Statistik
Besucher jetzt online : 150
Benutzer registriert : 21968
Gesamtanzahl Postings : 1082448
Besuchen Sie den Teleskop - Service …
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie - die Beobachtungen, Bilder, Ereignisse
 Beobachterforum Planeten & Sonnensystem
 Jupiter 2016 in kleinen Teleskopen
 Neues Thema
 Druckversion
Vorherige Seite | Nächste Seite
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema
Seite: von 37

blauemaus
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1306 Beiträge

Erstellt  am: 11.02.2016 :  23:33:43 Uhr  Profil anzeigen  Besuche blauemaus's Homepage
Hallo zusammen,

melde mich auch mal wieder, hier ein Schnellschuss von vorhin:



So langsam lässt sich jetzt auch was am späten Abend machen. Aufgenommen mit meinem 120/850 Newton + 2x Barlow.

Viele Grüße,

Micha

edit:
noch die Zusammenfassung von gestern Abend:



Gehe jetzt arbeiten...

Meine Astroseite aktuell:http://www.mschmiedecke.de
Dinge, die ich gerne verkaufen oder tauschen möchte:
http://www.mschmiedecke.de/astro/angebot.htm

Bearbeitet von: blauemaus am: 12.02.2016 09:14:05 Uhr
Zum Anfang der Seite

HNSolid
Meister im Astrotreff

Deutschland
543 Beiträge

Erstellt  am: 12.02.2016 :  07:33:58 Uhr  Profil anzeigen  Besuche HNSolid's Homepage
Hallo alle zusammen,

Vielen Dank für eure Rückmeldung und eure Tipps! :)
Ich werde noch etwas an der Bildbearbeitung arbeiten müssen um ein Gefühl für schöne natürliche Bilder zu bekommen.

Bezüglich Firecapture, muss ich leider sagen, das es bei mir immer abstürzt... Ich benutze win7 über parallels auf einem Mac Book. Irgendwie haut das nicht hin. Alle andern Windows Programme laufen ohne Probleme.. Kenn einer das und hat vielleicht eine Lösung? Möchte ungerne wegen Firecapture eine neuen Laptop kaufen..

Vielen Dank!
Gruß Piotr

Skywatcher Newton 150/750 / NEQ5 Synscan,
Canon EOS 450DA + 700D, ASI178MM, Guiding mit PHD2 am 8x50 Finder Scope mit ALccd5L IIc

Bearbeitet von: HNSolid am: 12.02.2016 16:06:19 Uhr
Zum Anfang der Seite

backyarder
Mitglied im Astrotreff

Deutschland
69 Beiträge

Erstellt  am: 12.02.2016 :  15:55:45 Uhr  Profil anzeigen

Hi, und noch ein Jupiter aus der klaren, so unruhigen Nacht vom 07.02.
AP 130 f8, Celestron Neximage Burst Color bei f21 durch AP Convertible Barlow mit Verlängerung, IR/UV Sperrfilter, 15% von 2900 Bildern mit Registax, etwas nachbearbeitet mit dem normalen Canon Photoprogramm , Aufnahmedauer 1min.
Viele Grüße, Holger

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Andreas IV
Meister im Astrotreff

Russia
885 Beiträge

Erstellt  am: 13.02.2016 :  11:05:16 Uhr  Profil anzeigen
Hallo zusammen,.

