Statistik
Besucher jetzt online : 173
Benutzer registriert : 21784
Gesamtanzahl Postings : 1073666
Der Astronomie-Chat ... Live Diskutieren, Fragen stellen, Kontakte knüpfen ... Jederzeit mit anderen Sternfreunden in Echtzeit plaudern ...
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie - die Beobachtungen, Bilder, Ereignisse
 Beobachterforum Erdatmosphäre
 NLC-Saison 2014
 Neues Thema
 Druckversion
Nächste Seite
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema
Seite: von 7

StefanK
Meister im Astrotreff

Deutschland
371 Beiträge

Erstellt am: 31.05.2014 :  12:39:48 Uhr  Profil anzeigen  Besuche StefanK's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo zusammen,

nachdem in der vergangenen Nacht die ersten Leuchtenden Nachtwolken beobachtet werden konnten (http://forum.meteoros.de/viewtopic.php?f=2&t=54770), mache ich mal einen Saison-Thread auf.

Ich wünsche allen eine erfolgreiche Saison!

Viele Grüße aus Bonn,

Stefan

Astronomie auf Twitter: http://www.twitter.com/astronomie

Bearbeitet von: am:

Dysnomia
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1020 Beiträge

Erstellt  am: 27.06.2014 :  04:04:50 Uhr  Profil anzeigen  Sende Dysnomia eine ICQ Message
Um 2 Uhr schaue ich aus den Fenster Richtung Norden und was muss ich sehen? NLC!

Also schnell Kamera zusammengepackt und eien freie Sicht Richtung Norden - ohne Morgennebel - gesucht.

Daten: 27.06.2014, 3:04 Uhr MESZ, Canon EOS 600D, Tamron 17-50 mm bei 23mm, f/3.5, ISO-400, 2,5 Sek.



Meine ersten NLC's 2014...

Gruß und cs
Andreas

https://astrofan80.de

Meade LXD55 10" f/4
GSO Dobson 8" f/6
Bresser Skylux 70/700mm
Canon EOS 600D / 100D / 1000Da

---
Das Weltall ist ein Kreis, dessen Mittelpunkt überall, dessen Umfang nirgends ist. - Blaise Pascal

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Turbofahrer
Meister im Astrotreff

Deutschland
340 Beiträge

Erstellt  am: 27.06.2014 :  04:48:52 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Turbofahrer's Homepage
Hallo Andreas,

schönes Bild hast du da geschossen. Ich hoffe, dass ich dieses Jahr auch mal welche zu Gesicht bekomme

Ansonsten wünsche ich allen eine erfolgreiche NLC-Saison

Gruß
Marco

12" GSO Dobson / Bresser SkyLux 70/700 / Doerr Mars 66
Coronado PST
Fernglas Carl Zeiss Jena 7x50
Canon EOS 550D / Canon Powershot SX 130 IS

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Dysnomia
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1020 Beiträge

Erstellt  am: 27.06.2014 :  15:46:55 Uhr  Profil anzeigen  Sende Dysnomia eine ICQ Message
Zitat:
Original erstellt von: Andreas Schnabel

Zitat:
Original erstellt von: Turbofahrer
schönes Bild hast du da geschossen. Ich hoffe, dass ich dieses Jahr auch mal welche zu Gesicht bekomme



Vielen Dank. Heute siehts übrigens wieder ganz gut aus, nach Sonnenuntergang NLC's zu Gesicht zu bekommen. Das OSWIN-Radar des IAP verzeichnete am Vormittag ein ziemlich starkes Echo. Gestern war das Echo um die Zeit deutlich kleiner.



Und hier mal ein Versuch, aus 3 Belichtungen der NLC ein HDR zu basteln.



Hier die NLC im Detail gegen 3:12 Uhr...




