Statistik
Besucher jetzt online : 150
Benutzer registriert : 21911
Gesamtanzahl Postings : 1079573
Astroshop
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie – die Technik (Geräte und Zubehör)
 Technikforum mobile Optiken (Ferngläser, Spektive)
 Gesucht: Gutes Einsteiger Fernglas <200€
 Neues Thema
 Druckversion
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  

Thomas3
Neues Mitglied


1 Beitrag

Erstellt am: 13.11.2016 :  18:10:04 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo liebe Leute,

Ich suche ein gutes Fernglas zur nächtlichen Himmelsbeobachtung für noch unter 200€

Könnt ihr mir was empfehlen?
Ich habe wenig Ahnung von Ferngläsern, nur ein bisschen eingelesen, aber selber keine Erfahrungen sammeln können.

Bearbeitet von: am:

Kerste
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1214 Beiträge

Erstellt  am: 13.11.2016 :  19:48:19 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Kerste's Homepage
Hi!

Gerade, wenn ein Stativ vorhanden ist: Celestron Cometron 12x70. Geht kurzzeitig auch noch freihändig, neigt zu Reflexen, wenn der Mond in der Nähe steht, macht mir aber echt Spaß. Unter http://kerste.de/?p=70 habe ich meine Eindrücke mal zusammengeschrieben.

Alternativ: Ein gutes 7x50 (wenn du guten, dunklen Himmel hast), 10x50 oder 8x42 als Porro (die sind bei gleicher Qualität günstiger als die schlanken Dachkantferngläser), das du nach Möglichkeit vor dem Kauf selber in die Hand nehmen kannst, damit du Serienstreuung (Qualität) und Einblick beurteilen kannst - will sagen, ob es für dich gut in der Hand liegt und der Einblick passt.

Beste Grüße,
Alex

Literatur zur Astronomie mit dem Fernglas:
http://www.fernglasastronomie.de
http://freebook.fernglasastronomie.de
Auch auf Amazon.de
Are you following me? https://twitter.com/AlexKerste

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Antonio
Senior im Astrotreff

Österreich
104 Beiträge

Erstellt  am: 17.11.2016 :  12:30:57 Uhr  Profil anzeigen
Hallo, Thomas,

ich würde mich etwa daran halten: https://www.amazon.de/dp/B0107SQ8YQ/ref=olp_product_details?_encoding=UTF8&me= oder etwas teurer aber höher vergrößernd: https://www.amazon.de/Visionary-Vi-334746-8-5x42-Binoculars/dp/B00770CN38/ref=sr_1_fkmr0_4?ie=UTF8&qid=1479381555&sr=8-4-fkmr0&keywords=Fernglas Porro 8%2C5x42 - nicht unbedingt nur bei amazon zu beziehen, natürlich.
Das erstgenannte Levenhuk Sherman PRO hat eine fünfte Okularlinse offenbar zur Bildebnung, astronomisch nicht unerheblich, da die Randschärfe verbessert wird. Beide Ferngläser sind (auch) Handferngläser und schon etwas mehr als sehr günstige Einsteigerware.

LG
Antonio

Bearbeitet von: Antonio am: 17.11.2016 12:34:50 Uhr
Zum Anfang der Seite

Antonio
Senior im Astrotreff

Österreich
104 Beiträge

Erstellt  am: 17.11.2016 :  20:46:27 Uhr  Profil anzeigen
Eine Rezension zum Visionary V1 8x5x42 - Englisch: https://stargazerslounge.com/topic/195646-visionary-v1-85x42-first-decent-light-at-long-last/

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Stathis
Forenautor im Astrotreff

Greece
4711 Beiträge

Erstellt  am: 18.11.2016 :  11:31:54 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Stathis's Homepage
Hallo Thomas,

ohne weitere Informationen von dir kann man nur sagen, dass du in diesem Preissegment mit Porro Prismen mehr Fernglas fürs Geld bekommst. Porro Prismen in hinreichend guter Qualität sind günstiger in der Herstellung, dafür bauen Dachkant Ferngläser kompakter und leichter.

Möchtest du ein Universal Fernglas zur Freihandnutzung? Dafür kämen 7x40, 8x40, 8x42 oder 10x50 in Frage, am besten mit Weitwinkelokularen.
Die meisten können 8- fache Vergrößerung noch ruhig genug halten. Mit Anlehnen an die Hauswand / Auto geht auch 10x recht gut, mit weiteren Tricks geht auch noch 12-15x, wenn auch nur kurzfristig.
Großferngläser brauchen zwingend ein stabiles Stativ oder besser eine Parallelogramm Montierung.

Wie dunkel ist dein Himmel?
Wie weit öffnen sich deine Augenpupillen bei Dämmerlicht?
Z.B. hat ein 7x50 Glas eine Austrittspupille von 50/7= 7,1 mm. Das macht nur Sinn, wenn auch deine Pupillen so groß werden und du zusätzlich noch von einem sehr dunklen Standort aus beobachtest. Ansonsten trägst du nur "totes Glas" mit dir rum und würdest mit einem 7x40 mm genau so viel sehen.

