Posts by Gert

    Hallo Matts,


    Gute Idee. Man könnte sich doch so eine Skala vorstellen, wo man auch das Abo eines Threads unterbringen kann. Ich stell mir das so vor wie eine Inbox bei Emails. Man kann eine Email wegclicken, wenn's einen nicht interessiert, aufmachen, wenn man sie lesen will und dann z.B. eine 'Regel' einrichten, dass man Emails von dem Absender oder Thema automatisch wegsortiert. Nach einer Weile ist dann in 'Forum -> Ungelesene Beiträge' nur das drin, was ich verfolge, und wenn ich die Thread-Updates gelesen habe, ist als 'Ziel' die Inbox leer.


    Mal ganz grob als hypothetisches Beispiel für Symbole / Funktionen beim Thread Header:


    '+' Thread interessiert mich so sehr -> Abonnieren evtl. mit Benachrichtigung wenn ein neuer Beitrag kommt

    'draufclicken' Thread Beitrag lesen und wenn fertig ist der aus 'Forum -> Ungelesene Beiträge' verschwunden (wie jetzt auch)

    '-' Ich will den aktuellen Beitrag im Thread nicht lesen und der Thread soll aus 'Forum -> Ungelesene Beiträge' raus bis der nächste neue Beitrag aus dem Thread kommt (wo ich dann wieder entscheiden kann ob ich den haben will)

    '- -' Ich will den aktuellen Beitrag im Thread nicht lesen und auch wenn weitere Beiträge kommen soll der nicht wieder in meine 'Forum -> Ungelesene Beiträge' kommen.


    Nur mal so als Idee.


    Clear Skies,

    Gert

    Hallo,


    Der Link mit 'Forum -> Ungelesene Beiträge' ist mein Haupt-Startpunkt ins Forum. Nun sind da aber manchmal Threads, die mich nicht interessieren. Aber jedesmal wenn ich zu dem 'Forum -> Ungelesene Beiträge' gehe und in dem besagten Thread jemand was neues geschrieben hat, taucht der wieder in der Liste auf.


    Frage: Gibt es eine Option Threads zu de-selektieren so dass sie mir nicht mehr unter 'Forum -> Ungelesene Beiträge' angezeigt werden (auch wenn ein neuer Post hinzu gekommen ist) ?


    Danke & Clear Skies,

    Gert

    Hallo Beisammen,


    Aufpassen dass die SSD die schnellere m.2 NVME (3Gbit/sec) Variante ist und nicht eSATA (600Mbit/sec). Bei FireCapture AVI Aufnahmen kann das zum Geschwindigkeitsverlust führen.


    Clear Skies

    Gert

    Hallo Beisammen,


    Eine tolle Idee mit dem geschwungenen Stab zur FS Halterung. Es wäre doch möglich das einfach zu testen. Man nimmt ein SCT oder Mak und schneidet aus schwarzer Pappe den Umriss der Halterung. Das dann einfach vor die Optik geschwenkt und man kann den Unterschied direkt sehen. Speziell bei hoher Vergrößerung bei Planeten oder Doppelsternen ein prima Experiment.


    Clear Skies,

    Gert

    Jacke


    Also mein Setup ist anders und ich verstehe die Frage nicht. Da sind doch zwei Kurven. Eine für RA und eine für DEC. Die sollten doch unabhängig voneinander sein. Lese ich das richtig, dass Deine Frage annimmt, die Kurven sollten spiegelsymmetrisch sein? Diese Annahme wäre nicht korrekt.


    So sieht ein Plot bei meinem Teleskop mit dem PHD2 Guide aus.

    ScreenCapture_20211129-184115.jpg


    Clear Skies,

    Gert

    Hi Peter,


    Was ist die Verbindung zwischen Titel 'Verbraucherschutz' und 2 youtube Videos?

    Verbraucherschutz ist durch Gesetz geregelt.

    EU-VSchDG - nichtamtliches Inhaltsverzeichnis


    Zu Youtube kann man unterschiedlicher Meinung sein, wenn es um Autentizität, Ehrlichkeit, Korrektheit der Inhalte geht.


    Mein Statement:

    Jeder Youtube Kanal über Wissenschaft, Weltraumforschung & Amateurastronomie ist erstmal eine gute Sache.

    Den Kanal vom Josef Gaßner finde ich ganz gut.

    Urknall, Weltall und das Leben
    Urknall, Weltall und das Leben – Wissenschaftler erklären Wissenschaft. Der Wissenschaftskanal von Josef M. Gaßner und dem UWudL-Team ( ►…
    www.youtube.com


    Wenn Gerätschaften oder Software benutzt werden, kommen die ja irgendwo her. Manchmal wird auch gesagt, dass ein Hersteller ein Produkt zur Verfügung gestellt hat. Dann ist das auch klar.

    Der Frank erklärt z.B. viele Sachen in PI ganz gut.

    astrophotocologne
    Hallo liebe Astrofotografen! mein Name ist Frank Sackenheim, ich bin Astrofotograf aus Köln und das ist mein YouTube Kanal. Auf diesem Kanal geht es um unser…
    www.youtube.com


    Klar, dass er dazu die Software haben muss. (Ich glaube er hat die auch gekauft und nicht vom Hersteller geschenkt bekommen)


    Es ist immer besser, verschiedenen Informationsquellen zu nutzen. Wer alleine FOX oder RT glaubt, ist im Nachteil.

    Man addiert beides, teilt durch zwei und hat das richtige Ergebnis.


