Statistik
Besucher jetzt online : 131
Benutzer registriert : 21245
Gesamtanzahl Postings : 1046564
Die Bresser Astronews ...
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie - die Beobachtungen, Bilder, Ereignisse
 Beobachterforum Deepsky interstellare Objekte
 NGC 7026 "Cheeseburger Nebula"
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  

Zerot
Neues Mitglied im Astrotreff

Deutschland
11 Beiträge

Erstellt am: 06.10.2018 :  16:20:20 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Zerot's Homepage  Antwort mit Zitat
Hey Freunde der visuellen Beobachtung!

diese Nacht war zwar nicht die Beste hier in der Region, jedoch wieder sehr spaßig. Vor allem weil mein guter Astrofreund Volkmar aus der Schweiz zu Besuch war und wir wieder einmal gemeinsam den Himmel durchmustern konnten. Einige PNs standen auf der Liste neben gewissen Standarts wie M13,M57 und M15. Drei von Vier haben wir finden und beobachten können. NGC 7025 war dabei ein bekannter und zeigte sich als sehr heller Balkenförmiger Nebel mit diffusen Nebelanteilen herum. Sehr spannend bei hoher Vergrößerung um die 400x plus! Einen wirklichen harten Burschen gab es mit CRL2688. Ohne meine Detailkarte hätte ich ihn niemals gefunden. Bei 426x zeigte sich ein dünner länglicher Nebel mit feinen Ausläufern und 2 helleren Knoten im Nebel, wobei der eine Knoten westlich? wesentlich markanter war.
Eine Zeichnung war mir aber dann NGC 7026 wert. Dieser Nebel war wirklich eine tolle Überraschung und zeigte bei 426x zwei schöne helle, ich sag mal "Brötchenscheiben". Dazu garniert mit feinen Nebelausläufern und etwas diffusen herum. Einfach toll und das Seeing die Nacht war wirklich gut, sodass wir durchgehend mit 5mm die PNs beobachten konnten. Ich hoffe ihr erfreut euch auch an meiner Ausbeute.



Gruß Markus euer Photonenjunkie

Bearbeitet von: am:

Moonchild_27
Meister im Astrotreff


658 Beiträge

Erstellt  am: 06.10.2018 :  18:28:39 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Markus,

Ja, die letzten zwei Nächte waren definitiv "PN-Nächte". Den Cheeseburger hast du gut beobachten können und hast ihn schön aufs Papier gebracht, gratulation, genau für diese Ausläufer braucht man etwas mehr Öffnung. Wenn die Bedingungen es zulassen und man damit noch höher vergrößert, bekommen die Ausläufer (bei geduldiger Beobachtung) noch Struktur. Ich werfe hier mal meine zwei Ergebnisse (10"und 18") mit hinein.

Zeichnung 10"


Zeichnung 18"


Liebe Grüße
Mathias

Nauris Mirrage 21" f/4
Obsession 18" f/4,5 Classic
Traveldob 14" f/4,8
Traveldob 12" f/5,3
Galaxy 10" Dobson f/5
Leica 8x42 Ultravid HD


Freunde der Nacht


Bearbeitet von: Moonchild_27 am: 06.10.2018 18:29:50 Uhr
Zum Anfang der Seite

Zerot
Neues Mitglied im Astrotreff

Deutschland
11 Beiträge

Erstellt  am: 06.10.2018 :  19:23:52 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Zerot's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo Mathias,

danke für deine Zeichnungen. Bis auf 760x wäre ich nicht gekommen, da hat das Seeing nicht mit gemacht. Freut mich aber immer wieder zu sehen was noch geht. War mein erstes Mal mit dem Cheese :-) Ich freue mich auf erneute Beobachtung unter dunkleren Himmel und dann hoffentlich bomben Seeing :-D

Gruß
Markus

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

ReneM
Meister im Astrotreff

Deutschland
489 Beiträge

Erstellt  am: 09.10.2018 :  21:09:49 Uhr  Profil anzeigen  Besuche ReneM's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo Markus,

die Zeichnung zu NGC 7026 sieht wirklich gut aus für Deine Himmelsverhältnisse. Das kriege ich mit 12,5" und gutem Himmel nicht halbsogut hin hier bei mir. Habe aber auch meist schlechtes Seeing.

CRL 2688 - der markantere Knoten liegt nord-nordöstlich. Ich finde, er sieht im Vergleich zum südlichen Teil aus wie die Gaster (der Hinterleib) einer Ameise.

Viele Grüße

Rene


Freunde der Nacht

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

mrtelescope
Senior im Astrotreff

Deutschland
146 Beiträge

Erstellt  am: 10.10.2018 :  16:28:08 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Der Cheesie? Oha wusste gar nicht das es so Was gibt kann ich den bei guten Bedingungen auch mit einem 8" f6 dobs und 5mm oki sehen?

Gruß
Noah ^^

Omegon 70/900 eq1, (bald) skywatcher Skyliner dobson 200mm

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Dominik Braun
Meister im Astrotreff

Deutschland
412 Beiträge

Erstellt  am: 10.10.2018 :  18:36:16 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Markus,

deine Zeichnung gefällt mir, den diffusen Halo um den PN herum hast du sehr schön rüber gebracht. Auch die Zeichnung von Matthias bei 760x ist hammermäßig.

(==>)Noah: Mit einem 8" f/6 Dobson kommst du mit einem 5-mm-Okular nur auf 240x. 426-fache Vergrößerung würde wahrscheinlich auch wenig Spaß machen, weil die maximal sinnvolle Vergrößerung des 8"-Dobsons zwischen 300x und 400x liegt. Du kannst ihn also sehen, aber noch nicht so hoch vergrößert wie hier auf den Zeichnungen.

