Statistik
Besucher jetzt online : 243
Benutzer registriert : 22449
Gesamtanzahl Postings : 1108327
Astroshop
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Was es sonst noch gibt ...
 Einsteigerforum
 Meade 16" Lightbridge
 Neues Thema
 Druckversion
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  

Alex169
Mitglied im Astrotreff

Deutschland
26 Beiträge

Erstellt am: 21.12.2016 :  12:31:51 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo alle zusammen!
Am Ende September habe ich diese riesige Kanonne gekauft, und seitdem ein Paar mal zusammengebaut. Mit UWA-Okularen es ist einfach faszinierend, aber...
Mein Dobson wiegt fast 70 kg, deswegen hab ich ein Wagen gebaut und noch ein zusätslichen 16" Meade-Rockerbox geschafft, damit ich Dobson bei Bedarf ohne Wagen nutzen kann, weil geplannt ist die untere Platte fest am Wagen zu fixieren (mal sehen)
Und ich habe eine dume Frage: ob ich mein Teleskop vollausgebaut im Gartenhaus abstellen kann auch im Winter?.. Habe Sorge über die Luft-Feuchtigkeit... Gartenhaus ist komplett geschlossen, aber nich auszuschliessen, dass auch dort könnte im Herbst feucht werden bis 80%
Und könnte mir jemand helfen, wie kann ich hier ein Bild reinstecken?
Gruß
Alexander

Bearbeitet von: am:

stefan-h
Altmeister im Astrotreff


17673 Beiträge

Erstellt  am: 21.12.2016 :  12:42:35 Uhr  Profil anzeigen
Hi Alexander,

tja, die Lichtbrücke ist schon ein Trümmerteil.

Bilder einstellen leicht gemacht- hier beschrieben-

http://www.astrotreff.de/topic.asp?TOPIC_ID=6649
Zitat:
Und ich habe eine dume Frage: ob ich mein Teleskop vollausgebaut im Gartenhaus abstellen kann auch im Winter?
Dumme Fragen gibt es eigentlich nicht, dumm ist nur, nicht zu fragen.

Luftfeuchtigkeit schadet nicht. Schlecht ist es wenn Spritzwasser in die Hütte käme oder wenn sich durch schlechte Belüftung an der Decke Tropfwasser bildet und das auf dein Teleskop fällt.

Gartenhaus komplett geschlossen- es sollte also wenigstens etwas Durchlüftung gegeben sein.

Gruß
Stefan

12" Galaxy Dobson * 105mm William ZS - 66mm William ZS - Tak FSQ85
Vixen Atlux - Skysensor 2000 PC - GP DX Skysensor 2000 / auf Berlebach Planet
Sonnenbeobachtung: 2" Baader Herschelkeil - SolarMax 60 mit BF15

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Alex169
Mitglied im Astrotreff

Deutschland
26 Beiträge

Erstellt  am: 21.12.2016 :  12:53:12 Uhr  Profil anzeigen
Vielen Dank für schnelle Hilfe Stefan! Also keine Spritzwasser und die Beluftung mache ich wie es sein muss. Dann ist alle Ok.
Gruß
Alexander

Bearbeitet von: Alex169 am: 21.12.2016 13:02:22 Uhr
Zum Anfang der Seite

Alex169
Mitglied im Astrotreff

Deutschland
26 Beiträge

Erstellt  am: 21.12.2016 :  18:58:29 Uhr  Profil anzeigen
Im großen und ganzen ist der Wagen für "Meade 16" Lightbridge" fertig. Bis morgen muss die Lackierung trocken werden, dann zieht die Kanone um.
Es fehlen noch drei Jutierstangen und Wasserwaage, mache später zusätsliches Foto dazu...


Bearbeitet von: Alex169 am: 21.12.2016 18:58:55 Uhr
Zum Anfang der Seite

Gast16987
auf eigenen Wunsch deaktiviert


1317 Beiträge

Erstellt  am: 22.12.2016 :  10:27:44 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Alexander,

ich möchte jetzt nicht unken, aber genau zu diesem Thema machte ich eine schlechte Erfahrung. Ich hatte dieses schöne Teil auch einmal, und genau wegen des Gewichts stellte ich die Gitterrohrkonstruktion (ohne Rockerbox) auf eine stabile, rollbare Holzplatte aus dem Baumarkt, in die Nähe des Trockenraums (gut durchlüftet) in den Keller. Das waren sicherlich weniger als 80% Luftfeuchtigkeit, trotzdem setzte sich schon nach nur drei Monaten Rost im Inneren des Hutes an.

