Statistik
Besucher jetzt online : 81
Benutzer registriert : 21662
Gesamtanzahl Postings : 1067578
Astroshop
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Was es sonst noch gibt ...
 Einsteigerforum
 Suche ein spezielles Teleskop
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Vorherige Seite
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema
Seite: von 2

stefan-h
Altmeister im Astrotreff


16736 Beiträge

Erstellt  am: 15.04.2019 :  20:39:36 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Zitat:
Wie erreicht man denn bei einem APO die maximal sinnvolle Vergrößerung ohne Barlow-Linse...
Indem man das dazu passende Okular wählt- die gibt es so von 2,5mm bis 55mm Brennweite.
Zitat:
...da es bei Barlow Linsen und Reducer diverse Schwierigkeiten gibt?
Mein Hinweis in deinem anderen Beitrag zu Reducer bezog sich auf dessen Anwendung am Maksutov.

Ansonsten frage ich mich so langsam, machst du nur Werbung für astrsohop? Und hast du wirklich so wenig Grundwissen oder willst du uns ein wenig auf den Arm nehmen?

Bist du die Beiträge zum Basiwissen schon durchgegangen?

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

mbba
Senior im Astrotreff

Deutschland
171 Beiträge

Erstellt  am: 15.04.2019 :  20:42:43 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Stefan,

langsam hege ich auch den Verdacht, das sich hier ein "Troll" einschleicht.

Gruß und CS
Mathias

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Maksu
Multiaccountler, gesperrt


37 Beiträge

Erstellt  am: 15.04.2019 :  22:27:41 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Zitat:
Original erstellt von: stefan-h

Zitat:
Wie erreicht man denn bei einem APO die maximal sinnvolle Vergrößerung ohne Barlow-Linse...
Indem man das dazu passende Okular wählt- die gibt es so von 2,5mm bis 55mm Brennweite.
Zitat:
...da es bei Barlow Linsen und Reducer diverse Schwierigkeiten gibt?
Mein Hinweis in deinem anderen Beitrag zu Reducer bezog sich auf dessen Anwendung am Maksutov.



Aber das sind doch 120 Grad Eigengesichtsfeld, wenn man stattdessen 20-30 Grad weniger hat, ist das doch ganz schön viel auch wenn man dafür deutlich vergrößert hat.
Da ist doch eine Hand voll Barlow Linsen und die 120 Grad Eigengesichtsfeld günstiger anstatt sich 20 verschiedene Top Okulare zu kaufen die mindestens 20-30 Grad weniger haben.

Also meinst du Reducer und Barlow sind nur schlecht am Maksutov aber nicht beim APO?

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

stefan-h
Altmeister im Astrotreff


16736 Beiträge

Erstellt  am: 16.04.2019 :  00:00:19 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hi,

eine letzte Antwort noch von mir auf deine Fragen.

Makutsov und Reducer ist unsinnig und es gibt so gut wie keine gut funktionerenden

Makutsov und Barlow ist unsinnig- der Mak hat von Haus aus schon genug Brennweite für fast alles.
Zitat:
Aber das sind doch 120 Grad Eigengesichtsfeld, wenn man stattdessen 20-30 Grad weniger hat, ist das doch ganz schön viel auch wenn man dafür deutlich vergrößert hat.
Das scheinbare Gesichtsfeld (die 120°) hat nichts mit der Okularbrennweite zu tun. Außer das 120° nur bei so einer kurzen Brennweite möglich sind.
Zitat:
Da ist doch eine Hand voll Barlow Linsen und die 120 Grad Eigengesichtsfeld günstiger anstatt sich 20 verschiedene Top Okulare zu kaufen die mindestens 20-30 Grad weniger haben.
Also eine handvoll Barlows zu dem 9mm Okular? Mit einer 2x Barlow hätte man 4,5mm- kann man noch nutzen.

Aber je nach Teleskop braucht man was für mittlere Vergrößerung, vielleich ein Okular um 15-18mm und für Übersichtsbeobachtung vielleicht eines mit 25-30mm- und dazu verhilft dir keine Barlow.

3-4 Okulare mit zum Teleskop sinnvoll ausgesuchten Brennweiten und gut ist es. Statt dem sehr teuren 9mm mit 120° eGF wären da 4 gut brauchbare mit 82° durchaus zu bekommen.

