Statistik
Besucher jetzt online : 155
Benutzer registriert : 20354
Gesamtanzahl Postings : 1004021
S T A T T (Sankt Andreasberger Teleskop-Treffen)
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie - die Technik (Bilderfassung)
 Technikforum Fotografie allgemein
 Banding-Problem bei H-Alpha+DSLR Summenbild
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  

Xsplendor
Meister im Astrotreff

Schweiz
601 Beiträge

Erstellt am: 12.10.2017 :  22:01:04 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Xsplendor's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo Kollegen,

Ich spiele seit neusten ein wenig mit dem H-Alpha Astronomik Filter herum.

Gestern habe ich 3 Stunden Material gesammelt und heute mal verstackt und in Fitswork das Histo aufgezogen.

Das Banding (Ich nenne das einfach mal so) ist in Photoshop im Rot Kanal dann schon sehr deutlich zu sehen bevor ich das Summenbild überhaupt gestretched habe. Bei RGB Aufnahmen ohne Filter habe ich das nicht.

Woran liegt das?
Ist es ein Bildbearbeitungsfehler? Gestackt hab ich mit den Optionen "AHD" und "Hintergrundkalibrierung pro Kanal" in den DSS Stacking Einstellungen.
Es wurde mit Flats+Bias kalibriert Testweise mit Flats mit H-Alpha Filter und ohne, gab beides dasselbe Ergebnis. Keine Darks da gedithert.
Oder ist es ein Hardware Problem vom Kamera Chip (EOS 60D)


Das Bild habe ich dann doch bissl gestretcht um die Linien besser sichtbar zu machen.


Interessierten Astrofotografie-Einsteigern möchte ich einen Blick in mein Tutorial empfehlen:
http://www.xsplendor.ch/astrofotografie-tutorial.php?Page=Hauptseite

http://www.xsplendor.ch/


Grüsse und allzeit clear sky, Simon

Bearbeitet von: Xsplendor am: 12.10.2017 23:53:02 Uhr

Jonas242
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
2028 Beiträge

Erstellt  am: 13.10.2017 :  09:19:00 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Jonas242's Homepage  Antwort mit Zitat
in Pi gibts das Tool CanonBandingRemoval - das macht das mit einem Klick ziemlich perfekt weg :)

Jonas

TS90/600 APO, TS65Q, TS130/910 APO, GSO 8" F/4 Fotonewton mit GPU4, EOS600Da, EOS550D, 2x EOS1100Da, ASI120MM, ASI224MC, EQ6/Goto, Lacerta MGEN, PST-MOD TAL100RS, StarAdventurer

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

wynnie
Senior im Astrotreff

Deutschland
106 Beiträge

Erstellt  am: 13.10.2017 :  10:47:38 Uhr  Profil anzeigen  Besuche wynnie's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo !

In Fitsworks gibt es eine ähnliche Funktion.

Schau mal hier. Evtl. hilft das ja.

Viele Grüße
Michael

_________________________
per aspera ad astra ...

Skywatcher Explorer-150PDS
Kaufhausnewton 114/900
EQ6-R

Bearbeitet von: wynnie am: 13.10.2017 10:48:11 Uhr
Zum Anfang der Seite

30sec
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1578 Beiträge

Erstellt  am: 13.10.2017 :  11:24:51 Uhr  Profil anzeigen  Besuche 30sec's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo Simon,
in DSS gibt es speziell eine Einstellung für H-Alpha mit DSLR. "Hintergrund pro Kanal" halte ich für unsinnig, da ja in G und B kaum Signal da ist. Vermutlich stammen die Streifen aus deinem Grünkanal.
Gruß,
Ralf

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Xsplendor
Meister im Astrotreff

Schweiz
601 Beiträge

Erstellt  am: 13.10.2017 :  12:26:24 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Xsplendor's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo Jonas dann ist vieleicht für mich langsam zeit PI genauer ins auge zu fassen. Funktioniert diese funktion auch bei einem stack aus mehreren nächten?

Ist es easy für einen pi neuling diese funktion anzuwenden oder beaucht es erst 25h intensives programm studieren/verstehen von pi?

(==>)michael danke für den tipp werde ich mal testen.

(==>)ralf meines wissens ist eben diese spezielle einstellung in dss für halpha farbkanäle einzeln ausrichten.
Das von mir oben gepostete bild ist bereits der extrahierte rot kanal welcher eben bereits im ungestretchtem zustand sehr krasses banding aufweist.


