Statistik
Besucher jetzt online : 171
Benutzer registriert : 21911
Gesamtanzahl Postings : 1079419
Besuchen Sie den Teleskop - Service …
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie - die Beobachtungen, Bilder, Ereignisse
 Beobachterforum Planeten & Sonnensystem
 Jupiter 2016 in kleinen Teleskopen
 Neues Thema
 Druckversion
Vorherige Seite | Nächste Seite
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema
Seite: von 37

blauemaus
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1305 Beiträge

Erstellt  am: 07.03.2016 :  22:47:18 Uhr  Profil anzeigen  Besuche blauemaus's Homepage
Hallo an Euch,

heute waren nach einem trüben und verhangenen Tag recht gute Bedingungen:



120/850 Newton + 2x Barlow


Hatte eigentlich was Anderes vor, aber visuell war es schon ansprechend, den GRF gerade verschwinden zu sehen und so gab es eine kleine Planänderung.

Viele Grüße,

Micha

PS. konnte noch etwas nachlegen:


Meine Astroseite aktuell:http://www.mschmiedecke.de
Dinge, die ich gerne verkaufen oder tauschen möchte:
http://www.mschmiedecke.de/astro/angebot.htm

Bearbeitet von: blauemaus am: 08.03.2016 00:07:42 Uhr
Zum Anfang der Seite

Runo
Senior im Astrotreff

Deutschland
197 Beiträge

Erstellt  am: 10.03.2016 :  07:45:42 Uhr  Profil anzeigen
Hallo zusammen,

ich habe gestern mit dem 4"-Tak die "Sichelschatten" Finsternis mit GRF auf Jupiter beobachten können:



Die Aufnahmereihe war gegen 21:45. Ich habe zwar um 21:20 angefangen mit Aufnahmereihen, aber da war das Sseing deutlich schlechter und es wurde mit Jupiters Aufstieg immer besser. Monde von links nach rechts: Europa, Io (mit Schatten) und Ganymed.

Ich hoffe ihr konntet das Ereignis auch festhalten. War wirklich interessant.

CS

Stefan

http://www.astrobin.com/users/Runo/

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Niklo
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
5295 Beiträge

Erstellt  am: 10.03.2016 :  12:00:29 Uhr  Profil anzeigen
Grüß Euch,
auch ich hab gestern am 9.3 die klare Nacht zum Jupiterbeobachten und Filmen genutzt. Leider konnte ich erst nach 11 Uhr mit meiner Beobachtung beginnen, so dass ich die Monddurchgänge mit Schatten nicht beobachten konnte. Mein erstes Teleskop war der 80L. Das Seeing war leider erstaunlich mäßig, so dass ich nur immer wieder kurz etwas Struktur in den Hauptbändern sehen konnte. Nördlich des NEBs war im "Polbereich" auch eine Art Band sichtbar. Das OvalBA ist bei der Bearbeitung sichtbar geworden. Leider hab ich es visuell nicht erkannt. Wenn ich mir visuell etwas mehr Zeit gegönnt hätte, dann hätt ich es erkennen können. Auf den Videos ist es durchaus erkennbar.

Um 23:32:08 Uhr mit 2x Barlow auf 75% verkleinert:

Um 23:41:46 Uhr mit 1,6x Barlow (Gamma etwas angepasst):


(Originalversion:
http://www.astrotreff.de/upload/Niklo/20160310/Jupiter_80L_2016-03-09T22_41_46.jpg )

Die Monde von links nach rechts sind links Kallisto, Europa und rechts von Jupiter Io and ganz rechts Ganymed. Unten erkennt man das OvalBA und auf dem Bild mit 1,6x Barlow wirkt es sogar orange.
(Nachtrag: Beim letzten Bild hab ich Gamma angepasst um etwas Farbintensität wegzunehmen)

Etwas später wollte ich es nochmal mit größerer Öffnung also mit 114 mm wissen. Tja, das Seeing ist offenbar schlechter geworden oder der 114/900 hat empfindlicher auf das Seeing reagiert. Visuell war keine feine Bandstruktur sichtbar und die Bilder erspare ich Euch.
Servus,
Roland

Freund kleiner und klassischer Teleskope

Bearbeitet von: Niklo am: 10.03.2016 15:51:34 Uhr
Zum Anfang der Seite

Moonboucer
Meister im Astrotreff

Deutschland
519 Beiträge

Erstellt  am: 10.03.2016 :  16:23:51 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Stefan,

die Schattenfinsternis mit dem 4"-TAK hast du schön dokumentiert! Die Strukturen in den Wolkenbändern sind gut aufgelöst, einschließlich der markanten Aufhellung in der Mitte des NEB´s. Auch der GRF sieht von der Farbe sehr natürlich aus.
Ich war gestern eine dreiviertel Stunde früher draußen, so etwa ab 20:55 Uhr und habe bis ca. 22:10 Uhr einige Streams vom Jupiter machen können. Die Luftruhe war schon einigermaßen ok., jedoch die Transparenz sehr schlecht. Mal sehen, ob aus den Avi´s etwas wird. Leider wurde die Durchsicht bei höher steigendem Jupiter eher schlechter.

