Posts by frasax

    Hallo liebe Sonnenfotografen,


    ich bin ja eher der DeepSky Fotograf, aber ich hatte Besuch von Dirk van Uden und er hat mich in die Geheimnisse der Sonnenfotografie eingewiesen. Im ersten Video gibt es einen Überblick über die Möglichkeiten der Sonnenfotografie (unterschiedliche Techniken) und im zweiten Video geht es um die Bildbearbeitung von Sonnenvideos mit Autostakkert3 und ImPPG.

    Ich hoffe es ist auch für die Profis noch was dabei, sicher gibt es aber den Anfängern auf diesem Gebiet einen guten Überblick. Ich habe jedenfalls Feuer gefangen und natürlich heute auch die Finsternis belichten können.


    CS Frank


    External Content youtu.be
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.


    External Content youtu.be
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

    Hallo Chris,


    wobei es ja auch ein Stern ist :-) Ich bin auf jeden Fall sehr neugierig geworden auf die ganze Thematik. Hatte das eh schon länger vor, generell auch mal die Technik mit Planetenkameras etc..


    CS Frank

    HI,


    ja, also ich hatte vorher einen Ablaufplan geschrieben und der Rest war aber echt Leinen los und mal sehen wohin die Reise geht. Dirk hat mir nachher gesteckt dass er ja doch etwas nervös war, aber man merkt es nicht finde ich. Und wenn da mal ein paar kleine Fehler dabei sind....who cares.


    CS Frank

    Hallo Forum,


    Dirk van Uden war vergangenen Samstag zu Gast auf unserer Sternwarte und hat mal so richtig losgeplaudert über die Sonnenfotografie. Das könnt ihr in diesem Video sehen. Es geht um ganz einfache Sonnenfotografie mit einem Folienfilter, dann etwas anspruchsvoller im Weißlicht mit Herschelkeil und dann natürlich die Fotografie mit speziellen Ha Teleskopen.
    Ich hoffe das Video gibt einen guten Überblick über die Möglichkeiten.


    External Content youtu.be
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.


    CS Frank

    Hallo Forum,


    Was ist Hintergrundlimitierung?

    Das erfahrt ihr in diesem Video, einmal anschaulich erklärt und einmal im Detail mit Formeln. Ihr werdet außerdem dann auch verstehen wie solche "Optimal Exposure Kalkulatoren" funktionieren wie es sie z.B. in N.I.N.A oder PixInsight gibt, aber ihr lernt auch euch selber die "optimale Belichtungszeit" zu berechnen.

    Mein erstes Merchandise Produkt stelle ich auch vor: Das Astrophotocologne Signal/Rausch Kartenspiel :-)


    Danke an einige Leute (Nobby und Mischa insbesondere) , die auch hier im Forum unterwegs sind und mir geduldig Fragen beantwortet haben. Auch an Heiko, der ein schönes pdf verlinkt hat neulich, welches mir geholfen hat bei der Vorbereitung zu dem Video. Quellenangaben unter dem Video.


    External Content youtu.be
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.


    CS Frank

    Hallo Forum,
    was würdet ihr euch von einem YouTuber einmal wünschen? Welche Art von Videos gefallen euch besonders und was vermisst ihr vielleicht? Mich interessiert eure Meinung zu diesem Thema also schreibt doch mal was ihr gerne sehen würdet. In diesem Video spreche ich einmal darüber was meine Beweggründe sind um Astro Filmchen zu machen. Das Video entstand anlässlich des ersten digitalen ATT 2021. Auf der Seite des ATT bzw. auf dem YouTube Kanal der Walter Hohmann Sternwarte findet ihr weitere interessante Videos die um das ATT 2021 entstanden sind.
    CS Frank


    External Content youtu.be
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

    Hallo Jan und Kollegen,


    wow, ich bin schwer beeindruckt. Da stimmt so ziemlich alles von den Bildern über die Bildbearbeitung bis hin zur Präsentation. Sagte ich schon, dass ich neidisch bin auf eure Homepage? :-) Wirklich große Klasse!