Und das ohne Barlows und/oder Reducer anschaffen zu müssen- eine gute Barlow kostet auch Geld, gute Reducer (für Refraktoren) eher noch mehr.

Ach ja- auch das Teleskop sollte sinnvoll ausgesucht werden- also keinen Mak mit extremer Brennweite, kein einfacher Achromat mit Farbfehler, genug Öffnung, um auch bei Deepsky noch genug Licht zu sammeln

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Feldstecher
Senior im Astrotreff


139 Beiträge

Erstellt  am: 16.04.2019 :  07:13:35 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo zusammen,

sehr interessant die Diskussion. Wir haben hier einen Fall, bei dem ein Interessent von der Vielzahl der Produkte völlig geblendet ist und von Regal zu Regal läuft im Glauben, diese Produkte würden - bar jeglicher Physik - alle irgendwie zusammenpassen. Dennoch wurde vom Threadstarter ja gefragt, und zwar eine typische Anfängerfrage: ich will visuell beobachten und fotografieren. Das Budget beträgt 1000-1500 Euro.

Vergessen wir mal die Merlin ... obwohl diese kompakt ist (und daher den Mobilitätsanspruch genügen würde, ist sie für die Erwartungshaltung nicht geeignet).Es ist ein 9mm 120 Okular vorhanden (warum auch immer). Von der Brennweite her, kann man hier auf ein f/5 Gerät gehen und hat hier gleich ein Arbeitspferd als Okular. Häufig sind ja bei den Einstiegsteleskopen Übersichtsokular mit dabei, so dass man eine lange Brennweite nicht extra kaufen muss. Ein kürzerbrennweitige Okular kann man dann sich zulegen, wenn man weiss, das einem das Beobachten überhaupt Spaß macht.

Mein Tipp wäre daher, sich einen Skywatcher N 130/650 Explorer 130PDS OTA
https://www.astroshop.de/teleskope/skywatcher-teleskop-n-130-650-explorer-130pds-ota/p,25455

anzuschaffen. Der Newton ist zwar fotografisch ausgelegt, kann aber, denke ich mit dem 9mm Okular noch sinnvoll genutzt werden.
Mit dabei ist schon ein 28mm Okular für die Übersicht.
Da er auch fotografieren will, kann er eine Skywatcher EQ5 Synscan drunterschnallen.
Vorausgesetzt er hat eine DSLR, kann er damit schon mal mit ersten Fotos anfangen, und ist im Budget.

Das wäre mein Vorschlag.

Ansonsten halte ich die Idee eines Vorposter einen 130 Heritage fürs visuelle und einen Star Adventure für fotografisch auch eine sinnvolle Alternative.

Viele Grüße

Matthias

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Tilluas
Senior im Astrotreff


117 Beiträge

Erstellt  am: 16.04.2019 :  09:11:33 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Und wieder ein A-Shop Werber....
Komplett ohne Zusammenhang. (==>)Maksu: Bitte lass die Spammerei von Werbung.

Alexander

--
12" Galaxy Dobson

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Niklo
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
5119 Beiträge

Erstellt  am: 16.04.2019 :  10:54:38 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Maksu,
am meisten stört mich die Montierung. Erstens braucht die Montierung einen stablen Tisch auf dem sie stehen kann und das Beobachten ist wahrschenlich unkommod.
Zweitens wirkt die Montierung sehr schwach und damit eher nicht fototauglich. Klar einen Mini APO mit 5 maxmal 6cm Öffnung und f/6 wird sie visuell noch tragen, ob es Spaß macht mit der auf einem Tisch stehenden Montierung mehr wie den Mond zu beobachten ist aber fraglich . Du musst Dir die Enblickpositionen am Okular vorstellen.
Für Deepskyfotos ist die Montierung meiner Meinung nach nicht geeignet, selbst wenn sie einen Kleinst APO tragen sollte.
Da wäre eine parallaktische Montierung wchtig:
Wenn es en kleiner APO mit 6 cm Öffnung sein soll, dann vielleicht ein kleiner FPL53/Lanthan APO mit 60 mm f/6:
https://www.teleskop-express.de/shop/product_info.php/info/p10097_TS-Optics-PhotoLine-60mm-f-6-FPL53-APO---2--R-P-Okularauszug.html
oder ein 72mm f/6 APO mit den selben Glassorten.
https://www.teleskop-express.de/shop/product_info.php/info/p8866_TS-Optics-Photoline-72mm-f-6-FPL53-Apo---2-5--Zahntrieb-Okularauszug.html
Persönlich würd ich eher auf mndestens 72 mm gehen, da damit visuell schon mehr geht.
Ich muss aber auch dazu sagen, dass ich bis jetzt noch ken Deepskyfotograph bin.
Mein Rat wäre diese Tischmontierung auf jeden Fall zurückzuschicken und mit weiteren Käufen seitens Eltern und Freundin zu warten, bis Leute Dich mit Deepskyerfahrung beraten haben.
Wenn schon vorher alles gekauft wird, wofür braucht man dann noch eine Beratung. ;)
Bei welchem Astroladen Du kaufst, ist mir persönlich wurst.
Servus,
Roland

