Posts by dobsongucker

    Hallo Volker,
    das Problem ist nicht gelöst. Habe mich an Tasco gewandt (per Adresse war das After Sales Service Bushnell Performance Optics, Köln). Eine Einsendung wäre nur über einen Optiker möglich. Auf die 4 Schräubchen bei den Okularstutzen wurde nicht weiter eingegangen. Bei nüchterner Betrachtung würde eine Rep. wohl mehr kosten als ein gebrauchtes Glas. So begnüge ich mich mit 10fach, max 15fach "freihändig" zu beobachten. Zum wegwerfen ist es mir zu schade....


    Gruß Guenther

    Hallo Volker,
    schön, daß du dich gemeldet hast. Also, bei zunehmender Vergrößerung sehe ich übereinander stehende versetzte Bilder (am besten an Kfz-Kennzeichen zu sehen). Habe versucht, an den kleinen Schrauben bei den Okularen etwas zu erreichen. Noch nicht den gewünschten Erfolg gehabt.
    Konnte vor diesem "Dilemma" selbst bei 30fach auf Stativ punktförmige Abbildungen genießen (z.B. die Schrauben, mit denen SAT-Schüsseln befestigt werden).
    Sollte ich die Sache nicht in den Griff bekommen, bleibt mir zumindest bei 10fach noch eine einigermaßen Abbildung.


    Gruß Guenther

    Hallo,
    wer hat Beobachtungserfahrungen eines Zoom-Bino von Soligor 20-60x70.


    Mein 10-30x50 von Tasco hat durch einen Schlag "die Orientierung" verloren und bildet nur noch bei 10fach einigermaßen ab.
    Vielen Dank und
    freundlichen Gruß


    Guenther Krisch

    Hallo,
    nach einer kleinen Auszeit hier mal wieder einige Schätzungen im Bino und 12,5" Dobson.
    Am 27.3. abends: Z UMa 81, V 361 Ori 83, LP Ori 84, KS Ori 100, NU Ori 71, T Ori 100, AN Ori 111, MX Ori 100, NQ Ori 113, MR ori 111, NP Ori 116, V 372 Ori 78, IU Ori 86, (Ori-Sterne ausschließlich im Dobson), U Mon 64, R Leo 89, SS Gem 89, S CMi 85, U CMi 96, WZ Cas 668, T Cep 70, RS UMa (131, CH Cyg 88, R Cyg 96


    Gruß
    Guenther

    Hallo,
    nachdem ich am 5.12. letztmalig mit dem Dobson beobachtet hatte, heute abend erst wieder eine Beob.Chance genutzt ! Seit heute früh, noch vor SA hatten wir hier den ganzen Tag nahezu wolkenlosen Himmel. Bei 63fach und bis 190fach sofort astreine Bilder, kein Beschlagen des HS.
    So kann das Problem des "Nicht-beobachten-können" erstmal zu den Akten gelegt werden.


    Wünsche allen einen guten Rutsch und für 2017 möglichst mehr Beob. (das letzte Vierteljahr war wahrhaftig nicht berauschend).


    Gruß Guenther

    Hallo Volker,
    das finde ich nett, daß du dich noch einmal meldest. Die Plössl waren bis zum Einsatz des Zooms, es reicht bis 190fach. "die Arbeitsokulare". Wie du auch weißt, bringt der Bino 25x100 auf Stativ gute 11mag. Alles was darunter geht, kommt durch Dobson zum Einsatz. Das sind dann bei guter Wetterlage unter 14.5mag. Fürs bloße Auge hier(leider nur) 5 bis allenfalls 5,5mag.
    Will auch nicht jedesmal in die Pampa fahren, nur um eine Größenklasse zu gewinnen.....
    Jedenfalls behalte ich die Plössl und die kleinen Gesichtsfelder sind zu verschmerzen. Beim 5mm ist das Nachschubsen schon nervig.


    Gruß Guenther

    Hallo,
    war ja noch die "Restantwort" für den 1.12. schuldig: Hatte mir gestern abend den zunehm. Mond mit allen Okularen vorgenommen. Das 9,5, 7,5 und 5mm Okular brachte scharfe Mondbilder. Bin ja kein Kenner der einzelnen Krater. Besonders im Südteil fiel mir eine interessante Information auf: Am Rand hatten sich mehrere "Mondeinzelteile" gezeigt, die schon vom Sonnenlicht erfaßt wurden. Kenner auf diesem Gebiet könnten näheres dazu sagen. Es ist immer wieder ein hübscher Anblick, z.B. den "Henkel" zu beobachten. Das liegt bei den "V.St." einfach mal zwischendurch drin.


    Gruß Guenther

    Hallo Volker,
    danke für deine netten Zeilen. Bin ja schon froh, daß das mit dem Zoom nun geklappt hat, auch das 20 und 16 mm Einzelokular bringt Punktförmigkeit. Werde noch das 9,5, 7,5 und 5mm ausprobieren, obwohl der "Ständige Oku-Wechsel" mir nicht so zusagt.


    Gruß Guenther

    Hallo Matthias,
    wir haben z. Zt. eine Phase, die man als beobachterunfreundlich bezeichnen könnte.Während der Aug. noch 13 Beob.Tage zuließ, hatte ich für Sept. 15. Im Okt. nur noch 5 und der Nov. bis einschl. 2. Bin von der Einstellung z. Zt. auch ab, man muß unbedingt LK erstellen können. Hauptsache man hat noch Spaß am Beobachten, wie z.B. R CrB jetzt noch am Abendhimmel im Anstieg zu sehen. Tagsüber blauer Himmel besagt noch nichts darüber, daß es abends auch klar ist.
    Das ist reine Glückssache. Ich gucke auch nicht mehr alle 15 Min. aus dem Fenster, ob sich was ergibt zum Beobachten. Man sagt es nicht gern, aber so etwas ist mit "Frustaufbau" zu bezeichnen. Deswegen das Hobby wechseln, würde ich nicht !


