Bulgan Sum /Westmongolei

Bulgan Sum 46° Nord ... Westmongolei: schwer zu erreichen, aber hier zeigt der Nordhimmel auch, was er "kann. Und der Nordhimmel "kann" etwas :-)

Bulgan Sum 46° Nord ... Westmongolei: schwer zu erreichen, aber hier zeigt der Nordhimmel auch, was er "kann. Und der Nordhimmel "kann" etwas :-) Geht locker bis 7mag; Wolken vor der Milchstrasse sind ausgestanzte schwarze Löcher, M 31 mit bloßem Auge ca 2-3°, M13 im 80er Refraktor leicht bis ins Zentrum aufgelöst u.w.m. Und das dann noch vor dem Hintergrund traumhafter wie einsamer Natur ...

Share

Comments 4

  • Auf dem Weg von und zur Sonnenfinsternis 2009 in China haben wir diese Regionen nachts überflogen.

    Es war beeindruckend, dass es über riesige Distanzen absolut keine beleuchteten Orte am Boden gab.


    Nur vereinzelt funkelten ganz schwach in grossen Abständen kleine Lichtpunkte am Boden. Vermutlich Feuerstellen ...

    • Ja, ich hab die 2008er eben dort gesehen. Un-ver-gess-lich. Das Bild ist von ca 2 Stunden danach. Als sich dann die Sonne verdunkelte und aus den kasachischen und mongolischen Jurten die Schamanengesänge durch die Stille rüberkamen ... bin da innerlich sowas von in die Knie gegangen ob dieser gesamten Situation ... Und wenn man sich ausmalt: wenn eine Strassenlaterne in Berlin stehen würde - steht - in mongolischen Verhältnissen die nächste in Hamburg oder Bremen ... Leider komm ich da (Sch**** Corona) gegenwärtig nicht hin .. ;(

    • Och ... für Fussgänger ist die Seidenstrasse bestimmt noch offen ;-)

    • Ja, gut möglich ;-) Hab aber nur vier Woche Urlaub ;)