Statistik
Besucher jetzt online : 186
Benutzer registriert : 22025
Gesamtanzahl Postings : 1085415
Der Astronomie-Chat ... Live Diskutieren, Fragen stellen, Kontakte knüpfen ... Jederzeit mit anderen Sternfreunden in Echtzeit plaudern ...
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Was es sonst noch gibt ...
 Einsteigerforum
 Beobachtungen an der Nordsee
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Vorherige Seite
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema
Seite: von 2

shantyman
Neues Mitglied im Astrotreff

Deutschland
23 Beiträge

Erstellt  am: 26.09.2019 :  13:47:55 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Udo
Ich bin sehr gespannt, was die Nationalpark Verwaltung dir antwortet. Ich freue mich sehr, das du dieses Thema angehst. Ich denke, gerade auf den Inseln gibt es da Potential. Einige Gebäude sind dauerhaft beleuchtet selbst in der Gäste freien Zeit. Es wäre schön, wenn man die Eigentümer sensibilisieren könnte. Auch eine intelligente Straßenbeleuchtung kann sich an einigen Stellen lohnen soweit evtl. Rettungswege nicht behindert werden. Störender als Leuchtfeuer empfinde ich persönlich allerdings Orte am Festland. Aber dennoch kann man sich nicht beklagen. Ob es dann allerdings für einen Sternenpark reicht ? Schön wäre es und die Tierwelt würde es sicher danken.
Gruß Ralf

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

astrofan55
Senior im Astrotreff


103 Beiträge

Erstellt  am: 26.09.2019 :  19:11:30 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo,

wohne in Lürschau (Schleswig Holstein) . Wenn ich raus gehe auf Terrasse sehe ich Nachts auch schon die Milchstraße ohne auf die Dunkeladaption der Augen warten zu müssen, im Prinzip wenn ich aus dem erleuchteten Wohnzimmer nach draußen gehe sofort. Bin auch schon älter, meine Pupillen öffnen gar nicht meh sot weit.

Also, ich muss nicht erst zur Nordseeküste fahren um es schon recht dunkel zu haben hier in Schleswig Holstein (wenn ich nicht gerade Stadtnah wohne), es gibt hier oben genügend dunkle Orte z B um Wohlde.

VG

Michael

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Starbiker
Senior im Astrotreff

Deutschland
104 Beiträge

Erstellt  am: 26.09.2019 :  20:38:35 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Michael,
damit bist du ziemlich nah an Schleswig. Ist ja allerdings auch keine Großstadt. Bei mir in Warder ist es auch ganz OK, allerdings war es das trotzdem Wert mal nach Lüttmoorsiel zu fahren. Wenn ich hier vor die Tür gehe und nach oben schaue, denke ich "OK, Milchstraße" aber letzten Samstag an der Nordsee war sie einfach der Hammer!
Gruß
Udo

Dobson 10" Orion, Selbstbau Dobson 16" mit Spiegel von Astroreflekt

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

astrofan55
Senior im Astrotreff


103 Beiträge

Erstellt  am: 26.09.2019 :  21:42:33 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Udo,

ja wohne in Lürschau bei Schleswig auf dem Dorf.

Ich war am Samstag auf Holmersiel (Elisabeth.Sopien-Koog/Nordstrand). Da waren wir ja gar nicht soweit voneinander weg.
Bin aber recht früh zurück gefahren, Sonnenuntergang im Meer habe ich aber noch mit genommen.

Die Atmosphäre war sehr klar und ruhig/stabil hab ich auch mit bekommen.

Wenn ich gewusst hätte ob der Milchstraße die sich in ihrer ganzen Pracht gezeigt hat dort an der Nordsee, wäre ich auf jeden Fall noch da geblieben.
Und wenn ich gewußt hätte da ist einer mit einem Dobson wäre ich nach Lüttmoorsiel gefahren.

Aber so ist das nun mal.

VG

Michael

N.S. Wenn Du wieder mal zur Nordsee fährst schick doch mal eine PN, sende Dir dann meine Emailadresse

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Starbiker
Senior im Astrotreff

Deutschland
104 Beiträge

Erstellt  am: 04.10.2019 :  18:37:06 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Es hat ein bißchen gedauert, aber die vom Nationalpark haben zurück geschrieben.
Hier die Antwort auf meine mail:

Sehr geehrter Herr ......,



vielen Dank für Ihre E-Mail zum Thema Sternenpark an der Westküste. Tatsächlich ist das Thema bereits an verschiedenen Stellen auf die Agenda gerückt. Einige Inseln im Wattenmeer streben derzeit die von Ihnen angesprochene Zertifizierung als Sternenpark an; hier in Schleswig-Holstein ist das die Insel Pellworm, und auch in Niedersachsen wird diese Möglichkeit vereinzelt geprüft. Zusätzlich stehen Gespräche auf trilateraler Ebene an, also zwischen den drei Anrainerstaaten der gesamten Wattenmeerregion. Hierbei geht es einerseits ganz allgemein um die Bekämpfung von Lichtvermutzung, aber auch um die eventuellen Möglichkeiten einer Zertifizierung als Sternenpark. Das steht jedoch noch alles sehr am Anfang und bis zu eventuellen Umsetzungen wird es noch etwas dauern. Ihre Anregungen erreichen uns aber zu einer guten Zeit.