Freund kleiner und klassischer Teleskope

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Maksu
Multiaccountler, gesperrt


37 Beiträge

Erstellt  am: 16.04.2019 :  18:51:36 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Zitat:
Original erstellt von: Niklo

Hallo Maksu,
am meisten stört mich die Montierung. Erstens braucht die Montierung einen stablen Tisch auf dem sie stehen kann und das Beobachten ist wahrschenlich unkommod.
Zweitens wirkt die Montierung sehr schwach und damit eher nicht fototauglich. Klar einen Mini APO mit 5 maxmal 6cm Öffnung und f/6 wird sie visuell noch tragen, ob es Spaß macht mit der auf einem Tisch stehenden Montierung mehr wie den Mond zu beobachten ist aber fraglich . Du musst Dir die Enblickpositionen am Okular vorstellen.
Für Deepskyfotos ist die Montierung meiner Meinung nach nicht geeignet, selbst wenn sie einen Kleinst APO tragen sollte.
Da wäre eine parallaktische Montierung wchtig:
Wenn es en kleiner APO mit 6 cm Öffnung sein soll, dann vielleicht ein kleiner FPL53/Lanthan APO mit 60 mm f/6:
https://www.teleskop-express.de/shop/product_info.php/info/p10097_TS-Optics-PhotoLine-60mm-f-6-FPL53-APO---2--R-P-Okularauszug.html
oder ein 72mm f/6 APO mit den selben Glassorten.
https://www.teleskop-express.de/shop/product_info.php/info/p8866_TS-Optics-Photoline-72mm-f-6-FPL53-Apo---2-5--Zahntrieb-Okularauszug.html
Persönlich würd ich eher auf mndestens 72 mm gehen, da damit visuell schon mehr geht.
Ich muss aber auch dazu sagen, dass ich bis jetzt noch ken Deepskyfotograph bin.
Mein Rat wäre diese Tischmontierung auf jeden Fall zurückzuschicken und mit weiteren Käufen seitens Eltern und Freundin zu warten, bis Leute Dich mit Deepskyerfahrung beraten haben.
Wenn schon vorher alles gekauft wird, wofür braucht man dann noch eine Beratung. ;)
Bei welchem Astroladen Du kaufst, ist mir persönlich wurst.
Servus,
Roland



Das Problem lässt sich doch leicht mit mehreren Barlow Linsen lösen + 120 Grad Okular, anstatt 4 gute Okulare zu kaufen die mehr oder weniger genauso viel kosten wie die Barlow Linsen und dabei ein kleineres Eigengesichtsfeld bieten.

Einen stabilen Tisch gibt es.
Unkomfortabel scheint es laut diverser Aussagen nicht zu sein, nur ungewohnt. Aber! man kann den Merlin problemlos mit Dreibeinstativ kaufen, da gibt es sogar ein passendes Exemplar von der gleichen Firma. Einfach mal Merlin Montierung mit Stativ googeln.
Siehe auch Youtube Videos, da haben die Leute Tuben drauf die wesentlich länger sind und ich denke auch um einiges schwerer als die angepeilten ungefähren 2 Kg. Einer hat z.B. einen sehr langen 90/900mm Refraktor drauf und das funktioniert problemlos und der wiegt ohne alles mindestens 3 Kg!

