Posts by NGC_2024

    Hallo miteinander,


    Ein neues Webseiten Projekt ist fertig.


    In Zusammenarbeit mit Hermann Schieder von den "Deepsky Hunters Weiden" habe ich deren Webseite neu erstellt.


    Die "Deepsky Hunters Weiden" sind eine 2004 gegründete Astro Interessengemeinschaft, ansässig in Weiden in der Oberpfalz, welche auch enge Kontakte zu den umliegenden Sternwarten wie z.B. Dieterskirchen und Ursensollen pflegt.


    Anbei der Link zur Seite:

    Deepsky Hunters Weiden - Startseite

    deepsky-hunters.de deepsky-hunters.de



    Ich verweise dazu auch auf diesen Thread:



    Gruß Norbert

    Hallo Kurt,


    dachte ich mir schon dass man hier gleich zerlegt wird :)


    Praxiserfahrung mit den Geräten habe ich keine, nur mal vorweg...
    (wird aber noch kommen, da an der Sternwarte ein C8 rumsteht und auch jemand mit dem 7"-Mak ausfindig gemacht wurde)
    Vorweg, die Obstruktion des Maks kann aus Abbildungen der Frontseite empirisch ermittelt werden (ausmessen) und diese ist deutlich geringer als die des C8, beim Mak ca. 30%, beim C8 um die 40%.
    Von daher die erste "These".


    Zu 2: nein ich kenne keine dieser Werte, ich kann nur anhand meiner 2 Maks auf den 7 Zöllner schliessen.
    (Testberichte und Vergleiche 7"Synta Mak gegen C8 gibt es ja auf mehreren englischsparachigen Seiten)


    Zu deiner letzten Frage:
    ich bin der Meinung ein SC(ich durfte am Freitag durch ein 8" Meade schauen) ist meinen Maks klar überlegen.
    8" gegen 4" ist halt unfair...


    Tja,
    man sieht schon, dass man mit Mutmaßungen und Schlussfolgerungen vorsichtig sein sollte...


    Gruß
    Norbert

    Hallo,


    der Mak dürfte aus 2 Gründen besser sein.
    1. Das Öffnungsverhältnis von F/15 und den daraus resultierendem kleineren Sekundärspiegel.
    ---> die effektive Kontrastleistung ist alleine deshalb schon höher wie beim hoch obstruiertem C8.


    2. beim Mak gibt's nur sphärische Flächen, welche im "Normalfall" bei den Syntas auch gut (sehr gut?) sind, so dass die Optik sehr glatt ist.
    Selbst wenn man den HS zum Korrektor rotiert gibt's zumindest bei meinem 5" und 4" Synta-Mak keine Verschlechterung der Abbildung, die Dinger sind also nicht retouschiert wie das C8.
    ---> laut einigen Berichten im "schwarzen Board" ist der Sekundärspiegel beim Synta-Mak aufgeklebt und nicht aufgedampft, womit dieser einen eigenen Radius hat und das Design in jedem Falle beugungsbegrenzt ist.
    (wäre der Spiegel aufgedampft, so wäre der große Mak rein rechnerisch knapp unter "beugungsbegrenzt")


    Beim C8 ist die Optik in der Regel nicht so glatt was man so liest...
    Bei den SCs wird meines Wissens der Fangspiegel am Ende "nachgebessert" so dass er zur verbauten Schmidtplatte passt.
    Die Schmidtplatte ansich bekommt man scheinbar nicht rotationssymmetrisch hin, so dass auch die Rotation der opt. Elemente zueinander wichtig ist.


    (mein 1. Beitrag im "blauen Forum", ich bin sonst im "schwarzen" Forum unterwegs...)
    Gruß Norbert