Statistik
Besucher jetzt online : 190
Benutzer registriert : 21911
Gesamtanzahl Postings : 1079523
Die Bresser Astronews ...
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie – die Technik (Geräte und Zubehör)
 Technikforum mobile Optiken (Ferngläser, Spektive)
 Das "Zeiss des kleinen Mannes"?
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Vorherige Seite | Nächste Seite
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema
Seite: von 6

AS-Fan
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
3407 Beiträge

Erstellt  am: 24.04.2019 :  20:13:36 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Klara,
1,4 Kilo machen dem Koloß von Rostock nix aus
Ein ganz anderer Punkt wurde hier noch gar nicht angesprochen und zwar das räumliche Sehen. Mit einem Porroglas und damit weiter auseinanderliegenden Objektiven sieht man beeindruckend räumlich, bei nicht zu weit entfernten Objekten. Beispiel: Laub, Zweige, Vögel in Bäumen! Das möchte ich bei keinem Glasvermissen!
Astronomisch ist das natürlich irrelevant, auch bei größeren terrestrischen Distanzen.

Viele Grüße
Armin

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Klara66
Mitglied im Astrotreff


44 Beiträge

Erstellt  am: 25.04.2019 :  07:37:53 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hey Armin,

finde ich echt gut, dass der Koloss von Rhodos als eines der antiken 7 Weltwunder in Rostock wiederaufgebaut wurde. Bei der Frauenkirche in Dresden klappte das ja auch. ;-)
https://de.wikipedia.org/wiki/Koloss_von_Rhodos
Vor allem humorvolle, selbstironische Menschen finde ich gut!

Na dann zu den Porro-Fanboys und -girls:
Bin Letzteres, also erzähle doch mal noch von deinem individuellen 3D-Seheindruck mit deinem Fujinon 10x50. Welche geschätzte Beobachtungsentfernung mit räumlichen Seheindruck? Derzeit habe ich kein Porro mehr, nach (schlechter?) Erinnerung war das nur im Nahbereich bis etwa 100 Meter. Vergleiche mit Dachkanten diesbezüglich habe ich nicht durchgeführt.

Porros liegen schon wegen ihrer Bauform gut in der Hand, Knickbrücken von Dachkanten muss ich wegen meines geringen Augenabstandes fast voll zusammendrücken und dann wird es mit den Fingern blöd, kleine Porros sind für mich angenehmer. Die Belederung von alten Porros fasst sich gut an, ja sogar Raulack (wurde für einige sowjetische Gläser eingesetzt). Besser als 2 Fahrradschläuche.

Mein Traum ist ja noch ein Nikon EII 8x30 (600 Euro, leider nicht wasserdicht) mit moderner Vergütung, ein Swarowski Habicht ist mir dann doch zu teuer. Von alten 8x30ern mit veralteter (Einfach-) Vergütung lasse ich die Finger (zu dunkel/kontrastarm schon an trüben Tagen, siehe Eingangsbeitrag des Threads).

Unpraktisch bei alten, nichtwasserdichten Porros finde ich die notwendige Mitnahme eines wasserdichten Hartköchers mit Samt-Auskleidung (rot ist offenbar ganz wichtig ;-) bei Regenwahrscheinlichkeit. Könnte man durch eine Plastiktüte ersetzen, dagegen sprechen die entweder fehlenden oder viel zu locker sitzenden Plastik-Schutzkappen für die Linsen. Für die Okulare gibt es noch moderne Doppel-Schutzkappen aus Gummi (10 Euro), Objektivdurchmesser waren wohl zu unterschiedlich als dass sich eine Herstellung lohnt. Außer vielleicht für immer noch beliebte alte Zeiss-Gläser.

Die modernen, oft nicht wasserdichten Tragetaschen aus Plastik zerkratzen beim Gehen durch Reibung Vergütung, Lack und Plastikteile nicht gummierter Porros. Eigene schmerzhafte Erfahrung. Mit wenigstens spritzwassergeschützten, gummierten Gläsern und mittlerweile halbwegs vernünftigen Schutzkappen am Glas bzw Tragegurt befestigt, hat sich schon viel verbessert, Tragetasche nur für Transport (wenn überhaupt) und evtl. bei Sturzgefahr (Bergwanderungen) notwendig. Aus dem Rucksack puhlen ist auch Fummelei, die man nicht ständig macht. Dann eher ein kompaktes "Taschenglas".