Wie groß ist der Abstand zwischen deinen Augen (Pupillendistanz)? Solltest du außerhalb des Normalbereiches von ca. 60-73 mm liegen, musst du ausprobieren, ob dir das Glas passt.

Bist du Brillenträger und hast Astigmatismus? In dem Fall musst du mit Brille beobachten und brauchst brillenträgertaugliche Okulare. Das sind solche mit großem Augenabstand (Eye Relief), damit man auch mit Brille noch gesamte Gesichtsfeld überblicken kann. Reine Kurz- oder Weitsichtigkeit ohne Asti kann man am Einstellrad und Dioptrienausgleich korrigieren und kann so ohne Brille beobachten.

Zur Orientierung siehe auch alte Themen, z.B.
http://www.astrotreff.de/topic.asp?TOPIC_ID=150349
http://www.astrotreff.de/topic.asp?ARCHIVE=true&TOPIC_ID=102333

p.s.
Zitat:
Original erstellt von: Antonio

Das erstgenannte Levenhuk Sherman PRO hat eine fünfte Okularlinse offenbar zur Bildebnung, astronomisch nicht unerheblich, da die Randschärfe verbessert wird.

Was hat die Bildfeldebnung mit der Randschärfe zu tun?
Kennst du die Ferngläser selbst?
Was ist daran anderes als bei den üblichen wasserdichten Chinagläsern im gleichen Preissegment?
Ich frage, weil ich davon noch nie etwas gehört habe - was natürlich nichts heißen muss.


Stathis
http://www.stathis-firstlight.de

Bearbeitet von: Stathis am: 18.11.2016 12:16:43 Uhr
Zum Anfang der Seite

R_Andreas
Meister im Astrotreff

Germany
427 Beiträge

Erstellt  am: 18.11.2016 :  12:44:29 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Thomas,

ich habe mir für Astrozwecke das Eschenbach Trophy P 10x50 B gekauft, damit bin ich ganz zufrieden. Für das Geld bekommt man halt nichts Besonderes. Immerhin ist es voll brillenträgertauglich.

Hier gibt es einen Test dazu:

http://www.allbinos.com/91-binoculars_review-Eschenbach_trophy_AS_P_10x50_B_Ww.html

Ich möchte die 10-fache Vergrößerung am Himmel nicht mehr missen, AP 5 passt auch ganz gut zu leicht aufgehelltem Himmel.

Viele Grüße
Andreas

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

sweeper
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
4691 Beiträge

Erstellt  am: 18.11.2016 :  13:06:18 Uhr  Profil anzeigen  Besuche sweeper's Homepage
Mahlzeit,

ich habe für diesen Zweck das Nikon Action VII.

CS und Gruss
Robert
-------------------
"Es passen mehr Atome in ein Lichtjahr als es Sterne im Universum gibt!"
robert-blasius.de
www.avso.de
http://www.facebook.com/AVSO.de
http://www.facebook.com/sweeper76

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Antonio
Senior im Astrotreff

Österreich
104 Beiträge

Erstellt  am: 18.11.2016 :  21:19:50 Uhr  Profil anzeigen
Sollten Zweifel bezüglich der Randschärfe des erwähnten Levenhuk Sherman Pro-Glases mit fünfter Okularlinse bestehen, verweise ich auf folgende Rezensionen bei allbinos: http://www.allbinos.com/308-binoculars_review-Levenhuk_Sherman_Pro_6.5x32_review.html " target="_blank"> http://www.allbinos.com/308-binoculars_review-Levenhuk_Sherman_Pro_6.5x32_review.html und http://www.allbinos.com/309-binoculars_review-Levenhuk_Sherman_Pro_8x32_review.html
Es handelt sich hierbei um die 32er-Gläser und für das 8x32 sieht es auch nicht ganz so gut aus wie für das 6,5x32, aber man kann vielleicht Grundsätzliches davon ableiten. Der Hinweis auf diese Handelsmarke kam, scheint mir, aus dem Jülich-Forum, ich finde den Thread gerade nicht mehr - Grenzen der Suchfunktion? Ich selbst besitze u.a. ein Kite Birdwatcher 8x42 Porro, nicht schlecht, teurer, weitwinkelig, aber nicht sonderlich randscharf, dafür leicht. Empfehle es nicht an erster Stelle, will aber gerade nicht diskutieren, ob denn Bildfeldebnung der Zielrichtung nach auch mit Randschärfe etwas zu tun haben KÖNNTE ;-). Die verlinkten Rezensionen scheinen das eher zu unterlegen. Wer auf Altbekanntes setzen möchte, kann ja z.B. Nikon nehmen und gegebenenfalls Randschärfe einbüßen - wie ich bei Kite (habe allerdings auch weitgehend Randscharfes, dafür mit engem Sehfeld, von Pentax).

CS
Antonio


Bearbeitet von: Antonio am: 18.11.2016 21:48:14 Uhr
Zum Anfang der Seite
  Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
 Neues Thema
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2019 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.34 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?