Statistik
Besucher jetzt online : 210
Benutzer registriert : 22040
Gesamtanzahl Postings : 1086285
Der Astronomie-Chat ... Live Diskutieren, Fragen stellen, Kontakte knüpfen ... Jederzeit mit anderen Sternfreunden in Echtzeit plaudern ...
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie - der Teleskop-Selbstbau (ATM)
 Das Teleskop-Selbstbau Optikforum
 Spiegel für's verspiegeln reinigen
 Neues Thema  Thema geschlossen
 Druckversion
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  

Sabine
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1405 Beiträge

Erstellt am: 09.10.2006 :  12:48:27 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Sabine's Homepage
Hallo Zusammen!

Leider liefert mir heute die Suchfunktion bedauerlicherweise keine Ergebnisse.

Nun, ich hätte gerne den flotten 8" fürs verspiegeln hygienisch einwandfrei von allen Politurresten befreit. Bis jetzt gestaltet sich das schwieriger als das Parabolisieren. Hat jemand einen Tipp?

Ich denke scharfe Sachen sollte man auch beim unverspiegelten Glasrohling nicht nehmen, oder?
Sonst täte ich mein Glück mal mit Hypochorid versuchen wobei ich da nicht wirklich von einem Erfolg ausgehe...

Kalle hatte da ein Radiergummisystem entwickelt was ich jetzt nicht finde.

Grüße

Sabine




AlBiREO


tractus-hunnorum


Bearbeitet von: am:

MartinB
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
3529 Beiträge

Erstellt  am: 09.10.2006 :  12:57:18 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Sabine,
auf der Spiegelfläche sollten sich nach dem Polieren keine Poliermittelreste mehr befinden.
Die Ceri-Reste an den Rändern und der Fase bekomme ich mit einem Radiergummi gut weg: Ein "altmodisches" blau/rotes Radiergummi nehmen und mit der blauen Seite naß radieren, entweder gleich unter Wasser oder den Radiergummi immer wieder ins Wasser eintauchen.
Ich glaube, ich hatte die Methode auch auf Anregung aus dem Astrotreff probiert.

Gruß,
Martin

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

FHarry
Meister im Astrotreff

Deutschland
928 Beiträge

Erstellt  am: 09.10.2006 :  12:57:31 Uhr  Profil anzeigen
Hi Sabine,

also wenn du das gute Stück zu Befort bringst, dann reicht Wasser und Seife und eine saubere Fase vollkommen. Gereinigt wird der nämlich bei Befort selbst auch nochmal.

Grüße,

Harry


Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

raziel28
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
2008 Beiträge

Erstellt  am: 09.10.2006 :  13:00:03 Uhr  Profil anzeigen  Besuche raziel28's Homepage
Hi Sabine,

mechanisch, unter dem Stichwort Radierer täte mir da der 'Schmutzradierer' einfallen, den man auch als Isoliermaterial unter der Bezeichnung Basotect erwerben kann.

Ansonsten, was soll sich wohl Hypochlorid mit SiO2 tun? Schwürd da eher auf ein gutes Tensid tippen, welches a) die Oberflächenspannung es Wassern nimmt und b) gut Agglomerate bilden kann, z.B. Nekal-Lösung.

Gruß & CS
Toni

Eine Sache sollte immer so konzipiert sein, dass der gewünschte Zustand auch der Einfachste ist.


Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Marty
Altmeister im Astrotreff

Germany
2112 Beiträge

Erstellt  am: 09.10.2006 :  15:59:47 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Marty's Homepage  Sende Marty eine AOL Message  Sende Marty eine ICQ Message  Sende Marty eine Yahoo! Message
Hallo,
Die Rückseite und den Rand kannst du ruhig mit der Wurzelbürste und Spüli abschrubben. Natürlich sollte man vermeiden die polierte Vorderseite zu beschädigen. Die braucht man auch nicht zu reinigen, das macht die Firma schon selbst.
Grüße marty

Homepage www.marty-atm.de
mailto:martin<at>marty-atm.de
AG Spiegelschleifen in der Wilhelm Foerster Sternwarte NUR NOCH NACH VEREINBARUNG
Info zum AG Spiegelschleifen: http://www.wfs.be.schule.de/pages/AGSpiegel/

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

MatthiasG
Senior im Astrotreff

Deutschland
125 Beiträge

Erstellt  am: 09.10.2006 :  19:03:53 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Sabine,

ich habe damals für das Entfernen der Politurreste an meinem 8"-Spiegel ein Ultraschallbecken benutzt.
Obwolh der Spiegel sehr gründlich mit viel Wasser und Spülmittel von mir vorher gereinigt wurde, war ich überrascht zu sehen, viele "Schmutz" noch vorhanden war.
Hierbei habe ich den Spiegel vorsichtig durchs Wasser gedreht, da das Becken zu klein für den kompletten Spiegel war.


->(==>)Martin
Ist die blaue Seite nicht die härtere? Ich habe bei dieser Beschreibung des Radiergummies immer das Bild von der super harten blauen Seite vor Augen. Ich glaube sorgar, dass dem Gummi noch harte Teile mit zugegeben wurden!! Also genau hinsehen und aufpassen!!