Sag mal, nutzt du für das schwere Fuji einen Kreuztragegurt? Ich bin "Linksträger"(in) - hoffentlich ergibt das "Unwort" nicht wieder einen humorlosen Anschiss - habe Ebay stundenlang durchwühlt, um einen hochwertigen Tragegurt zu finden, der mindestens 140 cm lang ist, um das Glas in der Nierengegend tragen zu können. Kriegt man auch so schnell vor die Augen und diese Trageweise ist für mich beim Wandern angenehmer.

Neugierige Frage an alle: Bei gemeinsamen Ausflügen - lassen die Frauen euch mit Kreuztragegurt herumlaufen?

Bis bald.
Edit: Schlechtschreibung verbessert



Bearbeitet von: Klara66 am: 25.04.2019 08:19:05 Uhr
Zum Anfang der Seite

AS-Fan
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
3407 Beiträge

Erstellt  am: 25.04.2019 :  08:09:14 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Klara,
der räumliche Eindruck verflacht schon so ab 100 Metern. Bis 300 m erkenne ich noch Bodenwellen. Grade die wallende Bewegung eines Kornfeldes macht sich sehr schön. Am beeindruckendsten ist es natürlich in Bäumen und Entfernungen um 15-50 m.
Wenn die Wasserdichtigkeit nicht sooo wichtig ist, dann ist ein guterhaltenes Zeissglas Dekarem/Jenoptem 10x50 oder das kleinere 8x30, eine gute und preiswerte Wahl.
Ich hatte vor einiger Zeit mal den Vergleich gemacht.
Siehe hier.

http://www.astrotreff.de/topic.asp?ARCHIVE=true&TOPIC_ID=183171

Mein Fuji hat original einen recht breiten Gurt im Bereic, der am Körper anliegt, so daß es nicht am Hals scheuert.

Viele Grüße
Armin

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Klara66
Mitglied im Astrotreff


44 Beiträge

Erstellt  am: 25.04.2019 :  21:14:31 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hey Armin, interessant dass wir etwa die gleiche Einschätzung des räumlichen Sehens mit völlig unterschiedlichen Porros haben. Bäume und deren Äste hatte ich zur 3D-Abschätzung auch beobachtet, wogende Kornfelder gab es seit meinem Wiedereinstieg in Fernoptik nicht. Werde ich mir vormerken, nebst „Extremtest“ Bodenwellen. Lehrreich, was virtuelle Gespräche so bringen!

Zu Dekarem/Jenoptem: Leider habe ich mein Jenoptem 10x50W vor Kenntnis des Astroforums verkauft, war meist im Schrank, da mir zu groß und schwer als Tagglas. Nun könnte ich mich in den A. beißen, warte auf laue Sommernächte (trotz schlechtem „Seeing“) und will im Liegestuhl mit dem Minox Sterne und Mondabschattung (Krater vor der Abschattung, also keinen Vollmond) beobachten. Das besterhaltene 10x50er Jenoptem hat sinnigerweise ein Mann wohnhaft bei Waren/Müritz gekauft. Wahrscheinlich ein Vogel-/Naturfreund mit kurzem (Flachland-) Transport zum angrenzenden Naturpark und kräftiger als ich. (War mal im Urlaub in Waren und Umgebung/Naturpark. Beim Pilzesuchen auch verlaufen.)

Ein 8x30er Deltintrem/Jenoptem werde ich wegen unklarem Zustand bei Gebrauchtkauf wahrscheinlich nicht erwerben, Kostenschätzung 150 Euro für das Glas + 200 Euro Instandsetzung (Reinigung und Justierung). Und dann habe ich immer noch dunkle, veraltete Vergütung und hohe Gegenlichtempfindlichkeit. Trotz multicoated bei Jenoptems und Deltintrems kurz vor den Jenoptems gebaut.

