Statistik
Besucher jetzt online : 183
Benutzer registriert : 21302
Gesamtanzahl Postings : 1049709
Die Bresser Astronews ...
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie - die Beobachtungen, Bilder, Ereignisse
 Beobachterforum Erdatmosphäre
 Wie habt ihr die Perseiden erlebt?
 Neues Thema
 Druckversion
Nächste Seite
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema
Seite: von 2

Planet X
Mitglied im Astrotreff

Deutschland
27 Beiträge

Erstellt am: 13.08.2016 :  18:44:29 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Moin,

wie habt ihr die Perseiden dieses Jahr bisher erlebt?
In Norddeutschland hatten wir ja ziemlich miese Bedingungen, allerdings klarte der Himmel gestern auf und es waren Beobachtungen möglich.

Angekündigt war der diesjährige Strom ja mit bis zu 100 Meteoren in der Stunde, allerdings empfand ich ihn gestern längst nicht so stark und habe rund 10 pro Stunde gezählt und ab 00.30 Uhr dann noch weniger. Also eigentlich wie letztes Jahr, oder? Wie wars bei euch?

Gruß,
Hermann

Bearbeitet von: am:

mekbuda
Meister im Astrotreff

Deutschland
801 Beiträge

Erstellt  am: 13.08.2016 :  19:09:43 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Herrmann,

ich konnte in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag beobachten und von gestern auf heute. Also je eine Nacht vor und nach dem Maximum. Insgesamt habe ich wohl so an die 80 Schnuppen gesehen. Gestern waren es 38. Da ich aber jetzt auch nicht nur Perseiden geschaut habe, sondern mich auch um meine Aufnahmen kümmern musste, habe ich bestimmt nicht alle gesehen. Bei mir kamen die meisten allerdings schon weit nach Mitternacht vom Himmel, es ging ab 1.00 uhr richtig los. Auch viele helle Schnuppen mit kurz zu erkennender Rauchspur waren dabei. Das war dann immer ein absoluter Hingucker.

Vergleichen mit dem letzten Jahr kann ich nicht,da hab ich keine Beobachtungen gemacht.

LG
Jörg

Skywatcher 6" f5 pds Newton, GSO 8"f5 Newton Neq5 Goto, EQ6 R, EOS 1300Da, Nikon 5100, zoom 18-55, zoom 55-200mm

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Fintel
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1732 Beiträge

Erstellt  am: 13.08.2016 :  20:56:01 Uhr  Profil anzeigen
hallo Leute, hallo Hermann,

mich trieb es heute Morgen raus. Zwischen 2:50- 3:40 MESZ
zählte ich 33 Schnuppen, einge hellere waren auch dabei.
Der Himmel war recht klar aber aufgrund der hohen Luftfeuchte doch deutlich aufgehellt. Ich fand das Schnuppen aufkommen nicht außergewöhnlich hoch.
In der Zeit sah ich auch eine Menge Satelliten, gefühlt fast sowie
wie Schnuppen


Gruß
Christian

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

HHausHH
Meister im Astrotreff


346 Beiträge

Erstellt  am: 13.08.2016 :  21:37:24 Uhr  Profil anzeigen
Auf etwa 2 Stunden Film konnte ich ca. 20 Perseiden ablichten. Dazu zwei Irrläufer, die deutlich langsamer waren und aus Richtung Fische kamen. Meine Beobachtung war aber, die Frühen waren sie Schönsten, mit einer Ausnahme die ich euch am Ende präsentiere. Allerdings waren zum Morgen nicht mehr sondern fast gar keine Meteore mehr zu sehen. Satelliten habe ich übrigens doppelt so viele gezählt.

Bei dem Himmelsausschnitt, den meine Filme abdecken ist eine Quote von 130 Meteore pro Stunde aber gar nicht so abwegig, von Schauer mag ich aber nicht reden. Gefühlt war es eher selten, aber da ich von meinem Balkon filmte, musste ich nicht frieren sonder konnte zwischendurch immer drinnen die Aufnahme von davor durchsehen.

Eine "grüne Silvester-Leuchtkugel" ist auch wieder durch die Cassiopeia gesaust, aber da schaute meine Kamera leider in Richtung Stier.

Und hier ist meine schönste Schnuppe von 2 Uhr nahe dem Sternbild Widder als kleines Video.

https://dl.dropboxusercontent.com/u/32512299/160813_Perseiden.mp4

Helmut

Bearbeitet von: HHausHH am: 13.08.2016 21:38:36 Uhr
Zum Anfang der Seite

Luron
Meister im Astrotreff

Deutschland
343 Beiträge

Erstellt  am: 13.08.2016 :  22:44:58 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Helmut

Die Videoschnuppe war Suuper erwischt. Bei uns in Erfurt war der Himmel bedeckt. Gegen Morgen ein paar kleine Wolkenlücken. Keine Schnuppen gesehen. Lebe trotzdem noch. Ach ja die Yellowpresse. Superschauer wegen Jupiter usw. Vieleicht kommen ja noch die einen oder anderen Fotos hier ins Forum.

