Statistik
Besucher jetzt online : 106
Benutzer registriert : 20451
Gesamtanzahl Postings : 1010201
Die Bresser Astronews ...
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie - die Beobachtungen, Bilder, Ereignisse
 Bilderforum interstellare Objekte (Deepsky)
 Farben der Milchstraße verstärken?
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  

Alex_Michels
Senior im Astrotreff

Deutschland
112 Beiträge

Erstellt am: 11.06.2017 :  18:00:42 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Wie hier zu sehen sind die Farben der Milchstraße nicht besonders kräftig.

Sternbild Schwan
M27 ist gut zu erkennen

Workflow:
Stacken in DSS und in Fitswork öffnen
Farben anpassen damit der Hintergrund neutral aussieht und das Bild ebnen.
Stretchen und als Tiff speichern.
In Photoshop den Kontrast erhöhen und mit Sternenmaske die Sättigung der hellen Sterne erhöhen.
Tonwertkorrektur und Kurvenanpassung.
Ggf Ränder abschneiden und rauschen minimieren.

Ausrüstung:
Nikon D3300
Samyang 85mm bei f/4
Breser Exos 2 GoTo
Kein Guiding

Daten:
ISO 400
142x30"
f/4

Mehr Belichtungszeit ist in Planung.
Kommen die Farben erst nach mehreren Stunden heraus oder stimmt etwas an meiner Bearbeitung nicht?

MfG Alex

Skywatcher 200/1000 und 130/650 Nikon D3300 Samyang 85mm Sigma 18-125mm Bresser Exos 2 GoTo

Bearbeitet von: am:

Galaxien-Spechtler
Meister im Astrotreff

Deutschland
533 Beiträge

Erstellt  am: 11.06.2017 :  19:18:48 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
servus Alex,

versuche mal, die Farbsättigung in Fitswork und nicht in Photoshop zu erhöhen. Dadurch bekommst Du deutlich weniger Farbrauschen. Aber nicht übertreiben, sonst bekommst Du nach der Kontrastverstärkung in PS quietschbunte Sterne.

CDS
Stefan

"In meinem Alter ist man nicht mehr erfahren, sondern schon Zeitzeuge"
14.5" f/4.7 ICS Dobson
Lichtenknecker FFC 4.0/760mm

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Alex_Michels
Senior im Astrotreff

Deutschland
112 Beiträge

Erstellt  am: 11.06.2017 :  20:05:12 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat

Hier die neue Version.

Da bemerke ich keinen großen Unterschied :/

MfG Alex

Skywatcher 200/1000 und 130/650 Nikon D3300 Samyang 85mm Sigma 18-125mm Bresser Exos 2 GoTo

Bearbeitet von: Alex_Michels am: 11.06.2017 20:07:39 Uhr
Zum Anfang der Seite

TheCCDAstronomer
Altmeister im Astrotreff

Schweiz
3934 Beiträge

Erstellt  am: 11.06.2017 :  20:43:11 Uhr  Profil anzeigen  Besuche TheCCDAstronomer's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo Alex,

ja mit den kleinen Nikons ist Milchstrasse aufnehmen eine schwierige Angelegenheit! Hab das mehrmals und auf verschiedene Arten mit meiner D3200 versucht, und es schlussendlich aufgegeben. Das Problem ist im Rohstack ein derart schwaches Signal, dass mit Hintergrund Ebnen (ich find den Ebnen ... Nebel am besten) fast jeglicher Farbkontrast verloren geht. Man kann den nachher kaum wieder zurueckholen. Hier ein 'schlimmes' Beispiel von mir, wo es mit Ebnen den Pfeifennebel selber praktisch ausradiert hat (waehrend der Schlangennebel normal blieb):



Woran das liegt kann ich nur vermuten. Auffallend ist das immer extrem schwache Signal, denn die kleinen D3xxx setzen den Schwarzwert bereits im RAW auf Null. Canon hingegen macht das nicht, und da hatte ich diese Probleme bisher nicht. Bei den Canons muss dafuer bei Milchstrassenaufnahmen 5-10min. belichtet werden und es braucht auch 10-20 frames. Dafuer hauen einem dann die Ergebnisse um !

Viele Gruesse
Jan

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Foucault
Senior im Astrotreff

Germany
155 Beiträge

Erstellt  am: 11.06.2017 :  23:26:51 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo,
ich bin mit meiner Nikon 3300D bisher ganz zufrieden, obwohl ich auch noch eine Canon 40D habe.
Folgendes Testbild habe ich letzten Sommer aufgenommen: Einzelbild Nikon 35/1.8, ISO 6400 und 6sek Belichtung.



