Statistik
Besucher jetzt online : 244
Benutzer registriert : 22113
Gesamtanzahl Postings : 1090570
Astroshop
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie – die Technik (Geräte und Zubehör)
 Technikforum Zubehör
 Okulare für Lidl Teleskop 70/700
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  

MrAstro
Neues Mitglied


6 Beiträge

Erstellt am: 13.08.2019 :  17:49:11 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Astrogemeinde,

ich lese schon seit knapp 1 1/2 Jahren hier mit und habe mich auch mal angemeldet.
Ich habe mir vor etwa einem Jahr dass sog. Lidl Teleskop gekauft (Bresser 70/700). Okulare dazu war ein 4 mm und ein 20 mm. Deren Qualität würde ich als mittelmäßig einschätzen.
Ich beobachte damit Mond, Jupiter und Saturn.
Nun bin ich auf der suche nach 2-3 neuen Okularen.

Zu dem Thema wurde im Forum schon einiges geschrieben.
Maximalvergrößerung (5mm Okular) würde ich vermeiden, also dachte ich an ein 6mm Okular für Detailbeobachtung von Mond/Planeten, ein 9mm und ein 20mm für Übersichtbeobachtung (Monde Jupiter, große Gebiete Mond etc)

Ich dachte an Goldkante Okulare.(sollen ja für´s Leben sein) Da gibt es aber bei gewissen Onlineläden welche von Omegon und TS. Preislich nehmen sie sich nichts. Welche soll man da nehmen? Gibt es da unterschiede?

Vielen Dank

Frank

Bearbeitet von: am:

Alex N
Mitglied im Astrotreff

Deutschland
51 Beiträge

Erstellt  am: 13.08.2019 :  18:29:58 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Alex N's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo Frank und willkommen auf Astrotreff

6mm sind schon hart an der Grenze finde ich. Hast du denn durch das 4 mm Okular schon einmal eine brauchbare Abbildung gehabt? Für Mond und Planeten sind 9 und 20 mm ok, später eher noch längere Brennweiten für ausgedehnte Objekte

Gruß Alex

12“ GSO Dobson, SW Newton 200/1000, SW AC 120/600, Lunt LS50THA, EQ 5 und selbstbau Einarm-Dobson-Montierung

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

stefan-h
Altmeister im Astrotreff


17319 Beiträge

Erstellt  am: 13.08.2019 :  18:37:33 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Frank,

willkommen auf Astrotreff.

Bezüglich hohen Vergrößerungen hast du dir ja schon passend Gedanken gemacht. Ich würde da auch eher zu "nur" 6mm raten. Mit 5mm erreichst du zwar etwas mehr Vergrößerung, das Bild wird aber schon sehr dunkel.

Für mehr Übersicht eher ein 32mm Plössl, das zeigt dir das maximal mögliche Feld am Himmel und bringt dir auch ein noch deutlich helleres Bild.

Die "Goldkanten" ind durchaus in Ordnung, ich würde da das "Original" nehmen, so wie es TS anbietet, Omegon ist ja lediglich ein Label von a-shop.

Gruß
Stefan

12" Galaxy Dobson * 105mm William ZS - 66mm William ZS - Tak FSQ85
Vixen Atlux - Skysensor 2000 PC - GP DX Skysensor 2000 / auf Berlebach Planet
Sonnenbeobachtung: 2" Baader Herschelkeil - SolarMax 60 mit BF15

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

MartinB
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
3540 Beiträge

Erstellt  am: 13.08.2019 :  19:23:06 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Frank,
32er Plössl ist ein Muss für dieses Teleskop.
Dazu Goldkanten 9mm und 6mm, und eventuell noch 20mm. Statt 6er und 9er Goldkanten alternativ HR Planetary, die sind etwas schärfer.

Das Original 4mm hat übrigens in Wirklichkeit 6-7mm Brennweite.
Das 20mm ist an diesem Teleskop gar nicht so schlecht.

Gruß,
Martin

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

MrAstro
Neues Mitglied


6 Beiträge

Erstellt  am: 13.08.2019 :  21:53:24 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Vielen Dank für Eure schnellen Antworten,

da weiß ich schonmal was der Unterschied zu TS und Omegon ist. Da werden es welche von TS.
Auf einer gewissen Bestelseite sind sie gerade im Angebot 7€ reduziert.
Ich tendiere da zu den empfohlenen 6, 9 und 20 mm.