Tja, manchmal liegen Glück und Pech nah beieinander. Vorgestern war ich wieder einmal dran.
Glücklicherweise gibt es unseren Roland, welcher mich überzeugen konnte, dieses Malheur hier beizutragen. Danke nochmals an dich, Roland.
Am 11.2. kam ich etwa 22.45 Uhr zu Hause an, ich sah Jupiter und nach zwei Minuten hatte ich ihn im Okular. Ich schaute zweimal durch's Okular; bestes Seeing gab es. Das Binokular lag nicht weit und nach einer weiteren Minute war der Genuß bei 300-fach perfekt. Der GRF bestens abgegrenzt, selbst der "Punkt" innen gut sichtbar. Die lang "gezogenen Ovale" waren ebenfalls sicher zu halten. Ab und an zogen leichte Schlieren durch das Bild, zerstörten es aber nicht. Es war definitiv eine Ausnahmebeobachtung.
Etwa um 23.10 Uhr wollte ich schnell ein Video machen. Jupiter stand noch tief, ich hatte allerdings nicht mehr viel Zeit im Beobachtungsfenster zwischen zwei Bäumen. Also schloß ich die Kamera an und legte los. Keine 10 Sekunden im ersten Video wurde Jupiter auf einmal dunkel, dann wieder hell, wieder dunkel u.s.w. Ich wartete eine Weile in der Hoffnung, daß sich die verdammte Wolke wieder verzieht. Pustekuchen! Nach weiteren 20 Minuten, innerhalb derer der zweite Baum in Jupiter hinein gewandert war, gab ich dann entgeistert auf. So ein ......
Schlußendlich hatte ich ein Video (das erste, etwa 23.15 Uhr), welches nicht mal halbwegs brauchbar war. Etwa eine Stunde lang schnitt ich die dunklen Sequenzen heraus und am Ende hatte ich ein Video mit 600 Bildern (von anfänglich 2400). Auch in diesem waren noch dunkle Bilder enthalten. Ein Stacken mit AutoStakkert brachte kein gutes Summenbild, mit AviStack dagegen kam ein Summenbild mit 200! Bildern heraus. Natürlich hält sich dadurch das Schärfen in Grenzen, ich habe bei dem Bild mehr Denoise als Schärfung drin.
Hier nun das Bild, einfach nur ärgerlich. Wenigstens war der visuelle Teil um Welten besser.


ED 150/1200, 3xSA, ASI120MC, 200 Bilder

Gruß, Andreas

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

stardust3
Altmeister im Astrotreff


3238 Beiträge

Erstellt  am: 13.02.2016 :  11:54:53 Uhr  Profil anzeigen
Andreas, sei bloss froh ;-)! Visuell finde ich wertvoller als am Bildschirm. Gestern wars abends wieder klar, aber die Sterne flackerten dermassen, daß ich mir die Mühe, den TAL aufm Balkon aufzubauen nicht gemacht habe. Ich kann mich gar nicht mehr erinnern, wann ich beim Jupiter das letzte mal mehr als nur zwei (bzw. vier) strukturlose Streifen gesehen habe. Seit Sommer 2015 ganz sicher nicht! Meine Hoffnung liegt jetzt auf Mitte nächster Woche, anscheinend das erste stabile Hochdruckwetter in diesem Winterhalbjahr (ohne Hochnebel!)...klopf auf Holz. Wenn es richtig gut wird, hole ich vielleicht sogar den Newton aus der Garage hoch in die Wohnung, der langweilt sich dort furchtbar.

Haltet die Kameras bereit ;-),
Walter

LLAP

Bearbeitet von: stardust3 am: 13.02.2016 11:58:21 Uhr
Zum Anfang der Seite

Niklo
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
5313 Beiträge

Erstellt  am: 13.02.2016 :  12:42:30 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Andreas,
ja, ich finde sowohl Deine Beobachtung wie auch das Bild ansprechend. Momentan wäre ich froh, wenn ich so ein Bild hinbekommen würde. Von der Beobachtung mit dem Punkt im GRF oder den hellen Ovalen ganz zu schweigen. Da bin ich Dir schon etwas neidig
Struktur in den Bändern zeigt interessanterweise auch der 80/1200. Der Punkt im GRF bleibt natürlich verborgen und die Ovale haben sich visuell auch versteckt und sind nur fotographisch sichtbar gewesen. Das gilt lustigerweise auch für den deutlich größeren 150/1200 Newton der die Ovale visuell eigentlich zeigen müsste wenn nicht Seeing, Justage, Tubusseeing usw. dazwischenkommt. ;) Letztes Mal hat er am künstlichen Stern Astigmatismus gezeigt. Heute hab ich nochmal geschaut und der Astigmatismus war weg ohne, dass ich etwas geändert hab ...
Auf jeden Fall freut es mich, dass Du so eine schöne Beobachtung hattest.

