Posts by oreoluna

    Hallo Zusammen.

    Heute harrte ich wieder einmal bei sportlichen 7°C und einer flotten Ostbiese am Teleskop aus, um dem wieder eher mageren Himmel etwas sonniges abgewinnen zu können. Dabei konzentrierte

    ich mich im wesentlichen auf die AR(2816) im Südosten der Sonne. Es sollten Aufnahmen in Redcontinuum, Off-Band und in Ha-Linie gewonnen werden. Es gelang mir weitgehend diese auch

    umzusetzen, wenn auch nicht 100% optimal.


    Aufgesuchte Regionen:


    Orientierung-6.png



    Redcontinuum um 11.11h MESZ

    AR2816-Redcon.-11.11h-MESZ.png



    Off-Band um 11.38h MESZ

    AR2816-off-Band-11.38h-MESZ.png



    Und dann erst etwas später in Linie um 13.37h MESZ

    AR2816-13.37h-MESZ.png



    Die noch vor zwei Tagen sehr schöne Protuberanz am Nordostrand, ist nun auf der Chromosphäre als zartes Filament zu sehen.

    NO-Filament-13.32h-MESZ.png



    Zum Abschluss dieser Doku, noch ein Blick auf die Aktiven Regionen AR2814 12.23h MESZ und AR(2815) 12.47h MESZ

    AR2814-12.23h-MESZ-und-AR2815-12.47h-MESZ.png


    Equipment:

    LZOS 6″ f8 Apo, Baader D-ERF 160, TV 4x Powermate, SolarSpectrum 0.3 À, ASI290mm.

    Beste Grüsse aus der Schweiz,

    Jozef

    Hallo Zusammen.

    Trotz sehr schlechter Witterung, konnte ich nicht widerstehen, die spannenden aktuellen AR`s aufzusuchen.

    Die AR2814 hat offenbar die Aktivität reduziert. Dafür bildete sich seit Gestern etwas östlich der AR2814 ein neues aktives Gebiet, das mittlerweile auch eine kleine Fleckengruppe beherbergt. Und am Ostrand drehte nun die bereits schon Gestern am Rand auffällige AR rein, die ebenfalls eine Fleckengruppe ausweist. Also ist doch eine menge los auf der glühenden Kugel.


    Orientierung.png



    AR2814 15.30h MESZ


    AR2814 15.30h MESZ.png



    AR(2815 ?) 15.36h MESZ


    AR(2815 )15.36h MESZ.png



    AR(2816 ?) 16.24h MESZ


    AR(2816 )16.24h MESZ.png


    CS Jozef

    Guten morgen Zusammen.

    Herzlichen Dank für Eure Rückmeldungen.


    Harald: Ich arbeite seit geraumer Zeit nur noch mit dem 6zöller, da mein Standort grössere Öffnung kaum noch zulässt. Ansonsten wechselte ich das Ha-System, DayStar Quantum + Lunt LS 50 DS-Kombi gegen ein SolarSpectrum 0,3À aus. Bei der EBV hat sich nichts geändert.


    CS Jozef

    Momentan ist täglich was interessantes auf der Sonne, oder besser gesagt am Sonnenrand, zu beobachten. Zu den alten Bekannten, wie der Protuberanz am Nordostrand und der nun immer spannenderen AR2814, war Heute am Ostrand eine beeindruckende aktive Protuberanz zu beobachten. Möglich, dass sich diese in naher Zeit von der Sonne ablösen wird.


    ?hash=7c2a9d8f4f37dc842bd72a744cc61e75



    AR2814 in Linie und off-Band


    ?hash=7c2a9d8f4f37dc842bd72a744cc61e75




    Protuberanz am Nordostrand und Spikulen am Nordrand in off-Band.


    ?hash=7c2a9d8f4f37dc842bd72a744cc61e75




    Und die spektakuläre dynamische Protuberanz am Ostrand.


    ?hash=7c2a9d8f4f37dc842bd72a744cc61e75



    CS Jozef

    Hallo Walter.

    Vielen Dank für deine zustimmende Rückmeldung.

    Ich hatte die Protuberanz auch auf Gong gesehen und wollte sie natürlich einsammeln. Nur das liebe Wetter eben.... meine erste gute Möglichkeit war bei der ersten gezeigten Protuberanz Aufnahme um 10.56h MESZ, die letzte um 11.26h MESZ. Danach war Feierabend und es schneite. Zuvor war ich auch an dem Gebiet, wo die Ablösung der langgezogenen Protuberanz vom Stapel lief. Leider waren da die Bedingungen nicht ausreichend ein gutes AVI zu erzielen. Als sich die äusseren Bedingungen soweit regelten, war das Dingens im All verschwunden.

    CS Jozef

    Danke Michel.

    Es war mir auch keine längere Beobachtung gegönnt, aber für die zwei Areale reichte es dann doch.

    CS Jozef

    SORRY... ich habe meinen Beitrag (Ha-Sonne 13.04.2021) unten versehentlich gelöscht :( darum hier nochmals eingestellt.