Grüße von Reiner

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Komet98
Altmeister im Astrotreff


1207 Beiträge

Erstellt  am: 14.08.2016 :  01:01:23 Uhr  Profil anzeigen
Hallo,
nachdem es Vorgestern bewölkt war konnte ich Gestern noch ein bisschen beobachten und fotografieren. Gesehen habe ich 6 in ca. 15min, ein paar haben sich auch auf den Sensor meiner Fuji veriirt.


Gruß
Stefan

Fuji X-E1/2/3&M1
GSO 6" F/6 || TS65Q || Galaxy 8" Dobson || 12-300mm Objektive
NEQ-6 || Star-Adventurer

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Luron
Meister im Astrotreff

Deutschland
343 Beiträge

Erstellt  am: 14.08.2016 :  02:34:09 Uhr  Profil anzeigen
Hi, Stefan

Eine schöne und stimmungsvolle Aufnahme mit sehr vielen Perseiden. Sogar Andromeda und die aufgehenden Plejaden sind schön zu erkennen.
Da hast Du aber mit dem Wetter Glück gehabt.

Freundliche Grüße von Reiner

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Smeagol
Mitglied im Astrotreff

Deutschland
37 Beiträge

Erstellt  am: 14.08.2016 :  09:51:49 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Smeagol's Homepage
Hallo Stefan,

ein Superbild! Von 6 Stunden Aufnahmezeit konnte man hier nur träumen. Hier war die eigentliche Perseidennacht bewölkt, die vorherige nur bis gegen 0 Uhr nutzbar und die danach (Freitag auf Samstag) erst ab 2 Uhr. Das habe ich trotzdem genutzt und eine Aufnahmeserie von ca. 2 Uhr bis 4:20 Uhr gemacht. Da sind lediglich drei hellere Perseiden drauf, ein paar schwächere und sehr viele Satelliten. Und natürlich die unvermeidbaren Wolken. Der Bildausschnitt geht aber auch nur vom Perseus zur Cassiopeia und Andromeda. Visuell waren weiter südlich noch mehr zu sehen, aber definitiv nicht mehr als in den Vorjahren. Hier noch mal ein Bild eines der helleren Perseiden. Ein Satellit ist auch mit drauf.

Canon EOS 5D, Canon EF 2.0/35 (auf 2.8 abgeblendet), 40 Sekunden bei 1600 ISO, keine Nachführung
Viele Grüße
Niels

http://www.astronomie-celle.de
Non est ad astra mollis e terris via! (Seneca)

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

NBAstronomie
Meister im Astrotreff

Deutschland
287 Beiträge

Erstellt  am: 14.08.2016 :  10:29:03 Uhr  Profil anzeigen  Besuche NBAstronomie's Homepage
Hallo Hermann,

ich war bis gestern, noch im Harz beobachtungstechnisch aktiv, ehe es nach 2 Wochen des astronomischen Sommerlagers (ASL) wieder nach Hause ging.

Von den insgesamt 14 Tagen, lohnten sich vielleicht 5 für wirkliche Beobachtungen. Das Perseidenmaximum konnte von uns aufgrund 100%iger Luftfeuchtigkeit und Sprühregen nicht verfolgt werden. Stattdessen war es einige Tage vor dem 12. noch einmal klar.

In der Nacht auf den 09. waren dann auch einige Perseiden zu sehen. Wirklich helle Brocken waren nicht dabei, statistisch ließ sich aber in etwa allen 15 Minuten zumindest ein kleinerer Meteor über dem Harz nieder, der aufgrund der guten Sichtverhältnisse dann auch schon spektakulär erschien.

Am richtigen Beobachtungsplatz war es für uns aber auch in den Nächten vor dem Maximum keineswegs langweilig, sondern immer wieder interessant.

Lg Nikolai

"Ich halte es für absolut möglich, dass jenseits der Wahrnehmung unserer Sinne, ungeahnte Welten verborgen sind." (Albert Einstein)

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Kraichgaupfaelzer68
Meister im Astrotreff

Deutschland
379 Beiträge

Erstellt  am: 14.08.2016 :  10:29:32 Uhr  Profil anzeigen
Hallo,

am 13.98. ging bei uns die Bewölkung weg. Sehen konnte ich sehr viele, die Kamera, die die ganze Zeit mitlief, konnte aber leider nur einen einfangen. Hätte wohl die ISO höher setzen sollen. Mitdrauf die Lichtglocke vom Stadion.



EOS1100DMC, Samyang 8mm Fisheye, F5,6, ISO 400, 20s


Mit freundlichen Grüßen

Thomas

"Wenn der Mensch aufhört zu träumen, wenn er sich vom Universum abwendet, ihm den Rücken kehrt - wird die Geschichte der Menschheit enden." T.E. Lawrence

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

epocr
Senior im Astrotreff

Deutschland
156 Beiträge

Erstellt  am: 14.08.2016 :  12:05:40 Uhr  Profil anzeigen
Hallo,

ich konnte hier von Crailsheim aus in den letzten zwei Nächten visuell und fotografisch einige Perseiden sehen.

(==>)Stefan: Wie hast du die Bilder kombiniert,sodass du alle Perseiden auf einem Bild hast? War die Kamera nachgeführt?

