Statistik
Besucher jetzt online : 109
Benutzer registriert : 21599
Gesamtanzahl Postings : 1064287
Der Astronomie-Chat ... Live Diskutieren, Fragen stellen, Kontakte knüpfen ... Jederzeit mit anderen Sternfreunden in Echtzeit plaudern ...
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie - die Beobachtungen, Bilder, Ereignisse
 Bilderforum interstellare Objekte (Deepsky)
 IC 1795 - Der Fischkopfnebel (SHO)
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  

_Frank_
Meister im Astrotreff


521 Beiträge

Erstellt am: 15.02.2019 :  19:57:54 Uhr  Profil anzeigen  Besuche _Frank_'s Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo zusammen,

acht Wochen und eine Nacht war es bei uns dauerbewölkt, bis ich endlich mal wieder meinen Newton arbeiten lassen durfte. Dabei habe ich mich tapfer gegen einen Schwenk zum Blutmond gewehrt und trotz Vollmond drei Nächte für den Fischkopfnebel genutzt.

Zum Einsatz kamen lediglich die Schmalbandfilter für H-Alpha, OIII und SII. Die Integrationszeit aller Aufnahmen liegt bei 19 Stunden. Die Ausarbeitung in Pixinsight und die Farbgebung hat mich danach ebenfalls noch einige Zeit lang in Anspruch genommen. Freu mich auf eure Kommentare :-)




Höhere Auflösung und Aufnahmedetails: https://astrob.in/389811/0/

Viele Grüße
Frank

Bearbeitet von: am:

Starlightfriend
Meister im Astrotreff


428 Beiträge

Erstellt  am: 16.02.2019 :  12:28:06 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Starlightfriend's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo Frank,

gefällt mit gut und Deine Aufnahme und zeigt, was mit Schmalband unter Mondeinfluss mit Geduld so möglich ist!


Clear Skies
Peter

www.pixlimit.com

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

_Frank_
Meister im Astrotreff


521 Beiträge

Erstellt  am: 17.02.2019 :  12:04:28 Uhr  Profil anzeigen  Besuche _Frank_'s Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo Peter und Danke für dein Feedback! Die Anschaffung der Schmalbandfilter war wahrscheinlich eine meiner besten Investitionen - die nutzbare Zeit um Daten zu sammeln hat sich jedenfalls ggü. meiner DSLR-Zeit vervielfacht. :-)


Viele Grüße
Frank

http://sternwarte-wasserberg.de

http://www.astrobin.com/users/_Frank_/

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

pescadorTT
Meister im Astrotreff

Deutschland
745 Beiträge

Erstellt  am: 17.02.2019 :  20:09:23 Uhr  Profil anzeigen  Besuche pescadorTT's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo Frank,

eine wunderschöne Aufnahme!
Bringt die Filteranwendung (OIII, SII, H-alpha) bei einer mod DSLR eigentlich auch was?


Beste Grüße,
Sven

| 12,5"/ f4,7 Christian Busch Spiegel im Dieter Martini Truss auf gepimpter G11 mit Gemini II |
| ED 70/420 mit Mgen II | Vixen 102 M auf AZ | TAL1 | Revue 60/700 | Revue 60/910 |



Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

_Frank_
Meister im Astrotreff


521 Beiträge

Erstellt  am: 18.02.2019 :  21:39:27 Uhr  Profil anzeigen  Besuche _Frank_'s Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo Sven,

freut mich, dass dir meine Aufnahme gefällt :-)

Mit einem Astronomik-Clipfilter habe ich früher auch schonmal mit meiner EOS 700da experimentiert. Durch die Bayermatrix kommt halt nur ein Viertel der Rotinformatioenen bei H-Alpha auf dem Chip an. Insgesamt muss sehr sehr lange für ein brauchbares Resultat belichtet werden. Ich fand das nicht lohnend. Das Ergebnis mit anderen Schmalbandfiltern im OIII oder SII wird wohl noch nüchternerer ausfallen, das die Objekte im H-Alpha fast immer am meisten Licht aussenden.


Viele Grüße
Frank

http://sternwarte-wasserberg.de

http://www.astrobin.com/users/_Frank_/

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

pescadorTT
Meister im Astrotreff

Deutschland
745 Beiträge

Erstellt  am: 18.02.2019 :  22:00:14 Uhr  Profil anzeigen  Besuche pescadorTT's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo Frank,

Dank Dir für den Hinweis. Da muss dann wohl leider wirklich irgendwann die DSLR einer Astrokamera weichen. Bis es aber soweit ist, macht die DSLR noch Spaß.

Besten Gruß,
Sven

| 12,5"/ f4,7 Christian Busch Spiegel im Dieter Martini Truss auf gepimpter G11 mit Gemini II |
| ED 70/420 mit Mgen II | Vixen 102 M auf AZ | TAL1 | Revue 60/700 | Revue 60/910 |



Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Heinz-S
Senior im Astrotreff

Deutschland
147 Beiträge

Erstellt  am: 19.02.2019 :  10:17:21 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Frank,

für diese wirklich schöne Aufnahme möchte ich dir einfach nur gratulieren. Geduld zahlt sich halt aus! Das sehr komplexe Pixinsight hast du offenbar gut im Griff.

Schöne Grüße
Heinz

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Thomas Wahl
Altmeister im Astrotreff

Germany
1109 Beiträge

Erstellt  am: 19.02.2019 :  21:59:50 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Thomas Wahl's Homepage  Antwort mit Zitat
Hi Frank,


auch von mir ein chapeau! Sieht richtig gut aus!