Hallo Roland,
schön, dass du die klare Nacht gestern nutzen konntest. Das Oval BA ist ja sehr gut zu erkennen. Erstaunlicherweise geht dies wohl doch erst bei der Bildbearbeitung, während man es visuell kaum ausmachen kann!
Schade, dass du den 114er Spiegel aufgrund des Seeings nicht mehr ausprobieren konntest. Das hätte mich mal interessiert, wie die Ergebnisse im Vergleich zum 80L ausgefallen wären!

Viele Grüße, CS
Uwe

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Feldstecher
Senior im Astrotreff


142 Beiträge

Erstellt  am: 10.03.2016 :  16:29:15 Uhr  Profil anzeigen
Hallo,

gestern Nacht (9.3) war ich leider etwas zu spät draußen. So habe ich den GRF gerade noch so am rechten Rand erwischt. (22:38).
Aufnahmedaten: 6" f/6 mit ASI 120MC auf einer TAL MT-3S Montierung.



viele Grüße

Matthias

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Niklo
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
5295 Beiträge

Erstellt  am: 10.03.2016 :  16:45:18 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Uwe,
das Problem beim OvalBA war wohl auch das Seeing und dass ich nicht so lang beobachtet hab. Es sollte eigentlich erkennbar sein (auf dem Video ist es auch sichtbar). Ich hab aber etwas mit den beiden Barlows gespielt und ich hab natürlich auch mit dem 114 geschaut und aufgenommen. Die entstandenen Bilder vom 114 zeigen aber deutlich weniger wie die Bilder im 80/1200 (den Vergleich wollte ich Euch ersparen). Die Bedingungen waren gestern einfach zu schlecht. Visuell war der 80ger gestern dem 114er überlegen. Videotechnisch hatte ich Probleme den Fokus richtig zu treffen. Das Seeing war leider sehr mäßig. Der 6" stand auch draußen war aber dank schlechten Seeings nicht auf der Montierung. Das bringt dann nichts.
Servus,
Roland

Freund kleiner und klassischer Teleskope

Bearbeitet von: Niklo am: 10.03.2016 17:06:12 Uhr
Zum Anfang der Seite

Andreas IV
Meister im Astrotreff

Russia
885 Beiträge

Erstellt  am: 10.03.2016 :  18:06:11 Uhr  Profil anzeigen
Hallo zusammen,

gestern noch war ich in Russland und heute kann ich die Bilder hier vorzeigen. Sie sind nicht besonders gut geworden, da es eh nur als Test galt.
Eigentlich wollte ich schlafen, da das Flugzeug früh 7.00 Uhr abflog. Allerdings fiel mir das Aufhören schwer, da der Himmel dort doch etwas anders als hier ist. Schlußendlich sah ich mir Jupiter an und sah den Mondschatten und den fast mittigen GRF. Das war der Startschuß für einige Aufnahmen. Zuerst nahm ich mit der 3xSA-Barlow auf, dachte sogar an eine Animation. Andererseits bin ich ein klein wenig verrückt und probierte an dem F/8 einige Videos mit der 4xTAL-Barlow. Überraschenderweise kam soviel Licht herein, daß ich Jupiter hell halten konnte bei etwa 35 Bildern/s. Nachdem ich fertig war, ging es gegen 2.00 Uhr ins Bett, um doch noch ein wenig Schlaf zu ergattern.
Die Bedingungen waren sehr gut, die Durchsicht war sehr gut und auch das Seeing paßte. Im Livebild war der Mondschatten gut erkennbar.
Im Flugzeug hatte ich dann genügend Zeit für's Stacken und Schärfen. Neben mir im Flugzeug saß einer, der auch gern in die Sterne schauen würde und gar nicht so weit weg wohnt. Der war ganz schön wißbegierig und treffen werden wir uns auch.
Mir persönlich gefallen die Bilder mit der 4x-Barlow besser als die mit der 3x-Barlow, auch wenn sie gnadenlos übervergrößert sind. Ich vermute einmal, daß letztere nicht genau im Fokus liegen. Egal, zum Zeigen reichen sie jedenfalls. Ich verzichte darauf, die "großen" Bilder zu verkleinern, da es für mich einen Lerneffekt hat. Verkleinert sehen sie richtig gut aus.


