Statistik
Besucher jetzt online : 75
Benutzer registriert : 19922
Gesamtanzahl Postings : 980484
Astroshop
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie - die Beobachtungen, Bilder, Ereignisse
 Beobachterforum Planeten & Sonnensystem
 FL 230 mm Kutter mit Venus und Saturn
 Neues Thema  Thema geschlossen
 Druckversion
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  

Kurt
Forenautor im Astrotreff

Germany
6824 Beiträge

Erstellt am: 18.03.2009 :  16:35:39 Uhr  Profil anzeigen
Gestern, am späten Nachmittag bekam bei uns der Himmel völlig überraschend blaue Flecke, Tendenz zunehmend. Also brachte ich schleunigst mein neues 230mm f/23 Kutter Provisorium* in Stellung. Gegen 17:30 konnte ich noch ganz knapp die Sonne zwecks Justierung des Deklinations- Teilkreises erwischen. Danach wurde das Monstrum auf die Deklination der Venus und nach nach Augenmaß um ca. 10° Richtung Osten bewegt. Jetzt sollte die Venus zumindest im 50 x 8 Sucher zu sehen sein, war sie aber nicht. Nach geringer Feinbewegung der Deklination sprang sie aber nahe den Gesichtfeldzentrum hinter einem der Dopppelfäden im Okular des Suchers hervor. Der Rest war dann einfach. Im 40 mm Oku (ca. 125x) bot Venus trotz des miserablen Seeing einen fantasischen Anblick. So schlank unsd spitzhörnig hatte ich die „Dame“ noch nie gesehen! Dabei wurde das Teleskop noch von den letzten Strahlen der Sonne beleuchtet. Also entschloss ich mich spontan zu einer Fotoserie mit der DMK21 und IR- Filter. Das geschah gegen 18:15. Venus befand sich zu der Zeit nur noch 18° über dem Horizont. Ihr Abstand zu Sonne lag bei ca. 17°.

Hier das erste Ergebnis, bearbeitet mit Registax4:



Dummerweise hatte der Akku des Laptops beim 1317- ten Bild des einzig brauchbaren 1500- AVI den Geist aufgegeben. Die Auswertung mit Registax4 funktoniert dadurch nicht mehr so recht. Ich kann daher nicht erkennen wie viele Einzelframes zu obigem Bild gestackt worden sind.

Die Qualität der Einzelaufbahnen ist seeinbeding auch eher zum wegklicken. Hier drei völlig unbearbeite Beispiele:







Ich finde es verblüffend, dass man aus derartigem Mist noch vorzeigbare Bilder basteln kann. Bestmögliche Fokussierung ist bei derartigen Bedingungen wohl eher Glückssache.

Nach der ersten Durchsicht der Venus- AVIs war es dunkel genug zur FL Fortsetzung. Als erstes Ziel bot sich das Trape in M42 an. Trotz des immer noch miserablen Seeings konnte man die Komponenten a bis e auf Anhieb, die Komponente f zumindest blickweise erkennen. Das nächste Testziel Prokyon mit seinem Begleiter war kein Problem. Der Versuch Sirius b zu sichten war dagegen erfolglos. Auch an höher stehenden Sternen erlaubte das Seeing keinen kritischen Sterntest.

Gegen 23:00 kam Saturn ins Bildfeld. Schon im Übersichtskular bei nur 125x sah man ganz klar farbige Bänder und innen durch den Ring hindurch. 250x schien mir unter den gegebenen Seeing die günstigste Vergrößerung zu sein. Jetzt konnte man auch zweifellos die Cassini- Teilung erkennen und sogar den Schatten des Planeten auf dem Ring. Also auf zum ersten Saturn-Shooting mit der DMK 21, mangels RGB Filtersatz leider nur in SW. Konsequenterweise hab ich dabei auf jede Art von Filter verzichtet. Die ersten drei AVIs waren deutlich unterbelichtet. Nach Erhöhung der Belichtumgszeit wirkten die Bilder auf dem Monitor unangenehm kontrastarm. Ein Blick im Strahl der Taschenlape auf den Sekundärspiegel zeigte offensichtlich Tauiederschlag. Der war nach 10 s Warmluftfön wieder weggeblasen. Im Okular sah ich danach einen wunderschönen Saturn wie nur sehr selten zuvor in anderen Teleskopen. Für weitere Fotoversuche hatte ich nun keine Lust mehr... Trotzden möchte ich das erste Fotoergebnis gewonnen aus meinem allerersten Saturn- AVI (157 Frames aus 1500) gewonnen mit DMK21 - 230 mm Kutter hier zeigen:



Besser machen und in LRGB kann ich ja noch...Kritik und Verbesserumgsvorschäge sind natürlich immer willkommen.

Zum Abschluß versuchte ich mich noch einmal im Sterntest um herauszufinden ob und welche Fehler der auf dem Interferomete- Prüfstand erkannten Restfehler praktisch erkennbar sind. Dafür war aber das Seeing nicht gut genug. Jedenfalls hat jetzt die Verbesserung der Mechanik Prioriät vor weiteren Optik- Korrekturen.

Gruß Kurt

*Detail siehe unter
http://www.astrotreff.de/topic.asp?TOPIC_ID=83566
Ein spezieller Bericht fürs Optik Board ist in Arbeit

Bearbeitet von: Kurt am: 18.03.2009 16:52:59 Uhr

TheCCDAstronomer
Altmeister im Astrotreff

Schweiz
3888 Beiträge

Erstellt  am: 18.03.2009 :  17:47:18 Uhr  Profil anzeigen  Besuche TheCCDAstronomer's Homepage
Hallo Kurt,

Gratulation zum gelungenen FL !
Zitat:
Ich finde es verblüffend, dass man aus derartigem Mist noch vorzeigbare Bilder basteln kann.

- ups, jetzt Du uns erwischt, das war unser Geheimnis ... nein nein, Venus ist einfach was dankbares zum stacken! Das ist ne schöne Sichel . Weiter so.

Grüsse
Jan

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

TorstenHansen
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
2254 Beiträge

Erstellt  am: 19.03.2009 :  11:02:25 Uhr  Profil anzeigen  Besuche TorstenHansen's Homepage
Hallo Kurt,

die Venus ist sehr schön geworden.
Ich habe mich an dem Tag auch nochmal an der Sichel versucht, leider waren die Bedingungen unbrauchbar, nicht zuletzt wegen meiner fehlerhaften Aufstellung (die kurzfristig nicht mehr zu korrigieren war) mit Blick unmittelbar an der Hauswand vorbei.
Dafür war später Saturn ganz brauchbar.

Viele Grüße
Torsten

Astronomische Arbeitsgruppe Ulm

http://aau.telebus.de/aau/default.php

Bearbeitet von: TorstenHansen am: 19.03.2009 11:03:32 Uhr
Zum Anfang der Seite
  Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
 Neues Thema  Thema geschlossen
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2015 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 1.18 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?