Statistik
Besucher jetzt online : 96
Benutzer registriert : 21181
Gesamtanzahl Postings : 1042690
Die Bresser Astronews ...
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie - die Beobachtungen, Bilder, Ereignisse
 Beobachterforum Planeten & Sonnensystem
 Barlow für visuelles Beobachten?
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  

Astrotomti
Senior im Astrotreff


145 Beiträge

Erstellt am: 11.06.2018 :  20:44:29 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo geehrtes Forum,

da ich gerade dabei bin mir mein Zubehör zusammen zu stellen, stellt sich mir gerade eine Frage, und zwar ob Barlow-Linsen für visuelle Beobachtung was nützen. Grund ist, ich meine irgendwo gelesen zu haben dass man diese Linsen erst bei der Fotografie benötigt.

Jetzt habe ich aber bei Stellarium meine Tubus Werte und ein 6mm Okular eingegeben und auf den Jupiter geziehlt. Wenn ich jetzt Barlowlinse 2x oder 3x hinzufüge kommt der Planet näher!?

Kann mich da jemand von euch aufklären?



Gruß
Thomas

www.pro-space.de
Weltraum, Raumfahrt, News

GSO 8" F5
Celestron Advanced VX

Bearbeitet von: am:

stefan-h
Altmeister im Astrotreff


16024 Beiträge

Erstellt  am: 11.06.2018 :  22:12:45 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hi Thomas,
Zitat:
Wenn ich jetzt Barlowlinse 2x oder 3x hinzufüge kommt der Planet näher!?
Nein, er bleibt gleich weit entfernt.

Aber die Vergrößerung wird höher und damit das Abbild größer. Mit deinem 200/1000 und dem 6mm Okular kommst du auf 166-fach, mit einer 2x Barlow eben auf das Doppelte, also 333-fach.

166x geht fast jede Nacht, für 333x dagegen muss die Luft schon sehr ruhig sein. Mit einer 3x Barlow würdest du 500x erreichen und das wäre für 200mm Öffnung schon deutlich zu viel des Guten.

Ein Okular mit 4mm oder 4,5mm Brennweite würde ich für sinnvoller halten, eine gute Barlow kostet auch ca. 100€, die günstigeren zeigen kein so gutes Abbild.

Gruß
Stefan

12" Galaxy Dobson * 105mm William ZS - 66mm William ZS - Tak FSQ85
Vixen Atlux - Skysensor 2000 PC - GP DX Skysensor 2000 / auf Berlebach Planet
Sonnenbeobachtung: 2" Baader Herschelkeil - SolarMax 60 mit BF15

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Astrotomti
Senior im Astrotreff


145 Beiträge

Erstellt  am: 11.06.2018 :  22:47:49 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hi Stefan,

Ja er bleibt gleich weit weg, das wäre ja auch was

Meiner Meinung nach hätte ich mir das mit dem Zweck der Barlow, mit google auch selbst beantworten können, aber ihr seit immer soo hilfsbereit

Ich las mich gerade ein und so wie ich das jetzt verstanden habe kann man mit einer Barlow den Augenabstand vergrössern (bequemeres Reinschauen) bei gleicher Vergrößerung mit einem z.B. 4mm Okular mit niedrigem Augenabstand, richtig?

Also bräuchte ich wirklich keine Barlow für visuell außer ich komm mit dem Augenabstand nicht klar. Und wenn ich sie hätte dann auch nur für sehr spezielle Nächte.

Und bei Fotografie kommt die Barlow dann so richtig zum tragen um Brennweitenverlängerung zu bekommen. Auch richtig?


www.pro-space.de
Weltraum, Raumfahrt, News

GSO 8" F5
Celestron Advanced VX

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

stefan-h
Altmeister im Astrotreff


16024 Beiträge

Erstellt  am: 11.06.2018 :  23:16:29 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hi Thomas,

Augenabstand- da hilft eine Barlow in dem Sinn- statt einem kurzen Okular Typ Plössl mit knappen Augenabstand ein längerbrennweitiges Plössl (das auch einen größeren Augenabstand hat) mit Barlow zu nutzen. Da bleibt der längere Augenabstand erhalten.

Es gibt aber genügend kurzbrennweitige Okulare anderer Bauast mit ausreichend großem Augenabstand.

Fotografie- da werden Barlows vor allem bei Planetenvideografie genutzt, bei Deepskyfotografie dagegen kaum.

Gruß
Stefan

12" Galaxy Dobson * 105mm William ZS - 66mm William ZS - Tak FSQ85
Vixen Atlux - Skysensor 2000 PC - GP DX Skysensor 2000 / auf Berlebach Planet
Sonnenbeobachtung: 2" Baader Herschelkeil - SolarMax 60 mit BF15

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

skylux
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1231 Beiträge

Erstellt  am: 11.06.2018 :  23:34:51 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Thomas,

die Frage, ob eine Barlow auch visuell sinnvoll ist, kann man mit Ja beantworten, wenn das Teleskop lichtstark ist und die Anschaffung der Okulare eine Frage des Geldbeutels.

Eine gute Barlow (3fach wäre schon sinnvoll) und zwei Plössl (25mm und 12mm) eröffnen dir schon fast alle Beobachtungsbereiche und machen dich nur ca. 220€ ärmer. Auch wenn du es in deiner Frage erstmal ausschließt, fotografisch wäre die 3fach Barlow auch bestens geeignet bei deinem Öffnungsverhältnis.

Die schärfemäßige Alternative zu Plössl + Barlow heißt Speers Waler oder Hyperion. Vier Exemplare davon kosten immerhin 500 bis 600€ - dafür hast du dann aber auch mehr Bildfeld.

Ein finanzielles Zwischending sind die Planetarys. Aber auch dort liegst du bei vier Exemplaren bereits bei ca. 280€.

Eine Barlow ist also nicht nur für's Fotografieren notwendig, sondern durchaus auch nützlich, um den Geldbeutel zu schonen. Man kann mit dieser Variante auch "günstig" checken, was für Beobachtungsbereiche einem Spaß machen werden. Später kauft man sich dann irgendwann sowieso entsprechende Okulare. Das Geld rausgeschmissen in zwei Plössl hat man dann trotzdem nicht, da die immer noch prima zum Fokussuchen bei der Astrofotografie zu nutzen sind. Auch die Barlow wird man dann schon laaaange zur Planetenfotografie nutzen und nicht mehr missen wollen.


Sternklare Grüße
Alko

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite
  Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2015 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.43 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?