Statistik
Besucher jetzt online : 293
Benutzer registriert : 22984
Gesamtanzahl Postings : 1127329
Astroshop
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie - die Beobachtungen, Bilder, Ereignisse
 Bilderforum interstellare Objekte (Deepsky)
 Eskimonebel NGC2392
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Nächste Seite
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema
Seite: von 3

30sec
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
2863 Beiträge

Erstellt am: 07.03.2019 :  13:34:05 Uhr  Profil anzeigen  Besuche 30sec's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo in die Runde,
manchmal braucht es etwas länger. Mit diesem Bild habe ich in der Wintersaison 2016/17 angefangen. Das Seeing war gut, der Nebel sehr hell, und nach 1,5 Std. war das Teil im Kasten.
Kurz danach gab es aber das Ausnahmeseeing (das ich für ein anderes Motiv nutzte). Nun, mich treibt ja nichts, warten wir also auf ein weiteres Ausnahmeseeing. Eine einzige kleine Stunde noch dazu und ich wäre am Ziel. Nur, wie der Name schon sagt, das Ausnahmeseeing ist halt die Ausnahme. In der Saison 17/18 habe ich den Eskimonebel bestimmt 5 mal angefahren, 2 mal gefilmt aber alles wieder entsorgt. Mein altes Bild war einfach besser. Mit dem war ich aber eben nicht so ganz zufrieden, weil ich glaubte, dass da noch mehr ginge. Neue Saison, neues Glück. Anfang diesen Jahres angefahren....genial...im Livebild schon das „Gesicht“ erkennbar, super! 30.000 Bilder a 0,25 s gemacht, bearbeitet, verglichen...Mist, das alte Bild war immer noch besser. Aber anstatt schlechte Laune zu bekommen war ich nun beruhigt und zufrieden und wusste, das ich für mich meine eigene Grenze erreicht hatte. Zudem waren die vielen weiteren Bilder nicht umsonst, denn ich konnte nun den Außenbereich besser und tiefer abbilden. Was ihr hier seht ist also ein Kern von 2016/17 und eine Hülle gemischt mit 2019.
Die Technik: C11 mit Reducer auf ca. 1400 mm gebracht f/5. Kamera ASI178MM. Im Weißlicht gefilmt, aber auch Experimente mit Grün und Rot gemacht. Für die Farbe wollte ich Bilder der ASI178MC verwenden. Die Farbauflösung war aber zu gering um diese verschiedenfarbigen Bögen zu zeigen. Stattdessen Ein RGB gebastelt aus Weiß=Grün. Grün=Blau und Rot=Rot , erstaunlich echt wie ich finde. Für den Kern habe ich einige kurze Filme mit 125 ms Belichtet und das Gain reduziert. Der Rest in L mit 250 ms , mit Farbfilter auf z.T. 500 ms hoch gegangen.



Und hier der Weg zum Bild.
2 mal 250 ms in Weiß (das entspricht in etwa dem visuellen Eindruck)



1000 mal 250 MS



1000 mal 250 ms gestreckt



1000 mal 250 ms gestreckt und geschärft (iterative PSF in Fitswork) die Sterne sind dabei natürlich Schrott.



Und hier eine Sternmaske in PS angewendet.



Das sind also etwas mehr als 4 min. Belichtungszeit. Von diesen Bildern hatte ich ungefähr 60 Stück, von denen ich aber nicht alle verwendet habe und unterschiedlich, nach Augenmaß, gewichtet habe.
Ich hoffe euch gefällt das Bild,
viele Grüße,
ralf


Bearbeitet von: am:

_Frank_
Meister im Astrotreff


546 Beiträge

Erstellt  am: 07.03.2019 :  13:47:17 Uhr  Profil anzeigen  Besuche _Frank_'s Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo Ralf,

das ist ein sehr beeindruckendes Ergebnis und die Auflösung schlichtweg der Hammer! Solche Details kannte ich bisher nur von Hubble-Aufnahmen. Deine Aufnahmetechnik und - wie du selbst sagst - das Seeing passten hier wohl perfekt. Toll!


Viele Grüße
Frank

http://sternwarte-wasserberg.de

http://www.astrobin.com/users/_Frank_/

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

nugget
Mitglied im Astrotreff

Deutschland
40 Beiträge

Erstellt  am: 07.03.2019 :  14:14:23 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Na leckomio! Das ist so eins von den Dingern, die mich einfach nur sprachlos zurücklassen. Geil.

Hut ab, Ralf!

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

pescadorTT
Meister im Astrotreff

Deutschland
882 Beiträge

Erstellt  am: 07.03.2019 :  14:51:04 Uhr  Profil anzeigen  Besuche pescadorTT's Homepage  Antwort mit Zitat
Holy Moly Ralf!