Die Abbildungsqualität soweit offen ist bescheiden, aber von der Milchstraße war ich begeistert.
Gruß
Stefan

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Kreislauf
Altmeister im Astrotreff


2536 Beiträge

Erstellt  am: 11.06.2017 :  23:35:38 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Alex,

scheint auch eine Bildbearbeitungssache zu sein. Biete dein FITS so wie es DSS liefert (gespeichert ohne Veränderungen) bitte zum Download an.
Ich würde mir es mal ansehen, vielleicht kann ich dir Tips geben.

ciao
Jo

Bearbeitet von: Kreislauf am: 11.06.2017 23:38:15 Uhr
Zum Anfang der Seite

_Frank_
Meister im Astrotreff


291 Beiträge

Erstellt  am: 11.06.2017 :  23:54:29 Uhr  Profil anzeigen  Besuche _Frank_'s Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo Alex,

deine Gesamtbelichtungszeit für diese Aufnahme dürfte schon absolut ausreichen. Die Einzelaufnahmen dürften aber natürlich gerne deutlich länger sein. Fotografierst du aus der Stadt?

Ansonsten hatte ich bei der Nikon 5100 ein ähnliches Problem Farbe ins Bild zu bekommen... Erst die EBV in Pixinsight hat es mir ermöglicht, das Ganze ansehnlich zu gestalten. Dazu gibt's im PI-Forum auch ein tolles Tutorial.

Hier das Bild der 5100 / Belichtung 30 Minuten => http://astrob.in/294872/0/



Viele Grüße
Frank

http://sternwarte-wasserberg.de

http://www.astrobin.com/users/_Frank_/

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Alex_Michels
Senior im Astrotreff

Deutschland
112 Beiträge

Erstellt  am: 12.06.2017 :  13:04:12 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Einstellungen in DSS:




An den RGB Kurven wurde in DSS nichts verändert und die Änderungen wurden nicht in das Bild übernommen.
Fits Datei:
http://www.mediafire.com/file/ddw0oap9p4io3eb/Cygnus_10.06.2017.fts

Aufgenommen wurde um ca. 23 Uhr aus Erzhausen (zwischen Darmstadt und Frankfurt) in Richtung Osten auf der Terrasse. Die Lichter im Haus waren ausgeschaltet.

Aus meiner bisherigen Erfahrung sind mir bei der Brennweite Belichtungszeiten von bis zu 180 Sekunden möglich.

Ich hoffe das hilft weiter.
MfG Alex

Edit:
Hätte ich bei diesem Motiv mit dem 18-125mm Objektiv bessere Chancen ein gutes Bild zu bekommen?

Skywatcher 200/1000 und 130/650 Nikon D3300 Samyang 85mm Sigma 18-125mm Bresser Exos 2 GoTo

Bearbeitet von: Alex_Michels am: 12.06.2017 13:13:58 Uhr
Zum Anfang der Seite

cwalter
Mitglied im Astrotreff

Deutschland
57 Beiträge

Erstellt  am: 12.06.2017 :  20:37:34 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Zitat:
Original erstellt von: Alex_Michels
Aufgenommen wurde um ca. 23 Uhr aus Erzhausen (zwischen Darmstadt und Frankfurt) in Richtung Osten auf der Terrasse. Die Lichter im Haus waren ausgeschaltet.



Hallo Alex,

ich habe dein Bild mal herunter geladen und mit dem "Standard-Workflow" in Pixinsight bearbeitet. Anmerkungen dazu dann wenn das Bild freigeschaltet ist und ich es posten kann.

Warum ich aber jetzt schon antworte ist, weil ich freudig gelesen habe das die Aufnahme in Erzhausen gemacht wurde - ich wohne nämlich in Egelsbach. Wenn du also Lust hast könnte sich man mal über die Astrofotografie austauschen...

Viele Grüße
Christian





Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Kreislauf
Altmeister im Astrotreff


2536 Beiträge

Erstellt  am: 12.06.2017 :  22:38:59 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hab mir den Stack mal angesehen. Dein Objektiv ist zwar knackscharf, erzeugt jedoch ziemliche Farbhöfe um Sterne. Farben sind ja da, leider nicht im Zentrum der Sternscheibchen vereint.

Versuch mal in der finalen Bildberabeitung weniger hart den Kontrast einzustellen und dafür mehr Dynamik zu bewahren, dann werden wenigstens die Wolken der Milchstrasse deutlicher. Die sind nämlich schön da. Für die Farben versuch mal mit einem künstlichen Farbkanal und Ebenenmaske die Sternfarben zu verstärken und lege darüber darüber eine Ebene mit Luminanzbild, so werden die Farben nicht so übersteuert. Die Farbhöfe bekommt man im Photoshop über die Filter Störungen entfernen/ Farbstörungen weg. Aber lass die Farbhöfe vielleicht drin und verkleiner das Bild so dass man sie nicht mehr sieht, dann hast es wenigstens bunter.

