Statistik
Besucher jetzt online : 167
Benutzer registriert : 22551
Gesamtanzahl Postings : 1112493
Astroshop
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie - die Beobachtungen, Bilder, Ereignisse
 Kontakte und Treffen
 Astronomietag 24. Oktober 2020
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  

Caro
Astrophysikerin

Deutschland
6228 Beiträge

Erstellt am: 22.06.2020 :  22:10:44 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Caro's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo zusammen,

nachdem die Lockerungen in vielen Bundesländern Veranstaltungen in Sternwarten wieder möglich machen und einige auch bereits wieder für den Publikumsverkehr geöffnet haben, hat der VdS-Vorstand beschlossen, den als möglichen neuen Termin für einen Astronomietag in 2020 bei der Umwandlung des ursprünglichen Astronomietags am 28. März in ein reines Online-Event angegebenen 24. Oktober als solchen offiziell zu machen. Drücken wir also die Daumen, daß sich die Lage nicht wieder verschlechtert und am 24. Oktober wieder Veranstaltungen an euren Standorten stattfinden können.



Der Oktobertermin läuft unter dem Motto "Die Lange Nacht der Planeten". Ursprünglich als zusätzliches bundesweites Event für diejenigen gedacht, für die ein Astronomietags-Termin im Frühjahr ungünstig liegt, wird der Oktobertermin damit zufällig zu einer Art Ersatz der im März ausgefallenen Veranstaltungen vor Ort. Man kann aber auch für den Oktobertermin ein Online-Event anbieten, wenn noch nicht wieder geöffnet werden kann.

Der Termin liegt natürlich auch noch mehrere Monate in der Zukunft und womöglich sieht die Situation bis dahin ganz anders aus. Die Anmeldung unter https://astronomietag.de/Formulare/anmeldeformular/ ist ab sofort freigegeben, ihr könnt das aber auch erst später entscheiden und euch bis kurz vorher noch anmelden. Wenn jemand Poster bestellen möchte, bietet es sich aber natürlich an, damit nicht zu lange zu warten.

Viele Grüße - und bleibt gesund, die Pandemie ist nicht vorbei.
Caro

Bearbeitet von: Caro am: 22.06.2020 22:21:51 Uhr

CorCaroli
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
4515 Beiträge

Erstellt  am: 23.06.2020 :  00:17:42 Uhr  Profil anzeigen  Besuche CorCaroli's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo Caro,

Es bleibt zu hoffen, das es im Oktober etwas wird. Wenn ich die Nachrichten verfolge, habe ich aber meine Zweifel.

Falls es möglich ist, diese Veranstaltung durchzuziehen, wie sollte man sich am besten am Teleskop verhalten?
Die Besucheranzahl limitieren?
Die Okulare nach jedem Durchblick desinfizieren?

Viele Grüße
Gerd

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Caro
Astrophysikerin

Deutschland
6228 Beiträge

Erstellt  am: 23.06.2020 :  09:21:57 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Caro's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo Gerd,

in der VdS-Fachgruppe Astronomische Vereinigungen werden derzeit fleißig Vorlagen für Hygienekonzepte ausgetauscht (als Veranstalter muß man zumindest derzeit gegebenfalls eins vorweisen können, auch für vereinsinterne Treffen) und Ideen für die praktische Umsetzung diskutiert. Was genau erforderlich ist, gerade was Besucherzahlen im Indoor-Bereich angeht, unterscheidet sich aber von Bundesland zu Bundesland teilweise stark und hängt auch von den örtlichen Gegebenheiten ab.

Zum Thema Beobachten und Okularnutzung gibt es mittlerweile ein paar auch schon erfolgreich eingesetzte "Erfindungen" mit Gummi- oder Plastikkappen mit Schutzglas, die an die Besucher ausgegeben und später desinfiziert werden.

In jedem Fall ist es wohl so, daß diejenigen Sternwarten, die wieder geöffnet haben, durchaus Nachfrage haben. Die Leute wollen wieder was machen und freuen sich über das Angebot der Sternwarten

Viele Grüße
Caro


Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

CorCaroli
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
4515 Beiträge

Erstellt  am: 23.06.2020 :  10:17:49 Uhr  Profil anzeigen  Besuche CorCaroli's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo Caro,

Zitat:
Ursprünglich als zusätzliches bundesweites Event für diejenigen gedacht, für die ein Astronomietags-Termin im Frühjahr ungünstig liegt


Eventuell lässt sich der Astronomietag auch in Zukunft so legen, das zumindest der Mond oder Planeten am Abendhimmel zu sehen sind.
Neumondnächte sind gerade Innerstädtisch ein Problem, da entweder kaum etwas im Okular zu sehen ist, oder auch wegen fehlender Sterne am Himmel erst gar nichts gefunden werden kann.