Gruß und cs
Andreas

https://astrofan80.de

Meade LXD55 10" f/4
GSO Dobson 8" f/6
Bresser Skylux 70/700mm
Canon EOS 600D / 100D / 1000Da

---
Das Weltall ist ein Kreis, dessen Mittelpunkt überall, dessen Umfang nirgends ist. - Blaise Pascal

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Kreislauf
Altmeister im Astrotreff


2575 Beiträge

Erstellt  am: 28.06.2014 :  21:41:51 Uhr  Profil anzeigen
Am 27.06.2014 wenige Minuten vor 3h, also 2h vor Sonnenaufgang. Blickrichtung Norden, Raum Würzburg (Mainlinie). Sonne stand knapp 14° unter dem Horizont ca. unterhalb Menkalinan (Fuhrmann). Also deutlich weiter rechts vom Helligkeitszentrum der Wolken. Die Bürgeliche Dämmerung war noch nicht angebrochen. Kurz zuvor habe ich noch mit Weitwinkel eine Milchstraßenaufnahme gemacht, als mir diese als helles Leuchten übern noch dunklen Horzont bereits auffiel. Beim Wechsel aufs neue Objekt habe ich ganz vegessen den CLS-Filter rauszunehmen, per Photoshop den verschobenen Farbeindruck zu einem natürlicheren korrigiert. Solala...jedenfalls.

Ich hatte diese Wolken eigentlich schon als sehr hohe Wolken gedeudet, allerdings nicht als Stratosphärenwolken sondern als Cirrostratus.

Die ersten Aufnahmen jeweils mit 19mm. Blickrichtung ca. N. t ca. 30-90s.




Mehr Fotos:

http://img5.fotos-hochladen.net/uploads/img4063rn3zja06go.jpg
http://img5.fotos-hochladen.net/uploads/img4065muxqvw2jd6.jpg
http://img5.fotos-hochladen.net/uploads/img406485ru9boh6v.jpg

Blickrichtung N, 35mm
http://img5.fotos-hochladen.net/uploads/img4070mucn4gjk02.jpg

Blickrichtung NNO, 19mm.
http://img5.fotos-hochladen.net/uploads/img40717cyjwz1mf3.jpg


Gruß,
Jo

Bearbeitet von: Kreislauf am: 28.06.2014 22:02:22 Uhr
Zum Anfang der Seite

AS-Fan
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
3347 Beiträge

Erstellt  am: 28.06.2014 :  22:14:38 Uhr  Profil anzeigen
Na, da sind euch ja schöne Bilder gelungen. Dieses Jahr ist es aber spät mit den NLCs. Letzte Woche auf Kap Arkona, hab ich jeden Abend Ausschau gehalten und nichts gesehen. Recht ungewöhnlich.
2005 war der ganze Nordhimmel bis 60 Grad Höhe voll.
Stand dann sogar in der Zeitung.
Dann wollen wir das Beste hoffen auf mehr.
Viele Grüße
Armin

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

StefanK
Meister im Astrotreff

Deutschland
371 Beiträge

Erstellt  am: 29.06.2014 :  13:49:56 Uhr  Profil anzeigen  Besuche StefanK's Homepage
Hallo zusammen,

(==>)Andreas: bitte auf gar keinen Fall die Diagramme von OSWIN hier einbinden - lies mal bitte deren Nutzungsbedingungen durch. Es reicht ja auch, einen Link zu setzen.

(==>)"Kreislauf": Die visuell erfassbaren NLCs stehen in der oberen Mesosphäre, direkt unter der Mesopause, in der sie sich bilden. Die Höhe beträgt stets 82 - 83 km.

Es gab am Morgen des 27.06.14 jede Menge weitere Sichtungen, die unter http://forum.meteoros.de/viewtopic.php?f=2&t=54868 zu finden sind. Es wäre schön, wenn Ihr Eure Beobachtungen auch dort postet.

Viele Grüße aus Bonn,

Stefan

Astronomie auf Twitter: http://www.twitter.com/astronomie

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Kreislauf
Altmeister im Astrotreff


2575 Beiträge

Erstellt  am: 29.06.2014 :  17:13:53 Uhr  Profil anzeigen
Wow, obere Grenze der Mesospäre. Dann müssen die ja ziemlich weit entfernt gewesen sein, da von der geographischen Breite der Mainlinie aus gesehen die weiß leuchtenden Wolken ja nur knapp oberhalb des rötlichen Schimmers am Horizont war. Menkalian stand zu dem Zeitpunkt 8° über dem Horizont. Bei ca. max. 5,5° Horizontabstand wären sie dann mindestens 860 km entfernt. Also Norden Dänemark bzw. Südschweden. Für die Sichtlinie der tieferen Strukturen wären das zweieinhalbtausend km, also Nordkap. Diese Wolke hat das gesamte Skandinavien abgedeckt, rund um den Polarkreis. Klingt so dann alles plausibel.