    Am morgen war es neblig und Bewölkt.... gegen 10Uhr klarte es etwas auf und es boten sich auch schöne offene Felder zwischen den Wolken für eine Beobachtung an. Also habe ich aufgestellt und die momentan nur zwei interessanten Regionen auf der Sonne aufgesucht. Einmal die AR2814, die in der Zwischenzeit eine kleine Fleckengruppe bildete, und die einzige Protuberanz am Nordostrand..


    Orientierung.png




    Prom NNW 10.png



    Prom NNW 11.png



    AR2814 und Prom NNW.png


    Kaum angefangen, musste ich auch schon wieder zusammenpacken, den vom Osten kam eine dunkle Wolkenfront daher und das Wetter kippte! Momentan schneits :evil:


    CS Jozef


     Bearbeiten

    Hallo Michael.

    Tolle Doku hast Du zusammengetragen. Es war sehr schwierig, bei dem wie Harald schon schreibt, hochfrequenten Seeing der Sonne etwas abzugewinnen.

    Bei mir sah es zunächst sogar so aus, dass eine Beobachtung gänzlich unmöglich wird, doch es kam überraschender Weise dann doch anders, und der

    Himmel öffnete sich am Nachmittag auch an meinem Standort.

    CS Jozef

    Hallo.

    Gestern hatte ich nochmals die Möglichkeit, die Sonne zu beobachten. Der konstant weisse Himmel, machte die Sache nicht besonders einfach ?( besonders bei den Protuberanzen.

    Heute sieht es mit einer weiteren Beobachtung eher schlecht aus, da der Zugang zur Sonne "momentan" komplett zu ist. Aber wer weiss, vielleicht......







    Hier noch die Position der Objekte auf der Sonne:




    ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


    11.04.2021

    Der Himmel hat am Nachmittag den Zugang zur Sonne doch noch geöffnet, und so konnte ich auch Heute die aktuellen Gebiete aufsuchen.










    Position der Objekte auf der Sonne:




    CS Jozef

    mir hat leider der starke Wind ein Strich durch die Rechnung gemacht, es war schier unmöglich ein scharfes Bilde zu erhalten.

    Hallo Michael.

    Ich hatte die gleichen Probleme mit dem kalten Westwind und den warmen Luftschichten.... nicht zuletzt auch mit der Bewölkung.

    Es dauerte auch seine Zeit, bis ich jeweils von den einzelnen Objekten ein vernünftiges AVI zum bearbeiten hatte. Aber wie schon so

    oft, hat es dann doch noch mit viel Geduld einigermassen geklappt.

    Beste Grüsse Jozef

    Hallo Zusammen.
    Zunächst dachte ich gar nicht daran, dass Heute eine Sonnenbeobachtung lohnt, da die äusseren Bedingungen dagegen sprachen. Nur, das schöne Filament im NO und die Protuberanzen am Westrand, liessen mich dann die nötige Motivation finden.


    Filament im Nordosten um 12.55h MESZ.






    Protuberanzengruppe am SSW-Rand um 13.55h MESZ.








    Dynamische Protuberanzengruppe um 14.32h MESZ am NNW-Rand.




    CS Jozef

    Noch ein Blick zurück, auf die Megaprotuberanz von 30.03.2021



    Und eine kurze Animation zu der Dynamik der Protuberanz.
    Zeit Sequenz von 12Min:



    CS Jozef

    Hallo Sonnenfreunde.

    Nach einer längeren Forum-Auszeit bin ich nun auch wieder zurück. 8)

    Anbei eine kleine Doku zu den heutigen Sonnen-Aktivitäten.


    AR2813 mit einem Mini Flare um 14.36h MESZ



    Im SSO ein vielversprechendes Plages, das über die Beobachtung immer wieder mikro Flares bildete und darauf entsprechend aktive Filamente.



    Protuberanzen am SO-Rand.





    Und zuletzt die wohl attraktivste Protuberanz am SSW-Rand, hier noch mit feinen Filament-Fäden auf der Chromosphäre zu sehen.






    LZOS 6" f8 Apo, Baader D-ERF 160, TV 4x Powermate, SolarSpectrum 0.3 À, ASI174mm.


    Beste Grüsse aus der Schweiz,
    Jozef

    <blockquote id="quote"><font size="1" face="Verdana, Arial, Helvetica" id="quote">Zitat:<hr height="1" noshade id="quote"><i>Original erstellt von: adenosin</i>
    <br />Hallo Jozef,


    habe es heute ohne Reducer am MAK und auch am 8"-SCT probiert. Gleiches Ergebnis bei beiden, Bild total dunkel, musste Belichtung und Gain extrem hochziehen um überhaupt Strukturen erahnen zu können. Mein Quark spielt also bei Spiegeln nicht mit, ein Versuch war es allemal wert, Pech gehabt.