ED150/1200, 3xSA, ASI120MC


ED150/1200, 4xTAL, ASI120MC


ED150/1200, 4xTAL, ASI120MC, stärker geschärft

Gruß, Andreas

Bearbeitet von: Andreas IV am: 10.03.2016 18:43:46 Uhr
Zum Anfang der Seite

blauemaus
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1305 Beiträge

Erstellt  am: 10.03.2016 :  22:11:06 Uhr  Profil anzeigen  Besuche blauemaus's Homepage
Hallo Andre,

dene Bilder mit dem 114er sind sehr gut, habe selten bessere mit diesem Instrument gesehen.

Hallo Andreas,

bist du mit Teleskop in Russland? Die Farbwiedergabe des ED scheint ja um Klassen besser als die meines FH 150/1200 zu sein...

Hallo Roland,

die Bilder mit dem 80er zeigen das Machbare, viel mehr geht eher selten.

Ich hatte gestern auch Gelegenheit, das Spektakel auf und um den Jupiter zu beobachten. Es sah eigentlich nicht so gut aus, alle Sterne bis in den Zenit funkelten und es war Bewölkung angesagt. So kam gegen 20:45 der 80/840 Refraktor zum Einsatz. Bei 185x Vergrößerung war der GRF sofort zu sehen, auch der Schatten von Io als grauer Punkt. Die Bänder zeigten Strukturen, wobei es doch schon ziemlich waberte. Trotzdem habe ich dann schnell den Laptop gestartet und die Kamera drangehängt. Das Ergebnis nach dem ersten Probestacking war besser als erwartet, denn das Fokussieren war eine Geduldsprobe. Dann kam mir noch die Idee eines Vergleichs mit dem 120er Newton. Also schnell umgebaut und wieder mit 185x beobachtet. Das Bild deutlich heller, aber kontrastärmer. Der GRF in hellorange war erkennbar, der Io Schatten schien etwas deulicher als im Refraktor, aber die Wolkenbänder kaum strukturiert.
Mit der Kamera sah es dann aber deutlich besser aus. Das Livebild war ähnlich dem 80er, aber das Fokussieren fiel etwas leichter. Im fertig bearbeitem Bild zeigt sich dann aber das deutlich höhere Auflösungsvermögen des 120er. Trotz der mäßigen Bedingungen ein recht brauchbares Ergebnis:



Auf dem 80er Bild ist nur der Schatten von Io zu sehen, der Mond selbst nicht. Im 120er ist besonders die Darstellung in diesem Detail um Einiges besser!
Aufgefallen ist mir in dieser Session auch, dass das Bild im 80er zwar kontrastreicher war, aber die Schwebekörperchen in meinem Auge deutlich störten. Im 120er nahm ich die Schwebekörperchen nicht wahr, dafür war der Kontrast nicht so gut.
Ab 21:45 zog es sich dann zu... Insgesamt war der Abend dann aber trotz der weniger guten Bedingungen äußerst interessant.

Viele Grüße,

Micha

Meine Astroseite aktuell:http://www.mschmiedecke.de
Dinge, die ich gerne verkaufen oder tauschen möchte:
http://www.mschmiedecke.de/astro/angebot.htm

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Niklo
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
5295 Beiträge

Erstellt  am: 10.03.2016 :  22:46:35 Uhr  Profil anzeigen
Servus beinand,
wow, da ist echt ganz schön was los mit haufenweise schönen Jupiteraufnahmen.

Micha, Deine Aufnahme am 7.3 mit dem GRF ist sehr schön geworden. Gefällt mir gut.

Stefan, Deine Aufnahme mit dem 4" Tak ist ebenfalls schön geworden. Die Farben kommen auch sehr natürlich herüber.

Hallo Matthias,
es freut mich, dass Du auch mitmachst. Auf Deinem Bild sind auch einige Details zu sehen. Irgendwas ist aber offenbar bei der Bearbeitung oder beim Filmen komisch gelaufen. Der Jupiter wirkt wie mit Aquarell gezeichnet. Die Farben wirken nicht so natürlich.

