Statistik
Besucher jetzt online : 242
Benutzer registriert : 22178
Gesamtanzahl Postings : 1094881
Der Astronomie-Chat ... Live Diskutieren, Fragen stellen, Kontakte knüpfen ... Jederzeit mit anderen Sternfreunden in Echtzeit plaudern ...
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie - die Beobachtungen, Bilder, Ereignisse
 Bilderforum interstellare Objekte (Deepsky)
 Auch ein NGC 6992
 Neues Thema
 Druckversion
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  

Clavius
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
3221 Beiträge

Erstellt am: 07.09.2010 :  09:42:46 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo miteinander,

ein "Standard"-Objekt im Schwan ist sicherlich auch der Cirrus-Nebel, hier der nördlichere Teil NGC 6992. Ich mußte ihn einfach nochmal auf´s Korn nehmen da letztes Jahr nur 3 oder 4 Einzelbelichtungen möglich waren.

Jetzt waren es 10:



Noch mehr Aufnahmen wären natürlich noch besser gewesen. Um noch etwas schwächere Partien abzulichten wäre auch der Einsatz eines UHC-S gewinnbringend gewesen. Das Filter liegt schon lange bei mir rum und wird wohl beim nächstenmal zum Einsatz kommen.

Formatfüllend:
http://img38.imagefra.me/img/img38/7/9/6/clavius/f_fo145wuetm_d27de47.jpg

Leider sind mir die hellen Sterne bei der Bearbeitung etwas ausgebrannt sehe ich grad...

Daten:

30cm/f5,3 Newton
Canon 1000da
ISO 1600
10x9 min
Nachführkontrolle per OAG u. Auge

Gruß und dunklen Himmel,
Ralf

Astrotreffbilder:http://www.astrotreff.de/gallery_user.asp?MEMBER=1880

Bearbeitet von: am:

Axel-H
Senior im Astrotreff

Deutschland
197 Beiträge

Erstellt  am: 07.09.2010 :  11:09:24 Uhr  Profil anzeigen
Moin Clavius,

wir haben ja fast die gleichen Aufnahmeparameter. Ich benutze lediglich einen 10Zoll f=6 Newton. Die Brennweite ist ja ähnlich. Mich wundert es, dass du mit der Canon 1000da mit 1600 ASA 9 Minuten belichten kannst. Ich habe dann immer bei diesen Temperaturen ganz gräßliches Rauschen.

Bei meinem Cirrus habe ich mit 800ASA 6m30s belichtet. Dafür aber mehrere Einzelaufnahmen.

Wenn man sich die ausgebrannten Sterne wegdenkt finde ich die Aufnahme sehr genau nachgeführt und punktförmig bis in die Ecke. Du musst wohl eine sehr genau Montierung haben, um per OAG u. Auge nachführen zu können.

Zitat:
Um noch etwas schwächere Partien abzulichten wäre auch der Einsatz eines UHC-S gewinnbringend gewesen


Da gebe ich Dir absolut recht. Ich fotografiere Nebel fast auschließlich mit dem UHC-S von Baader und bin mit den Ergebnissen sehr zufrieden.

Gruß


Axel-H
Meade 10 Zoll LX200 ACF
Nikon D40
Orion FD80 600mm

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Clavius
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
3221 Beiträge

Erstellt  am: 07.09.2010 :  12:11:26 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Axel,

an deine Aufnahme habe ich auch gedacht als ich meine reinstellte. Meine auch, daß unsere Ausrüstungen (1000da und Teleskop) gut miteinander vergleichbar sind.

Ich hatte mich selber auch über das verhältnismäßig geringe Rauschen gewundert. Allerdings rauscht es vor allem dann besonders stark, wenn man nur recht kurz belichtet, sagen wir um 4-6 min. Bei den hier verwendeten 9 min (ein oder zwei Einzelbelichtungen waren glaube ich auch bei 10 min) steigt das Signal-/Rauschverhältnis, so daß man die Bildberabeitung gut im Griff hat.

Die Monti arbeitet tatsächlich wie ein Schweizer Uhrwerk...

Den UHC-S werde ich bei den nächsten Aufnahmen auch mal einsetzen.

Gruß und dunklen Himmel,
Ralf

Astrotreffbilder:http://www.astrotreff.de/gallery_user.asp?MEMBER=1880

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite
  Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
 Neues Thema
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2019 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.35 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?