Statistik
Besucher jetzt online : 295
Benutzer registriert : 22831
Gesamtanzahl Postings : 1121080
Der Astronomie-Chat ... Live Diskutieren, Fragen stellen, Kontakte knüpfen ... Jederzeit mit anderen Sternfreunden in Echtzeit plaudern ...
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Sonnenfinsternisse
 SOFI - Technik
 Sonnenbeobachtung ohne Filter?
 Neues Thema
 Druckversion
Nächste Seite
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema
Seite: von 2

NicoQTx
Neues Mitglied

Deutschland
9 Beiträge

Erstellt am: 19.03.2015 :  15:37:56 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hi,

bezüglich der Sonnenfinsternis morgen habe ich mich eigentlich schon damit abgefunden, nicht beobachten zu können, weil mir der Filter fehlt...
Mit ihrem Halbwissen kamen mir gefühlte 20 Freunde um die Ecke und meinten, es ginge mit Hilfe einer Wärmedecker der Feuerwehr, andere sagen mit einem Röntgenbild, wieder andere sagen mit ner CD, Alufolie oder was auch immer - es genünge, das betreffende Objekt einfach vor die Öffnung des Tubus zu halten.
Weil mir etwas an meinem Augenlich liegt wollte ich hier nun mal fragen, ob ihr Tipps hat, wie man in das Vergnügen kommen kann morgen dabei zu sein, ohne einen Sonnenfilter zu haben?

LG,

Nico.

Dies das, Ananas.

Bearbeitet von: am:

stefan-h
Altmeister im Astrotreff


18031 Beiträge

Erstellt  am: 19.03.2015 :  15:47:23 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Niko,

die ganzen Vorschläge deiner Kumpels kannst du alle knicken. Wirklich sicher ist davon eigentlich kein einziger- kann also ins Auge gehen-

Gut, früher hat man auch ein Stück Glas mit Ruß geschwärzt, aber auch das ist nicht sicher. Die Dicke der Rußschicht ist ebenso zufällig wie ein belichteter Röntgenfilm, die Rettungsfolie ist zu dünn und lässt zuviel Licht durch- und UV oder IR-Anteil sieht man nicht, aber der schädigt auch die Netzhaut.

Okularprojektion mit einem Teleskop auf einen weißen Karton oder eine Lochkamera zur Projektion (Google hilft) basteln.

Gruß
Stefan

12" Galaxy Dobson * 105mm William ZS - 66mm William ZS - Tak FSQ85
Vixen Atlux - Skysensor 2000 PC - GP DX Skysensor 2000 / auf Berlebach Planet
Sonnenbeobachtung: 2" Baader Herschelkeil - SolarMax 60 mit BF15

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Dobsenschubser
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1421 Beiträge

Erstellt  am: 19.03.2015 :  16:03:26 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Dobsenschubser's Homepage
Hallo Nico,

direkt in die Sonne schauen bitte niemals ohne Filter! Wie Stefan schon schrieb sind die alle gefährlich!

Eine Möglichkeit etwas mit einfachen Mitteln trotzdem zu sehen ist eine kleine "Lockkamera" zu bauen.
Ein längere Pappröhre (Küchenrolle z.b.) vorne Lichtdicht abschließen und eine kleine Öffnung anbringen auf der anderen Seite ein weißes Blatt auf das die Sonnenscheibe projiziert wird.
Etwas primitiver gehts auch, schau mal hier: http://www.wetteronline.de/fotostrecken/2015-03-19-sf?part=single
Das Bild kann man dann auch mit einem Smartphone oder Kamera fotografieren.

Gruß Dirk

Dobson 8", 12", 18", Lunt LS60THa, ED 90/900, 30/88° Leitz Kuhauge, 20mm & 14mm ES 100, 10 und 5mm Pentax, 3mm LE, 2,5mm Planetary

Besucher immer Willkommen auf
http://astro.lichterzaehler.de


Wenn der/die/das Allmächtige gewollt hätte, dass wir alles ordentlich verschrauben, hätte er uns nicht das Panzerband erfinden lassen.

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

NicoQTx
Neues Mitglied

Deutschland
9 Beiträge

Erstellt  am: 19.03.2015 :  17:32:53 Uhr  Profil anzeigen
Alles klar, vielen Dank. War ja zu erwarten, ich werd mal probieren die Bastelaktion bis morgen durchzuziehen :)

LG,

Nico.