    M63 ist hier natürlich das Paradestück aber auch die anderen Bilder sind super! Auf den Punkt bearbeitet.
    Fabians Bild habe ich mir nochmal angeschaut, und ja, das ist schon ein Meisterwerk erster Güte. Aber euer Bild ist auch ziemlich gut. Die Balance aus Details im Zentrum und den Streamern finde ich wunderbar dargestellt.
    Deconvolution in PI ist ein bisschen nervig. Mit dem PSF Script kann man sich etwas Arbeit sparen. Ich habe zuletzt die Erfahrung gemacht, dass man bei der Halo Bekämpfung auch mal fünfe gerade sein lassen kann, sprich ein leichtes dunkles Halo mal in Kauf nimmt. Sonst fummelt man sich ja blöd an den Einstellungen. Im Stretch sieht man das u U nicht mehr so stark wie in der Vorschau.

    Tja was fällt mir noch ein? Vielleicht sollte ich mal Kurzbelichtungen probieren. Mir war das zu viel Aufwand bisher.
    Weiter so und liebe Grüße.

    CS Frank

    Hallo Sebastian,


    mach es erstmal so wie es dir am meisten zusagt und du Spaß an der Sache hast. Ganz am Anfang ist das eh alles komplex mit den Darks Flats Bias Autoguiding etc.

    Das was da aus DeepSkyStacker raus kommt ist ein sog. lineares Bild. Um überhaupt etwas sehen zu können müssen diese Bilder jetzt noch gestretcht werden, einfach gesagt in ihrer Helligkeit in spezieller Weise verändert (Gibt es auch ein Video zu).

    Dann wenn beide Bilder auf die gleiche Helligkeit angehoben sind, kann man eine Aussage darüber treffen, was es bringt (oder nicht bringt) die Darks weg zu lassen.

    Wenn die Sterne im linearen Bild nicht so leuchtkräftig sind, heißt das nicht unbedingt was.

    CS Frank

    Hallo Sebastian,


    du solltest dann alternativ mindestens ein Masterbias abziehen. Weniger leuchtstark, schwächer, kann eigentlich nicht sein. Zumindest nach dem stretchen sollte alles da sein.
    Ferndiagnose ist aber da schwer.


    CS Frank

    Hallo Sebastian,


    die Temperatur stabilisiert sich irgendwann einigermaßen. Aber es gibt viele Gründe die Darks einfach weg zu lassen. Wenn du kein Verstärkerglühen hast, lass sie weg.
    Eine Bibliothek kann man machen. Allerdings würde ich diese regelmäßig erneuern. Ich mache das mit der gekühlten immer so, dass ich alle halbe Jahre neue Darks mache.

    CS Frank

    Hallo Tom,


    danke für dein Feedback.
    Ich habe bei den Vorbereitungen zum Video einige Bilder meiner CCD Kamera gestackt, das ging recht schnell. Allerdings benutze ich DSS nicht und habe keinen Vergleich.

    Gradienten entfernen ist nicht gerade die Stärke der Software, um fair zu bleiben muss man aber sagen das können die wenigsten Programme wirklich gut. Den Hintergrund mit Gradationskurven runter ziehen halte ich auch nicht für die beste Wahl. Aber es gibt das Plug-In Gradient X-Terminator von Russ Croman. Das gab es in der Vergangenheit nur für Photoshop aber jetzt auch für Affinity. Nach PixInsight und AstroPixelProcessor finde ich ist das das beste Werkzeug zum entfernen von Gradienten. Es gibt glaube ich auch eine 30Tage Testversion. Leider ansonsten im Vergleich nicht gerade günstig.


    CS Frank

    Hallo Forum,


    Hier ein Video zu den jr Astro Makros für Affinity Photo.
    Mich würde mal interessieren ob sich für euch etwas geändert hat dadurch, dass man nun Astrostacking in Affinity zur Verfügung hat. Habt ihr es ausprobiert, vielleicht sogar erfolgreich im Einsatz oder gab es eher lange Gesichter? Ich kann es wirklich nicht einschätzen und bin gespannt auf euer Feedback.

    External Content youtu.be
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.


    CS Frank

    Hallo Andreas,


    nochmal, das Bild ist auf Film aufgenommen, beim Film gabs kein Blooming, das ist ein Effekt von digitalen Chips nicht von Filmen. In der Bildunterschrift steht geschrieben:

    Zitat:" Belichtung 10min auf Kodak Ectachrome 400...