Warum meinst du die Montierung ist nicht für Astrofotos geeignet?
Goto-System ja
Anfahren nach Koordinaten ja
PC-Steuerbarkeit ja
Internetupdatefähig ja

Die beiden Teleskope finde ich sehr interessant, die 10mm mehr werden auch bestimmt mehr zeigen, aber die Frage ist doch ob man genug Schärfe und Kontrast/Farbvielfalt usw. sehen wird, besonders bei hohen Vergrößerungen.
Die zwei Teleskope für knapp 1500€, welche ich gefunden haben, sind fast 3x so teuer und da frage ich mich schon wo der Vorteil sein soll und vor allem ob der später sichtbar ist. Wenn die Fotos nachher 5% oder 10% besser aussehen, da macht der 3-fache Preis keinen Sinn. Außerdem haben diese auch 10-20mm weniger Öffnung und da macht es mich schon echt stutzig und neugierig wo das Preis/Leistungsverhältnis liegt.

Bei welchem Astroladen ist mir auch wurst, man kauft meistens das jeweilige Teil dort wo es am günstigsten ist.
Und manche Leute hier fühlen sich regelrecht verfolgt...wahrscheinlich zu lange allein draußen im dunkeln gewesen...aber selbstverständlich bin ich gerne bereit diese Angst zu lindern und auch Links der Teleskope von Teleskop-Express zu zeigen, falls diese zur Fragestellung passen. Natürlich nur bei einer entsprechenden Aufwandsentschädigung, da ich 2 Shops gleichzeitig absuchen müsste und somit doppelt so viel Zeit verbrauchen würde.
Da fällt mir gerade auf, hier wurden von so vielen Leuten so viele Links von Teleskop-Express gezeigt, dass ich froh bin, glaube der einzige zu sein, der etwas von Astroshop verlinkt hat.
Und da wären wir beim Thema, wer sich selbst verfolgt.

Aber zurück zum Hauptthema:
Hast du noch mehr von diesen leichten und guten Teleskopen, egal wie teuer, von Teleskop-Express?

Außerdem soll doch Deep Sky bei eigentlich 100mm Öffnung beginnen.
Bezieht sich diese Aussage nur auf visuelles sehen?
(Vergrößerungen).
Schließlich gibt es massig sehr gute APOs die nur 50-70mm haben und knapp 1500€ kosten.

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

rengel
Meister im Astrotreff

Deutschland
285 Beiträge

Erstellt  am: 16.04.2019 :  19:43:12 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo maksu
lese doch erst einmal ein bischen, so wie ich den Fall sehe und lese hast du keine Ahnung von der Materie. (ich will Briefmarken sammeln Frage was ist eine Briefmarke?)
Gruß Rolf

AZ EQ 6 GT
NEQ 6
Celestron NexGuide Stand Alone Autoguider
Astroprofessional APO ED 66
LUNT H-Alpha Sonnenteleskop Öffnung 60mm - Blockfilter B600
TS Photoline 80-mm-f/6-FPL-53-Triplet-SuperApo
TS ED 102mm f/7
Celestron C8 SC XLT - 203/2032-mm-Schmidt-Cassegrain
Lunt Kalzium-Ansatz für Refraktoren bis 600 mm Brennweite
Lunt Solar Systems 1,25"-Herschelprisma
Skyris 618 m, ASI 120mm, ASI 178mc, ASI 224mc, ASI 1600mm cool pro, Atik 428Exc

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

mbba
Senior im Astrotreff

Deutschland
171 Beiträge

Erstellt  am: 16.04.2019 :  20:24:58 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Rolf,

Zitat:
Original erstellt von: rengel

Hallo maksu
lese doch erst einmal ein bischen, so wie ich den Fall sehe und lese hast du keine Ahnung von der Materie. (ich will Briefmarken sammeln Frage was ist eine Briefmarke?)
Gruß Rolf



Dein Wort in Gottes Gehörgang.
Eine gewisse Beratungsresistenz ist vorhanden.

