Statistik
Besucher jetzt online : 173
Benutzer registriert : 21962
Gesamtanzahl Postings : 1082109
Der Astronomie-Chat ... Live Diskutieren, Fragen stellen, Kontakte knüpfen ... Jederzeit mit anderen Sternfreunden in Echtzeit plaudern ...
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie - die Beobachtungen, Bilder, Ereignisse
 Bilderforum interstellare Objekte (Deepsky)
 WEBCAM - Schonwieder ne Galaxie M82
 Neues Thema
 Druckversion
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  

Cordon
Meister im Astrotreff

Deutschland
374 Beiträge

Erstellt am: 09.07.2012 :  10:59:40 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Klarwetterfans,

ich hab vor zwei Tagen am 07.07.2012 mal wieder eine Wolkenlücke erwischen können, mein Teleskopsystem auf dem Nordbalkon in Dresden Johannstadt aufgebaut und auf M82 gehalten.
Benutzt wurde eine SC 1.5 mod. SPC900NC Webcam an einem 130/650mm f5 Newton auf einer Celestron Advanced-GT (CAM).
Der Newton hätte eine Justierung vertragen können, wie man an den Sternschweifen sehen kann, das Zeitfenster war jedoch leider zu knapp.

Das Ergebnis hat mich (schonwieder) überrascht.
Nach gerade mal 88x30s = 44 Minuten Belichtungszeit sieht man immerhin schon etwas von der Struktur der Galaxie.
Ich finde es wieder faszinierend was die "kleine" Webcam leisten kann.
Demnächst soll noch mehr Licht von M82 gesammelt werden.



Einige Fragen:
Wäre es theoretisch möglich mit einer ungefilterte (ohne IR-Block) RGB-CCD-Webcam die roten Bursts an M82 (möcht es mal rote Adern nennen) aufzunehmen? Bisher bildet das Material noch nichts dergleichen ab.
Wie heißen diese Strukturen eigentlich richtig? Sollen ja durch "Emission polyzyklischer aromatischer Kohlenwasserstoffe" entstehen.


Und noch kurz ein altes Bild, nur um mal zu zeigen, dass M82 keine Ausnahme für diese Webcam ist.

Belichtet wurde hier auch "nur" 61 Minuten.

Ich denke dass eine Webcam durchaus DeepSky-Potential hat.
Wäre schön wenn ich Jemanden dazu bewegen konnte sich auch mal auf solch ein kleines DeepSky-Experiment mit seiner eigenen Webcam einzulassen.


Viele Grüße,
Patrick

Bearbeitet von: am:

nuazo
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1408 Beiträge

Erstellt  am: 09.07.2012 :  14:58:49 Uhr  Profil anzeigen  Besuche nuazo's Homepage  Sende nuazo eine ICQ Message
Hey Patrick,

schön wieder was von dir zu sehen. M82 ist ja von der Helligkeit und Größe her recht ideal für deine Webcam, hast sie auch sauber abgebildet

Ob die H-Alpha Fäden mit der Webcam möglich sind, weiß ich nicht, aber hat der Sensor denn eigentlich einen IR Filter? Bei den Webcams, die ich bisher hatte, war der IR Sperrfilter immer direkt am Objektiv angebracht. Ob das bei der ToUcam auch so ist, weiß ich allerdings nicht.


Grüße,
Marcus


Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

roszl
Meister im Astrotreff

Deutschland
844 Beiträge

Erstellt  am: 09.07.2012 :  19:45:25 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Patrick,

sehr schöne Webcam Fotos hast du da gemacht! Die Bearbeitung scheint dir auch klasse gelungen zu sein! Gratulation!

Zitat:
Wäre es theoretisch möglich mit einer ungefilterte (ohne IR-Block) RGB-CCD-Webcam die roten Bursts an M82 (möcht es mal rote Adern nennen) aufzunehmen?

Auf jeden Fall wäre es ein Versuch wert, die H-Alpha Bursts abzulichten (wohl besser mit lägerer Belichtungszeit!). Da du ein reines Spiegelsystem hast, ist der IR- Sperrfilter auch gar nicht notwendig. Der ist nur bei Linsensystemen erforderlich (also auch, wenn im Strahlengang des Newton z.B. ein Komakorrektor verwendet wird).
Zitat:
aber hat der Sensor denn eigentlich einen IR Filter?

Der Sensor hat wohl keinen Filter, nur am Originatobjektiv der Webcam sitzt zwischen Objektiv und dem Sensor solch ein Filter!

Gruß

Roland

Flickr

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Cordon
Meister im Astrotreff

Deutschland
374 Beiträge

Erstellt  am: 10.07.2012 :  12:05:53 Uhr  Profil anzeigen
Hallo ihr Beiden,

vielen Dank für eure aufbauenden Worte.

Ah ok, also H-Alpha Bursts sind das. Ich hab nach meiner Suche nur diesen unglaublich langen Begriff "Emission polyzyklischer aromatischer Kohlenwasserstoffe" gefunden, wobei ich mir auch unschlüssig war nach was ich suchen musste. =)
Länger belichten werde ich auf jeden Fall noch. Die Frage ist nur ob durch den Rotfilter der Pixel auf dem Webcam-CCD-Chip überhaupt genug H-Alpha-Licht durchdringt... Ich bin gespannt wie lange ich drauf halten muss um Diese zumindest erahnen zu können. Ich werde berichten.

Richtig, die Webcam hat nur im Originalobjektiv einen IR-Block-Filter, ohne ihn ist sie deutlich Rotempfindlicher. Versucht man ohne einen zusätzlichen IR-Block mit dem Teleskop+Webcam auf einen Baum zu halten so ist dieser Rot/Braun. Da schlägt das IR-Licht, wie erwartet, gnadenlos zu.

Grüße,
Patrick

Bearbeitet von: Cordon am: 10.07.2012 12:06:34 Uhr
Zum Anfang der Seite

Philaster
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
2372 Beiträge

Erstellt  am: 10.07.2012 :  16:22:55 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Patrick,

alle Achtung: das sind ja hervorragende Aufnahmen,welche Dir mit der Webcam gelungen sind.Sowohl M 82 wie auch M 51 sind beeindruckend in Farbgebung und Detailreichtum.-Um mehr Rot einzufangen,würde ich ebenfalls länger belichten.Das bringt sicher mehr als irgendeine Filterlösung für Deine Farb-Webcam.Ich hatte früher in der Analog-Fotografie bei Farbaufnahmen den Deep-Sky-Filter von Lumicon im Einsatz(Interferenzfilter).Da wurden die HII-Regionen zwar schön rot,aber bei f/2,8 brauchte ich schon über doppelte Belichtungszeit,bei f/5 die vierfache usw...

Viele Grüße,

Harald

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite
  Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
 Neues Thema
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2019 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.36 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?