Ingolstädter Sidewalk Astronomie

Die Astronomiefreunde Ingolstadt laden mind. einmal pro Jahr zu einem öffentlichen, kostenlosen Beobachtungsabend auf dem Ingolstädter Theatervorplatz ein, ganz nach dem Vorbild "John Dobsons" bzw. der "Sidewalk Astronomers".

Die Astronomiefreunde Ingolstadt laden mindestens einmal pro Jahr* zu einem öffentlichen, kostenlosen Beobachtungsabend (gewöhnlich ein Samstagabend) auf dem Ingolstädter Theatervorplatz ein, ganz nach dem Vorbild "John Dobsons" bzw. der "Sidewalk Astronomers". Dabei stehen i.d.R. Mond und sichtbare Planeten im Fokus, die auch am stadthellen Nachthimmel gut beobachtbar sind.

*Nur bei klarem Himmel!
Aufgrund der aktuell noch anhaltenden Pandemielage und Veranstaltungsverboten sind aktuell keine Aktionen planbar.
Kommende Termine werden möglichst frühzeitig auf der Webseite bzw. online Kalender kommuniziert.

Ausführlichere Infos und Eindrücke
von vergangenen Veranstaltungen gibt es unter:
http://www.astronomie-ingolstadt.de/sidewalk-astronomie/


WAS IST "SIDEWALK ASTRONOMIE"?

Auch wenn der lichtverschmutzte Stadthimmel normalerweise nicht zum bevorzugten Beobachtungsplatz zählt, machen die Astronomiefreunde Ingolstadt in diesem Fall gerne eine Ausnahme. Schließlich geht es darum, die Begeisterung für die uns ständig begleitenden, aber gerade im hektischen Alltag und städtischen Umfeld nur selten wahrgenommenen Naturschauspiele am Himmel mit allen Interessierten zu teilen.

Die Astronomiefreunde folgen damit der inzwischen jahrezehntealten Tradition der international aktiven „Sidewalk Astronomers, welche durch Amateurastronom John Dobson

(† 15. 2014) begründet wurden und seither interessierten Menschen in vielen Städten auf der Welt kostenlos astronomische Himmelsbeobachtungen ermöglichen.

Die erste Aktion dieser Art in Ingolstadt wurde bereits im November 2013 von Peter Maier zusammen mit den Astronomiefreunden Ingolstadt initiiert, einer seit 2012 bestehenden und stetig wachsenden Gruppe von Hobbyastronomen aus der weiten Region um Ingolstadt a.d. Donau (Oberbayern).


WICHTIGE HINWEISE FÜR BESUCHER :family_man_woman_girl_boy::

Der gesamte Theatervorplatz ist während der Veranstaltung reserviert und nur für die Veranstalter bzw. Teilnehmer mit Ausrüstung per PKW befahrbar.

Besucher nutzen bitte umliegende, öffentliche Parkplätze, z.B. die Tiefgarage am Stadttheater, direkt unter dem Veranstaltungsplatz oder am Schloss, Hallenbad Mitte etc..

Die Teleskope sowie andere Ausrüstungsgegenstände sind Privateigentum der Astronomiefreunde Ingolstadt bzw. teilnehmenden Amateurastronomen und daher nur nach Anleitung und Aufforderung durch den jeweiligen Besitzer zu berühren oder zu benutzen.

Für Unfälle oder Schäden, die aufgrund der Beleuchtung, Beschaffenheit oder Zustand des öffentlichen Platzes durch Betreten entstehen, sind die Astronomiefreunde nicht haftbar.

Warme Kleidung und Schuhe werden unabhängig von der Jahreszeit empfohlen.


HINWEISE FÜR TEILNEHMER:telescope::man_mage_medium_skin_tone: :

Teilnehmer mit Teleskop sowie Vertreter der Presse/Medien können den Veranstaltungsplatz direkt mit PKW befahren und werden eingewiesen. Anfahrt erfolgt über die Mauthstraße. Voranmeldung erwünscht über Kontaktformular, siehe Webseite: http://www.astronomie-ingolstadt.de/kontakt/

Jeder Teilnehmer ist für seine mitgebrachte Ausrüstung selbst verantwortlich. Interessierte Besucher bzw. Mitbeobachter sind entsprechend einzuweisen, mögliche Unfallgefahren (Stolperfallen, scharfe Kanten etc.) sind zu beseitigen oder deutlich zu markieren.

Der Theaterplatz ist wie jeder öffentliche Platz beleuchtet; es gelten keine besonderen Lichtschutzregeln oder -Maßnahmen. Der Einsatz von Laserpointern aller Art ist grundsätzlich verboten (Ausnahme: Justierlaser im OAZ).

Stromversorgung ist möglich, aber nicht garantiert. Anfrage bitte über Kontaktformular: http://www.astronomie-ingolstadt.de/kontakt/

Um die Veranstaltung nicht zu stören und aus Rücksichtnahme auf andere Teilnehmer wird darum gebeten, möglichst pünktlich aufzubauen und nicht vor dem offiziellen Veranstaltungsende abzubauen.


HINWEISE FÜR PRESSE / JOURNALISTEN / FOTOGRAFEN :camera::

Journalisten, Fotografen und sonstige Vertreter der lokalen Medien sind herzlich willkommen und können ihren PKW nach Rücksprache und für die Dauer der Veranstaltung auf dem Veranstaltungsplatz abstellen. Voranmeldung bzw. vorherige Absprache ist erwünscht: http://www.astronomie-ingolstadt.de/kontakt/

Share