Viele Grüße
Gerd

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Kerste
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1310 Beiträge

Erstellt  am: 23.06.2020 :  10:40:14 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Kerste's Homepage  Antwort mit Zitat
Zitat:
Original erstellt von: Caro

Zum Thema Beobachten und Okularnutzung gibt es mittlerweile ein paar auch schon erfolgreich eingesetzte "Erfindungen" mit Gummi- oder Plastikkappen mit Schutzglas, die an die Besucher ausgegeben und später desinfiziert werden.

Hi!

Dann werden wir also demnächst wohl mehr Threads zu Sonnenprojektion und Live-Stacking von Deep-Sky und Planeten sehen...
Prinzipiell lässt sich ja sogar der Vollmond auf eine weiße Fläche projizieren:-)

Beste Grüße,
Alex

Literatur zur Astronomie mit dem Fernglas:
http://www.fernglasastronomie.de
http://freebook.fernglasastronomie.de
Auch auf Amazon.de
Are you following me? https://twitter.com/AlexKerste

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Kerste
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1310 Beiträge

Erstellt  am: 23.06.2020 :  23:33:55 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Kerste's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo Caro,

noch was: Gibt's nähere Infos zu den Kappen mit Schutzglas? Bzw. läuft das über die Mailingliste, die auf https://www.vds-astro.de/index.php?id=338 erwähnt wird, und wie kommt man da drauf, oder gibt's ein Archiv? (Ich kenne Mailinglisten nur so, dass die als Spamschutz keiner anschreiben kann, der nicht Mitglied ist).

Beste Grüße,
Alex

Literatur zur Astronomie mit dem Fernglas:
http://www.fernglasastronomie.de
http://freebook.fernglasastronomie.de
Auch auf Amazon.de
Are you following me? https://twitter.com/AlexKerste

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Caro
Astrophysikerin

Deutschland
6228 Beiträge

Erstellt  am: 24.06.2020 :  19:15:11 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Caro's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo Gerd, Alex,

wie der Astronomietag in Zukunft liegen wird, entscheidet primär die Fachgruppe Astronomische Vereinigungen. Nächstes Jahr wirds mit den Planeten ganz blöd, aber schauen wir mal.

Die Mailingliste ist halt eine Google-Group, ähnlich wie früher Yahoo Groups. Einfach anmelden, Jörg Henkel nimmt dich sicher gerne mit auf. Sternwarten oder Vereine müssen nicht Mitglied der Fachgruppe sein, um teilnehmen zu können, wobei die Mitgliedschaft in der Fachgruppe ja prinzipiell auch niemandem wehtut und nix kostet.

Viele Grüße
Caro

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Kerste
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1310 Beiträge

Erstellt  am: 24.06.2020 :  20:58:25 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Kerste's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo Caro,

besten Dank - ich geb das mal weiter. Ich bin aktuell (aus Zeitmangel) nicht mehr in unserem Vorstand, von daher weiß ich nicht, ob wir da Mitglied sind – zu meiner Zeit waren die Treffen mit irgendwelchen Terminen bei uns zusammengefallen, daher konnte ich da nicht teilnehmen.

Beste Grüße,
Alex

Literatur zur Astronomie mit dem Fernglas:
http://www.fernglasastronomie.de
http://freebook.fernglasastronomie.de
Auch auf Amazon.de
Are you following me? https://twitter.com/AlexKerste

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

CorCaroli
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
4515 Beiträge

Erstellt  am: 25.06.2020 :  15:14:44 Uhr  Profil anzeigen  Besuche CorCaroli's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo,

Ausgehend vom derzeitigen Geschehen in der Coronakrise, wäre es für dieses Jahr nicht besser, gänzlich auf einem physischen Astronomietag zu verzichten und statt dessen nur einen Online-Astronomietag anzubieten oder noch "radikaler", den Astronomietag für dieses Jahr komplett ausfallen zu lassen, ähnlich der abgesagten großen Veranstaltungen und Messen für die Amateurastronomie.

Es sind zwar noch vier Monate bis zum gedachten Astronomietag, eine lange Zeit sollte man meinen. Dennoch würde ich mir frühzeitig Gedanken dazu machen, ob es überhaupt Sinn macht, einen Astronomietag unter Einhaltung aller Hygiene-Maßnahmen und Abstandregelungen abhalten zu können.

Mit den "Erfindungen" mit Gummi- oder Plastikkappen mit Schutzglas" erzeugen wir nur für einem Abend Müll, der nicht sein müsste. Zumindest die Amateure, die so etwas danach nie wieder gebrauchen werden.

Viele Grüße
Gerd

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

AS-Fan
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
3692 Beiträge

Erstellt  am: 25.06.2020 :  15:59:02 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo zusammen,
ich würde mich auch weigern, bei Auflagen, wie Okulare zu putzen/ desinfizieren, Maske tragen etc., am Astronomietag mitzumachen.
Dann eben komplett verschieben bis ins Jahr 2022. Der Covidspuk bleibt bestimmt 2021 noch bestehen.
Na abwarten.