Hallo Andre,
wow, die Animation mit dem Vixen 114 ist richtig gut geworden. Ja, sowas war auch meine Hoffnung, aber dazu braucht man gutes Seeing und das war gestern erbärmlich.
Ich werde nochmal schauen, was ich aus den Video gewinnen kann, aber es ist meilenweit von Deinem schönen Ergebnis weg. Soviel kann ich schon mal sagen. Gestern hatte ich auch den Bresser 114 statt dem Vixen 114, aber daran liegt es leider nicht (auch wenn der Vixen etwas besser ist).
Apropos, mit welcher Barlow bzw. Brennweite hast Du gefilmt?


Hallo Andreas,
ja net schlecht, dann hattest Du gleich mal gute Bedingungen in Russland. Lustigerweise gefallen mir die Bilder mit 4x Barlow auch am Besten. Theoretisch sollte ja das Bild mit 3x Barlow das bessere sein. Ob es an der Barlow liegt ...
Diesmal ist auch der Punkt im GRF zu sehen. Sehr schön.
Auf jeden Fall zeigts es sehr schön Jupiterbilder.

Hallo Micha,
für die Bedingungen von gestern bin ich auch sehr zufrieden. Deine beiden Bilder gefallen mir natürlich noch besser, wobei hier das Bild im 120ger noch besser ist. Vor allem der GRF ist da besser abgegrenzt. Es scheint, dass Du da den Fokus noch besser getroffen hast. Gestern war es bei mir am 80/1200 genau andersherum. Ich hab da den Fokus besser getroffen wie im 114er.
Wie auch immer beides beneidenswert schöne Bilder.
Servus,
Roland

Freund kleiner und klassischer Teleskope

Bearbeitet von: Niklo am: 10.03.2016 22:56:08 Uhr
Zum Anfang der Seite

Feldstecher
Senior im Astrotreff


142 Beiträge

Erstellt  am: 10.03.2016 :  22:57:03 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Roland,

ja, ich werd jetzt häufiger hier was posten, da mein 6" Newton auf der TAL Montierung ganz gut funktioniert und ja mein Jupiter sieht etwas "plasteliert" aus - jetzt wo du es sagst. Ich mach mich am WE nochmal an die Arbeit...

Bis dann

Matthias

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Baffin
Meister im Astrotreff

Deutschland
364 Beiträge

Erstellt  am: 11.03.2016 :  08:10:35 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Micha,

Danke für das Kompliment :-) dein Vergleich gefällt mir gut, dein 120er zeigt eine ähnliche Auflösung wie mein 114er, ich denke damit haben wir fast das maximale erreicht, viel mehr wird sicher nicht mehr gehen.

Hallo Roland,

Deine Aufnahmen mit dem 80er sind doch auch wieder schön geworden, nur schade das du den GRF verpasst hast.
Ich benutze die Baader 2,25 Q-Turret Barlow und bin mit der Abildung sehr zufrieden, leider ist sie mechanisch nicht ganz zufriedenstellend, Trotzdem hat mich die Optische Leistung sehr überzeugt:-) Ich finde das Preis Leistungsverhältnis wirklich Top, da hatte ich schon ganz andere teurere Barlows mit deutlich schlechterer Optischer Leistung.
Die Brennweite lag bei ca. 3300mm , genau kann ich es Dir nicht sagen da müsste ich nochmal nach messen, bedingt durch das Filterad zw. Barlow und Kamera ist diese etwas größer.

Viele Grüße
Andre

Baffin1234(==>)gmx.de





Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Niklo
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
5295 Beiträge

Erstellt  am: 11.03.2016 :  08:52:26 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Andre,
danke für Dein Kompliment. Ja, schade, dass ich den GRF nicht erwischt hab. Ich derwisch immer nur das OvalBA . Nun, ja, immerhin der "Kleine Rote Fleck" ;)
Ich hoffe beim nächsten Mal besseres Seeing zu haben. Dann ist es auch nicht so tragisch wenn kein Oval in Sicht ist.

Dann benutzt Du diese Barlow?
http://www.teleskop-express.de/shop/product_info.php/info/p5503_Baader-1-25--Q-Turret-Barlow-Lens---1-3x-and-2-25x---HT-multicoated.html

Die hab ich auch ;-) Die Klemmung und Hülse für 1,25" ist aber schrottig. Ich schraube den inneren Teil der Barlow heraus und nutze sie so am 80/1200 und hab damit ca. 1,66x (da der Abstand größer ist) zum Filmen.