Hallo Micha,
danke auch fürs Zeigen Deiner Jupiterbilder. Da reizt es mich schon den 114/900 Newton auch mal auf Jupiter zu richten. Hofftentlich geht sichs bald amal aus. ;)

Hallo Holger,
herzlich willkommen bei den Jupiterfilmern ;)
Als Einstieg zeigst Du schon etliche Details. Die Farbeinstellungen Deiner Kamera sind noch etwas komisch. Du kannst das Bild aber in Registax einladen und im Waveletteil kannst Du auf "RGB Balance" und dort auf "auto balance" gehen. => das grünliche verschwindet und die Bänder werden braun wärend die weißen Bereich weißlicher werden.
Servus,
Roland

Hallo Walter,
wenn das Wetter und die Zeit es zulässt, werde ich es diemal auch wieder probieren. Schön wäre, wenn ein paar Abende klar wäre.
Schauen wir mal.
Servus,
Roland

Freund kleiner und klassischer Teleskope

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

backyarder
Mitglied im Astrotreff

Deutschland
69 Beiträge

Erstellt  am: 13.02.2016 :  13:53:46 Uhr  Profil anzeigen

Danke Roland für den Hinweis; vielleicht kannst du auch zu diesem Bild etwas sagen:Praktisch zur gleichen Zeit wie das vorherige aufgenommen, aber mit f28 und leicht veränderter Belichtungszeit.Die AVIs wiesen gleich eine völlig unterschiedliche Grundfarbe auf.
Nach ca 12 Jahren mit Meade LPI,das ja gleich am Bildschirm sortierte und stackte und schärfte,bin ich neu in der Bearbeitungsphase. Gruß, Holger

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Niklo
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
5313 Beiträge

Erstellt  am: 13.02.2016 :  15:57:13 Uhr  Profil anzeigen
HAllo Holger,
diesmal sind die Farben schon besser. Auffallen tut der bunte Bildrand. Was ist da passiert? Weiters fällt ein überscharfer Übergang von Jupiter zum Hintergrund auf. Es könnte überschärft sein.
Mein Vorschlag wäre, dass Du zum Stacken autostackert verwendest. Das ist deutlich schneller und ich hab meist bessere Ergebnisse bekommen wie mit Registax. Du kannst mir dann das Summenbild per E-Mail schicken und ich schaue, was ich machen kann und erkläre es Dir dann.
Es gibt da ein Video zur Einführung in Autostackert:
https://www.youtube.com/watch?v=zQGyzAMzShg
und
https://www.youtube.com/watch?v=XdA5l8OwOCU
Damit sollte es klappen.
Das Schärfen mache ich lustigerweise mit Registax, da mir die Waveletfilter gut gefallen. ;-)

Servus,
Roland

Freund kleiner und klassischer Teleskope

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

blauemaus
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1306 Beiträge

Erstellt  am: 14.02.2016 :  11:13:02 Uhr  Profil anzeigen  Besuche blauemaus's Homepage
Hallo Roland,

dank schlechtem Wetter und Sonntag habe ich meine letzte Jupitersession vom 11. Februar noch mal durchgesehen und ein Bild nachbearbeitet:



Aufgenommen mit meinem 120/850 Holznewton. Ich wundere mich immer, wie empfindlich deine Newtons sind. Meiner liegt in der Beobachtungszeit zumeist draussen in der Garage und ist daher immer recht gut der Außentemperatur angeglichen. Justiert habe ich ihn das letzte Mal vielleicht vor einem Jahr, d.h. ich habe mit dem Cheshire nachgesehen und es war in Ordnung. Ich spiele ja manchmal mit dem Gedanken, mir einen 150er Newtontubus anzuschaffen, frage mich dann aber, ob es wirklich Sinn macht, oder ob ich mir nicht lieber ein Spiegelset besorgen soll und eine Holzkiste ähnlich meiner alten drum baue.

