M52 (Offener Sternhaufen, auch NGC 7654) in Kassiopeia (Norden)

Messier 52 (auch als NGC 7654 bezeichnet) ist ein +7,3 mag heller offener Sternhaufen mit einer Winkelausdehnung von 13′ im Sternbild Kassiopeia. Er befindet sich in einer Entfernung von rund 4600 Lichtjahren zur Sonne, sein Alter wird auf 60 Millionen Jahre geschätzt, womit dieses Objekt zu den jüngeren Haufen seiner Art gehört. Insgesamt umfasst er an die 1000 Sonnenmassen und mehr als 600 Sterne.[4]

Der Trivialname dieses Sternhaufens lautet Kassiopeia Salz und Pfeffer. (aus Wikipedia)

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Der einigermaßen klare Sternhimmel an dem Abend hatte mich überrascht, also schnell aufgebaut und mal auf meinen ersten Offenen Sternhaufen (M52) gerichtet.

Das EAA Bild (Astro Toaster SW) zeigte sich bis zur 65. Aufnahme ganz gut. Dann zogen dickere Wolkenschwaden durch. ||


Das SQM Meter / Wolkendetektor zeigte permanent schlechte Werte an... ?(


Am nächsten Tag in den Bearbeitungsprogrammen zeigte sich, dass nur die ersten 27 Lights verwendbar waren. Danach zeigte sich M52 wie durch ein Schlüsselloch sichtbar und umgeben von dicken Wattebäuschen.

Dennoch funktionierte das Stacking und die photometrische Farbkalibrierung mit SIRIL mit den 27 ersten Lights. :)


27 x (60sek) Lights / 100 x Bias / 25 Darks / 30 Flats

OMEGON veTEC 533c / -10°C / GAIN 316 / Offset 50


Gestackt und nahezu vollständig nachbearbeitet mit SIRIL 1.0.3, Sternverkleinerung in GIMP 2.10.32, entrauscht mit Topaz DeNoise 3.7.0


SW Newton 200PDS/1000 auf EQ6R-PRO

Guiding APM 60/240mm mit ASI 120MC-S

ASTROBERRY RPi 4/4GB


Solingen Merscheid; SQM 18,6 - 19,05 ( Bortle 6 - 5) bei niedrig stehendem nahezu Vollmond


Grüße

Hartmut