Gruß
Matthias

8"-Newton (Selbstbau)
Spiegelselbstschliff
f=1260mm
EOS350D, 450D, 600D
SC1 TOuCAM II
Friction Drive Mount with DriveMaster

Bearbeitet von: MatthiasG am: 09.10.2006 21:23:30 Uhr
Zum Anfang der Seite

Sabine
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1405 Beiträge

Erstellt  am: 09.10.2006 :  19:23:14 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Sabine's Homepage
Hallo Zusammen!

Danke für die Antworten.

(==>)Martin
Ich werde dann wohl mal einen Radiergummi kaufen müssen.
Irgendwo muss es jemanden geben, der Schul- und Kindergartenkinder die Scheren, Geodreiecke, Klebestifte und Radiergummis klaut und selbige hortet. Anders kann ich es mir nicht erklären, das diese Utensilien immer verschwinden obwohl man jeden Monat alles neu kauft. Wahrscheinlich sind es die Hausmeister.

(==>)Harry
Mir ist ein Post im Kopf wo sich Beford über versiffte Amateurspiegel beschwert hat.

(==>)Toni
Zitat:
Ansonsten, was soll sich wohl Hypochlorid mit SiO2 tun?

Es vernichtet die organische Materie, die sich seid 1 Jahr am Spiegelrand gebildet hat und das SiO2 festhält. Dadurch löst sich das SiO2 ab?

Wäre auch nur eine Verzweiflungstat gewesen.

(==>)Marty
Wurzelbürste = gefährlich
Traue ich mich nicht.

(==>)Matthias
Medizintechnik!
Unser Ultraschallbad ist dafür immernoch zu klein fürchte ich....
Aber ich kanns mir ja mal genau anschauen. Daran gedacht hatte ich auch schon aber nicht daran, dass man auch quer im Laufbetrieb benutzen kann.

Grüße

Sabine


AlBiREO


tractus-hunnorum


Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

JuergenF
Meister im Astrotreff

Deutschland
488 Beiträge

Erstellt  am: 09.10.2006 :  20:17:02 Uhr  Profil anzeigen  Besuche JuergenF's Homepage
Liebe Sabine,

guckst Du hier:
http://www.astrotreff.de/topic.asp?TOPIC_ID=42027

Juergen

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Sabine
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1405 Beiträge

Erstellt  am: 13.10.2006 :  00:51:31 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Sabine's Homepage
Moin!

Ich feiere gerade meinen letzten Bereitschaftsdienst. Endlich Schluss mit der modernen Folter Schlafentzug durch wecken kurz vor der REM-Phase.

Jedenfalls habe ich den flotten 8" mitgenommen und ins Ultraschallbad getan. Nicht nur, dass er nur senkrecht reinpasst und ich so ca. 8 Sitzungen für eine Umrundung brauchte, blieb der Erfolg eher mäßig. An einigen Stellen ging das Zeig ab. Der Rans sah aus wie mit Fett beschmiert. So hätte man nur gesehen, wie dreckig der Rand war. Anderes hätte man denken können, dass das so gehört.

Also Eisessig ausgepackt. Hust und Nase zuhalt.
Einige Tropfen dazu ins Ultraschallbad und gestartet.
Hatte ich schon erwähnt, dass das Ultraschallbad sich nach 2min automatisch abschaltete? Ich musste also ständig das Teil auch noch starten. Der Erfolg blieb weiter aus.

Und dann kam der Moment wo ich den Radiergummi fand.
Leute! Das war ein voller Erfolg!
Nur noch ein paar kleine Ecken feinrubbeln und ich bin fertig.
Also! Der Radiergummi ist DAS MITTEL!

Vielen Dank!

Sabine


AlBiREO


tractus-hunnorum


Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

StephanPsy
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
2176 Beiträge

Erstellt  am: 13.10.2006 :  08:39:22 Uhr  Profil anzeigen  Besuche StephanPsy's Homepage
Hallo liebste Sabine,

ich gratuliere zum letzten Bereitschaftsdienst !

vlobg und


StephanPsy vom Eridanus im ALBiREO mit Phoenix von Goldammer, Penelope von IthakA, femina, Lokomotive, PA-T, Kat:ze von der Almwiese, BlackSeeleScope, Zakyntha

Es gibt keinen Weg zum Glück. - Glücklich-Sein ist der Weg. (Buddha)

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

FrankH
Altmeister im Astrotreff


9881 Beiträge

Erstellt  am: 13.10.2006 :  16:33:49 Uhr  Profil anzeigen
hallo

was noch geht, zumindest klingt es hart und greift das Glas nicht an, ist Sidol (Schermilch) da ist nichts drin das Glas zerkratzt, mit der uralten Version ohne Zusätze putzen wir sogar die Spiegelfläche vor dem Beschichten, in der heutigen Version sind irgendwelche tenside und Duftstoffe drin die wohl was hinterlassen?
alternativ kohlensaurer Kalk oder gesiebte Schlämmkreide, Salmiakgeist, Alkohol (der unvergällte Hochprozentige, leider zu teuer 60€ der Liter, Trinkersteuer)ist eigentlich das Selbe

Gruß Frank

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite
  Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
 Neues Thema  Thema geschlossen
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2019 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.59 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?