Ansonsten hab ich noch eine 2x Barlow (TS Shorty). Die ist mechanisch deutlich besser verarbeitet und vermutlich auch optisch noch einen Tick besser. Die Baader Turret ist aber von der Optik wirklich net schlecht (eben nur die schlechte 1,25" Hülse, also die Mechanik taugt wenig).

Mit welchen teureren Barlows hattest Du schlechte Erfahrungen?

Heuer hab ich ja mit meinen 114/900 Newtons noch nichts gescheites hinbekommen. Das maximale mit meinem 114/900 war:
http://www.astrobin.com/168012
(leider auch ohne Ovale, aber man sieht, dass die Auflösung prinzipiell da wäre und die Monde sind auch rund ). Das war aber bei 1800 mm Brennweite, also mit der 2x TS Shorty´.
Es ist unglaublich, dass Du bei der großen Brennweite noch so gute Bilder bekommen hast. Du musst ein sehr gutes Seeing gehabt haben.

Hallo Andreas,
noch etwas zu Deine Aufnahmen. Man könnte in Fitswork noch die Athmosphärische Dispersion wegschieben (mit Farblayer zurechtrücken), dann wäre das Bild noch schöner. Es ist aber ohnehin schon schön und die Farbkorrektur Deines 6" EDs ist auch gut. Der GRF kommt auch sehr schön orange heraus.

Servus,
Roland

Freund kleiner und klassischer Teleskope

Bearbeitet von: Niklo am: 11.03.2016 09:19:50 Uhr
Zum Anfang der Seite

Andreas IV
Meister im Astrotreff

Russia
885 Beiträge

Erstellt  am: 11.03.2016 :  10:02:57 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Roland,

ich komme erst heute zu einer Antwort.
Ich war selbst überrascht von den Bildern. Hätte ich so, ehrlich gesagt, nicht erwartet. Nun ja, was das Anpassen der Bilder betrifft, kennst du meinen Standpunkt: Der Freak in punkto EBV bin ich nicht, da mir der Aufwand zu groß erscheint.
Was den ED betrifft, da war ich am Anfang auch eher skeptisch. Andererseits wissen wir, daß im Forum viel Schmarrn erzählt wird. Von daher war es ein teurer Selbstversuch, der sich allerdings ausgezahlt hat. Es war die richtige Entscheidung und der Optiker dahinter hat meine volle Hochachtung.

(==>)Micha
Meine Refraktoren sind nun alle in Russland, ich hatte mich aber für den ED entschieden. Er ist zweifelsohne bis jetzt das beste Gerät, da der Vergleichstest zwischen diesem und dem 8"-TAL noch aussteht.

Gruß, Andreas

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Baffin
Meister im Astrotreff

Deutschland
364 Beiträge

Erstellt  am: 11.03.2016 :  20:38:43 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Roland,

Ja genau, ich nutze also die selbe Barlow wie du, die Barlows mit denen ich nicht so gute erfahrung gemacht habe möchte ich jetzt hier lieber nicht nennen :-) Dein Ergebnis mit dem 114er ist wirklich sehenswert , vielleicht klappt es ja in den nächsten Tagen noch mal , man muss wirklich jede Klare Nacht nutzen:-)
Das Livebild sah bei mir am Monitor garnicht so toll aus , ich war auch überrascht was am ende dann dabei raus kam.

Viele Grüße
Andre

Baffin1234(==>)gmx.de





Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Runo
Senior im Astrotreff

Deutschland
197 Beiträge

Erstellt  am: 11.03.2016 :  20:54:52 Uhr  Profil anzeigen
Hallo zusammen,

hier ist ja ganz schön was zusammengekommen . Klasse Aufnahmen. Die Vergleiche sind wirklich interessant.

(==>)Roland und Uwe: vielen Dank. Ich bin mit den Details ganz zufrieden, aber einen Tick mehr Aufwand in die EBV könnte evtl. noch was rausholen, mal sehen. Roland deine Bilder finde ich auch gelungen. Wann ist denn dein Apo endlich einsatzbereit? Ich kann unser "Duell" kaum abwarten .

(==>)Andre: Ich finde deine Animationen super. Gibt es irgendwo eine Anleitung oder Tutorial wie man sowas zusammensetzt? Würde mich mal interessieren weil ich hier noch Serien auf der Platte habe, die man gut zu einem Video zusammensetzen könnte.

Alles in allem waren wir ja mit den "kleinen" Instrumenten ja recht erfolgreich. Sehr schön!

Stefan



http://www.astrobin.com/users/Runo/

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite
Seite: von 37 Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
Vorherige Seite | Nächste Seite
 Neues Thema
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2019 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.63 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?