Dies das, Ananas.

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

blauemaus
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1337 Beiträge

Erstellt  am: 19.03.2015 :  17:34:10 Uhr  Profil anzeigen  Besuche blauemaus's Homepage
Hallo an Euch,

wenn Blätter an den Bäumen wären, wäre es kein Problem:



Aufnahme der partiellen Finsternis vom 3.10.2005

Einfach unter einen Baum stellen.

Oder Pappe mit Loch zum projizieren am Südfenster fürs Büro

Viele Grüße,

Micha

Meine Astroseite aktuell:http://www.mschmiedecke.de
Dinge, die ich gerne verkaufen oder tauschen möchte:
http://www.mschmiedecke.de/astro/angebot.htm

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Heinz Hilbrecht
Neues Mitglied im Astrotreff

Deutschland
23 Beiträge

Erstellt  am: 19.03.2015 :  17:48:53 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Heinz Hilbrecht's Homepage
Hallo NicoQTx,
Du sagst "einfach vor den Tubus halten". Diese Tipps sind alle gefährlich im Zusammenhang mit Teleskopen. Auf keinen Fall machen. Diese alten Tipps sind schon damals nur für Beobachtung mit dem bloßen Auge gedacht gewesen.

Für bloßes Auge kannst Du die Rettungsfolie aus dem Auto-Erste Hilfe Kasten nehmen. Zwei Stücken Pappe, rechteckiges Loch reinschneiden (mit Messer), Breite und Höhe ungefähr wie die Augen stehen. ZWEI Lagen Rettungsfolie ausschneiden, zwischen die Pappen legen und mit zwei Hefter-Klammern (Tacker, Bostitch) die Pappen und die Folien zusammenheften. Funktioniert astrein.

Eine Lochkamera aus einem Schuhkarton/Cornflakes-Schachtel (keine Wellpappe) funktioniert astrein. Lochdurchmesser 3-5 mm (Stricknadel zum Beispiel, Loch muss frei von Fasern sein), längsten Weg durch den Kasten als Projektionsweg planen, Deckel dranlassen um maximal Schatten (Dunkelheit) im Kasten zu haben.

Für's Teleskop denken heute viele nicht mehr an die gute alte Projektionsmethode. Aber Achtung: Verkittete Okulare vertragen die Wärme nicht und können zerstört werden.

Viel Spaß bei der Sonnenfinsternis und viele Grüße

Heinz

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Dobsenschubser
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1421 Beiträge

Erstellt  am: 19.03.2015 :  18:27:54 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Dobsenschubser's Homepage
Zitat:
Original erstellt von: Heinz Hilbrecht

Hallo NicoQTx,
Du sagst "einfach vor den Tubus halten". Diese Tipps sind alle gefährlich im Zusammenhang mit Teleskopen. Auf keinen Fall machen. Diese alten Tipps sind schon damals nur für Beobachtung mit dem bloßen Auge gedacht gewesen.

Für bloßes Auge kannst Du die Rettungsfolie aus dem Auto-Erste Hilfe Kasten nehmen. Zwei Stücken Pappe, rechteckiges Loch reinschneiden (mit Messer), Breite und Höhe ungefähr wie die Augen stehen. ZWEI Lagen Rettungsfolie ausschneiden, zwischen die Pappen legen und mit zwei Hefter-Klammern (Tacker, Bostitch) die Pappen und die Folien zusammenheften. Funktioniert astrein.



Viel Spaß bei der Sonnenfinsternis und viele Grüße

Heinz



Hallo Heinz,

Rettungsfolie zu empfehlen ist grob fahrlässig. Diese Folie bleibt da, wo sie hingehört!
Rettungsfolie ist durchlässig für FIR und UV. Durch die Verdunklung und dem fehlenden Lidreflex kann diese Strahlung ungehindert zum Auge gelangen.
Streich diesen Empfehlung! Es ist nicht zu fassen wie viele immer noch sowas von sich geben.

Dirk

Dobson 8", 12", 18", Lunt LS60THa, ED 90/900, 30/88° Leitz Kuhauge, 20mm & 14mm ES 100, 10 und 5mm Pentax, 3mm LE, 2,5mm Planetary

Besucher immer Willkommen auf
http://astro.lichterzaehler.de


Wenn der/die/das Allmächtige gewollt hätte, dass wir alles ordentlich verschrauben, hätte er uns nicht das Panzerband erfinden lassen.