Viele Grüße,

Micha

Meine Astroseite aktuell:http://www.mschmiedecke.de
Dinge, die ich gerne verkaufen oder tauschen möchte:
http://www.mschmiedecke.de/astro/angebot.htm

Bearbeitet von: blauemaus am: 14.02.2016 11:29:56 Uhr
Zum Anfang der Seite

Niklo
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
5313 Beiträge

Erstellt  am: 14.02.2016 :  12:51:11 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Micha,
Deine neue Bearbeitung gefällt mir besser.
Was, Du hast vor einem Jahr Deinen Newton justiert. Das ist unglaublich. Naja, ich muss gestehen, dass ich im Herbst den 150ger Spiegel ausgebaut hatte und testweise anderen anderen 150ger Spiegel drin hatte. Vor kurzem hab ich den Orion UK Spiegel wieder ausm Schubladen geholt und neu eingebaut und natürlich war wieder eine Komplettjustage mit Fangspiegel notwendig. ;)
Beim Hauptspiegel hab ich die 3 Halteklammern eingentlich so angeschraubt, dass sie von der Seite den Spiegel klemmen, aber nicht oben klemmen (oben sollte noch 0,1 mm Luft sein, so die Absicht ;).
Keine Ahnung was da los war, warum ich da Astigmatismus hatte...
Gestern war er komplett verschwunden und das Beugungsscheibchen mit ersten Beugungsring hat ideal ausgeschaut. Auf beim Defokusieren sah es relativ gut aus.
Die Holztuben scheinen mehrere Vorteile zu bieten. Holz oder Hartpapiertuben verringern das Tubusseeing. Leider kann ich Dir da keinen Rat geben. Die Fertignewtons sind halt oft relativ günstig.
Naja, die Teleskopwahl ein anderes Thema. ;)
Servus,
Roland

Freund kleiner und klassischer Teleskope

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

blauemaus
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1306 Beiträge

Erstellt  am: 14.02.2016 :  18:32:07 Uhr  Profil anzeigen  Besuche blauemaus's Homepage
Hallo Roland,

bei mir liegen die Spiegel frei in der Fassung, d.h. ich könnte sie leicht drehen, ohne dass sie kippeln. Wenn du schreibst, dass deine Spiegel an der Seite klemmen, ist das vielleicht ein Grund für Asti? Mein Newton hat am unteren Ende nahe vor dem Haupspiegel eine Klappe, die ich vor der Beobachtung abnehme, um eine rasche Belüftung des Tubus zu ermöglichen. Später veschließe ich sie wieder, um das Eindringen von Streulicht zu verhindern.

Viele Grüße,

Micha

Meine Astroseite aktuell:http://www.mschmiedecke.de
Dinge, die ich gerne verkaufen oder tauschen möchte:
http://www.mschmiedecke.de/astro/angebot.htm

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Niklo
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
5313 Beiträge

Erstellt  am: 18.02.2016 :  10:25:54 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Micha,
bei mir ist die Spiegelzelle leider etwas anders aufgebaut. Erstmal gibt es die merkwürdigen 9 punkt Auflageflächen. Da wird der Spiegel daraufgelegt und mit Schrauben die Auflageflächen eingestellt. An 3 Stellen in 120° gibt es Schraublöcher an denen kleine L-Blechlein geschraubt werden, die innen zum Spiegel hin Filz haben. Das L-Blechlein hat ein kleines Langloch, so dass man nach oben etwas Luft einstellen kann, so dass der Spiegel nicht von oben gedrückt wird. Wenn ich seitlich zu locker einstelle, dann bewegt sich der Spiegel leicht seitlich so dass die Justage nicht hält. Ich muss die kleinen 3 Blechlein so anschrauben, dass sich nichts mehr zur Seite bewegen kann. Es kann sein, dass ich das seitlich zu streng festgeschraubt hab. Komischerweise ist der Astimatismus aber ohne Änderung der Schrauben verschwunden. Wenn er wieder auftaucht, werde ich nochmal schauen, welche Schraube minimal gelockert werden muss.
Naja, in Bayern ist es seit Tagen nachts beständig bewölkter Himmel so dass ich leider nicht zum Testen komme.
Servus,
Roland