Gruß und CS
Mathias

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

stefan-h
Altmeister im Astrotreff


16736 Beiträge

Erstellt  am: 16.04.2019 :  20:58:34 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Zitat:
Das Problem lässt sich doch leicht mit mehreren Barlow Linsen lösen + 120 Grad Okular, anstatt 4 gute Okulare zu kaufen
siehe meine vorherige Antwort- damit fehlen die nötigen langen Okularbrennweiten
Zitat:
Warum meinst du die Montierung ist nicht für Astrofotos geeignet?
Die dazu wirklich nötige Anforderung lautet- stabil und ausreichend tragfähig , gleichmäßiger Lauf, Guidingfähig
Zitat:
Goto-System ja Anfahren nach Koordinaten ja PC-Steuerbarkeit ja Internetupdatefähig ja
Dafür gilt- nicht nötig, geht auch ohne, nur nett zu haben
Zitat:
Die zwei Teleskope für knapp 1500€, welche ich gefunden haben, sind fast 3x so teuer und da frage ich mich schon wo der Vorteil sein soll und vor allem ob der später sichtbar ist. Wenn die Fotos nachher 5% oder 10% besser aussehen, da macht der 3-fache Preis keinen Sinn. Außerdem haben diese auch 10-20mm weniger Öffnung und da macht es mich schon echt stutzig und neugierig wo das Preis/Leistungsverhältnis liegt.
Bessere Optik, bessere justierbare/justierstabile Linsenfassung, besserer Okularauszug, geebnetes Bild dank integriertem Flattener....
Zitat:
Schließlich gibt es massig sehr gute APOs die nur 50-70mm haben und knapp 1500€ kosten.
Nur 1500€? Mein FSQ hat 85mm und kostet ca. 3300€
Zitat:
Und manche Leute hier fühlen sich regelrecht verfolgt...wahrscheinlich zu lange allein draußen im dunkeln gewesen...aber selbstverständlich bin ich gerne bereit diese Angst zu lindern und auch Links der Teleskope von Teleskop-Express zu zeigen, falls diese zur Fragestellung passen. Natürlich nur bei einer entsprechenden Aufwandsentschädigung, da ich 2 Shops gleichzeitig absuchen müsste und somit doppelt so viel Zeit verbrauchen würde
Hier wird kopstenlos beraten, manchmal leider auch umsonst. Stellt man eine gewisse Ignoranz fest, das jemand gesetzte Links oder Antworten nicht liest (oder nicht versteht, was dort zu lesen ist) dann wird die Motivation zu weiteren Antworten auf immer gleiche mehr oder weniger sinnvolle Frage sehr schnell sehr klein

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

mbba
Senior im Astrotreff

Deutschland
171 Beiträge

Erstellt  am: 16.04.2019 :  21:05:20 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Da es eine azimutale Montierung ist, kommt noch folgendes dazu:

"Bei Belichtungszeiten von mehr als etwa fünf Minuten macht sich die Bildfeldrotation störend bemerkbar. Das ist ein Effekt, der sich bei langen Belichtungszeiten in einer Drehung des Bildes um den Mittelpunkt des Bildfeldes äussert, eine Sternfeldaufnahme sieht dann wie eine Polstrichspur-Aufnahme aus. Den gleichen Effekt nimmt man bei der Mondbeobachtung mit dem bloßen Auge wahr: Nach dem Mondaufgang erscheint er nach links gekippt, nahe der Kulmination steht er nahezu aufrecht, kurz vor Monduntergang erscheint er nach rechts gekippt. Für hochwertige Teleskope gibt es sog. Bildfeldrotatoren, die diesen Effekt ausgleichen."

Gruß und CS
Mathias

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Tilluas
Senior im Astrotreff


117 Beiträge

Erstellt  am: 16.04.2019 :  21:18:22 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Na dann möchte ich für meinen Irrtum um Entschuldigung bitten.

Für deinen bekannten suchst Du ein Teleskop und eine Kamera. Budget für beides: max. 1500 Euro

Dein Bekannter hat von Eltern und Freundin 1 Mini-Tischstativ für 300 Eur erhalten und ein 1300 Eur Okular. Und das Teleskop? Ging das aus Versehen vergessen? Oder war kein Budget mehr da? Und dann spielt der Preis keine Rolle mehr?

Vielleicht noch dazu, weshalb ich Deinen Beitrag befremdend gefunden habe:
Am selben Tag fragst Du nach einer Kamera für ein Setup Eq5 mit einem 180/2700 Mak und etwas später machst Du einen Beitrag für einen 200/4000 Carbon Mak und ann etwas später fragst Du obige Anfrage für deinen Bekannten für ein Teleskop mit Kamera für 1500Eur für die Tischmontierung.

Alexander

--
12" Galaxy Dobson

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite
Seite: von 2 Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
Vorherige Seite
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2019 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.43 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?