Statistik
Besucher jetzt online : 389
Benutzer registriert : 22665
Gesamtanzahl Postings : 1115721
Der Astronomie-Chat ... Live Diskutieren, Fragen stellen, Kontakte knüpfen ... Jederzeit mit anderen Sternfreunden in Echtzeit plaudern ...
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie - die Beobachtungen, Bilder, Ereignisse
 Bilderforum interstellare Objekte (Deepsky)
 erster Ringnebel mit der Canon
 Neues Thema  Thema geschlossen
 Druckversion
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  

roszl
Meister im Astrotreff

Deutschland
894 Beiträge

Erstellt am: 01.06.2009 :  22:14:35 Uhr  Profil anzeigen
Hallo,

nun habe ich mich auch mal am Ringnebel versucht, wie immer aus dem bremer Standort. Die Steuerung der Montierung habe ich zuvor neu kalibriert, sodaß die Nachführgeschwindigkeit etwas angehoben wurde: dazu mußten neue Widerstände eingelötet werden, da die Taktung durch die NE 555 erfolgt. Wie man sieht ist es noch nicht perfekt, aber was soll man von einem Schneckenrad, was zuvor ein M 20 Gewindestab war, erwarten...
9 x 1 min bis 2,5 min ISO 800 mit internem Darkabzug; DSS mit Flats und Bias; Farblayer zurechtgerückt, Tonwertkorrektur, und Farbkorrektur mit Fitswork; abschließende Tonwertkorrektur und selektive Schärfung mit PS; das Bild ist ein 100%- iger Ausschnitt
Canon 20 D, Meade 8“ f/6 Newton, Guidmaster mit Leitz Episkopoptik 130 F/4,5 und ToU SC 3.


Bild anklicken, dann wird es größer

Gruß

Roland

Flickr

Bearbeitet von: am:

astromaster
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
3045 Beiträge

Erstellt  am: 01.06.2009 :  22:15:58 Uhr  Profil anzeigen  Besuche astromaster's Homepage
Hallo Roland,

es ist doch ein tolles Ergebnis. Aus mechanischer Sicht finde ich Deine Leistung absolut überzeugend, da bist Du mir weit voraus!

Ich habe mir ja "nur" eine fertige Montierung gekauft und damit sehr gute Laufeigenschaften. Bei Dir ist das Teil aus dem "Nichts" entstanden und läuft doch einwandfrei. Rechne jetzt mal um, wie klein die verbliebene Abweichung noch ist.... kaum der Rede wert!

Mit dem Kauf einer guten Montierung hat man eigentlich die größte Hürde genommen, Du hast das Ding selbst gebaut, dass ist mit Sicherheit eine größere Leistung!

Gruß und cs,

René

http://www.sternwarte-leerhafe.de
http://eckhardalt.bplaced.net

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

roszl
Meister im Astrotreff

Deutschland
894 Beiträge

Erstellt  am: 01.06.2009 :  23:07:48 Uhr  Profil anzeigen
Vielen Dank René,

Zitat:
Ich habe mir ja "nur" eine fertige Montierung gekauft und damit sehr gute Laufeigenschaften. Bei Dir ist das Teil aus dem "Nichts" entstanden und läuft doch einwandfrei.
Na ja, so ganz einwandfrei läuft sie nicht immer. Wahrscheinlich werde ich noch eine neue Schnecke anfertigen, die nicht frei sondern zwangsgeführt, mit einer kleineren Schnecke, die ich mir von einem Freund ausgeliehen habe, herstellen Die Vorgehensweise hat Martin Raabe schon mal hier und im Interstellarium 8/9 2008 vorgestellt: http://www.astroselbstbau.homepage.t-online.de/schneckengetriebe.htm
Deine Beiträge lese ich immer mit großem Interesse, vor allem wenn es um die Anfertigung von Bauteilen geht (Off Axis Guider!) Was aber die größere Leistung dabei ist vermag ich nicht zu sagen!

Gruß

Roland

Flickr

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite
  Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
 Neues Thema  Thema geschlossen
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2020 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.37 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?