Beim Schleiernebel-Komplex sehe ich bei der Bildbearbeitung immer so viel Sterne, dass ich nicht weiß, ob man die Nebel überhaupt noch sieht danach.. :star_struck:


Die Bilddaten:


1.9.2021, 23:30 - 0:45

TS-CF-90 Apo, bei 436 mm und f/4.8

EOS 6Da, 22x3 Minuten, ISO 6400, 20x flats, 20x bias

Optolong L-Enhance

Guiding und dithering mit MGen3

Preprocessing mit APP, EBV mit PI


VG, Micha

Comments 3

  • Hi Micha, Die Aufnahme ist schön geworden.Du bist nicht der Einzige der solche Gedanken hat :-), das ist nun mal so wenn mal Widefield Aufnahmen macht.. Beim Photoshop Akt von Daniel Nimmervoll oder AFFINITY gibt es StarEater/Reducer Aktionen,vlt kannst du damit was machen..Eigentlich ist doch egal.. Natürliche Aufnahmen sind die besten.Wir haben doch hier kein Wettstreit wer der Beste ist,,,, Hauptsache dir gefallen deine Ergebnisse ,, CS Andreas

    Like 1
    • Hallo Andreas,


      danke. :)


      Ich hab eben mal nachgeschaut, mein erstes Widefield Bild habe ich im April 2021 gemacht, da habe ich den Apo bekommen. Seitdem teste ich nur rum, aber die Ergebnisse gefallen mir schon sehr, aber ich bin auch zu selbstkritisch. Habe heute überlegt, kann man das hier überhaupt zeigen. :)


      Solche Gedanken sind natürlich bekloppt. Aber das war vor allem bei diesem Bild deswegen, weil es nur ein Teil einer Serie ist, nur ein Abend von insgesamt vier ausgewertet. ich hab auch noch RGB dazu und noch ein paar Stunden L-enhance. In PixInsight hatte ich bisher große Probleme, das zusammen zu führen. Letzte Woche habe ich mir darum noch APP dazu geholt für das Preprocessing. Jetzt hätte ich natürlich warten können, bis alles perfekt ist und dann erst hochlade, aber nee. Keine Geduld. :saint:


      VG, Micha

    • Hi Micha, trotz allem ist die Astrofotografie sehr spannend und interessant.. Bin auch einer von der Sorte der herum probiert. Man hat gerade eine Aufnahme fertig, sieht sogar gut aus und paar Tage später fällt wieder was auf und das Bild nicht mehr so gut ist einfach mist.. Ich habe mir vorgenommen die Bilder so zu lassen wie sie fertig gestellt sind , um die Entwicklung und Veränderung zu sehen wie die Bearbeitung immer besser wird. Man sammelt halt di Erfahrung,, Sonst wäre es langweilig wenn alles zu perfekt wäre.. Viel Erfolg und CS Andreas

      Like 1