanzahl Postings : 1121546
Astroshop
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie - die Beobachtungen, Bilder, Ereignisse
 Bilderforum interstellare Objekte (Deepsky)
 Galaxiengruppe hinter M 101
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  

Lars73
Meister im Astrotreff

Deutschland
427 Beiträge

Erstellt am: 27.07.2020 :  23:38:04 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Lars73's Homepage  Antwort mit Zitat
Guten Abend zusammen,

von M101 hatte ich hier zuletzt eine Bearbeitung gezeigt, die auf LRGB-Daten aus dem Frühjahr vom 130er Apo basierte. Das waren 10,5 Stunden Belichtungszeit mit Frames zu je 2 Minuten, davon die Hälfte Luminanz.
Im April konnte ich noch 162 Minuten Luminanz am 160er Refraktor belichten. Wegen der höheren Lichtsammelleistung entspricht das 4 Stunden am 130er und die Verbesserung des Bildes fiel recht deutlich aus.
Außerdem kamen 51 x 6 Minuten H-alpha am 130er hinzu, das sind etwas über 4 Stunden. Die Einbindung ist wahrscheinlich zu plakativ geraten und verbesserungsfähig.
Bei den schwachen Ausläufern von M101 hatte ich mir etwas mehr erhofft, aber die langsamen Öffnungsverhältnisse sind ein Handicap. Immerhin ist die Auflösung durch die Daten vom 160er etwas gesteigert und lässt einige Details interessant erscheinen. Schon durch ihre Färbung fallen einige Objekte auf, die sich beim Abgleich z.B. mit Hubble-Aufnahmen als Hintergrundgalaxien erweisen.

Hier also das Ergebnis mit 50% Auflösung:



(bei astrobin: https://www.astrobin.com/xfedzh/?nc=user)
Die Verteilung einiger Hintergrundgalaxien und ihre vergleichbare scheinbare Größe und Helligkeit lassen vermuten, daß sie tatsächlich eine Gruppe bzw. einen kleinen Haufen bilden. In dem folgenden 100%-Ausschnitt sind einige markiert:



Zum Vergleich ist diese Hubble-Aufnahme aus 2009 gut geeignet:
https://hubblesite.org/contents/media/images/2009/07/2477-Image.html

Hier ein passend gedrehter Ausschnitt mit den gleichen Markierungen:


Die einzelne Galaxie rechts ist eine schöne Spirale. In der Gruppe links unten ist dank der höheren Auflösung der Hubble-Aufnahme zu erkennen, daß die obere zwei Gezeitenschweife besitzt und die nächste eine Halostruktur, die ebenfalls auf eine gravitative Wechselwirkung hinweist und somit die räumliche Nachbarschaft belegt.
Dabei sehen wir durch die Spiralscheibe von M101 auf diese Szene in vielleicht 1 Milliarde Lichtjahren Entfernung.

Gruß Lars

www.sternwarte-usedom.de
https://www.astrobin.com/users/LarsSt/

Bearbeitet von: am:

Rieger
Meister im Astrotreff

Deutschland
563 Beiträge

Erstellt  am: 28.07.2020 :  17:44:09 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Lars,

als rein Visueller gehöre ich sonst nicht zu denen, die gleich jedes "bunte Bildchen" übern grünen Klee lobpreisen, aber deine M 101 plus Hintergrund-Galaxiengrüppchen imponiert mir sehr, besonders die kleine Galaxie unten rechts zeigt ansatzweise schon oben rechts von ihrem Zentrum aus ein Spiralärmchen dort, wo das Hubble-Bild es um so deutlicher zeigt.

Gratulation,

Hubertus

PS.: Korrektur! Die mittelste der Dreierguppe unten/links zeigt nach unten bei dir auch schon ein Ärmchen.


Bearbeitet von: Rieger am: 28.07.2020 17:47:48 Uhr
Zum Anfang der Seite

Lars73
Meister im Astrotreff

Deutschland
427 Beiträge

Erstellt  am: 03.08.2020 :  11:08:39 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Lars73's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo Hubertus,

es freut mich, daß dir das Motiv gefällt. Ja es ist fast wie in der "normalen" Fotografie - man nimmt etwas auf und entdeckt erst später Dinge darin, die ein ganz neues "Bild" ergeben. Die hinter M101 verstreute Gruppe kommt mir in dieser Form schon bemerkenswert vor, jedenfalls ist mir nichts vergleichbares bei einer anderen großen Messier-Galaxie aufgefallen.
Zum Vergleich mit der Hubble-Aufnahme hier noch ein Ausschnitt mit voller Auflösung:



Die Halostrukturen sind an den beiden größeren Galaxien schön zu erkennen und auch die beiden langen Schweife an der kleineren.

Gruß Lars

www.sternwarte-usedom.de
https://www.astrobin.com/users/LarsSt/

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite
  Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2020 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.45 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?