Alternativ könnte man auch eine einfache Rockerbox aus Birke-Multiplex mit Aussparungen für die LB16 bauen. So würde sich zumindest das Gewicht der schweren, überdimensionierten Spanplatten bei gleicher Stabilität deutlich reduzieren. Ich habe das für meine kleineren Dobsons gemacht und kann es nur empfehlen.

Salü, Volker.

Bearbeitet von: Gast16987 am: 22.12.2016 10:37:48 Uhr
Zum Anfang der Seite

Alex169
Mitglied im Astrotreff

Deutschland
26 Beiträge

Erstellt  am: 22.12.2016 :  14:56:20 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Volker,
meine Kanone heute ist umgezogen ins Gartenhaus, ständige Lüftung ist an, Hygrometer zeigt zunächst 70%. (Warte auf Fotofreigabe, zeige dann)
Die Geschichte mit dem Keller ist ein bisschen was anderes... Ich habe ein Wohnkeller und Feuchtigkeit ensteht dort wegen Temperaturschwankungen, deswegen ständigen Klimakontroll ist notwendig, um die Luftfeugtigkeit zwischen 50 und 60% zu halten. Mein Teleskop ich habe jetzt komplett ohne Heizung ins Holzhaus reingefahren, muss kein Kondensat sich bilden lassen.
Und wenn dass nicht hilft, und irgendwo kommt Rost auf, dann greife ich richtig zu. Klar, dass ist haufenweise Arbeit, aber ich beseitige dann Rost für immer auf Dauer mit entsprechender Verarbeitung (Rostumwandler, Rostschutz, Impregnierung)
Mal sehen nach ein Paar Monaten. Ich melde mich hier.
Trotzdem vielen Dank fürs Info!
Gruß
Alexander.

Bearbeitet von: Alex169 am: 22.12.2016 14:59:46 Uhr
Zum Anfang der Seite

Alex169
Mitglied im Astrotreff

Deutschland
26 Beiträge

Erstellt  am: 22.12.2016 :  19:49:11 Uhr  Profil anzeigen
So sieht aus...


Eine selbstgebastellte Lichtblende auf dem Hut für Mondbeobachtung, da es sehr hell ohne...

Schade, kann ich hier der Bild nicht drehen...

Na endlich Zuhause...

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

stefan-h
Altmeister im Astrotreff


17673 Beiträge

Erstellt  am: 22.12.2016 :  20:17:52 Uhr  Profil anzeigen
Hi Alexander,

zu der Blende für Mondbeobachtung- da verlierst du zuviel an Auflösung, das ist keine sehr glückliche Lösung. Verwirf das Teil und besorg dir einen Neutral- bzw. Graufilter oder noch besser geht es mit Polfilter.

Da gibt es variable, bei denen muss man aber immer das Okular rausnehmen um am Filter verstellen zu können. Geschickter ist es- ein 2" Polfilter in die Reduzierung und ein 1,25" Polfilter im Okular eingeschraubt. Dann dreht man einfach das Okular in der Reduzierung und kann damit die Helligkeit stufenlos einstelle. Der zweite Polfilter in 1,25 deswegen, weil man ja Mond typisch doch mit höherer Vergrößerung beobachtet und das ist dann ja üblicherweise ein Okular mit 1,25".

https://www.intercon-spacetec.de/zubehoer/filter/polfilter/

Zum Bild nicht drehen können- hochkant aufgenommen wird das hier auch hochkant dargestellt. Das Blöde dran- öffnet man das Bild mit windoof wird es von selbigem passend gedreht- deswegen bemerkt man das oft mal nicht. Abhilfe- vor dem Hochladen z.B. mit PS oder anderer Bild-SW laden, ansehen und gegebenenfalls um 90° richtig gedreht wieder abspeichern.

Gruß
Stefan

12" Galaxy Dobson * 105mm William ZS - 66mm William ZS - Tak FSQ85
Vixen Atlux - Skysensor 2000 PC - GP DX Skysensor 2000 / auf Berlebach Planet
Sonnenbeobachtung: 2" Baader Herschelkeil - SolarMax 60 mit BF15

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Alex169
Mitglied im Astrotreff

Deutschland
26 Beiträge

Erstellt  am: 22.12.2016 :  20:26:56 Uhr  Profil anzeigen
Hi Stefan,
diese Blende habe ich vom Verkäufer bekommen und noch nie ausprobiert.
Ich habe ein variable Polfilter, es war noch keine Möglichkeit den Mond zu beobachten, wegen Wetter, Arbeit, Grippe...
Dann mache ich den Loch zu, und es wird eine Kappe für dem Hut!
Gruß
Alexander

Bearbeitet von: Alex169 am: 22.12.2016 20:27:48 Uhr
Zum Anfang der Seite
  Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
 Neues Thema
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2019 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.4 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?