    Gruß Guenther

    Hallo,
    endlich nun am Freitag, 18.11. mit dem Dob beobachten können. Mit einem entspr. Imbusschlüssel die drei Schräubchen entgegen dem Uhrzeigersinn 2x um je 360° zurückgedreht. Nun hatte ich mit dem Zoom wieder die punktförmigen Helligkeiten, wie ich es gewohnt war.
    Zum Beob. war erstaunlicherweise die Luft trocken geblieben, obwohl ich mit dem Gegenteil gerechnet hatte.


    Gruß Guenther

    Hallo,
    gestern abend (13.11.) endlich die Möglichkeit gehabt, nach den Macken des Dobson zu sehen. Schon vorher "am Tage" Überprüfung Schrauben etc. Nichts feststellen können, saß alles "bombenfest".
    Überprüfung an Sternen: Das Zoom 8-24mm bringt keine Punktförmigkeit,Einzel-Okus: das 20 mm schön punktförmig, ebenso das 16mm und 9,5mm. Beim 7,5mm schon nicht mehr und das 5mm gar nicht erst ausprobiert. Der HS war nicht beschlagen, er steht ja auf einer durchlöchterten dicken Gummimatte. Was mich nur wundert: letzte Beob. war mit dem Zoom und jetzt Beob. nicht mehr möglich.
    An irdischen Objekten wäre ein Haus in 100m Entfernung zu nennen. Hier stelle ich hin und wieder den Sucher ein, und der Okularstutzen muß fast ganz herausgefahren werden.
    Will mir dann noch die Mühe machen, ob ich bei den Imbusschrauben (Rückseite HS) etwas Luft zum verstellen habe.


    Gruß Guenther

    Hallo,
    Volker, hatte noch keine Möglichkeit, zur Fehlerbehebung, "dank" des schlechten Wetters. Bin ja selbst gespannt, woran das liegen könnte. Muß mich also noch in Geduld üben. Finde es sehr nett, daß du dich zum Problem gemeldet hast.


    Gruß Guenther

    Hallo,
    danke für die Antworten. Hatte bei der letzten Beob. mit dem Zoom-Okular keine Probleme im ganzen Vergr.Bereich. Kann sich also eigentlich nichts verkantet haben.
    Wenn ich nicht beobachte, steht der Dob auf einer gelöcherten dicken Gummimatte, beschlägt so gut wie nie. Habe beim Beginn der Beob. auch gleich ordentliche Bilder !
    Marcus, ich war am inneren Anschlag. Will bei nächster Beob.Möglichkeit der Sache auf den Grund gehen.
    Danke und Gruß
    Guenther

    Hallo Nikolai,
    da hast du dich aber mächtig "ins Zeug gelegt", und lieferst hier Beob., von denen ich selbst gern welche vorliegen hätte. "Dank" des "besch..." Wetters aber nicht möglich war.
    Habe einmal nachgesehen, in der langjährigen Statistik gibt es wenige Okt.-Monate, die fürs Beob. "wirklich Klasse" waren (Bezogen auf das eigene Domizil).
    Ein wenig Beob.Freude hat man: R CrB steigt wieder an. Vermisse unter Cyg die Schätzungen an Chi...
    Gruß Guenther

    Hallo,
    wollte dieser Tage mit dem Dobson beobachten. Was mir gleich auffiel, daß ich nicht in den Fokus kam ! In der Normalstellung habe ich im Oku-Auszug noch gut 1 cm Luft bis zum Anschlag. Hatte nach der letzten Beob. nichts verstellt.
    Nun wollte ich scharfstellen, nur die Sterne wurden nicht punktförmig.Will jetzt nicht groß rumdoktern.
    Muß ich nun die drei Imbusschrauben etwas zurückdrehen oder nach Möglichkeit weiter anspannen, um Fokusweg zu bekommen.
    Ich hoffe, daß meine Frage verständlich war.
    Vielen Dank und Gruß
    Guenther

    Hallo,
    ein anderer "Langzeitkandidat" bei mir ist Z UMa. Vom 27.7. bis 27.9. kaum Bewegung im Bereich 7.0mag bis 7.2mag. Am 3.10. mit 7.2mag, 16.10. mit 8.0mag und gestern, 23.10. mit 9.1mag.
    Wetter soll ja Mi./Do. beobachterfreundlich werden.
    Will dann versuchen, noch R CrB zu erwischen, der ja "endlich" im Aufstieg ist !


    Gruß Guenther

    Hallo,
    abends, 3.10. R CrB im 25x100 auf 10,1mag geschätzt. Wetter war nicht "dobsonfreundlich". Ständig ziehende Bewölkung aus N.


    Gruß Guenther

    Hallo Lars,
    danke dir für diese Aufnahme ! Hatte mir für dieses Jahr auch vorgenommen, einmal die Uranusmond im 12,5" Dobson aufzusuchen. So habe ich gleich einmal eine Vorstellung, was mich erwartet.
    Gruß Guenther

    Hallo,
    eben einen Blick auf die AAVSO-Seite: R CrB steht schon bei 10.6mag. Hier wenig Chancen, da ziemlich bewölkt, schade.


    Gruß Guenther