ciao,
Jo

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

cwalter
Mitglied im Astrotreff

Deutschland
57 Beiträge

Erstellt  am: 14.06.2017 :  21:04:24 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Alex,

Kreislauf hatte es ja schon geschrieben. Du hast zum Rand hin schon starke Verzeichnungen der Sterne. Ggf. kannst du mal versuchen ob es durch noch weiter abblenden besser wird. Ansonsten habe ich wie ja schon geschrieben das Bild mal in Pixinsight bearbeitet, dabei aber keine "sophisticated" Dinge getan, sondern einen Standard-Workflow mit Hintergrund ebnen, Farben kalibrieren, Histogramm strecken und Sättigung erhöhen durchgeführt. Was danach sofort auffällt ist der komische Rand unten/links:



Kam da schon ein Hausdach,Baum,... ins Bild?

Mein Fazit:
Ich finde das Bild generell gut - der Fokus ist getroffen, die Nachführung hat gestimmt, Rauschen kann ich kein störendes erkennen. Das Objektiv zeigt auch bei f4 (ist es das 85/f1.4?)doch noch deutliche Verzeichnung, aber die Sterne könnte man durch entsprechende selektive Bearbeitung auch noch verbessern - und dann auch die Farbsättigung generell steigern.
Du solltest dich also nicht entmutigen lassen - die Grundlagen stimmen - und einfach weiter an der Bildbearbeitung rumprobieren. Zur Bearbeitung in PS kann ich aber keine Tipps geben...

Viele Grüße
Christian





Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Alex_Michels
Senior im Astrotreff

Deutschland
112 Beiträge

Erstellt  am: 19.06.2017 :  20:32:50 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Habe nochmal drauf gehalten und werde es auch heute nochmal machen. Die oben genannten Bilder habe ich nicht in dieses Bild integriert aufgrund der fehlenden Flats und des Randes unten links. (War wahrscheinlich etwas Licht das seitlich auf die Linse fiel)
52x120"
ISO 400
f/5.6
5 Darks
50 Flats

Gleiche Ausrüstung wie oben.


Groß:
http://www.mediafire.com/view/o3dma9a61aapu0e/Schwan_18.06.2017.jpg

Ich denke das die Fits datei, bestehend aus dieser Nacht und der folgenden, morgen hochladen und hier posten werde.

Skywatcher 200/1000 und 130/650 Nikon D3300 Samyang 85mm Sigma 18-125mm Bresser Exos 2 GoTo

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Alex_Michels
Senior im Astrotreff

Deutschland
112 Beiträge

Erstellt  am: 20.06.2017 :  20:52:28 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Wie angekündigt hier das Ergebnis.

Groß: http://www.mediafire.com/view/nmc7i2dxdbz1fzj

2 Stunden und 30 Minuten Belichtungszeit.
Nikon D3300
Samyang 85mm 1.4 bei f/5.6

102x120"
ISO 400
5 Darks
50 Flats
Keine Bias

15x180"
ISO 800
50 Flats (vom Vortag)
Keine Darks
Keine Bias

Datei zum Download: http://www.mediafire.com/file/8x1w9ei7urg0l5b

Geht da jetzt mehr in der Bildbearbeitung als vorher?
Die Belichtungszeit wurde immerhin verdoppelt und die Subframes sind heller und besser dank Flats.

LG Alex

Skywatcher 200/1000 und 130/650 Nikon D3300 Samyang 85mm Sigma 18-125mm Bresser Exos 2 GoTo

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Alex_Michels
Senior im Astrotreff

Deutschland
112 Beiträge

Erstellt  am: 21.06.2017 :  17:48:21 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hier noch ein Crop eines "Nebels?" um "#951; Cyg".


Meine Kamera ist nicht modifiziert und daher ist es wohl auch schwer die roten Anteile ins Bild zu bekommen.
Trotzdem würde mich interessieren was ihr so aus dem Bild machen könnt.

LG Alex

Skywatcher 200/1000 und 130/650 Nikon D3300 Samyang 85mm Sigma 18-125mm Bresser Exos 2 GoTo

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Tibaul
Senior im Astrotreff

Deutschland
136 Beiträge

Erstellt  am: 22.06.2017 :  01:44:18 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Alex,

auch auf die Gefahr hin mich völlig zu blamieren muss ich nach intensiver Suche feststellen, dass ich weder die deutlich hellen Sterne des Schwanes als "sofort ersichtlich" noch den "gut zu erkennenden" M27 zu deuten vermag.

Daher meine Bitte: Kannst Du mir M27 (Hantelnebel) mal im Ursprungsbild markieren?

Gruß
Timo

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Tibaul
Senior im Astrotreff

Deutschland
136 Beiträge

Erstellt  am: 22.06.2017 :  09:22:44 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Alex, hab M27 jetzt auch entdeckt. Puh....

Gruß
Timo

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite
  Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2015 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 1.64 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?