Mit herzlichen Grüßen

Silke Wissel


Wie es scheint, muss man sich da nicht mehr groß drum kümmern. Aber je mehr das Thema anstoßen, umso mehr wissen die Verantwortlichen, das Bedarf besteht.

Dobson 10" Orion, Selbstbau Dobson 16" mit Spiegel von Astroreflekt

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Canis lupus
Senior im Astrotreff

Österreich
228 Beiträge

Erstellt  am: 07.10.2019 :  18:32:58 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Udo, Respekt davor das du die Stellen anschreibst.

In Deutschland scheint man da auch schon weiter zu sein, im Bezug auf das Lichtverschmutzungsproblem als hier im tiefen Süden und vor allem auch bei uns in Österreich.

Ich wüßte jetzt nicht mal, ob es bei uns in Österreich überhaupt schon wo einen Sternenpark gibt oder ob sowas überhaupt geplant ist . ( weitere Sternenparks)

Irgendwann wird da ein Umdenken bei dem Thema auch mal von der Nordsee endlich auch bis in die Alpen mal runterkommen.

Hoffe ich jedenfalls.

Das was ich aber bei mir direkt weiß und derzeit wieder erlebe ist nochmals eine weitere Einschränkung - noch mehr Licht noch mehr Streulicht , seit etwa drei Wochen nun.

Ein mittelständischer Betrieb ist da ganz in meiner Nähe und bisher hat dieser Betrieb das grell beleuchtete "Firmenlogo" jahrelang von 22 Uhr 30 bis 5 Uhr früh immer abgedreht.

Dann wars auch finster.

Völlig in Ordnung so.

Seit etwa drei Wochen brennt das nun seit neuestem die ganze Nacht durch- das Firmenlogo und dieses grelle Licht strahlt munter direkt rauf in den Nachthimmel , völlig unötig, völlig zwecklos.

Nur Stromverschwendung...und eine weitere und leider ziemlich starke helle Streulichtquelle ganz in meiner Nähe noch eine mehr.

Als ob die Straßenbeleuchtung durchgehend nicht schon genug wäre.

Nein, es geht ja noch besser.

Ok ich muss den Strom ja nicht zahlen, aber den Kopf schütteln, den muss ich schon.

Hier in Österreich muss das erst mal wirklich ankommen, Deutschland denkt da schon etwas besser um.


Nette Grüße

Taurus 16“ Dob T400 SP, GSO 300/1500, 8x50 Sucher, Telrad, diverse Okulare Filter und Bücher

Bearbeitet von: Canis lupus am: 07.10.2019 18:39:50 Uhr
Zum Anfang der Seite

Starbiker
Senior im Astrotreff

Deutschland
104 Beiträge

Erstellt  am: 07.10.2019 :  21:00:06 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Na ja, die zuständigen Stellen anschreiben kann doch jeder! Und wie man sieht, stößt man da sogar offene Türen ein.
Allerdings ist es ja so, das das Echo der Bevölkerung schon wichtig ist um in den entsprechenden Ämtern, die vielleicht schon auf der richtigen Fährte sind, das Feuer am brennen zu halten. Das funktioniert auch nicht immer so gut. Hier bei mir Zuhause habe ich nicht mal eine Antwort auf solche Vorschläge erhalten. Ich arbeite ja selbst im öffentlichen Dienst (aber nicht in der Verwaltung, nur mal so zu meiner Endschuldigung)und weiß sehr gut, das es sehr davon abhängt, an welchen Sachbearbeiter man da gerade kommt. Das ich hier keine Antwort bekommen habe, lasse ich denen wahrscheinlich auch nicht so durchgehen. Druck machen hilft bei den Amtsleuten enorm! Also macht Druck, geht ihnen richtig auf die Nerven!
LG
Udo

Dobson 10" Orion, Selbstbau Dobson 16" mit Spiegel von Astroreflekt

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Starbiker
Senior im Astrotreff

Deutschland
104 Beiträge

Erstellt  am: 07.10.2019 :  21:26:43 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Canis Lupus,
geh dor einfach mal zu deinem mittleständischen Betrieb und erkläre ihnen das Problem. Ich würde das ehr allgemein halten und nicht nur erwähnen das es dich stört. Es gibt ja immer auch noch das Argument mit den Insekten, mit dem allgemeinen verlust der Nacht usw. Frage sie doch mal, ob sie schon mal die Milchstraße gesehen haben, oder lade sie mal zu einer Beobachtungssession ein. Ob sie das dann machen sei dahin gestellt, aber sie haben einen Nagel im Fleisch!
Stromverbrauch spielt ja in Zeiten der LED's leider keine große Rolle mehr! Da muß man sie schon von einer anderen Seite packen. Wenn man es schafft, denen zu erklären, das Lichtverschmutzung überhaupt nicht mehr angesagt ist, hat man schon viel erreicht!