Bei Warten auf laue Sommernächte im Liegestuhl mit klarem Himmel und schlechtem Seeing für ein „Weiß-noch-nicht-Hobby“ tue ich mir kein schweres Glas mit Stativpflicht an, erst mal mit Minox 8x43 schauen. Konnte noch nicht mal dessen Abbildung nadelspitzer (?) Sterne prüfen, bin schon so gespannt. Habe heute erfolglos in der Verwandtschaft wegen evtl. vorhandener Kugellager-Kugeln für künstliche Sterne im Sonnenschein rumtelefoniert. 1 bis 3 cm Dmr. angefragt. Keine Ahnung, ob so richtig, ich lerne auch aus Fehlschlägen. Merkt man sich wohl besser. ;-)

Ich warte nun ständig und ungeduldig auf klare Nächte und Nachbarn, die leuchtende Gartenkugeln und LED-Haus-Außenbeleuchtung abschalten. „Hier wersde noch bleede mit den Neimodschgeeden!“ Dafür kann ich wenigstens tagsüber Ferngläser mit Fichtenzapfen testen. Hat auch nicht jeder vor dem Fenster, Dankbarkeit angebracht. ;-)

Gute Nacht für Armin und alle „neigierdschen“ Mitleser!
Und jetzt habe ich einen Link von Armin zu einen interessanten Thread teils mit mir bekannten Porros ... laaangsam und mit Genuss am WE. Danke!



Bearbeitet von: Klara66 am: 25.04.2019 21:36:24 Uhr
Zum Anfang der Seite

AS-Fan
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
3407 Beiträge

Erstellt  am: 25.04.2019 :  22:01:54 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Nu mei gudschde Klaranette
demnächst ist ja das Teleskoptreffen ITV in Gedern. Da macht die Firma Intercon Spacetec seit vielen Jahren eine Art Fernglassession mit jeder Menge davon. Außerdem sind da auch so viele Fernglasbesitzer. Das wäre was für dich zum Ausprobieren! Ob ich es dieses Jahr dahin schaffe, ist noch ungewiß. Aber für dich ist der Weg nach Hessen bestimmt kürzer.
So dann schlaf gut und binoptische Grüße von der Küste

Bearbeitet von: AS-Fan am: 25.04.2019 22:03:33 Uhr
Zum Anfang der Seite

Klara66
Mitglied im Astrotreff


44 Beiträge

Erstellt  am: 26.04.2019 :  08:06:34 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Asso nee Armin, an fremden Dialeggdn muss e Fischgobb dann doch noch bissl arbeedn. Gedern bei Frankfurt a. M. ist schon ein gutes Stück Fahrt, wenn Frau eigentlich gar keine Probleme hat - außer selbstgeschaffene bzw. Träume von mehreren Spezial-Gläsern. Und da weiß ich (aus momentaner, leicht änderbarer Sicht) ziemlich genau, was ich will: Nikon EII 8x30 und praxisnäher ein Zeiss Victory Compact 8x25. Für intendierte Naturbeobachtung letzteres - außer Astronächte mit Lichtverschmutzung durch Gimmicks der Nachbarn werden doch mein Hobby, wahrscheinlich 8x30 im Liegestuhl mit Armlehnen (und Kissen) ratsam: Mich interessiert mehr die Schönheit der Sternformationen, die Unendlichkeit von Raum und Zeit, weniger das letzte Detail im Deep Sky. Jedenfalls aus heutiger/theoretischer Sichtweise, Sternensicht ist wohl am WE wieder nicht vorhanden. Na ja, und wenn der Koloss von Rostock 1,4 kg Fujinon-Glas auf dem Rad mitnimmt, wende ich mich vor dem nächsten Ostseeurlaub an dich - mit der unablehnbaren SuggestivInnen-/ErpresserInnenfrage, ob du noch paar Kilo Frau auf dem Gepäckträger mitnimmst: Ein wahrer Koloss und nordischer Held (Wikinger, Nordmann?) kann ja nicht ablehnen, notfalls musst du vor meinem Ostseeurlaub einen stabilen Fahrradanhänger besorgen. Ich bin aber anspruchsvoll bezüglich Kurvenlage, hochwertiger Feder-Dämpfer-Systeme, Aussicht, Sonnen- und Regenschutz. Wenn du nett bist und mich nicht durch jedes Schlagloch und jede Wasserstelle kutschierst, kriegst du vielleicht - aber nur kurzzeitig - dein eigenes Fujinon-Porro vor die Augen gehalten. Wird dir atemlos nur wenig nutzen. Weißt schon, dass Gastfreundschaft vor Eigeninteresse kommt? ;-)
So genug beim Antworten gelacht, schönes WE für dich und für alle hoffentlich schmunzelnden Mitleser! Klara

Ergänzung für Mitleser:
"Neimodschgeedn" sind keine Beleidigung für Nachbarn, sondern ist eine Kritik an derzeit üblichen, lichtverschmutzenden Gimmicks wie recht sinnlosen LED-Haus-und-Garten-Nachtbeleuchtungen, also "Neumodigkeiten", die am Ende auch mittlerweile weniger gewordene Insekten stören, zumindest irritieren.