Beste Nächte wünscht

Thomas Wahl
www.saf-oer.de
www.ias-observatory.org

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Xsplendor
Altmeister im Astrotreff

Schweiz
1026 Beiträge

Erstellt  am: 20.02.2019 :  16:54:33 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Xsplendor's Homepage  Antwort mit Zitat
Hi Frank das ist der bedrohlichste Fischkopfnebel den ich jeh gesehen habe ;-)
Sehr schöne details die du herausgearbeitet hast.

Interessierten Astrofotografie-Einsteigern möchte ich einen Blick in mein Tutorial empfehlen:
http://www.xsplendor.ch/astrofotografie-tutorial.php?Page=Hauptseite

http://www.xsplendor.ch/


Grüsse und allzeit clear sky, Simon

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

_Frank_
Meister im Astrotreff


521 Beiträge

Erstellt  am: 21.02.2019 :  18:10:02 Uhr  Profil anzeigen  Besuche _Frank_'s Homepage  Antwort mit Zitat
Zitat:
Original erstellt von: pescadorTT

Hallo Frank,

Dank Dir für den Hinweis. Da muss dann wohl leider wirklich irgendwann die DSLR einer Astrokamera weichen. Bis es aber soweit ist, macht die DSLR noch Spaß.

Besten Gruß,
Sven


So ist das! :-) Es ist ja auch spannend, aus dem vorhandenen Equipment möglichst viel herauszuholen. Und ein Umstieg bedeutet auch immer neue Schritte in der EBV zu lernen und den eigenen Bildbearbeitungs-Workflow weiter zu entwickeln.


Zitat:
Original erstellt von: Heinz-S

Hallo Frank,

für diese wirklich schöne Aufnahme möchte ich dir einfach nur gratulieren. Geduld zahlt sich halt aus! Das sehr komplexe Pixinsight hast du offenbar gut im Griff.

Schöne Grüße
Heinz


Einen lieben Dank an dich, Heinz! Pixinsight nutze ich nun etwas über zwei Jahre. Einfach ist es nicht, aber irgendwann geht es einem schon ins Blut über und man macht gewisse Dinge dann intuitiv. Aber die Einarbeitung ist ehrlich gesagt ganz schön zeitraubend gewesen.


Zitat:
Original erstellt von: Thomas Wahl

Hi Frank,

auch von mir ein chapeau! Sieht richtig gut aus!


Danke Thomas! :-)


Zitat:
Original erstellt von: Xsplendor

Hi Frank das ist der bedrohlichste Fischkopfnebel den ich jeh gesehen habe ;-)
Sehr schöne details die du herausgearbeitet hast.


Auch dir vielen Dank für deinen Kommentar, Simon! Bedrohlich sollte der eigentlich gar nicht sein...


Viele Grüße
Frank

http://sternwarte-wasserberg.de

http://www.astrobin.com/users/_Frank_/

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Outer-Rim
Senior im Astrotreff

Deutschland
227 Beiträge

Erstellt  am: 21.02.2019 :  21:51:26 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Frank
tolles Bild..bei Vollmond... bin immer wieder verblüfft, was da doch so geht...
Mal eine Frage: Wo sind eigentlich die Grenzen der Schmalbandtechnik? Letztlich habe ich doch immer durch die umgebende Strahlung, sei es LIchtverschmutzung durch zivilisatorische Einflüsse oder eben Mondlicht, eine Überdeckung der gewünschten 'Bildinformation', eben auch im Bereich der genutzten Spektrallinien.
Wenn ich mir überlege, wie hell der Mond ins Zimmer scheint und wie 'hell' mir ein NGC ins Zimmer scheint, scheint mir, dass die 'Beleuchtungsstärke' hier vom 'Störlicht' sogar viel starker sein müsste.
Funktioniert Schmalband nur bei relative hellen Objekten?
Für eine paar 'erhellende' Erläuterungen ware ich äußerst dankbar
Danke und CS
Andreas

Skywatcher Dobson 10" f/5, Celestron C8 Edge HD, Skywatcher Achromat 120/600 "Kometenjäger", Skywatcher Newton 150/750, Skywatcher ED APO 80/600, Omegon Fernglas 20x80, Sony DSLR Alpha SLT65 , Canon EOS 1000DA modifiziert, SW HEQ5, SW AZ EQ6, ASI ZWO 274MC PRO, Royal Tokyo Refraktor R74 76-1200 mm.

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

_Frank_
Meister im Astrotreff


521 Beiträge

Erstellt  am: 28.02.2019 :  00:20:30 Uhr  Profil anzeigen  Besuche _Frank_'s Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo Andreas,

Schmalband und Mond vertragen sich bei mir ganz gut. Deine Überlegungen erscheinen mir auch durchaus logisch. In der Praxis zeigt sich dann, dass für mich eigentlich nur die Belichtungszeit / Gesamtintegrationszeit wichtig ist. Irgendwann ist das Signal im Stack stark genug und weitestgehend rauschfrei. Wichtig bei Mondschein ist natürlich auch noch ein möglichst gut geschwärzter Tubus inkl. aller Kanten, etc. Streulicht verschlechtert massiv das Ergebnis. Hellere Objekte sind natürlich deutlich einfacher und schneller einzufangen. Das ganze funktioniert mit der nötigen Geduld aber auch hervorragend an den nicht so leuchtintensiven Objekten. :-)


Viele Grüße
Frank

http://sternwarte-wasserberg.de

http://www.astrobin.com/users/_Frank_/

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite
  Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2019 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.38 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?