Freund kleiner und klassischer Teleskope

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

30sec
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
2360 Beiträge

Erstellt  am: 21.02.2016 :  03:06:43 Uhr  Profil anzeigen  Besuche 30sec's Homepage
Hallo Micha,
also dein Juppi vom 11.2.ist schon ziemlich klasse. Deinen Holznewton habe ich mir auch schon mal angesehen, und ich muss sagen, für 12 cm Öffnung hast du alles erreicht, was geht, so glaube ich.
Ich selber sage mir immer, wenn ich ein Gerät beherrsche und ausreizen kann, dann ist (evtl.) Zeit für ein größeres. Bei dir wäre das sicher der Fall. Einen 15 cm Newton fertig zu kaufen ist sicher kein Problem, ich würde dir aber trotzdem zum Selbstbau raten, einfach, weil es irgendwie spannender ist und netter, und weil es weit ab vom Mainstream ist. Natürlich sollte das kein Selbstzweck sein, ist schon klar, ich kann das auch nicht gut begründen, aber mir würde das gefallen.
Viele Grüße,
ralf

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Niklo
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
5313 Beiträge

Erstellt  am: 21.02.2016 :  08:48:23 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Ralf,
die Bilder vom Micha sind beneidenswert gut geworden und ich wäre froh wenn ich auch mal wieder etwas ähnliches hinbekomme (momentan geht aber gar nichts). Letztes Jahr wars irgendwie einfacher, da der Jupiter höher gestanden ist.
Ich hab ja sowohl einen 114/900 und einen 150/1200 und es ist schön beide Öffnungen zur Verfügung zu haben und mit beiden zu filmen. Ich bin aber auch genauso froh den FH 80/1200 und noch zwe 4 Zoll Refraktoren nutzen zu können, wenn es das Wetter+Zeit mal zulässt.
Ich nehm also auch gern mit 80 mm auf obwohl ich mit dem 150ger mehr Details aufnehmen kann.
Das gilt auch für den 114/900 von Vixen. ;)
Servus,
Roland

Freund kleiner und klassischer Teleskope

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

blauemaus
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1306 Beiträge

Erstellt  am: 21.02.2016 :  16:12:56 Uhr  Profil anzeigen  Besuche blauemaus's Homepage
Hallo Ralf,

danke für die Blumen! Tatsächlich denke ich schon ziemlich lange über einen etwas größeren Spiegel nach. Ein 150er wäre unter meinen Bedingungen in der Stadt wahrscheinlich optimal.Auf jeden Fall würde ich kein Ofenrohr nehmen, sondern wieder eine Sperrholzkiste bauen wollen, da sich diese als außerordentlich stabil erwiesen hat. Selbst den Okularauszug würde ich wie bei meinem kleinen Newton gestalten.
Alerdings ist dieses Projekt erst einmal etwas nach hinten gerutscht, da ich no endlich Zeit und die Freigabe der Familie habe, im Garten wieder eine Sternwarte zu bauen. Da habe erst einmal eine Weile zu tun.
Dann kann ich aber endlich einmal die alte 1b Montierung richtig ausrichten und mit meinem 120er noch ein paar Deepsky Objekte einfangen und im Garten dürfte das lokale Seeing etwas besser als auf dem gepflasterten Hof sein.

Hallo Roland,

ich hoffe in 4 Wochen die Bude soweit fertig zu haben, dass ich vom Garten auch auf Planetenjagd gehen kann, Jupiter ist ja immer noch im Kommen,

noch einen schönen Sonntag,

Micha

Meine Astroseite aktuell:http://www.mschmiedecke.de
Dinge, die ich gerne verkaufen oder tauschen möchte:
http://www.mschmiedecke.de/astro/angebot.htm

Bearbeitet von: blauemaus am: 21.02.2016 18:33:55 Uhr
Zum Anfang der Seite
Seite: von 37 Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
Vorherige Seite | Nächste Seite
 Neues Thema
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2019 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.81 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?