Bearbeitet von: Klara66 am: 26.04.2019 09:06:52 Uhr
Zum Anfang der Seite

AS-Fan
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
3407 Beiträge

Erstellt  am: 26.04.2019 :  09:02:20 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
...klar nehm ich dich auf dem Fahrrad mit!
Übrigens hab ich hier ne befreundete Elektromotorenfirma. Die haben häufig auch alte Kugellager bzw. einzelne Kugeln. Da frag ich nächste Woche mal nach.
Sonst geh mal zur Autowerkstatt deines Vertrauens und vielleicht können die Dir helfen.

Sonnige Grüße vom Fischkopp

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Klara66
Mitglied im Astrotreff


44 Beiträge

Erstellt  am: 26.04.2019 :  09:21:07 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
"Fischkopp" ist zu HAARRRTTT, schrammt schon an Beleidigung, "Fischgobb" klingt und ist, weich, fast zärtlich. Außer wenn du so riechst. ;-)
(Ich hab vor Lachen schon Tränen in den Augen, der Fahhradanhänger mit vorgespanntem Armin erinnert mich an Kremserfahrten mit vorgespannten, ab und an pupsenden Pferden ... )

Nächste Woche ist Radwechsel angesagt, wenn es mit Kugelei in der KFZ-Werkstatt nicht klappt, kriegst du meine Anschrift und Porto für glänzende Gugellager-Gugeln zum Desdn günsdlischr Schderne. Schleichwerbung für Google war unbeabsichtigt. Und bitte keine Revanche (oder Retourkutsche, hihi) mit Plattdeutsch, da bin ich schachmatt.

Unseren Hackstock als Unterlage für den künstlichen Stern muss ich wohl umräumen, tragen kann ich ihn nicht - aber rollen. Oder mal einen Teller verkehrt herum mit Kugel darauf im Gras des Gartens missbrauchen? Experimente, deren Fehlschläge und Verbesserungen sind lehrreich, des Merkens merkwürdig.

Genug gelacht, Du hast meinen Tag und das WE belustigt, jetzt muss ich bissel arbeiten. Und will auch das Forenniveau nicht signifikant senken.

Kompliment für dich Armin - als offensichtlich humorvoller Mann! Ich weiß schon, mit wem ich Spaß UND Erkenntnisse habe - und mit wem besser nicht. ;-) Lache bitte auch viel - über andere, über mich und dich selber! Ist gesund und macht Menschen sympathischer als Wichtigtuer/Blockwarte. ;-) Klara.

Bearbeitet von: Klara66 am: 26.04.2019 10:07:06 Uhr
Zum Anfang der Seite

Klara66
Mitglied im Astrotreff


44 Beiträge

Erstellt  am: 26.04.2019 :  10:52:34 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
An Vertigo/Andreas:

Du könntest dir bitte überlegen und recherchieren, inwiefern viele Einzelpersonen, aber Hauptdarsteller (Stichwort Protagonisten) der Weltgeschichte einen von ihnen unbeabsichtigten, unvorhersehbaren (weil nur zeitlich sehr beschränkte Voraussicht möglich ist) aber offenbaren Einfluss auf spätere Weltgeschichte nahmen. Kannst bei RamsesII, Julius Cäsar, Peter dem Großen, dem Alten Fritz, Napoleon und Bismarck beginnen. ;-)

Es könnte durchaus sein, dass nach Luther und Reformation ein deutscher Nationalstaat durch den Kampf protestantischer Fürsten gegen katholischen Kaiser unter Zhilfenahme von Glaubensdifferenzen verzögert wurde. Ging ja nur um das Auspressen der Bauern, "Leibeigenen" und Untertanen. Es könnte durchaus sein, dass Luther als Chauvinist, Antisemit, Bauernfeind (da sind wir uns doch einig) durch die erst viel später erfolgte Etablierung einer zweiten, reformierten "Kirche" (Protestanten) duch lokale Fürsten (gegen katholisches Pabst- und Kaisertum, leider auch gegen Nationalstaat) unbeabsichtigt (wollte ja nur Glaube im Kontext seiner Lebensumstände und der fürstlichen Kleinstaaterei seiner Zeit reformieren) UNBEWUSST und UNBEABSICHTIGT handelte. Der 30-jährige Krieg ist unbeabsichtigete aber logische Folge von Luthers Reformationsbestrebungen und deren politischer Ausnutzung durch feudalistische Reichsfürsten..