Ich mag die feinen kleinen sichtbaren Strukturen innerhalb des Nebels und die ausgewogene Bildtiefe / Kontrast / Farben.
Wie eigentlich immer bei Dir Ralf: super feines Bild, mit außergewöhnlicher Aufnahmesequenz.

Beste Grüße,
Sven

| 8"/ f4 TS UNC Newton auf Celestron AVX | 12,5"/ f4,7 Christian Busch Spiegel im Dieter Martini Truss |
| ED 70/420 | Vixen 102 M auf AZ | TAL1 | Revue 60/700 | Revue 60/910 |



Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Atlas
Meister im Astrotreff

Deutschland
424 Beiträge

Erstellt  am: 07.03.2019 :  17:57:49 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Atlas's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo Ralf,

da hast Du ein beeindruckendes Ergebnis erzielt. Als Visueller ist man immer wieder davon beeindruckt, was sich durch EBV aus den Daten herausholen läßt.

Vor kurzem habe ich im Beobachterforum eine Zeichnung des Eskimonebels gepostet:
http://www.astrotreff.de/topic.asp?TOPIC_ID=235992
Wie ich sehe, stimmen die hellen Knoten im Ring gut mit Deinem Foto überein. Offenbar handelt es sich dabei um diejenigen Bereiche, in denen sich die vielen inneren Schalen aus unserer Sehrichtung überlappen. Von den schwachen Bögen der Schalen innerhalb des Ringes konnte ich am Okular leider nur sehr wenig erkennen.

Viele Grüße
Johannes

25" f4 Selbstbaudobson, Argo Navis, ServoCat
Meine Astronomie Website: Blick ins All

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Starlightfriend
Meister im Astrotreff


578 Beiträge

Erstellt  am: 07.03.2019 :  18:48:35 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Starlightfriend's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo Ralf,

sehr schöne Aufnahme. Du bist mit sehr gutem seeing gesegnet, mit Deiner Technik zauberst Du schöne Details hervor. Ich hatte im letzten Jahr auch ngc2392 eingefangen, allerdings bei 2800 mm Brennweite und Hamburger Bedingungen. Du kannst sehr zu frieden sein!


CS
Peter

www.pixlinmit.com

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

roszl
Meister im Astrotreff

Deutschland
916 Beiträge

Erstellt  am: 07.03.2019 :  19:37:29 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Ralf,

fantastische Aufnahme! Deine Ausdauer und Technik das Ergebnis immer weiter zu verbessern ist schon beispielhaft!
Was dabei herauskommt versetzt mich immer wieder in Erstaunen!

(==>)Johannes: goßartige Zeichnung, als Fotograf glaubt man gar nicht was alles visuell sichbar ist. Das erlebe ich dann auf Teleskoptreffen, wenn ein großer Dobsen zur Verfügung steht!

Viele Grüße

Roland

Flickr

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

entenfuss
Senior im Astrotreff

Deutschland
124 Beiträge

Erstellt  am: 07.03.2019 :  19:47:53 Uhr  Profil anzeigen  Besuche entenfuss's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo Ralf,
nein, nein, nein und nochmal nein. Ich will diesen Eskimo und all deine anderen Bilder nicht sehen.
Ich komm mir da immer soooo klein und unbedeutend vor :-)))!
Spass beiseite, natürlich sind deine Aufnahmen grandios und absolut sehenswert. Beeindruckend finde ich auch deine (ungewöhnliche) Aufnahmetechnik und Bildverarbeitung (danke, dass du uns daran teilhaben lässt - manche Tipps sind schon selber ausprobiert worden). Man könnte meinen, du kennst jedes deiner Pixel mit Namen!
Den Eskimo habe ich hier im Forum in dieser Detailliertheit noch nicht gesehen (ich glaub, der schaut mich wirklich an). Die feinen Strukturen im Kern sieht man vor allem in der Größe eher selten. Wenn dann zusätzlich das Seeing perfekt in die Aufnahme hineinspielt, dann geht das schon so ein wenig in Richtung "atmosphärenfreies frei schwebendes 2,4 m Spiegel-Teleskop".
Absolut beeindruckend. Gratulation!

Viele Grüße
Hannes

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

mag16
Meister im Astrotreff

Deutschland
463 Beiträge

Erstellt  am: 07.03.2019 :  19:54:42 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Ralf,

einfach nur gigantissimo! Ein anderer Begriff fällt mir nicht ein.

Gut, dass Hubble bald verschrottet wird. Das machst Du von der Erde aus!

