Statistik
Besucher jetzt online : 103
Benutzer registriert : 21825
Gesamtanzahl Postings : 1075938
Der Astronomie-Chat ... Live Diskutieren, Fragen stellen, Kontakte knüpfen ... Jederzeit mit anderen Sternfreunden in Echtzeit plaudern ...
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie - die Beobachtungen, Bilder, Ereignisse
 Bilderforum interstellare Objekte (Deepsky)
 M64 Gemeinschaftsbelichtung ?
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Vorherige Seite | Nächste Seite
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema
Seite: von 17

30sec
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
2313 Beiträge

Erstellt  am: 06.05.2019 :  22:35:33 Uhr  Profil anzeigen  Besuche 30sec's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo Günter,
ja, da muss ich jetzt natürlich drauf Antworten ;-).
Deine Begeisterung kommt rüber und, ja, deine "Vision" ist großartig. Wir haben sowieso zu wenig Visionen, im "richtigen Leben", eingeengt von Zwängen und getrieben von Effizienzdruck.
Es gibt aber schon viele Astrokooperationen von befreundeten Amateuren, ich selber habe da auch schon Erfahrungen. Das Neue an dem Projekt hier ist die Tatsache, dass wir uns nicht kennen, kaum Vorgaben haben und sehr verschiedene Geräte nutzen. "Fachleute" haben mir gesagt, dass man 2 Bilder nicht sinnvoll kombinieren kann, wenn die Qualität zu unterschiedlich ist. Mein "doch das geht" ist eine visuelle Aufgabe und eine Herausforderung, keine technische, und hier entscheidet sich unser "Erfolg".
Die Grenzen eines solchen Projektes, und erst recht bei dem das du beschreibst, liegen in der Organisation, einer sinnvollen Bildbearbeitung, aber ganz besonders in der Psyche der Menschen. Es ist einfach nicht jedermanns Sache nur 1% zu einem Bild beigetragen zu haben. Es ist vielleicht wie im Fußpilz, was hat ein Spieler davon, wenn er in einem Erstliga Verein trainiert aber immer auf der Bank sitzt? Wenn es nicht um Prestige oder Geld geht, dann doch lieber eine Liga drunter und da ist man dann auch auf dem Feld und kann was bewegen. Ich verstehe das sehr gut.
Noch haben wir aber überhaupt kein Bild, und wenn das etwas wird, dann kann man über nächste Schritte nachdenken. Wie gesagt, das ist ein Experiment, und wir wissen nicht, was am Ende dabei heraus kommt, Visionen dürfen, ja sollen wir dabei haben.
Das war das Wort zum Montag ;-)
Viele Grüße,
ralf

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

hobbyknipser
Meister im Astrotreff

Deutschland
964 Beiträge

Erstellt  am: 07.05.2019 :  20:06:08 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo, Kollegen,

ich habe den Kollegen Karl-Heinz, der nicht in Astrotreff registriert ist, aber bei unserem Projekt mithelfen möchte:
Er hat 92x30 sec mit einem Achromat FH 150/900 und einer Canon 760 belichtet. Trägt das folgende "Vorschaubild" (ist noch das Gesamtbild!) irgendwie zu der Tiefe unseres Endergebnisses bei?...und können wir das Bild eines Achromaten verwenden?
Falls ja, dann würde ich Piotr den wichtigen Teilbereich zumailen...



viele Grüße und cs
Andreas

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

30sec
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
2313 Beiträge

Erstellt  am: 08.05.2019 :  00:39:38 Uhr  Profil anzeigen  Besuche 30sec's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo Andreas,
natürlich kann jeder mitmachen, auch von außen und auch mit FH ;-). Es kann sich aber jeder ausrechnen, was 46 min. bewirken, wenn wir 100 oder 200 std. zusammen bekommen haben.
Ich habe eure Bilder in meinen Bilderordner (nur die Luminanz bisher) mit 3 Kürzeln versehen, damit ich immer ähnliche Bilder verheiraten kann. Tiefe, Schärfe und Feldgröße (1 bis 3). Das Bild oben hätte bei Feldgröße eine 3 und Tiefe und Schärfe vermutlich nur eine 1.
Viele Grüße,
ralf