CS
Eric


Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher. -Albert Einstein-


Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Planet X
Mitglied im Astrotreff

Deutschland
27 Beiträge

Erstellt  am: 14.08.2016 :  14:28:44 Uhr  Profil anzeigen
Moin an alle,

vielen Dank für die Antworten und tollen Bilder, die ihr hier gepostet habt!
Insgesamt wage ich aber mal zu sagen, dass der Perseidenstrom dieses Jahr nicht übermäßig aktiv war, verglichen mit den Vorjahren. Von richtigen "Schauern", wie sie die Presse im Vorfeld angekündigt hat, war ja nichts zu sehen...
Die nächsten Nächte sind zum Beobachten eh zunehmend ungeeignet: zum einen stört hier im hohen Norden mal wieder die ewig tiefhängende graue Wolkenschicht, zum anderen (wenn sich die Wolken denn mal verziehen sollten) überstrahlt der zunehmende Mond alles.
Ich wünsche euch daher schon mal eine gesegnete Nachtruhe! ;)

Gruß,
Hermann

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Komet98
Altmeister im Astrotreff


1207 Beiträge

Erstellt  am: 14.08.2016 :  17:41:53 Uhr  Profil anzeigen
Moin,
(==>)Eric
Die Kamera stand auf einem Stativ und hat alle 11sec für 10sec belichtet, Blende 2.0 und ISO6400. Die Sternschnuppen habe ich dann Gestern Abend per Hand ausgeschnitten und mithilfe der Hintergrundsterne an das Grundbild angepasst und eingefügt. Vielleicht geht es auch einfacher aber so gehts definitv

Gruß
Stefan

Fuji X-E1/2/3&M1
GSO 6" F/6 || TS65Q || Galaxy 8" Dobson || 12-300mm Objektive
NEQ-6 || Star-Adventurer

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

GanymedRN
Senior im Astrotreff

Deutschland
209 Beiträge

Erstellt  am: 14.08.2016 :  18:08:56 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Zusammen,

Leider war hier im Norden Münchens das Wetter grausam zu allen Perseiden Beobachtern in der Nacht des Maximums. Um 23:00 Uhr war der Himmel zu etwa 95% bedeckt um 1 Uhr waren es dann 100%. Um 3 Uhr morgens hat es dann in Strömen geregnet
Ich habe dann am 14.08. um 4 Uhr morgens eine ASI178MM mit Fisheye für 65 Minuten laufen lassen. Zwei mäßig große Peseiden waren da zu sehen also nicht recht viel.
In der Nacht vom 08.08. hatte ich vier innerhalb einer Stunde. Da war ich aber mehr auf meine Deepsky Bilder fokussiert und die Kamera lief nur so nebenbei.

LG
Roger
200mm/f5 Newton
Celestron C11
100mm/f7 Triplet Apo
ATIK383L+, ASI178MM, ASI294MC Pro
NEQ6-Pro

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Planet X
Mitglied im Astrotreff

Deutschland
27 Beiträge

Erstellt  am: 14.08.2016 :  20:47:18 Uhr  Profil anzeigen
Moin zusammen!

Komme gerade aus einem anderen Forum. Auch da dieselbe Auffassung: nix besonderes, die Perseiden 2016...
Mal wieder ein Hype im Vorfeld, vielleicht weil das Sommerloch so groß ist, wer weiß. Hatte nur den Vorteil, dass (endlich mal) die Astronomie in den Vordergrund gerückt wurde. Hat aber auch den Nachteil, dass Leute, die einfach mal neugierig zum Himmel geschaut haben, sich vielleicht gleich wieder enttäuscht abwenden.
So wird evtl. aufkommende Begeisterung gleich im Keim erstickt...

Gruß,
Hermann

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Kraichgaupfaelzer68
Meister im Astrotreff

Deutschland
379 Beiträge

Erstellt  am: 15.08.2016 :  05:18:11 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Hermann,

so entäuschend fand ich es jetzt nicht. Es waren einige sehr sehr schöne zu sehen. Ich war insgesamt ca. 2 h draußen. Auf- und Abbau der Kamera dauerte ca. 20 Minuten. Dazwischen war viel Zeit das Schauspiel auf einem Liegestuhl zu geniessen. Das hat auch etwas entspannendes, meditatives. Ich nutze die Astronomie auch, um den Alltag zu entschleunigen. Dazu war diese Nacht mit Ihrem angenehmen Klima gut geeignet. Der große Vorteil der Perseiden ist ja, dass man keine Ausrüstung benötigt, von Liegestuhl oder Matte mal abgesehen.

Das mit den Nachrichten kennt man ja. Etwas Zurückhaltung wäre sicherlich angebracht, da damit die Erwartungshaltung unrealistisch stark gesteigert wird.

Mit freundlichen Grüßen

Thomas

"Wenn der Mensch aufhört zu träumen, wenn er sich vom Universum abwendet, ihm den Rücken kehrt - wird die Geschichte der Menschheit enden." T.E. Lawrence

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite
Seite: von 2 Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
Nächste Seite
 Neues Thema
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2018 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.51 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?