Was viele gar nicht wissen - der Umgang mit anderen Reformatoren, mit Wiedertäufern:
http://wiki.muenster.org/index.php/Wiedert%C3%A4ufer-K%C3%A4fige
Und hier wirds haarig für Protestanten und deren Glaubensbekenntnisse bzw. für Luther und Melanchton:
https://de.wikipedia.org/wiki/T%C3%A4ufer#Ausma%C3%9F_der_Verfolgung
https://de.wikipedia.org/wiki/Confessio_Augustana
Katholiken mit Hexenverfolgung und Ketzerverbrennungen waren nicht besser, Glaube ist nun mal kein Ersatz für Wissen. Ich bin deshalb Humanistin, Analytikerin, Barbarin ohne Bart also Heidin (besser Agnostikerin).
Zionismus und Expansionspolitik des Staates Israel wird m. E. medial zu viel toleriert, aufgrund deutscher Geschichte darf man ja nichts Falsches sagen, steht in STGB-Gummiparagraphen zu Volksverhetzung und Landfriedensbruch - trotz Meinungsfreiheit im GG. ICH jedoch habe mit Fehlern meiner Vorfahren genau NULL zu schaffen, genau NULL Verantwortung dafür! Und kenne weidlich genutzte DDR-STGB-Gummi-Paragraphen. Kommunisten selbst mit KZ-Historie wurden ja nach 1945 in der BRD eingesperrt, eine DKP ist immer noch verboten, für ein mehrfach versuchtes NPD-Verbot war man mehrfach bzw. einfach nur zu blöde: https://de.wikipedia.org/wiki/NPD-Verbotsverfahren_(2013%E2%80%932017)


Ich hole nun mal Extrembeispiele aus der Mottenkiste: H****r hat wegen seiner Kriegsabsichten die Forschung von Wernher von Braun, also Raketenwissenschaft und damit am Ende auch Sputniks und Mondlandung mit frühen "Fördermitteln" versehen. Russen und Amis haben sich Wissenschaftler, Blaupausen und auffindabre Raketen "eingesackt" und weiterentwickelt.
https://de.wikipedia.org/wiki/Wernher_von_Braun
Die BRD stellt Spionage-U-Boote her und verkauft diese als weltweit drittgrößter Rüstungsexporteur. Nebst offenbar "guten" Panzern. Dafür eben Flüchtlinge aus entsprechenden Exportländern bzw. deren Kriegsgegnern und aus direkten "Beteiligungen": Äh, welchen Sinn hat der Afghanistan-Einsatz mit "kriegsähnlichem Zustand" zur Vermeidung von Komplikationen mit dem GG (bzw. inflationären Änderungen des GGs) nach Jahrzehnten des Nichtsieges? Im "wahren" Krieg dürften z. B. keine Wahlen stattfinden, na ja und Kriegsrecht gefällt wohl nicht allen Demokraten. Drohneneinsätze betreffen nur Terroristen und Kollaterlaschäden als moderner Euphemismus.

Jetzt kann man über den Einfluss von H****r (und Luther und Israel) auf die Weltgeschichte diskutieren. Das ist in Deutschlands Medien noch unmöglich, da H****r auch als prominentes Bauernopfer für Mitläufer und zeitgenössische Wähler und nach 1945 für immer noch beamtete Nazi-Richter, Mitarbeiter in Organisation Gehlen und im diplomatischen Dienst verwendet wird. H****r ist in manchen Sendern der meistbeschäftigte "Schauspieler". Alle anderen waren ja die Guten, wussten von nichts oder hatten "Befehlsnotstand", Alte können sich also entspannt zurücklehnen.
Fritz Bauer gab seine Ermittlungen bezüglich Eichmann wegen eigener Beamtenschaft lieber an den Mossad: https://de.wikipedia.org/wiki/Fritz_Bauer
Nazirichter: https://de.wikipedia.org/wiki/Unges%C3%BChnte_Nazijustiz
"Wer nur Ratten zur Verfügung hat, muss eben diese arbeiten lassen." Sinngemäß Adenauer. Oder auch absichtlich dämliche politische Argumentation, die DDR hat sofort Neulehrer ausgebildet. (Auch paar fahnengewendete Nazis, statistisch/zahlenmäßig offenbar weit weniger.) Die 68er Studentenproteste hatten ihren guten Grund ...
https://de.wikipedia.org/wiki/Deutsche_Notstandsgesetze