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

pete_xl
Meister im Astrotreff


438 Beiträge

Erstellt  am: 08.05.2019 :  19:49:43 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hi Ralf,

ich habe ein paar Daten von M64 gesammelt und die schärfste Kombination aller Lights, die ich an dem Abend erwischen konnte in APP zsammengerechnet. Die Frage ist, ob du damit etwas anfangen kannst und wenn ja, wie groß das Feld sein soll, damit du es am einfachsten einrechnen kannst.

Eingegangen sind

39 x 60s rot
38 x 60s blau
37 x 60s grün
380 x 15s lum

Das beste Ergebnis kam heraus, als ich die besten 494 Aufnahmen in einen einzigen Stack zusammengerechnet habe - Gewichtet nach Qualität und ohne Rücksicht auf den Filter.

mit ASI1600mmp und TS 130/90 mm Apo.

Zunächst ein 3 x gedrizzelter Ausschnitt, nur leicht gestreckt:



Und die gleichen Daten aus 494 lights, leicht bearbeitet und mit eigener Farbe versehen:



Viele Grüße
Peter

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

30sec
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
2313 Beiträge

Erstellt  am: 08.05.2019 :  20:15:04 Uhr  Profil anzeigen  Besuche 30sec's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo Peter,
da fragst du noch? Super Schärfe, super Tiefe, von mir aus mach das Feld so groß es geht. Wenn du dich beeilst, dann baue ich das noch in das Zwischenergebnis ein.
Toll gemacht,
Gruß,
ralf

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

pete_xl
Meister im Astrotreff


438 Beiträge

Erstellt  am: 08.05.2019 :  21:20:00 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Danke Ralf! ich schaffe es aber vielleicht nicht vor dem Wochenende. Warte bloss nicht auf mich....

Viele Grüsse
Peter

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

resuah
Mitglied im Astrotreff


81 Beiträge

Erstellt  am: 09.05.2019 :  21:57:00 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Peter,

wenn ich es richtig verstehe, dann ist Deine Aufnahme mit 130mm Öffnung entstanden!

Wow. Geniale Auflösung!

Viele Grüße
Martin

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

30sec
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
2313 Beiträge

Erstellt  am: 10.05.2019 :  18:49:00 Uhr  Profil anzeigen  Besuche 30sec's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo M64 Team, oder sollte "A-Team" sagen?

ich werde das Zwischen-Bild heute oder morgen fertig kriegen und dann direkt zum AdW einreichen. Dazu brauche ich eure Autorennamen und ich hoffe die haben auch genügend Platz :-)
Ich habe mir überlegt, dass man dazu vllt. auch immer die Geräte nennt, so wie: Max Mustermann, 15/750. Man könnte es auch direkt ins Bild schreiben. Unser Ergebnis toppt schon jetzt so ziemlich alles, was es gibt im Amateurbereich und das ja nun mit "kleinem Besteck" und keinen 20 Zöllern.
Nur zur Erinnerung, ich kann das Bild hier vorerst noch nicht öffentlich zeigen, da das gegen die Regularien des AdW verstößt.
Was ich aber sagen kann: Man kann wirklich Material sehr verschiedener Qualitäten miteinander kombinieren und das Ergebnis ist besser als nur das eine gute Bild. Ich habe auch wirklich jedes Bild benutzen können. Die Tiefe liegt schon jetzt jenseits der 22 mag. Im Feld befinden sich unglaublich viele Galaxien und mind. 3 Quasare, einer knapp außerhalb, aber im Endbild vermutlich enthalten hat eine Rotverschiebung von z 3,xxx, für mich ist der schon "am Rande des Universums". Es gibt auch Lichtpünktchen, die noch nirgends katalogisiert sind, ein faszinierender Gedanke. Nicht geklappt (vorerst) hat es mit dem galaktischen Zirrus. Da die Bildfelder alle so unterschiedlich sind und es natürlich auch Gradienten und Kanten gibt, ist der Zirrus nicht vom Hintergrund zu trennen.
Noch mal zu den Namen. Wer nicht genannt werden möchte oder nur mit Vornamen oder so, das geht natürlich auch. Schickt mir einfach eine PN.
Viele Grüße,
ralf