Gruß Armin

Bearbeitet von: AS-Fan am: 25.06.2020 16:00:32 Uhr
Zum Anfang der Seite

Caro
Astrophysikerin

Deutschland
6228 Beiträge

Erstellt  am: 27.06.2020 :  09:39:28 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Caro's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo Gerd,

genau deshalb kannst du ja auch ein Online-Event anbieten, wenn du das willst - dafür hat das Anmeldeformular schließlich eine extra Option. Wie die Lage im Oktober sein wird, ist jetzt natürlich noch überhaupt nicht abzusehen, da unsere Politiker*innen ja <sarkasmus>dankenswerterweise</sarkasmus> das Prinzip der notwendigen Einschränkungen nicht lange genug durchgezogen haben, um das Virus wirklich auf ein Grundrauschen einzudämmen. Insofern heißt es nun abwarten und Tee trinken. Und wenn die Situation im Oktober so sein wird, daß auch dieser Astronomietag besser ein reines Online-Event sein sollte, dann wird das auch so gemacht. Hat ja im März schließlich auch geklappt.

Bitte bedenke aber auch die Situation von Sternwarten und Vereinen, die auf Publikumsverkehr angewiesen sind, um ihre laufenden Kosten zu decken. Du kannst nicht verlangen, daß sich die gesamte öffentliche Astronomielandschaft einbunkert, wenn die Situation es nicht mehr unbedingt erfordert. Das ist genau wie bei anderen Kultureinrichtungen auch - die wollen schlicht und ergreifend nicht in die roten Zahlen geraten.

Als jemand, der demnach ausschließlich zum Astronomietag mit öffentlichem Publikum zu tun hat, bist du die Ausnahme unter den Astronomietags-Veranstalter*innen. Für die meisten anderen sind diese Dinge keine Einwegprodukte, sondern kommen ab jetzt regelmäßig zum Einsatz.

Viele Grüße
Caro

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Heljerer
Meister im Astrotreff

Deutschland
301 Beiträge

Erstellt  am: 28.06.2020 :  14:49:46 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Caro!

Zitat:
Original erstellt von: Caro

Zum Thema Beobachten und Okularnutzung gibt es mittlerweile ein paar auch schon erfolgreich eingesetzte "Erfindungen" mit Gummi- oder Plastikkappen mit Schutzglas, die an die Besucher ausgegeben und später desinfiziert werden.



An diesen "Erfindungen" wäre ich auch interessiert. Wo kann ich mir das denn konkret anschauen?

Viele Grüße
Wolfgang

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

CorCaroli
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
4515 Beiträge

Erstellt  am: 28.06.2020 :  19:48:26 Uhr  Profil anzeigen  Besuche CorCaroli's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo Caro,

Wie wurde das Online-Event von der allgemeinen Bevölkerung überhaupt angenommen? Kam es dort auch richtig an, oder sahen ohnehin nur die zu, die ohnehin schon mit der Amateurastronomie zu tun haben?

Viele Grüße
Gerd

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Kerste
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1310 Beiträge

Erstellt  am: 28.06.2020 :  23:32:56 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Kerste's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo Wolfgang,

ich habe dazu mal einen eigenen Thread aufgemacht, zum Ideensammeln – vielleicht meldet sich da jemand, der das macht:
http://www.astrotreff.de/topic.asp?TOPIC_ID=252023&whichpage=1

Beste Grüße,
Alex

Literatur zur Astronomie mit dem Fernglas:
http://www.fernglasastronomie.de
http://freebook.fernglasastronomie.de
Auch auf Amazon.de
Are you following me? https://twitter.com/AlexKerste

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Caro
Astrophysikerin

Deutschland
6228 Beiträge

Erstellt  am: 29.06.2020 :  22:39:15 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Caro's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo Gerd,

am besten dürfte der Stream der Sternwarte Peterberg gelaufen sein, über 2400 Views sind da zusammengekommen. Das Haus der Astronomie hatte immerhin 1400 Views. Letztlich kam es sicherlich auch darauf an, wer sein lokales Publikum nochmal extra drauf aufmerksam gemacht hat. Die zentralen Pressemitteilungen der VdS zum Online-Astronomietag sind leider in den Corona-Meldungen ziemlich untergegangen.

Viel ist auch über die sozialen Medien gelaufen und hat damit in erster Linie Fans und Follower erreicht. Klar sind da natürlich auch die Amateure selber stark vertreten, aber ohne deren zusätzlich beigesteuerte Inhalte hätten die übrigen Interessierten von dem Hashtag ja aber auch nur wenig gehabt. Wieviele da einfach nur zugeschaut haben, ohne die diversen Beiträge und Astrofotos zu liken, ist natürlich schwer zu sagen, aber die Zahlen der Likes, Retweets und geteilten Beiträge konnten sich schon sehen lassen angesichts dessen, daß ja deutlich weniger Veranstalter online etwas auf die Beine gestellt haben als Vor-Ort-Events vorgesehen waren.

Viele Grüße
Caro

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite
  Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2020 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.43 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?