Gruß,
Jo

Bearbeitet von: Kreislauf am: 29.06.2014 18:16:04 Uhr
Zum Anfang der Seite

Kreislauf
Altmeister im Astrotreff


2575 Beiträge

Erstellt  am: 29.06.2014 :  20:25:49 Uhr  Profil anzeigen
Nochmal überlegen ob das richtig war, was ich da schrieb.

http://de.wikipedia.org/wiki/Sichtweite

Durch die Erdkrümmung wären 83km hoch stehende Wolken auf Horizonthöhe um 9,2° entfernt. Demnach wären die aus Nordbayern am weitesten sichtbaren Wolken, sofern es sich überhaupt um Wolken in der Mesosphäre handelt (was nicht meine Behauptung ist) bei Stockholm/Oslo (geometrisch, optisch etwas weiter).

Die 5,5° über dem Horizont stehenden nächsten wolken sind dann nur 5,2° entfernt, also etwas nördlich von Flensburg.

Die wirklich noch sicher auf meinen Fotos erkennbaren Strukturen dieser Wolkenformation sind ca. 2° über dem Horizont, befinden sich also ca. über Aalborg (Nordspitze Dänemark), bzw. Göteborg.


Das ganze von der Sonne ausgesehen:
Gegen 3h lag die Kimme des Sonnenstrahls bereits 2,5° südlich des Polarkreises, also bei ca. 64° Nord. Aus obigen die 9,2° für die max. Sichtbarkeit der hohen Wolken übernommen und für die Beleuchtung vom 64° Breite bis zum Erdschatten abgezogen sind wir bei ca. 55° Breite. Also würden hohe Wolken gerade noch noch über Schleswig-Holstein beleuchtet wo sie in den Erdschatten tauchen, was auch in etwa mit der Beobachtung übereinstimmt.

Stimmt das jetzt so?

Gruß,
Jo

Bearbeitet von: Kreislauf am: 30.06.2014 01:24:49 Uhr
Zum Anfang der Seite

StefanK
Meister im Astrotreff

Deutschland
371 Beiträge

Erstellt  am: 30.06.2014 :  11:34:56 Uhr  Profil anzeigen  Besuche StefanK's Homepage
Hallo "Kreislauf",

mach es Dir nicht unnötig kompliziert, sondern verwende den Kalkulator für NLC-Positionen: http://www.leuchtende-nachtwolken.info/kalkulator.htm .

Viele Grüße aus Bonn,

Stefan

Astronomie auf Twitter: http://www.twitter.com/astronomie

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Kreislauf
Altmeister im Astrotreff


2575 Beiträge

Erstellt  am: 30.06.2014 :  22:02:17 Uhr  Profil anzeigen
Zitat:
Original erstellt von: AS-Fan

Na, da sind euch ja schöne Bilder gelungen. Dieses Jahr ist es aber spät mit den NLCs. Letzte Woche auf Kap Arkona, hab ich jeden Abend Ausschau gehalten und nichts gesehen. Recht ungewöhnlich.
2005 war der ganze Nordhimmel bis 60 Grad Höhe voll.
Stand dann sogar in der Zeitung.
Dann wollen wir das Beste hoffen auf mehr.
Viele Grüße
Armin



Hallo,

was war damals für eine besondere Wetterlage? Wenn es so markant war, dann müsste es doch einen meteorologischen Unterschied zu anderen Jahren gegeben haben.