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

HNSolid
Meister im Astrotreff

Deutschland
542 Beiträge

Erstellt  am: 10.05.2019 :  19:36:57 Uhr  Profil anzeigen  Besuche HNSolid's Homepage  Antwort mit Zitat
Hi Hannibal, äh .. ich meinte natürlich Ralf ;)
Sehr schön, A- Team gefällt mir und wir sind ja irgendwie eine „special Force“ :) speziell, weil wir alle so unterschiedliche Optiken, Kameras und Aufnahmetechniken ver-/ angewendet haben.

Ich habe gestern alle Bilder mal heruntergeladen und etwas mit den Daten gespielt. In Sachen Tiefe kann ich Ralf zustimmen! Da sind echt sehr viele kleine Lichtpunkte die ich noch nirgends wo gesehen habe. Sterne und Galaxien, das mit den Quasaren hab ich nicht auf dem Zettel gehabt, das ist natürlich klasse. Ich bin echt auf dein zwischen Resultat gespannt Ralf!

Mich kannst natürlich gerne mit mit vollständigen Namen erwähnen, ich schick Dir noch einen PN.

Danke jetzt schon mal für deine Arbeit! :)
Lieben Gruss Piotr


Skywatcher Newton 150/750 / NEQ5 Synscan,
Canon EOS 450DA + 700D, ASI178MM, Guiding mit PHD2 am 8x50 Finder Scope mit ALccd5L IIc

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

suntilliana
Meister im Astrotreff

Deutschland
370 Beiträge

Erstellt  am: 10.05.2019 :  19:39:35 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Ralf,

zunächst vielen vielen vielen lieben Dank für deine geopferte Freizeit (ja - du hast es gern gemacht! ) und natürlich für deine sicher hochqualitative EBV-Arbeit!
Deine Beschreibung klingt ja fantastisch! Den Zirrus kriegen wir auch noch!

By the way hoffe ich, dass ich (maybe im Dez/Jan) noch weitere Beleichtungszeit zusteuern kann. Habe noch nicht so viel, wie ich mir vorgenommen hatte.

Danke für den Namens-Service! Was für eine Ehre mit euch genannt zu werden!

Herzliche Grüße
Mario

PST-Modifikation (102/1000)
Celestron C8
ASI 178MM
Canon EOS 600D (modifiziert)
HEQ5 Synscan Pro

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

HNSolid
Meister im Astrotreff

Deutschland
542 Beiträge

Erstellt  am: 10.05.2019 :  19:46:35 Uhr  Profil anzeigen  Besuche HNSolid's Homepage  Antwort mit Zitat
Nachtrag:

Wir sollten uns für die zukünftigen Belichtungen auf ein Feld beziehungsweise Ausrichtung der Galaxie einigen. Damit können wir den galaktischen cirus besser ablichten. Ralf kannst du hier vielleicht ein Beispielbild hochladen an dem wir uns alle bezüglich der Ausrichtung orientieren können? Du weist glaube ich am besten welche Teile noch fehlen. Dann sollte das auch noch hinhauen.

Danke !

