Grossglockner Hochalpenstraße / Edelweissspitze

Das Parkplatz-Plateau auf der Edelweissspitze (2.571m) zählt sicherlich zu den höchstgelegenen und dennoch mit PKW direkt erreichbaren Beobachtungsplätzen im Alpenraum.

Die (mautpflichtige) Großglockner Hochalpenstraße, deren Geschichte bis in die Römerzeit zurückreicht, verbindet als hochalpine Gebirgsstraße der Hohen Tauern die beiden österreichischen Bundesländer Salzburg und Kärnten. Von der Ortschaft Bruck im Salzachtal führt sie knapp 48 Kilometer über das Hochtor (2.576m) im Alpenhauptkamm nach Heiligenblut ins Mölltal.

Dabei führen Abzweigungen hinauf zur Edelweißspitze (2.571m) sowie über das Hochtor hinaus zur Kaiser-Franz-Josephs-Hütte (2.369m) mit direktem Blick auf den Großglockner (3.798m). Beide Orte zählen zu den besten Beobachtungsplätzen Mitteleuropas und werden daher nachts auch häufig von Hobbyastronomen belagert. Den freundlichen Wirtsleuten von der Edelweißhütte sind Teleskope jeglicher Art jedenfalls schon länger ein vertrauter Anblick und man hat sich auf die Nachtschwärmer gut eingestellt. :)

Nachts herrscht Fahrverbot, wie auf praktisch allen Hochalpenstraßen. Es gibt auch saisonale Sperren - bitte vor der Fahrt auf der offiziellen Seite informieren! Die Strasse ist sehr gut und breit ausgebaut, bis auf den letzten kurzen Abzweig mit engeren, steilen Spitzkehren zur Edelweissspitze hinauf. Mit PKW und kompakten WoMos aber gut erreichbar. Tagsüber ist der Parkplatz oft sehr voll, Abends leert sich der Platz.
Alternativ kann man in kleinen Gruppen auch die Blockhütte oder Chalet-Haus an exponierter Position neben dem Haus mieten. Sehr empfehlenswert, wenn man eine oder mehrere Übernachtungen plant.

Der nahegelegene Alpenhauptkamm bildet eine natürliche Wetterscheide. Je nach Lage könnte man mit gut mobiler Ausrüstung auch spontan von der Edelweissspitze herunter und auf die Südseite in Richtung Kaiser-Franz-Josephs-Höhe fahren...


Es gibt auch tagsüber direkt entlang der Hochalpenstraße ein paar interessante Ausflugsmöglichkeiten, z.B. Museumshaus "Alpine Naturschau" oder die höchstgelegene Automobilausstellung der Welt an der Kaiser-Franz-Josephs-Höhe. Eintritte sind kostenlos, soweit ich mich erinnern kann.


Wer ein besseres Bild hat, kann dieses gerne zur Verfügung stellen. Kann gerne ausgetauscht werden!


Bericht:

https://www.andromedaforum.de/forum/pg/topicview/view/5097

Share