    Bei der Aufnahme wurde das Gerät eicht angestoßen, was als Fehler in den Sternabbildungen zu erkennen ist."

    CS Frank

    Im Anhang ein PDF was, wie ich finde, die verschiedenen Rauscharten gut erklärt und verständlich macht (aus: "Imager's Corner: The Noise about Noise"; MacDonald, B.; Journal of the Royal Astronomical Society of Canada).


    Supper pdf übrigens! Habe mal angefangen es zu übersetzen. Ist nicht ganz leicht. Auch erkennt man dass oft die Definition des Rauschens ein Problem darstellt. Das was ich unter Rauschen verstehe wird dort definiert als :

    it can be thought of as a zero-mean random signal.

    lapidar sage ich ja immer Zappeln um einen Mittelwert (bzw. das habe ich mir abgeguckt).

    Verwirrend ist natürlich dass immer von Signalen gesprochen wird. Das ist aber wohl so üblich im Techniksprech. Eigentlich kann man das Thema ohne die Mathematik dahinter gar nicht erklären. Das ist immer der Punkt, wo mich eine plötzliche Müdigkeit überfällt :-)

    CS Frank


    Hallo zusammen,

    genau so ist es wie in Punkt 3. Es gibt ein Dunkelstromsignal und das rauscht. Je mehr Signal desto mehr rauscht es auch. Also der Dunkelstrom ist nicht das Dunkelstromrauschen. Das Dunkelstromrauschen ist verknüpft mit dem Dunkelstrom. So ist es zumindest in der Literatur erklärt.

    Für mich wesentlich unverständlicher ist der Punkt 4. Nämlich dass es ein Rauschen ohne ein passendes Signal gibt. Genaugenommen muss man hier auch noch das Quantisierungsrauschen erwähnen, welches oftmals unter den Tisch fällt weil vernachlässigbar.

    CS Frank

    ist das nicht der "Blooming-Effekt" (Ausbrennen-Auswirkung bei den alten CCD-Sensoren)


    Hallo,
    in dem Buch sind ausschließlich Aufnahmen auf Film. Es steht auch in der Bildunterschrift dass es sich um einen Verwackler handelt. Aber Blooming gibt es insbesondere bei älteren CCD Kameras. Aber auch CCD Kameras in wissenschaftlichen Anwendungen können bloomen.

    CS Frank

    Hallo Filippo,


    es freut mich sehr dass dir die Videos zusagen. Eine tolle Motivation weitere Videos zu machen.

    Bei M45 und M42 hast du beinahe keine Chance diese Objekte zu fotografieren ohne Belichtungsreihen zu machen. Wobei ich das bei M45 noch anders sehe, denn helle Sterne werden einem immer ausbrennen und man kann ja ohnehin keine Details im Sternzentrum zeigen. Insofern trifft das beinahe nur auf M42 zu.

    In der Schweiz hast du gute Chancen die RhoOphiuchi/Antares Region zu erwischen. Antares wird dir ausbrennen, vielleicht auch noch der ein oder andere helle Stern, aber die zarten Nebelschleier wirst du natürlich mit längeren Belichtungszeiten sehr schön einfangen können. Ich erlaube mir mal zwei Bilder zu zeigen, einmal mit 500mm Brennweite. Da ist Antares völlig überbelichtet, aber die Kugelsternhaufen haben noch Zeichnung. Mit 200mm sind mir leider die Kugelhaufen zusätzlich ausgebrannt, kann aber auch an der Bearbeitung gelegen haben.


    https://www.astrophotocologne.de/portfolio/antares/
    https://www.astrophotocologne.…chi-2019-final-large-jpg/

    CS Frank

    Hallo,
    was ist die optimale Belichtungszeit für Deep-Sky Aufnahmen? In einem Video kann man das beinahe nicht klären, darum wird es zwei Videos geben. Im ersten Teil wird das Warum und Wie geklärt und ihr erfahrt praktische Tipps um einfach mal ein Gefühl für die richtigen (Einzel)Belichtungszeiten zu bekommen. Im zweiten Teil wird es dann mehr um theoretische Betrachtungen gehen , Hintergrundlimitierung und um die optimale Einzelbelichtungszeit. Hier aber erstmal der erste Teil.
    Viel Vergnügen und CS
    Frank


    External Content youtu.be
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.