Bearbeitet von: Dobsenschubser am: 19.03.2015 18:30:18 Uhr
Zum Anfang der Seite

sternkeeker
Mitglied im Astrotreff


39 Beiträge

Erstellt  am: 19.03.2015 :  18:59:19 Uhr  Profil anzeigen
am schönsten wird die Okularprojektion mit Zenitprismar und einem kleinen Linsenteleskop in einen Pappkasten hinein werden

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Heinz Hilbrecht
Neues Mitglied im Astrotreff

Deutschland
23 Beiträge

Erstellt  am: 19.03.2015 :  21:02:34 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Heinz Hilbrecht's Homepage
(==>)Dobsenschubser:
Also "grob fahrlässig" ist ein grobes Wort. Vielleicht geht es etwas ruhiger. Ich spreche von Beobachtung mit dem bloßen Auge. Außerdem habe ich mal nachgemessen, was Du "nicht fassen" kannst. Gelegentlich die SoFi durch ZWEI LAGEN Rettungsfolie zu beobachten ist weit weniger gefährlich als ein Spaziergang in heißer Sommersonne. Dabei fängt sich das Auge deutlich mehr UV und IR, als durch eine doppelt gelegte Rettungsfolie. Ausführlich findest Du die Dinge hier: http://sternpate.de/sternenhimmel-2015/2015-19-03/?lang=de

Lass' uns etwas weniger emotional miteinander reden. Rettungsfolien (anderer Bauart) wurden früher als Objektivfilter für Teleskope verwendet. Das war garnicht gut. Die heutigen Folien sind dafür völlig ungeeignet. Deshalb beginne ich ja mit der Warnung: bloß nicht vor den Tubus. Aber das ist etwas anderes als der gelegentliche Blick. Und wichtig bleibt: Zwei Lagen benutzen. Eine reicht nicht, allein die Helligket des Sonnenbildes ist bei weitem zu groß.

Alles Gute und viele Grüße
Heinz

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Dobsenschubser
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1421 Beiträge

Erstellt  am: 19.03.2015 :  23:34:45 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Dobsenschubser's Homepage
Zitat:
Original erstellt von: Heinz Hilbrecht

(==>)Dobsenschubser:
Also "grob fahrlässig" ist ein grobes Wort. Vielleicht geht es etwas ruhiger. Ich spreche von Beobachtung mit dem bloßen Auge. Außerdem habe ich mal nachgemessen, was Du "nicht fassen" kannst. Gelegentlich die SoFi durch ZWEI LAGEN Rettungsfolie zu beobachten ist weit weniger gefährlich als ein Spaziergang in heißer Sommersonne. Dabei fängt sich das Auge deutlich mehr UV und IR, als durch eine doppelt gelegte Rettungsfolie. Ausführlich findest Du die Dinge hier: http://sternpate.de/sternenhimmel-2015/2015-19-03/?lang=de

Lass' uns etwas weniger emotional miteinander reden. Rettungsfolien (anderer Bauart) wurden früher als Objektivfilter für Teleskope verwendet. Das war garnicht gut. Die heutigen Folien sind dafür völlig ungeeignet. Deshalb beginne ich ja mit der Warnung: bloß nicht vor den Tubus. Aber das ist etwas anderes als der gelegentliche Blick. Und wichtig bleibt: Zwei Lagen benutzen. Eine reicht nicht, allein die Helligket des Sonnenbildes ist bei weitem zu groß.

Alles Gute und viele Grüße
Heinz



http://www.sonnen-filter.de

Dobson 8", 12", 18", Lunt LS60THa, ED 90/900, 30/88° Leitz Kuhauge, 20mm & 14mm ES 100, 10 und 5mm Pentax, 3mm LE, 2,5mm Planetary

Besucher immer Willkommen auf
http://astro.lichterzaehler.de


Wenn der/die/das Allmächtige gewollt hätte, dass wir alles ordentlich verschrauben, hätte er uns nicht das Panzerband erfinden lassen.

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

stefan-h
Altmeister im Astrotreff


18031 Beiträge

Erstellt  am: 19.03.2015 :  23:43:12 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Heinz,

schau dir mal die Transmissionkennlinie der Rettungsfolie an- doppelt gelegt!

http://www.sonnen-filter.de/Filter-1/SENADA-log.gif

Im UV-Bereich deutlich überdem Grenzwert der als gefährlich eingestuft wird. Und zu deinem Vergleich- du kannst doch eine beschichtete Alufolie bezüglich UV-Durchlass nicht mit Glas vergleichen.