Dobson 10" Orion, Selbstbau Dobson 16" mit Spiegel von Astroreflekt

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

dkracht
Meister im Astrotreff

Deutschland
256 Beiträge

Erstellt  am: 09.10.2019 :  16:54:37 Uhr  Profil anzeigen  Besuche dkracht's Homepage  Antwort mit Zitat
Hey Freunde,
Lichtverschmutzung ist wirklich ganz "blöd".
Aber viel kann man dagegen wohl nicht machen.
Einmal im Jahr fahre ich nach Namibia - da ist es schön dunkel.
Den Rest des Jahres fotografiere ich aus der Hamburger Innenstadt.
Spannend ist, was man da (Bortle 7) noch machen kann z.B. mit langen Gesamt-Belichtungszeiten oder mit Narrowband-Filtern.
Clear Skies
Dietrich



Skywatcher HEQ5 Pro, Orion ED 80/600, Canon EOS 600D APS-C, Zeiss Jena Sonnar f/4 f=300mm, Takumar 135mm, Olympus 50mm, Sigma 24mm

Bearbeitet von: dkracht am: 09.10.2019 16:55:14 Uhr
Zum Anfang der Seite

Starbiker
Senior im Astrotreff

Deutschland
104 Beiträge

Erstellt  am: 09.10.2019 :  18:26:12 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Dietrich,
das man gegen Lichtverschmutzung nicht viel machen kann, sehe ich ganz und gar nicht so.
Wie in der Antwort auf mein Schreiben an das Nationalparkamt ersichtlich ist, sind die Behörden ja auch schon auf das Problem aufmerksam geworden.
Dabei geht es vermutlich aber nicht um uns paar Sternegucker sondern auch um die Auswirkungen auf menschliche und tierische Bedürfnisse, eben auf eine dunkle Nacht.
Für dich als Hamburger ist das Thema ja auch nicht uninteressant, bist doch schnell an der Nordsee und da hast du an manchen Stellen einen guten Bortle 3 Himmel.
VG
Udo
PS: ich habe beim Nationalparkamt mal nachgefragt, ob es irgendeine Internetseite gibt wo man die Fortschritte der Ämter zu dem Thema verfolgen kann.
Gibt es leider noch nicht. Aber wer weiß, vielleicht nehmen sie das ja als Anregung so etwas mal einzurichten.

Dobson 10" Orion, Selbstbau Dobson 16" mit Spiegel von Astroreflekt

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Tachoseal
Neues Mitglied im Astrotreff


14 Beiträge

Erstellt  am: 10.10.2019 :  10:10:38 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Starbiker,
ich finde es super, dass Du Dich des Themas Sternenparks angenommen hast. Bin mal gespannt, ob die Behörden vor Ort am Ende mitspielen, und wie die betroffenen Gemeinden reagieren, wenn Ihnen u. U. ein Sternenpark übergehoben wird. Wird schon den ein oder anderen Betrieb geben der es nicht gut findet, wenn neue Lampen angeschafft werden müssen.

Im Sternenpark Rhön brauchte es ja viel Herzblut und Überzeugungsarbeit über Jahre, bis die Sache lief (https://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/-14844108.html).

Aber in so einem Sternenpark steckt ja nicht nur für uns Sternfreunde ein Mehrwert drin, sondern eben auch für Flora, Fauna und die Ortschaften, die das betrifft. Stichwort Tourismus, Marketing.

Ich will uns hier im Forum ja nicht zu wichtig nehmen, aber vielleicht hilft es ja der Sache, wenn wir während unseres Urlaubs (oder wer ohnehin dort wohnt) mit unseren Mitteln - sprich dem Fernglas, dem Teleskop und unserem Wissen - beim Spechteln ruhig etwas mehr Präsenz zeigen und Touristen wie auch Einheimische mit einbeziehen, Ihnen die Schönheit der Nacht und des Sternenhimmels zeigen. D. h. dass man beim Beobachten Begegnungen mit anderen Menschen nicht möglichst aus dem Weg geht oder dem Zufall überlässt, sondern - vielleicht sogar in Absprache mit der ein oder anderen Tourismus-/ Kurverwaltung, quasi als kleine Veranstaltung - andere Interessierte miteinbezieht. Ich habe noch keinen Nachtschwärmer erlebt, den das Thema Lichtverschmutzung am Ende kalt ließ.

Schöne Grüße,

Rolf





Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite
Seite: von 2 Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
Vorherige Seite
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2019 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.52 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?