Gruß,
Jo

Bearbeitet von: Kreislauf am: 30.06.2014 22:04:59 Uhr
Zum Anfang der Seite

AS-Fan
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
3347 Beiträge

Erstellt  am: 30.06.2014 :  22:36:26 Uhr  Profil anzeigen
Hallo,
ob es damals mehr NLCs gab und das Wetter viel besser als sonst war, kann ich so gar nicht mehr sagen.
Aber in der Touristenhochburg Rostock/Warnemünde, mit freiem Blick am Strand nach Norden, mag eine klare, milde Nacht reichen, damit viele Leute dieses, sonst seltene Phänomen, sehen und für spektakulär halten.
Gruß Armin

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Kreislauf
Altmeister im Astrotreff


2575 Beiträge

Erstellt  am: 30.06.2014 :  23:37:04 Uhr  Profil anzeigen
Danke Armin. Habe jedenfalls von diesen leuchtenden Nachtwolken nur vor langer Zeit gelesen (vermutlich in einer SuW), aber sie noch nie selbst gesehen und mittlerweile vergessen was das ist. Hatte eine sehr lange Astrohobbypause. Wollte schon einen eigenen Frage-Thread dafür aufmachen, hab dann aber den von Stefan gesehen und die Bilder auf Verdacht eingestellt. Da hier noch keine Einwände kamen wie "Wolken passen nicht" werden die wohl zu dem Phänomen zu rechnen sein. Spektakulär empfand ichs auch, sonst hätt ich kein Photo gemacht. Noch interessanter ist dann zu kapieren wieso man solche Wolken sieht und die Hintergründe erfährt. Immerhin ist das Phänomen offenbar so geläufig, dass es eine WIKI dazu gibt.

Auf der AKM-Seite ist eine Karte mit Beobachterkoordinaten, nach der ich weit abgeschlagen vom Gros der südlichste Beobachter wäre. Damit wäre auch klar warum mir das so nicht geläufig ist, da es einfach für meine Breite nochmals ein extrem selten zu beobachtendes Schauspiel ist.

Zum Umstand der geringeren Beobachtungen im Süden. Im Norden stehen die Wolken höher und das Land ist flacher. Je südlicher umso ungünstiger werden alle Bedingungen. Alleine in den Mittelgebirgen wird eine Sicht auf unter 5° nach Norden sehr unwarscheinlich da die Senken dichter besiedelt sind.

Von meinem Wohnort (Südhang) hätte ich z.B. davon niemals Kenntnis erlangt, selbst auf auf meinen angestammten Beobachtungsplatz wäre dies von Bäumen im Norden verdeckt gewesen, nur zufällig war ich in der Nacht ganz oben auf einem kahlen Hügel mit freier Horizontsicht.

Gruß,
Jo

Bearbeitet von: Kreislauf am: 01.07.2014 01:12:06 Uhr
Zum Anfang der Seite

AS-Fan
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
3347 Beiträge

Erstellt  am: 30.06.2014 :  23:58:56 Uhr  Profil anzeigen
Na Jo,
dann erstmal noch Glückwunsch zu deinem NLC-First Light.
Ich werd nachher nochmal rausfahren um welche zu suchen.Jetzt muß erstmal noch der runde Ball ins Eck und dann schaun mer mal.
Gestern war ich auch noch raus aber Regenwolken verhinderten jede Sichtung.
Sollte ich was sehen,schreibe ich das noch hier.
Gruß Armin

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

AS-Fan
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
3347 Beiträge

Erstellt  am: 01.07.2014 :  02:10:56 Uhr  Profil anzeigen
So bin grad in Warnemünde.Genau im Norden,nur ca. 4 Grad überm Horizont,sind zwei waagerecht verlaufende NLCs. Da aber direkt darüber ne massive, einzelne Regenwolke ist, bin ich ins Auto geflüchtet. Jetzt brech ich aber ab. Werd morgen wieder mit Geld gezwungen, zu arbeiten.
Hab auch schon mal Berichte gelesen von Beobachtern in Prag und Wien, welche NLCs fotografiert haben. Also nicht aufgeben im Süden.
Gruß Armin

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

AS-Fan
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
3347 Beiträge

Erstellt  am: 01.07.2014 :  02:47:25 Uhr  Profil anzeigen
Komm grad nach Hause, was sehe ich? Ausgeprägte NLCs im Nordosten bis ca. 30 Grad Höhe!

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite
Seite: von 7 Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
Nächste Seite
 Neues Thema
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2019 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.6 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?