Meine frage ist halt lässt sich das irgendwie vermeiden bei der aufnahme oder habt ihr das alle mit dem astronomik clipfilter?
Auch habe ich jetz bisslangst dass man die streifen evtl. Wegkriegt durch ebv wen man aber mehrere nächte stackt mit leicht verschobenem kamerawinkel diese linien dann kreuz und quer im summenbild sind.

Interessierten Astrofotografie-Einsteigern möchte ich einen Blick in mein Tutorial empfehlen:
http://www.xsplendor.ch/astrofotografie-tutorial.php?Page=Hauptseite

http://www.xsplendor.ch/


Grüsse und allzeit clear sky, Simon

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

30sec
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1578 Beiträge

Erstellt  am: 13.10.2017 :  13:25:26 Uhr  Profil anzeigen  Besuche 30sec's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo Simon,
nein, es gibt eine Einstellung, wo nur die Roten Pixel verwendet werden. Das Bild ist dann auch entsprechend kleiner.
Wenn du hier ein RGB gemacht hast, dann wird der Grünkanal zu 70% verwendet und rot nur zu 25% für die Luminanz. Wenn du dann den Rotkanal extrahierst, dann hast du Verluste. Ob die Streifen dann weg sind kann ich aber auch nicht sagen.
Viele Grüße,
ralf

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Xsplendor
Meister im Astrotreff

Schweiz
601 Beiträge

Erstellt  am: 13.10.2017 :  14:29:32 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Xsplendor's Homepage  Antwort mit Zitat
Hi ralf du meinst in demfall den superpixel modus mit drizzlen dann

Interessierten Astrofotografie-Einsteigern möchte ich einen Blick in mein Tutorial empfehlen:
http://www.xsplendor.ch/astrofotografie-tutorial.php?Page=Hauptseite

http://www.xsplendor.ch/


Grüsse und allzeit clear sky, Simon

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

wynnie
Senior im Astrotreff

Deutschland
106 Beiträge

Erstellt  am: 13.10.2017 :  14:35:33 Uhr  Profil anzeigen  Besuche wynnie's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo !

Nur die roten Pixel aus dem RAW rauszunehmen geht auch mit IRIS.
Klappt ganz gut. Ob das einfacher ist als mit PI weiß ich allerdings nicht, da ich nicht mit PI arbeite.

Hier gibt es dazu ein Tutorial.

Viele Grüße
Michael

_________________________
per aspera ad astra ...

Skywatcher Explorer-150PDS
Kaufhausnewton 114/900
EQ6-R

Bearbeitet von: wynnie am: 13.10.2017 14:43:17 Uhr
Zum Anfang der Seite

30sec
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1578 Beiträge

Erstellt  am: 13.10.2017 :  16:26:16 Uhr  Profil anzeigen  Besuche 30sec's Homepage  Antwort mit Zitat
...ja genau, den meinte ich. Habe hier kein DSS deshalb konnte ich nicht nachschauen. Ich glaube dieser Modus bringt etwas. Ob Drizzeln dann noch etwas bringt weiß ich nicht, aber zumindest ist dann das Bild wieder gleich groß.
Viele Grüße,
ralf

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

TheCCDAstronomer
Altmeister im Astrotreff

Schweiz
3920 Beiträge

Erstellt  am: 13.10.2017 :  22:32:54 Uhr  Profil anzeigen  Besuche TheCCDAstronomer's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo Simon,

wie Ralf sagt funktioniert das in DSS nur mit superpixel. Da Du ditherst klappt das auch mit 2xdrizzle bestens. Ich hab das schon mehrfach so gemacht. Aus dem 32bit-Summenbild kannst in fitswork direkt den Rotkanal rausziehen, und das ist so der echte SW-Halphakanal.

Du wirst dann uebrigens merken, wieviel schwaches Halpha im Hintergrund absaeuft selbst bei einer modifizierten DSLR. Ich nehme deshalb immer zusaetzliches Halpha auf und beame es nachher in den Rotkanal hinein. Macht viel Freude!

Gruesse
Jan

Bearbeitet von: TheCCDAstronomer am: 13.10.2017 22:33:45 Uhr
Zum Anfang der Seite
  Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2015 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 1.24 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?