Viele Grüße

Dominik

Bearbeitet von: Dominik Braun am: 10.10.2018 18:37:00 Uhr
Zum Anfang der Seite

Zerot
Neues Mitglied im Astrotreff

Deutschland
11 Beiträge

Erstellt  am: 10.10.2018 :  19:05:20 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Zerot's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo zusammen,

vielen Dank fürs Feedback. Ich war auch überrascht, da ich den PN vorher nicht kannte und mich nicht groß vorbereitet hatte mit Literatur oder ähnlichem. Wir, also mein Kollege Volkmar aus der Schweiz und ich hatten zuvor schon mal von einem PN gehört, der wie ein "Hamburger/Cheeseburger" aussehen soll. Und so waren wir bei der eigentlichen Beobachtung sehr entzückt. Die Himmelshelligkeit bei uns ist meist um die 5-5.8mag, da haben viele Astrofreunde wesentlich mehr zu bieten. Jedoch gerade die PNs kann man immer wieder gut vergrößern und wenn das Seeing passt dann klappts auch mit den Details. Die 400fach+ haben wir hier nicht allzu oft. Naja und sonst freut es mich dann umso mehr wenn ich durch meine Ausflüge andere Himmel kennen lerne.

Gruß Markus

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Astrojensen
Mitglied im Astrotreff

Denmark
48 Beiträge

Erstellt  am: 10.10.2018 :  20:08:32 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Zitat:
Original erstellt von: Dominik Braun



(==>)Noah: Mit einem 8" f/6 Dobson kommst du mit einem 5-mm-Okular nur auf 240x. 426-fache Vergrößerung würde wahrscheinlich auch wenig Spaß machen, weil die maximal sinnvolle Vergrößerung des 8"-Dobsons zwischen 300x und 400x liegt. Du kannst ihn also sehen, aber noch nicht so hoch vergrößert wie hier auf den Zeichnungen.

Viele Grüße

Dominik



NGC 7026 habe ich mehrmals mit meinem 63mm Zeiss Telemator beobachtet. Schwach, und nicht in die auge springend, aber mit indirekter sehen beim 179x (4.7mm ES82) recht gut sichtbar, doch ohne details. In dem 114 jahr alten 85mm Zeiss A apokromat überraschen viel deutlicher zu sehen, vergrösserung 123x (13mm SWA) und 200x (8mm SWA) aber noch ohne details, also nur ein kleiner nebelfleck.

Über sinnvolle vergrösserungen will ich sagen, dass ich sehr oft mit dem Telemator kleine und helle planetarische nebel, wie NGC 6210, NGC 6826, NGC 6543, NGC 7662 und andere, mit vergrösserungen zwischen 180x und 420x beobachtet und mit der 85mm Zeiss 457x. Ja, mit mein 94mm Antares akromat ging ich froh als hoch als 740x! Die kleine nebeln sind selbst bei solche vergrösserungen entsprechend hell und mit direkter sehen zu sehen. Ja, NGC 6543 sind mit 520x an der Telemator grösser und heller als M57 bei 80x und zeigt auch mehr details!


Grüss,
Thomas, Bornholm

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

mrtelescope
Senior im Astrotreff

Deutschland
146 Beiträge

Erstellt  am: 10.10.2018 :  22:22:17 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Okay danke ^-^ ich bin schon froh wenn ich ihn sehe ;)

Gruß
Noah ^^

Omegon 70/900 eq1, (bald) skywatcher Skyliner dobson 200mm

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

BenN
Meister im Astrotreff


520 Beiträge

Erstellt  am: 11.10.2018 :  11:23:08 Uhr  Profil anzeigen  Besuche BenN's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo Markus,

das sind wirklich zwei interessante Objekte. Bei NGC 7026 habe ich die Trennung in zwei Schalen auch bereits bei 235x im 10-Zöller ausmachen können, das ganze wird natürlich bei höherer Vergrößerung viel augenfälliger.

Noah, wenn du gutes Seeing hast, kannst du im 8-Zöller bei 240x durchaus nach der Trennung suchen - und wenns nur mit indirektem Sehen geht.

Und der "Eggnebel" CRL 2688 ist in der exotischen Klasse der proto-planetarischen Nebel ja richtig hell. Ich hatte den 2016 zweimal bei Alpenhimmel im Fernrohr, und dazu geschrieben: "Dann zum 'Flügelstern' Gienah (Epsilon) im Schwan, und von dort etwa vier Grad nach Nordosten starhoppen: Hier liegt der 'Eggnebel', ein etwa 12 mag heller proto-planetarischer Nebel - klein und länglich - den ich neulich schon im 10-Zöller bei 235-facher Vergrößerung als zweigeteilt erkennen konnte: Die eine Hälfte heller, und klar durch ein dunkles Band von der anderen getrennt. Im 16-Zöller war das dann bei 300x und 380x noch deutlicher zu erkennen - auch ein sehr interessantes Objekt !"

Und im 120mm Refraktor:"Östlich vom 'Schwanenzentum' findet man den insgesamt 5 mag hellen, nur 11 Lichtjahre entfernten Doppelstern 61 Cygni, der schon bei 29x ganz einfach zu trennen ist. Ganz nebenbei bin ich - direkt östlich - auf eine nord-süd gerichtete, längere Sternkette gestoßen, die nach Süden hin direkt zum kleinen protoplanetarischen 'Eggnebel' führt; dieser war bei 100x eindeutig als länglich zu erkennen."

Servus
Ben

http://cougar.bakonyi.de/~ben/astro/index.html

Bearbeitet von: BenN am: 11.10.2018 11:28:23 Uhr
Zum Anfang der Seite
  Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2018 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.55 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?