(==>)Alex: mit dem 4mm hatte ich eher das Gefühl, das alles matschig, flau ist, Man hat kein scharfes Bild mehr bekommen. Gefühlsmäßig war die Vergrößerng mMn zu hoch.(Saturn/Jupiter) Für den Mond war es ok.

( OffTopic )Was die 32 mm für die Übersichtbeobachtung betrifft, komme ich in einen anderen Thread mal drauf. Ich bekomme von einem Bekannten nämlich sein gebrauchtes SW 80/400 im Herbst geschenkt. Ist ja, meines Wissens, ein gutes Richfield Gerät. Habe ein Fernglas (20x70) und damit immer akute Halswirbelsäulen Probleme. Da kommt mir das wie gerufen. Beobachtet hatte ich damit Plejaden, Diverse Sternansammlungen, Kleiderbügelhaufen, und sogar die Andromedagalaxie. Mehr geht aufgrund Stadtrand nicht, und ist auch zeitlich nicht möglich. ( OffTopic Ende )
Kleine Korrektur, es war ein80/400 nicht ein ein 102/500.

Bearbeitet von: MrAstro am: 16.08.2019 00:58:40 Uhr
Zum Anfang der Seite

stefan-h
Altmeister im Astrotreff


17319 Beiträge

Erstellt  am: 16.08.2019 :  10:37:57 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Frank,
Zitat:
Kleine Korrektur, es war ein80/400 nicht ein ein 102/500
Ist schön für dich, aber deswegen passt das 32mm Plössl für das 70/700 trotzdem sehr gut. Damit sind ja mit diesem nicht nur Übersichtsbeobachtungen möglich, es hilft dir auch beim Aufsuchen von Objekten.

Der 102/500 Achromat ist natürlich für Übersichtsbeobachtungen besser geeignet, aber der bietet auch einen 2" Okularauszug und damit wirst du dir für diese Optik auch das passende Okular in 2" anschaffen.

Das 32mm Plössl könntest du zwar auch mit dem Bresser nutzen, allerdings bringt das an dem schon eine recht große Autstriitspupille und damit einen stark aufgehellten Himmelshintergrund.

Gruß
Stefan

12" Galaxy Dobson * 105mm William ZS - 66mm William ZS - Tak FSQ85
Vixen Atlux - Skysensor 2000 PC - GP DX Skysensor 2000 / auf Berlebach Planet
Sonnenbeobachtung: 2" Baader Herschelkeil - SolarMax 60 mit BF15

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

MrAstro
Neues Mitglied


6 Beiträge

Erstellt  am: 16.08.2019 :  17:18:00 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hi Stefan,

da werde ich den Tipp mit dem 32 Plössl beherzigen. Ich habe da bei Teleskop Express dieses gesehen, Ist dass damit gemeint?
"TS-Optics Super Plössl Okular 32 mm 1,25""

Dazu noch eine OffTopic-Frage. Die Okulare haben alle 1,25", Ich kann diese ja quasi auch am Skywatcher 80/400 mit einsetzten.(auch 1,25") Da dies ja eine reiner Richfielder ist, wollte ich fragen ob man mit dem o.g. Okular zum Beispiel die Plejaden oder den Kleiderbügelhaufen komplett in das Gesichtfeld bekommt? Aber auch evtl. Orionnebel und M31. (Ich frage, da ich diese Objekte sehr gern mit dem 20x70 Fernglas beobachtet habe)

Gruß Frank

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

stefan-h
Altmeister im Astrotreff


17319 Beiträge

Erstellt  am: 16.08.2019 :  18:15:47 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hi Frank,

das TS kenne ich nicht, dürfte aber identisch mit diesem hier sein- Okular Galaxy Plössl 32mm multicoated, 1,25". Und das ist durchaus ganz gut.

Zur Frage- welches Feld ist zu sehen- http://astronomy.tools/calculators/field_of_view/

Das Tool zeigt das ganz gut, trage die Daten des Teleskops und des Okulars ein, suche das gewünschte Objekt unter "Choose Object- Messier" aus und klick dann auf "add to view"

Field of View beim Okular ist das Eigengesichtsfeld, für ein Plössl also 50

Gruß
Stefan

12" Galaxy Dobson * 105mm William ZS - 66mm William ZS - Tak FSQ85
Vixen Atlux - Skysensor 2000 PC - GP DX Skysensor 2000 / auf Berlebach Planet
Sonnenbeobachtung: 2" Baader Herschelkeil - SolarMax 60 mit BF15

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

MrAstro
Neues Mitglied


6 Beiträge

Erstellt  am: 18.08.2019 :  20:10:05 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Vielen Dank,
Super Link, vielen Dank. Hat mir sehr geholfen. Da werde ich das 32 mm auch al bestellen.