By the way- auf eine Seite, auf der Sterne zum Kauf angeboten werden, würde ich mich nicht verlassen.
Zitat:
Die Sonne steht zum Zeitpunkt der Finsternis noch recht flach am Horizont.
Stimmt ja noch- nur zum Ende der Sofi steht die Sonne gut im Zenit- also fast max. Einstrahlung.

http://www.sonnen-filter.de/

Hier kannst du dir alle Folien und Filter anschauen- mit Messwerten- auch auf anderen Seiten werden Messwerte gezeigt und die stimmen durchaus mit sonnen-filter.de überein.

Übernimmst du Haftung, wenn sich jemand auf deine Aussage verlässt und sich die Augen schädigt?

Und ich sage es ebenso wie Dirk- es ist unverantwortlich und grob fahrlässig von dir, dies hier so in einem offenen Forum reinzuschreiben. Hier lesen auch absolute Anfänger mit und glauben den "erfahrenen" Leuten des Forums.

(==>)Dobsonschubser heißt übrigens Dirk, steht unter seinem Beitrag, soviel zur Höflichkeit.

Gruß
Stefan

12" Galaxy Dobson * 105mm William ZS - 66mm William ZS - Tak FSQ85
Vixen Atlux - Skysensor 2000 PC - GP DX Skysensor 2000 / auf Berlebach Planet
Sonnenbeobachtung: 2" Baader Herschelkeil - SolarMax 60 mit BF15

Bearbeitet von: stefan-h am: 19.03.2015 23:45:16 Uhr
Zum Anfang der Seite

astrops
deaktiviert


655 Beiträge

Erstellt  am: 20.03.2015 :  00:04:22 Uhr  Profil anzeigen
Wie sieht's aus mit Glasscheibe + ungebrannte CD? Das Glas filtert eigentlich UV+IR... und die CD sorgt für die nötige Abdunkelung. Meine ich jedenfalls?

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

astrops
deaktiviert


655 Beiträge

Erstellt  am: 20.03.2015 :  01:37:20 Uhr  Profil anzeigen
Hier mal ein Bild von der Sonne über dem Pazifik - viel Spaß beim schauen (von ganzer oder verfinsterter Sonne...)



Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Pit
Meister im Astrotreff


445 Beiträge

Erstellt  am: 20.03.2015 :  05:57:09 Uhr  Profil anzeigen
Hallo

Die Sonnenfiltertips in Sternpate.de erinnern mich an die
Berichterstattung von BILD.
Hauptsache große Schrift!
Na ja so kann man sie auch lesen, wenn man sich die Augen mit der
Rettungsfolie die Augen "gerettet" hat.
Zitat Sternpate.de:
Zitat:
Fertig ist die zweiäugige Sofi-Brille zum Nulltarif.

Warum wird in den Medien von dieser Methode abgeraten?
Antwort: Damit sich die tollen Sofi-Brillen gut verkaufen :-)

Ja, nee, is klar, hauptsache kostenlos, bloß kein Geld ausgeben.

Gruß
Pit

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Heinz Hilbrecht
Neues Mitglied im Astrotreff

Deutschland
23 Beiträge

Erstellt  am: 20.03.2015 :  14:39:10 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Heinz Hilbrecht's Homepage
(==>)stefan-h
Hallo Stefan,
Deine Transmissionskurve sieht völlig anders aus als die, die ich vor ein paar Jahren gemessen habe. Dieser extrem steilen Abfall bei Wellenlängen <300 nm geht wohl auf die Messung zurück. Die Überschreitung der "Grenzwerte"bei <400 nm verdient auch eine kurze Betrachtung. Grenzwerte sind für Dauerexposition gesetzt und vor allem für Sonnenbrillen, Schweißergläser und solche Dinge gedacht. Sie enthalten außerdem eine Sicherheitsmarge, für den Arbeitsschutz. Eine Sonnenfinsternis schaut man sich aber nicht täglich an, wie ein Schweißer seinen Lichtbogen. Verstehst Du deshalb, warum man die "auf keinen Fall"-Warnungen durchaus als Panikmache sehen kann? Da draußen verkaufen Leute Sonnenbrillen (besonders für Kinder) mit hundsmiserablem UV-Schutz und selbst dadurch (Dauerexposition) scheint die Katastrophe ausgeblieben (was solche Sonnenbrillen trotzdem ins "nicht kaufen" rückt).