Skywatcher Newton 150/750 / NEQ5 Synscan,
Canon EOS 450DA + 700D, ASI178MM, Guiding mit PHD2 am 8x50 Finder Scope mit ALccd5L IIc

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

hobbyknipser
Meister im Astrotreff

Deutschland
964 Beiträge

Erstellt  am: 10.05.2019 :  19:51:50 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo, Ralf,

auch von mir schon einmal im Voraus vielen Dank für Deine riesigen Bemühungen!
Auch mich kannst Du mit vollem Namen nennen.
Ich hatte die BB auch mal versucht, kam aber mit den vielen unterschiedl. Bildfeldern, Helligkeiten und entstehenden Kanten nicht klar.
zum Zirrus: Straßenlaterne im SSW, dort steht auch in Kürze M64!
Macht wahrscheinlich keinen Sinn, mit dem Samyang zu belichten: die Verwendung des Hintergrundes des Samyang würde die schon vorhandenen Details im Hintergrund vernichten...oder würde das doch funktionieren?

viele Grüße und häufiger cs bei Neumond
Andreas

Bearbeitet von: hobbyknipser am: 10.05.2019 20:08:28 Uhr
Zum Anfang der Seite

pescadorTT
Meister im Astrotreff

Deutschland
843 Beiträge

Erstellt  am: 10.05.2019 :  20:31:22 Uhr  Profil anzeigen  Besuche pescadorTT's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo Ralf,

wie schon über die PN geschrieben: herzlichen Dank für Dein Engagement! Natürlich auch Dir Piotr und allen anderen für die Stunden über Stunden Belichtungszeit. Bin sehr gespannt auf das Zwischenergebnis.

Viele Grüße,
Sven

| 12,5"/ f4,7 Christian Busch Spiegel im Dieter Martini Truss auf gepimpter G11 mit Gemini II |
| ED 70/420 mit Mgen II | Vixen 102 M auf AZ | TAL1 | Revue 60/700 | Revue 60/910 |



Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

suntilliana
Meister im Astrotreff

Deutschland
370 Beiträge

Erstellt  am: 11.05.2019 :  10:11:12 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Zusammen,

ich möchte mal kurz meine Gedankengänge zu einem weiteren Gemeinschaftsprojekt kund tun.

Seit dem ich mein erstes Mondbild vor ca. 3 Jahren erstellt habe, bekomme ich einen Gedanken nicht aus den Kopf:

Es geht um die Erstellung eines Mondmosaiks, wobei man jeweils nur die Bilder nutzt, welches "annehmbare" Schattenwürfe zeigt.
Das heißt also, dass man für unterschiedliche Mondphasen diese "Terminatorbilder" zu einem Vollmond zusammenbastelt.

Ich weiß nicht, ob es Sinn macht, also ein annehmbares Gesamtbild überhaupt entstehen kann.
Man müsste sich bei dem Vorhaben aber wohl auf eine Brennweite/Pixelgröße der Kamera (Auflösung) einigen.

Es ist halt nur so eine Idee...
Aber vielleicht könnte man das als "Nebenprojekt" laufen lassen, bzw. schon vorhandene Bilder sammeln.

Es soll ja etwas Vernünftiges herauskommen, deshalb würde mich interessieren, wie ihr die Sinnhaftigkeit einschätzt.
Schwer wird z.B. die völlig andere Beleuchtungssitiationen bei der Mondsichel sinnvoll zu integrieren. ich möchte die Idee aber NOCH nicht aufgeben.
Von der Libration ganz zu schweigen...
Also mal zwei Wochen zunehmender Mond aufs Korn nehmen...?

Was meint ihr?

Sicher könnte man die Idee auch einmal ans Mondforum adressieren - möchte aber noch warten.

Herzliche Grüße
Mario

PST-Modifikation (102/1000)
Celestron C8
ASI 178MM
Canon EOS 600D (modifiziert)
HEQ5 Synscan Pro

Bearbeitet von: suntilliana am: 11.05.2019 10:16:01 Uhr
Zum Anfang der Seite

Fried
Neues Mitglied im Astrotreff

Deutschland
10 Beiträge

Erstellt  am: 11.05.2019 :  10:50:44 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Ralf,

Was hälst du von der Idee, den Link zum Gesamtbild auf Piotrs Liste zu legen?

Viele Grüsse
Fried

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite
Seite: von 17 Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
Vorherige Seite | Nächste Seite
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2019 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.48 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?