Viele Grüße,
Marco


Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Lars73
Meister im Astrotreff

Deutschland
459 Beiträge

Erstellt  am: 07.03.2019 :  21:01:33 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Lars73's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo Ralf,
das ist gaaanz großes Kino !
Man sieht wieder: den Kurzzeitbelichter in seinem Lauf hält nur das Seeing auf ;-)
Und das Ausnahmeseeing müssen wir als ein echtes Geschenk des Himmels begreifen....
Gruß Lars

www.sternwarte-usedom.de
https://www.astrobin.com/users/LarsSt/

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Xsplendor
Altmeister im Astrotreff

Schweiz
1116 Beiträge

Erstellt  am: 07.03.2019 :  21:53:36 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Xsplendor's Homepage  Antwort mit Zitat
Hi Ralf grandioses Resultat gratuliere dir :-)

Interessierten Astrofotografie-Einsteigern möchte ich einen Blick in mein Tutorial empfehlen:
http://www.xsplendor.ch/astrofotografie-tutorial.php?Page=Hauptseite

http://www.xsplendor.ch/


Grüsse und allzeit clear sky, Simon

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

30sec
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
2863 Beiträge

Erstellt  am: 07.03.2019 :  22:34:11 Uhr  Profil anzeigen  Besuche 30sec's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo zusammen,
oh, das freut mich aber, so viele nette Kommentare :-)
Vielen Dank. Es ist zwar gefährlich sich von Kommentaren abhängig zu machen, aber schön ist es doch :-)
Johannes, deine Zeichnung hatte ich tatsächlich kurz zuvor gesehen und bestaunt. Und es ist wirklich so, nur wegen dieser Zeichnung hatte ich kurz das Okular statt Kamera eingeschoben und geschaut, was ICH visuell so sehen kann. Na ja, ich bin da nicht sonderlich gut ausgestattet und habe auch kaum visuelle Erfahrung und obwohl der Nebel recht hell ist hätte ich eine Dunkeladaption benötigt. Ganz oben schrieb ich, "das entspricht in etwa dem visuellen Eindruck", aber eigentlich sah ich noch weniger. Um so mehr ist deine Zeichnung zu würdigen.
Euch allen einen herzlichen Dank. Ich mach dann mal weiter,
viele Grüße,
ralf

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Jo_Ko
Meister im Astrotreff

Deutschland
321 Beiträge

Erstellt  am: 08.03.2019 :  07:43:27 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Jo_Ko's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo Ralf,

ich kann mich nur anschließen. Dass so ein Bild mit dieser Auflösung überhaupt von der Erde aus gemacht werden kann, und dann noch mit "Amateurmitteln" - ein äußerst beeindruckendes Bild und sehr ästhetisch bearbeitet.

Viele Grüße
Joachim

Die Sterne lügen nicht. Das Problem sind die Astrologen.

www.astro-joko.de

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

HNSolid
Meister im Astrotreff

Deutschland
595 Beiträge

Erstellt  am: 08.03.2019 :  08:14:34 Uhr  Profil anzeigen  Besuche HNSolid's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo Ralf,

Wieder einmal ein Hammer Ergebnis von dir! Gefällt mir richtig gut und kann mich meinen Vorrednern nur anschließen.
Nutz du die asi in voller Auflösung oder cropst du den Ausschnitt damit die Daten kleiner werden? Mich würde mal interessieren wie viel GB an Daten bei so einem Projekt im ms Bereich anfallen.

Danke und Gruß
Piotr

https://www.pk-photos.de

Skywatcher Newton 150/750 / NEQ5 Synscan,
Canon EOS 450DA + 700D, ASI178MM, Guiding mit PHD2 am 8x50 Finder Scope mit ALccd5L IIc

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

30sec
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
2863 Beiträge

Erstellt  am: 08.03.2019 :  10:18:45 Uhr  Profil anzeigen  Besuche 30sec's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo Joachim, hallo Piotr,
euch auch ein herzliches Dankeschön. Ich bin tatsächlich auf die "Amateurmittel" ein wenig stolz. Die Grenzen sind ja ein bisschen fließend, aber ich gehöre zu den Leuten, die jeden (klaren) Abend ihr Teleskop heraustragen. Der Rest ist Fleiß, Besessenheit und Freude als Katalysator.
Ja, die Datenmengen sind enorm. Im Moment sind das über 150 GB auf der FP. Einen ROI-Ausschnitt hatte ich gewählt und diesen beim Stacken noch mal verkleinert. (Was ich im nachhinein etwas bedauere).
Nach einer gewissen Zeit entsorge ich aber das Rohmaterial und behalte nur noch die Zwischenstacks.
Viele Grüße,
ralf

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

astrogeorge1
Meister im Astrotreff

Deutschland
432 Beiträge

Erstellt  am: 08.03.2019 :  14:10:31 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Ralf,

wirklich schönes Ergebnis.Die Bearbeitung gefällt mir auch.

Gruß
Jürgen

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite
Seite: von 3 Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
Nächste Seite
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2020 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.52 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?