Heute hört man nur von Kindern (Greta Thunberg), alle anderen haben resigniert oder ignorieren im eigenen Saft/Sippe/Auto/Haus/Garten/Karriere/Hobby/Teleskop.

Vielleicht lernen wenigstens Kinder mit Hilfe ihrer Eltern, sich an sinnvoller Politik (also für die Mehrheit der Bevölkerung anstelle Lobbyisten in der Überzahl gegenüber angeblich "gewählter Abgeordneten") zu beteiligen. Könnten Erwachsene einsehen. Stammtische und Engstirnige natürlich nie. Analogie zu 1968, Springer-Presse und Alfred Tetzlaff beabsichtigt. ;-)

Zusammenfassung: Protagonisten der Weltgeschichte haben durch und mit der Vielzahl von Mitläufern unbeabsichtigten und durch ihre begrenzte Voraussicht von ihnen unabsehbaren Einfluss auf die Geschichte. Viele Erkenntnisse werden durch spätere Generationen und oft in egoistischem Interesse mächtiger Schichten zum Machterhalt/Machterweiterung missbraucht. Wir können froh sein, dass Deutschland keine Atombomben abgekriegt hat, unsere Städte und deren Einwohner waren genug zerstört, der Krieg war glücklicherweise kurz vor Inbetriebnahme der Atombomben vorbei. Hiroshima und Nagasaki könnten auch Berlin und Dresden sein. Echt blöd, dass man der AFD das Feld dafür überlassen hat. Schämenswert, Beate Zschäpe zu verurteilen, OBwohl sie nachweislich nicht AN TATORTEN war. Mir persönlich geht es nur UM dEMOKRATIE UND vÖLKERRECHT (ECHT PUTZIGE äNBDERUNGEN MITTELS fORENSOFTWARE)


nEUERDIMGS WERDEN SELBST zEUGEN UND zWIBELFREUNDE VERURTEILT, hAUSDURCHSUCHUNGEN ERLAUBT:
https://www.golem.de/news/zwiebelfreunde-polizei-durchsucht-raeume-von-tor-aktivisten-1807-135310.html

gERADE GIBT ES GEWISSE eINSCHRÄNKUNGEN,LEICHT AN bUCHSTABEN EABSEHBAR!
tSCHÜSS UND dANKE FÜR vERFASSUNGS- UND gg-fEINDLICHLKEIT! aUF DIESBEZÜGLICHE kORREWKUREN HABE ICH KEINEN bOCK! zIEL ERRICHT! ODER AUCH NICHT, ES LESEN VIELE lEUTE MIT!
https://de.wikipedia.org/wiki/Tor_(Netzwerk)
(Habe ich bislang gar nicht benutzt.)

Danke für Demokratie und Meinungsfreiheit! So einfach funktioniert dämliche Zensur dann doch nicht, es gibt viele, viele und noch viel mehr Foren nebst Verschlüsselung in ganz vielen Ausländern! ;-)

---------------------------------------------------------------
Ein angeblich professioneller Astrotreff könnte sich auch mal um Transportverschlüsselung (HTTPS, "S" steht für SECURITY bzw. Transportverschlüsselung) bekümmern. Oder auch nicht.
---------------------------------------------------------------

Edit: Hiermit eigenen Beitrag der Foren-Administration bezüglich HTTPS (Transportverschlüsselung + wann endlich entsprechende Zertifikate dafür)? "gemeldet/angezeigt". Nun sind Leute mit Argumenten bezüglich kostemlosen Hausrecht leicht falsifizierbar. Weil diese wohl auch keine Überwachungswanzen im Flur bzw. von GästInnen haben wollen. ;-)



