Statistik
Besucher jetzt online : 155
Benutzer registriert : 20904
Gesamtanzahl Postings : 1033589
Besuchen Sie den Teleskop - Service …
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie - die Beobachtungen, Bilder, Ereignisse
 Beobachterforum Deepsky interstellare Objekte
 Objektivtest
 Neues Thema  Thema geschlossen
 Druckversion
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  

daniel
Meister im Astrotreff

Deutschland
542 Beiträge

Erstellt am: 21.09.2004 :  08:43:08 Uhr  Profil anzeigen  Besuche daniel's Homepage
Hallo Forum,

Letzte Woche kam mein neu erstandenes 500er Teleobjektiv für meine Mittelformat-Kamera an. Ich konnte es kaum glauben, dass sich gleich am Wochenende die Gelegenheit ergab den Neuerwerb am Himmel testen zu können. Hier die Ergebnisse:

M31, Andromeda Galaxie

http://www.deep-sky-lab.de/Bilder/m31_6x6.jpg

Ort: Lichtenow b. Berlin
Datum: 17./18.09.04
Aufnahmeinstrument: Pentacon 5,6/500 Teleobjektiv bei f7, Piggyback auf TAL2M
Belichtung: 50 Minuten auf fuji Provia 400 /120 Rollfilm, entwickelt Push2
Kamera: Pentacon Six (Mittelformat)
Nachführung: Autoguiding mit Webcam Vesta 675SC1 Astrosnap, MicroHBX und EZB1-3


M45, Plejaden

http://www.deep-sky-lab.de/Bilder/plejaden_6x6.jpg

Ort: Lichtenow b. Berlin
Datum: 17./18.09.04
Aufnahmeinstrument: Pentacon 5,6/500 Teleobjektiv bei f7, Piggyback auf TAL2M
Belichtung: 60 Minuten auf fuji Provia 400 /120 Rollfilm, entwickelt Push2
Kamera: Pentacon Six (Mittelformat)
Nachführung: Autoguiding mit Webcam Vesta 675SC1 Astrosnap, MicroHBX und EZB1-3


NGC 869+884, H+Chi im Perseus

http://www.deep-sky-lab.de/Bilder/H chi_6x6.jpg

Ort: Lichtenow b. Berlin
Datum: 17./18.09.04
Aufnahmeinstrument: Pentacon 5,6/500 Teleobjektiv bei f7, Piggyback auf TAL2M
Belichtung: 40 Minuten auf fuji Provia 400 /120 Rollfilm, entwickelt Push2
Kamera: Pentacon Six (Mittelformat)
Nachführung: Autoguiding mit Webcam Vesta 675SC1 Astrosnap, MicroHBX und EZB1-3


Gasnebel im Orion

http://www.deep-sky-lab.de/Bilder/orion_6x6.jpg

Ort: Lichtenow b. Berlin
Datum: 17./18.09.04
Aufnahmeinstrument: Pentacon 5,6/500 Teleobjektiv bei f7, Piggyback auf TAL2M
Belichtung: 55 Minuten auf fuji Provia 400 /120 Rollfilm, entwickelt Push2
Kamera: Pentacon Six (Mittelformat)
Nachführung: Autoguiding mit Webcam Vesta 675SC1 Astrosnap, MicroHBX und EZB1-3


Viele Grüße
Daniel


http://go.deep-sky-lab.com
There is a star in the sky, Guiding my way with its light...

Bearbeitet von: Korn am: 15.05.2005 01:18:35 Uhr

frasax
Meister im Astrotreff


913 Beiträge

Erstellt  am: 21.09.2004 :  10:15:17 Uhr  Profil anzeigen  Besuche frasax's Homepage
Schöne Fotos sind das, da warst du aber spät unterwegs , der Orion taucht ja erst relativ früh am morgen in einer annehmbaren Höhe auf. Ich frag mich immer was man während einer Stunde Belichtung mit Autoguider macht, wird einem da nicht langweilig?

Mal im ernst. Wie Scannst du die Fotos? Mich würde interessieren wie die Bilder im original aussehen, ich glaube das beim scan viel Bildinformation verloren gegangen ist oder? In den Ecken habe ich den Eindruck flüchten die Sterne etwas, wenn man hier natürlich abblendet hat man ein Problem mit der Belichtungszeit. Hast du mal drüber nachgedacht mit hypersensibilisierten Filmen zu arbeiten (nicht das ich da erfahrung habe aber es könnte doch interessant sein)?

Musiker und Weltraumfotograf
www.astrophotocologne.de
www.facebook.com/astrophotocologne
www.youtube.com/astrophotocologne

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

daniel
Meister im Astrotreff

Deutschland
542 Beiträge

Erstellt  am: 21.09.2004 :  14:04:47 Uhr  Profil anzeigen  Besuche daniel's Homepage
nö Langweilig wird das nicht, da ich ja noch zwei Teleskope zum Spechteln dabei habe...aber ich gebe zu, dass ich auch schon mal eingeschlafen bin. Aber meine Teleskopsteuerung hat einen Belichtungstimer eingebaut, der weckt mich dann, wenn das Foto fertig belichtet ist ;-)

Als Scanner benutze ich den Epson Perfection 3170 Photo. Bei der Größe der Mittelformat Dias ist das was man hier sieht nur ein Bruchteil der wirklich vorhandenen Bildinformation. Am schönsten kommt Mittelformat immer noch wenn man das Dia an die Wand projiziert.
Der Blausaum um die Sterne und der leichte Bildfehler in den Ecken stört mich in der Tat. Ich werde beim nächsten Mal auf f8 abblenden und dafür länger belichten. Hypersensibilisieren bringt bei dem Fuji Provia400 oder dem E200 nicht viel. Die beiden Filme habe von sich aus schon einen sehr geringes Schwarzschild-Verhalten. An TP2415 Hyp werde ich mich irgendwann mal versuchen nur soll es mit diesem Film in der gehyperten Version Probleme mit der Filmplanlage gerade im Mittelformat geben.

Viele Grüße
Daniel


http://go.deep-sky-lab.com
There is a star in the sky, Guiding my way with its light...

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Gast0315
deaktiviert


3996 Beiträge

Erstellt  am: 21.09.2004 :  14:36:26 Uhr  Profil anzeigen
Daniel,

sauber! Noch lebt die Chemie! Schöne Farben (Orion!) und gutes Tracking. Der Himmel ist sehr dunkel processt. Vielleicht beim nächsten Mal dunkelgrau lassen, dann kommen die schwachen Bereiche der Nebel usw. noch zur Geltung.

BTW: M45 und M31 sind seitenverkehrt. Oder Du hast es geschafft, die beiden von der anderen Seite aus zu photographieren...

Bei h+x kommt bei mir kein Bild.

Gruß
Stefan

http://www.astromeeting.de

Bearbeitet von: Gast0315 am: 21.09.2004 14:39:25 Uhr
Zum Anfang der Seite
  Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
 Neues Thema  Thema geschlossen
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2015 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 2.86 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?