    Gruß Michael
    <hr height="1" noshade id="quote"></blockquote id="quote"></font id="quote">


    Hallo Michael.
    Ist ja manchmal schon seltsam.... da geht’s da wieder nicht. Schade, dass das Quark bei Dir so agiert. Du hast ja den SunDancer und der funzt.... also alles gut. [:)]


    CS Jozef

    <blockquote id="quote"><font size="1" face="Verdana, Arial, Helvetica" id="quote">Zitat:<hr height="1" noshade id="quote"><i>Original erstellt von: adenosin</i>
    <br />Hallo Jozef,


    klasse Aufnahmen, schon erstaunlich was das Quark zu leisten vermag, muss ich auch mal wieder am Refi. anschließen, vergleichen mit dem SunDancer, wäre mal interessant. Habe auch mal versucht das Quark am 150/1800mm MAK mit einem 0.63 Reducer zu betreiben, war aber ein großer Reinfall, nur Matsch, kein klares Bild mit der ASI174mm bei ca. F/35.


    Viele Grüße
    Michael
    <hr height="1" noshade id="quote"></blockquote id="quote"></font id="quote">


    Hallo Michael.
    Sorry, ist nicht ganz die ganze Wahrheit was ich oben vermerkt habe. Mein Quark hat Vitamin B dran, heisst, es ist double stacked mit dem Lunt LS 50 Vorfilter. So erreiche ich eine homogene Abbildung bei einer Halbwertbreite von C.A 04 À. An meinem langen Lulatsch 6" f10 macht es den besten Job überhaupt und es läuft bei f43...... erstaunlich kurze Belizeiten sind da die Regel, da die Quark sehr gute Transparenz haben. Reducer vermeide ich schon länger, da es nur zu unkontrollierbaren Reflexen führte. Probiere es am Mak ohne Reducer, da die Spiegel noch sensibler auf Reflexe reagieren. [;)]
    CS Jozef

    <blockquote id="quote"><font size="1" face="Verdana, Arial, Helvetica" id="quote">Zitat:<hr height="1" noshade id="quote"><i>Original erstellt von: Capellax</i>
    <br />Hallo Jozef ,


    ok dann Erbse [:)] hast du das mit einer CMOS Kamera aufgenommen ? Ich möchte mich mit meinem Coronado auch einmal an die Fotografie heran wagen bin aber immer noch unschlüssig was für eine Kamera es werden soll .


    Grüße
    Markus
    <hr height="1" noshade id="quote"></blockquote id="quote"></font id="quote">


    Ist die hier: https://www.edmundoptics.de/p/…-monochrome-camera/30329/


    Schau nach ASI, z.B bei Michael (adenosin) er benutzt die, und er arbeitet schon im Oberluppenbereich! [:p] Das genügt auf jeden Fall für Gesamtsonne und leichte Vergrösserungen!
    CS Jozef

    <blockquote id="quote"><font size="1" face="Verdana, Arial, Helvetica" id="quote">Zitat:<hr height="1" noshade id="quote"><i>Original erstellt von: Capellax</i>
    <br />Hallo Jozef ,


    schöne und interessante Aufnahmen hast du da gemacht und man ist verplüfft wie groß das alles eigentlich ist , mir wird immer wieder aufs neue bewusst das die Erde nur ein Sandkorn gegen die Sonne ist .


    <hr height="1" noshade id="quote"></blockquote id="quote"></font id="quote">


    Grüße
    Markus


    Hallo Markus.
    danke für deine nette Rückmeldung. Ja das denke ich auch jedes Mal aufs neue, doch Sandkorn ist doch bissel
    zu klein. Komm, wir einigen uns da besser auf eine Erbse. [:D]


    CS Jozef
    P.S. die Erde passt übrigens in eine durchsnitliche Rosette auf der Sonne, so als Anhaltspukt. [;)]

    Hallo Michael.
    Schöne Protube-Aufnahmen. Ich war auch an der Sonne drann. Bei slbiger Protuberanz ist bei mir der Bogen deutlich stärker ausgebildet! Wann hast Du die Aufnahmen gemacht? meine stammt von 13.18h MESZ.
    CS Jozef

    *


    <font color="orange">Gelöschter Beitrag wiederhergestellt von Caro



    Hallo Zusammen.
    Gestern konnte ich etwas über eine Stunde auf die Sonne hallten. Es war
    nicht mehr so ein höllisch heisser Tag wie der davor. Das Equipment lief trotzdem
    hart an seinen Grenzen.
    6" f10 Selbstbau; Baader D-ERF 160mm; DayStar Quark Chromosphäre DS mit LS50, ohne Reducer, also bei f43; PointGreyG3.




    10min später, das aktive Filament auf dem Rückzug.



    Etwas südlich war dieses schöne Filament, mit einer Ausdehnung von c.a 170`000Km zu beobachten.



    Protube im Norwesten.



    Und diese etwa 1stündige Eruption hinter dem Südostrand, die kaum sichtbar war.






    CS Jozef



    </font id="orange">