Bearbeitet von: Klara66 am: 26.04.2019 13:00:37 Uhr
Zum Anfang der Seite

vertigo
Altmeister im Astrotreff


2889 Beiträge

Erstellt  am: 26.04.2019 :  16:26:36 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Klara, Klara, ich mache mir zunehmend Sorgen um dich!
Zitat:
Original erstellt von: Klara66

Du könntest dir bitte überlegen

Nach dem kuscheligen Tête-à-Tête mit Armin scheint dir wieder das "Fell" zu jucken, nur, über dieses Stöckchen würde ich Angesichts deines Gesundheitszustandes ungern springen, zumal ich kein weiteres "Öl" in deine geistigen Amokläufe giessen möchte!
Zitat:
Original erstellt von: Klara66

Ende der Vorstellung, keine weiteren Antworten.

Zitat:
Original erstellt von: vertigo

Die Hoffnung stirbt zuletzt...

Gestorben...außerdem ist mir inkonsequentes Verhalten ein Gräul, besonders wenn es Tage später mit einem "Nachtreten" verbunden ist und somit jede Souveränität vermissen läßt!
Zitat:
Original erstellt von: Klara66

Klara - mein Name ist Programm. ;-)

Leider hast du nur das eine Programm, ein bisschen Abwechselung aus deinem Kopfkino wäre sicher begrüßenswert...Klara suche dir jemand anderen um deine Neurosen auszuleben, meine Schuhe sind mindestens zwei Nummern zu groß für dich.

Andreas

Bearbeitet von: vertigo am: 26.04.2019 16:32:03 Uhr
Zum Anfang der Seite

HaHo
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1840 Beiträge

Erstellt  am: 26.04.2019 :  18:17:33 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Bitte Thema nach "Kultiges" oder "Seltsames und Kurioses" (je nach Diagnose des Nervenarztes) verschieben.

Gruß
Hans


Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

niki
Meister im Astrotreff

Austria
291 Beiträge

Erstellt  am: 26.04.2019 :  18:25:08 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
"Klara suche dir jemand anderen um deine Neurosen auszuleben, meine Schuhe sind mindestens zwei Nummern zu groß für dich."

Ohne vertigo wäre dieses Forum manchmal erträglicher...


lg
Niki

Das Seeing ist wichtiger als das Teleskop.

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

HaHo
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1840 Beiträge

Erstellt  am: 26.04.2019 :  19:19:11 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Zitat:
Ohne vertigo wäre dieses Forum manchmal erträglicher...

Nö, dann wäre dieses Forum nur noch bierernst oder whiske(y)trocken.

Gruß
Hans


Bearbeitet von: HaHo am: 26.04.2019 19:20:10 Uhr
Zum Anfang der Seite

niki
Meister im Astrotreff

Austria
291 Beiträge

Erstellt  am: 26.04.2019 :  19:46:34 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Dass dieses Forum ohne ihn nur noch bierernst wäre ist natürlich Unsinn.
Es wäre aber ganz sicher freundlicher und weniger überheblich im Ton.

Natürlich sind seine Schuhe auch für mich mindestens zwei Nummern zu groß.
Aber das ändert sich eines Tages, weil die Natur lässt auch die Wichtigtuer irgendwann mal beiseite treten...

lg
Niki

Das Seeing ist wichtiger als das Teleskop.

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

vertigo
Altmeister im Astrotreff


2889 Beiträge

Erstellt  am: 26.04.2019 :  21:14:49 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Zitat:
Original erstellt von: niki


Es wäre aber ganz sicher freundlicher und weniger überheblich im Ton.

Zitat:
Original erstellt von: Klara66

Diese dämliche, offenbar intolerante Nicht-Antwort (weil ohne jedwedes Argument, Begründung, Quelle, als Ziel "Allerwerstester" (respektive Arschloch) genannt) hättest du dir besser verkneifen oder diese dämliche Antwort in den eigenen "Allerwertesten" schieben können.lies deinen eigenen geschriebenen Scheiß gefälligst nochmals


Zitat:
Original erstellt von: niki

Aber das ändert sich eines Tages, weil die Natur lässt auch die Wichtigtuer irgendwann mal beiseite treten...

Tja, bis dahin bleibst du aber einer der zwei Zwerge von Schneewittchen...

Andreas

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite
Seite: von 6 Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
Vorherige Seite | Nächste Seite
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2019 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.43 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?