Und noch etwas zum Nachdenken. Die doppellagige Rettungsfolie filtert ja und nicht zu knapp. Wie gefährlich wäre es dann, völlig ungeschützt mal kurze Zeit in die Sonne zu gucken, wie das im Alltag sehr häufig passiert, zum Beispiel beim Sonnenbad am Strand? Müssten dann die Augen nicht sofort wegbrennen? Müssten dann nicht alle Strandtouristen mit Augenschaden heimkehren? Tun sie aber nicht. Die Grenzwerte sind eben für Menschen definiert, die nicht wir im Alltag sind.

Und auch zu Pit: "unverantwortlich", "willst Du die Haftung übernehmen?", "Berichterstattung von Bild" und solche Emotionalia benutzt auch die Optik-Industrie, die teure Sonnenbrillen verkaufen will. Das hat mir ein Optiker mal handfest erklärt. Von dem weiß ich, dass die Grenzwerte einen völlig anderen Hintergrund haben, als für normale Menschen. Dieser Mann hat "Propaganda" gesagt, eben für teure Sonnenbrillen. Es ist nicht "Berichterstattung von Bild", wenn man hinter "Todesdrohungen" aus der Industrie auch Täuschung vermutet. Im Fall der Sonnenfinsternisbrillen vs. doppelte Rettungsfolie hat die Panikmache jedenfalls gewirkt, wenn ich mir die astronomischen Preise für Finsternisbrillen in den vergangenen Tagen ansehe, in denen ich billige Folie gesehen habe, nicht die AstroSolar-Folie von Baader oder eine ähnliche Qualität. Dieser Betrug hat offenbar keine Warner auf den Plan gerufen hat. Da haben Menschen Geld ausgegeben und hatten nichts davon.

Ich grüße Euch herzlich
Heinz

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

stefan-h
Altmeister im Astrotreff


18031 Beiträge

Erstellt  am: 20.03.2015 :  14:55:39 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Heinz,
Zitat:
Deine Transmissionskurve sieht völlig anders aus als die, die ich vor ein paar Jahren gemessen habe
Tja, vielleicht sollte dich das auch zum Grübeln bringen?

Die Solarfolie von Baader wird extra für diese Anwendung gefertigt und wohl auch regelmäßig pro Los in der Fertigung überprüft und ist zertifiziert.

Rettungsfolie wird von verschiedenen Anbietern gefertigt. Die soll einen Körper isolieren- kein Hersteller achtet dabei auch nur irgendwo ansatzweise auf die Zweckentfremdung als Nutzung für Sonnenbeobachtung.

Du hast mal eine Folie gemessen, aber was ist mit den anderen, die auf dem Markt sind?
Zitat:
Da draußen verkaufen Leute Sonnenbrillen (besonders für Kinder) mit hundsmiserablem UV-Schutz...
Es gibt halt leider auch Eltern ohne Hirn und nur mit dem einzigen Gedanken- Geiz ist geil Verantwortlich handeln bedeutet halt- die gute Sonnebrille kostet Geld, nicht nur ein paar Cent.

Aber das hat nix mit dem Thema zu tun- du hast Rettungsfolie für Sonenbeobachtung empfohlen. Am Strand bekommt das Auge Streulicht ab, aber keine direkte Einstrahlung von der Sonne. Und wer garantiert dir denn das nicht jemand über mehr als 2h während der Sofi ununterbrochen in die Sonne guckt- passiert doch nix dank Rettungsfolie (mit freiem Auge macht das niemand und auch am Strand kommt weniger ins Auge- die Pupille schließt ja, hinter der Folie bleibt sie weiter offen)

Gruß
Stefan

12" Galaxy Dobson * 105mm William ZS - 66mm William ZS - Tak FSQ85
Vixen Atlux - Skysensor 2000 PC - GP DX Skysensor 2000 / auf Berlebach Planet
Sonnenbeobachtung: 2" Baader Herschelkeil - SolarMax 60 mit BF15

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite
Seite: von 2 Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
Nächste Seite
 Neues Thema
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2020 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.46 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?