Statistik
Besucher jetzt online : 77
Benutzer registriert : 20398
Gesamtanzahl Postings : 1006892
Besuchen Sie den Teleskop - Service …
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie - der Teleskop-Selbstbau (ATM)
 Das Teleskop-Selbstbau Optikforum
 Binoansatz Baader 60°
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  

Tenler
Neues Mitglied im Astrotreff

Deutschland
17 Beiträge

Erstellt am: 08.11.2017 :  20:38:22 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Guten Abend,

hat jemand Erfahrung mit der justage des Baader/Celestron 60° Binoansatzes ?
Bedienungsanleitung ?
Die Prismen scheinen verschoben-wackeln.

Gruß

tenler

Bearbeitet von: am:

Alois
Altmeister im Astrotreff

Austria
1235 Beiträge

Erstellt  am: 11.11.2017 :  15:05:31 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Tenler

Ja ich habe vor vielen Jahren so einen Binoaufsatz justiert.





Ich hoffe es ist nur ein Prisma locker, dann ist die Justage sehr einfach.
Wenn mehre Prismen locker sind dann wird es sehr aufwendig.
Weil dann ist zusätzlich die optische Weglänge und die Bildaufrichtung anzupassen und
das ist sehr mühsam.
Ich hoffe du hast Glück und es ist nur ein Prisma locker.
Dann brauchst du nur die Okularstutzen mit der Abdeckung entfernen und die 2 Teile ganz
zusammen schieben, dann werden links und rechts 4 Zugänge zu den Halteschrauben frei
und wenn du sie gelöst hast kannst du das ganze Teil mit den Prismen heraus nehmen.



Wenn du beim Strahleneingang durchschaust und auf ein circa 100 m entferntes kontrastreiches Objekt blickst, dann siehst du ein Doppelbild
wie hier. Am besten sieht man es am Kamindach.



Wenn nur ein Prisma locker ist dann brauchst du nur kontrolieren ob es Okularseitig auch am Anschlag ist und dann so bewegen
Bis das Bild in der Ferne vereinigt ist und festklemmen. Die Ferne ist wichtig weil in der Nähe bekommst du durch den
Okularabstand einen Parallaxfehler. Man sieht es im Bild unten am Gartenzaun.



Wenn du fertig bist und die Okularstutzen montierst, ist in den Schraubenlöchern ein wenig Spielraum.
Den kannst du zum Okulare justieren benützen. Indem du die Okulare hinein gibst und sie so verschiebst
das ihre Bilder im Strahleneingang wieder zur Deckung kommen.

Ich hoffe du hast Glück und kannst es machen. Wenn mehrere Prismen locker sind muss ich eine weitere Beschreibung machen

Viele Grüße
Alois



Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

darksiteseeker
Meister im Astrotreff

Deutschland
310 Beiträge

Erstellt  am: 11.11.2017 :  21:44:20 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Guten Abend, Alois,

tolle Erklärung, da haben wir alle etwas davon.

Beste Grüße

Dietmar

oolways wook on the daaak side of sky !

http://darksitefinder.com/maps/world.html

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Guntram
Meister im Astrotreff

Österreich
593 Beiträge

Erstellt  am: 12.11.2017 :  00:17:37 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Servus Alois!

Danke für deine aussagekräftige Erklärung und die Fotos!
Ich habe auch noch einen 60° Baader-Ansatz, und werde ihn noch einmal nach der Durchblick-Methode überprüfen.


Viele Grüße,

Guntram

Newton 160mm f/5,2
Kutter Schiefspiegler 110mm f/26 und 130mm f/25
Tetra-Schiefspiegler 200mm f/12

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Alois
Altmeister im Astrotreff

Austria
1235 Beiträge

Erstellt  am: 14.11.2017 :  20:30:25 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo zusammen.

Irgendwie ist es komisch.

Da bemüht man sich Bilder zu finden, zusammen zu stellen, hochladen und die Freischaltung
abwarten und einen brauchbaren Text zu erstellen, diesen 2 bis 3 mal korrigieren bis er
gut verständlich ist und dann bemerkt man dass man noch ein Bild braucht und das Ganze wiederhol sich noch einmal.
Bis man fertig ist vergehen meistens 2 bis 3 Stunden und die fragestellende Person antwortet
nicht einmal.

Was sind denn das für eine Menschen die so etwas tun.

Dass veranlasst einen bei Fragestellern ohne richtigen Namen und Profil, nicht mehr zu antworten.

Ich dachte aber schon dass dies mehrere Personen interessiert und habe deshalb die Antwort für alle zugänglich gemacht.
Zum Glück konnten 2 Teilnehmer und einige stille Teilnehmer davon profitieren und mir danken, was mich erfreut hat.
Ansonsten hätte ich die Arbeit wohl vergebens gemacht.

Viele Grüße
Alois

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

tommy nawratil
Mitglied im Astrotreff

Österreich
83 Beiträge

Erstellt  am: 15.11.2017 :  01:45:58 Uhr  Profil anzeigen  Besuche tommy nawratil's Homepage  Antwort mit Zitat
lieber Alois,

das ist wie mit den Kindern, man tut alles aber darf nie erwarten dass sie dankbar sind.

Dafür danke ich dir, da hab ich auch wieder was von dir gelernt :-)

lg Tommy

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Alois
Altmeister im Astrotreff

Austria
1235 Beiträge

Erstellt  am: 15.11.2017 :  16:50:00 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Tommy.

Das ist eine gute Einstellung.
Jedenfalls freut es mich dass du auch was davon hattest und dass motiviert wieder.

Freundliche Grüße
Alois

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite
  Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2015 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.5 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?