OAZ-Rohr kürzen 🐿️ 7

Das Okularauszugsrohr ist so lange, dass es im eingefahrenen Zustand des OAZ in den Strahlengang ragt und dort einen Teil des Hauptspiegels abschattet, was natürlich auch zu einem Beugungseffekt führt, also mehr Licht in die Beugungsringe gedrückt wird. Ohne an Fokussierweg zu verlieren, kann das Rohr gekürzt werden. Ob eine Optik beugungsbegrenzt ist, hängt auch von der Obstruktion ab, denn die Abschattung wird dem Strehl zum Verhängnis. Bei 25% Zentralabschattung (bei mir 406mm zu 100mm) werden gleich mal 11 Strehlpunkte abgezogen. Heißt also, dass bei einer Optik mit einem Strehl von 0,95 nur noch 0,84 übrig bleiben - vgl. H.R. Suiter, 1994-2001, Star Testing Astronomical Telescopes, Seite 198. Bei einer zusätzlichen Obstruktion durch das OAZ-Rohr verlieren wir also zusätzlich an Strehl. Wenn eine Optik jetzt knapp unter 0,8 fällt, also nicht mehr "beugungsbegrenzt" ist, schlägt zwar auch kein Naturgesetz zu, das das Okular explodieren lässt, aber warum zusätzliche Obstruktion hinnehmen!?! Das Bild profitiert auf jeden Fall davon und bei moderatem Seeing ist eine Optik mit höherem Strehl nicht so anfällig wie eine Optik mit niedrigerem Strehl. Das Kontrasteichhörnchen meint: 2 von 5 Nüssen 🌰🌰

  • OAZ-Rohr ragt in den Strahlengang

    OAZ-Rohr ragt in den Strahlengang

    • Markus85
    52
    0
  • OAZ zerlegen

    OAZ zerlegen

    • Markus85
    42
    0
  • Führungsschiene ausbauen

    Führungsschiene ausbauen

    • Markus85
    51
    0
  • Kugellager versetzen

    Kugellager versetzen

    • Markus85
    53
    0
  • Führungsschiene wieder montieren

    Führungsschiene wieder montieren

    • Markus85
    56
    0
  • Obstruktion abschneiden 😁

    Obstruktion abschneiden 😁

    • Markus85
    56
    0
  • OAZ-Rohr gekürzt

    OAZ-Rohr gekürzt

    • Markus85
    55
    0