Gruß Frank

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

MrAstro
Neues Mitglied


6 Beiträge

Erstellt  am: 01.09.2019 :  23:40:38 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Astrogemeinde,

nochmals Danke für die Tipps. Die 3 Goldkante Okulare sind echt super. Sehr klare Abbildung. Absolut kein Vergleich mit den Mitgelieferten des Lidl-Teleskopes.

Ich konnte gestern Nacht super Jupiter und Saturn beobachten. Wunderschönes klares Bild mit Details von Jupiter und dem Ring von Saturn (ich meine die größte Ringteilung erahnt zu haben)

MfG Frank

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

alec_eiffel
Neues Mitglied

Deutschland
2 Beiträge

Erstellt  am: 27.10.2019 :  19:38:15 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo zusammen, ich möchte an der Stelle gern einsteigen. Ich verfolge das Forum seit einiger Zeit sehr interessiert. Ich habe mir auch das Bresser Skylux 70/700 zugelegt, um nun meine Kindheitserfahrungen mit einem Revue 10-30x30 Teleskop weiter zu führen. ;-)
Ich habe mich zwischenzeitlich intensiv auf Okularsuche begeben. Ich bin auch dabei auf 32, 20 und 6 zu gehen. Den Zwischenbereich würde ich später evtl. mit 9 oder 12 auffüllen.
Mein zusätzliches Kriterium bei der Wahl wäre die Brillenverträglichkeit (Ich möchte doch mit leichten Abstand schauen können und nicht meinen Augapfel in die Linse pressen, um dann einen Tunnel zu sehen). :-)
Wobei ich damit bei der 2ten Frage wäre: machen die Weitwinkelvarianten bei diesem Teleskop Sinn?
Ich würde wohl TS-Optics bevorzugen, weil ich da einen T2-Adapter gesehen hab, der wohl auf alle TS-Okulare passen soll. Gern würde ich nämlich auch meine Sony Alpha 6300 anschließen. Oder wird das ganze dann zu schwer für den OAZ?
Vielen Dank schon mal im Voraus!

Viele Grüße,
Martin


Bearbeitet von: alec_eiffel am: 27.10.2019 19:39:36 Uhr
Zum Anfang der Seite

stefan-h
Altmeister im Astrotreff


17319 Beiträge

Erstellt  am: 27.10.2019 :  19:54:19 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hi Martin,

auf welcher Montierung sitzt denn dein Skylux? Fotografisch mit einer f/10 Optik und dann auch noch per Okularprojektion? Das würde selbst auf einer exakt eingenordeten stabilen parallaktischen Montierung schon sportlich.

Und azimutal montiert kannst du das komplett abhaken. Da gehen allenfalls Fotos vom Mond oder Planeten mit einer CCD/CMOS Planetenkamera.

Von daher solltest du keinen Wert auf diese T2-Adaption legen. Weitwinklig dürfen die Okulare schon sein, einzig für Übersicht bleibt dir nur das 32mm Plössl.

Gruß
Stefan

12" Galaxy Dobson * 105mm William ZS - 66mm William ZS - Tak FSQ85
Vixen Atlux - Skysensor 2000 PC - GP DX Skysensor 2000 / auf Berlebach Planet
Sonnenbeobachtung: 2" Baader Herschelkeil - SolarMax 60 mit BF15

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

alec_eiffel
Neues Mitglied

Deutschland
2 Beiträge

Erstellt  am: 27.10.2019 :  21:12:50 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Stefan, vielen Dank für die schnelle Antwort. Es ist noch auf der mitgelieferten "Standard-Montierung". Zitat Lidl-Shop: "Äquatoriale Profi-Montierung mit flexiblen Feinjustierungen zur exakten und bequemen Nachführung".
https://www.lidl.de/de/bresser-skylux-70-700-refraktor-teleskop/p290817
Dann werde ich mich wohl erstmal der reinen Beobachtung hingeben. Gedacht war es ohnehin als Einstieg, was mir bei der Preisklasse natürlich bewusst war. Ich werde noch die "alten" im Netz empfohlenen Anpassungen am Gerät vornehmen, damit ich mit dem Scope noch ein wenig mehr Freude habe.
Obwohl Mond- und ggf. Planetenfotografie schon nen interessanter Anfang gewesen wäre. Die Alpha ist recht ISO-Stabil. ;-)

Viele Grüße,
Martin

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite
  Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2019 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.39 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?