    Clear Skies,

    Gert

    Hallo,


    Die letzten Tage war der Zugang zum Forum nicht möglich. Jetzt geht es wieder. Aber die evtl. verbesserte Software macht Probleme mit der dynamischen Breitenanpassung der Startseite. Der Mittelbereich ist total gequetscht, wenn der Browser nicht sehr breit eingestellt ist. (auf einem 4k Monitor bei mir) Vielleicht lässt sich da was optimieren.



    Clear Skies,

    Gert

    Hallo Beisammen,


    Gibt es Lagerblöcke für die Losmandy Schwalbenschwanz Schienen, die dem Winkel in der vorderen Tubuszelle folgen?


    Die Schiene, die (wahrscheinlich von Celestron) beim Tubus dabei war (Gebrauchtkauf!) hat da einen Spalt. Gerade der Bereich der vorderen Zelle, wo die Schiene, bzw. deren Lagerblöcke angeschraubt werden ist nicht zylindrisch, sondern hat eine leicht konische Form. Dadurch sitzen die Schiene und Lagerblöcke nicht rechtwinklig auf. Es gibt immer irgendwo Spalte. Dadurch ist die Belastung der Schrauben nicht axial, wie sie sein muss sondern schief. Nun erwarte ich nicht gleich, dass es die (gefühlt dünnen) Schrauben abschert oder aus den Gewinden reißt und der ganze Tubus zu Boden scheppert, aber mechanisch befriedigend sollte die Verbindung schon sein.


    Ob man die Celestron Schiene nimmt oder eine von ADM, die ich auch probiert habe, der vordere Lagerblock muss eigentlich passend für die konische Form der Zelle gefräst werden. Das sehe ich aber nicht. Wer macht so ein Teil? Bisher habe ich Teile von Celetron, ADM und Farpoint angeguckt, und die sind alle nur rechtwinklig.



    Danke für Tipps & Ideen.


    Clear Skies,

    Gert

    Hallo,



    Mit NINA und ASTAP gibt es einen ganz guten Workflow. ASTAP bekommt manchmal den Auslöser nicht mit, wenn eine neue Datei da ist. Aber die Schritte sind eh an die Justage/Tilt Modifikationen gebunden, die ich am Scope mache. Also ist es ganz gut, wenn man den Prozess selber startet. Das sieht dann so aus.


    1. Justierschraube drehen und Schwingungen abklingen lassen.

    2. In NINA Snapshot machen. Die FITS Datei geht dann durchnummeriert in ein Verzeichnis.

    3. Entweder ASTAP startet dann die Auswertung automatisch oder ich klicke nochmal auf den Startknopf und die Auswertung beginnt.

    4. ASTAP zeigt die neue Justiersituation an und zurück zu #1



    Clear Skies,


    Gert

    Hallo Michael,


    Anstelle Bildschirm Capture sollte auch gehen ein Verzeichnis zu überwachen, in das NINA alle 5sek die neue FITS Datei schreibt. Dann besteht die Bildschirm-Limitierung nicht. Normaler HD Laptop Schirm erlaubt keine sinnvolle Beurteilung der Sterne in den Ecken vom 26M Pixel APS-C Sensor. Es gibt da wohl Watchdog Programme, die ein verzeichnis 'überwachen' und bei einer neu angekommenen Datei dann z.B. ASTAP starten und dort einen Tilt oder FWHM Plot machen.


    Aber das ist alles eine viel zu lange Kette.


    Meine Suche geht eigentlich dahin, ob irgendein Bilderfassungsprogramm in seinem Loop-Modus sowas schon eingebaut hat. Wie sieht es da bei den üblichen Verdächtigen aus?


    Clear Skies,

    Gert

    Hallo Beisammen,


    Gibt es bei irgendeinem Imaging-Tool ein Feature wo ich ein vergrößertes 3x3 Ecken Bild wie in NINA oder PI oder einen HFR Plot wie in ASTAP in einer Schleife kriegen kann? So dass ständig sagen wir mal 5sek. Belichtungen gemacht werden, die dann in so ein 3x3 Ecken-Mosaik mit fetter Vergrößerung zerlegt werden,so dass man die Sternabbildung beurteilen kann? Oder einen HFR Bullseyeplot wie in ASTAP, nur alle 5sek kommt ein neuer während ich an den Justierschrauben drehe. Es gibt aus alten Zeiten CCDInspector (wird der überhaupt noch entwickelt?) , der recht teuer ist. (Ja, man kann die Demo-Lizenz nehmen, aber das mag ich nicht). Also, was gibt es da für Tricks?


    Vielen Dank & Clear Skies,


    Gert

    Hallo Beisammen,


    Guiding in der Camera ist die beste Lösung. Ich muss die Gelegenheit schnell für ein Loblied auf das alte SBIG AO nutzen. Da wird mit tilt-Planplatte der Strahlengang herum geschaukelt, Montierung läuft einfach frei mit, keine Hebelarme zu bewegen. Das ist bei meiner SBIG ST10 20Jahre so gelaufen und ich habe nie ein Leitrohr oder OAG angefasst. Einfach genial. Ich würde mir sooo wünschen irgendwelche modernen Hersteller würden mal so ein tilt-AO als ASCOM Guider bauen. SBIG hat leider nur seine captive Lösung, schade. SX hat mal was gemacht, aber scheint auch von niemand beachtet zu werden.


    Clear Skies,

    Gert

    Hi Robert,

    Ich hab Neuigkeiten: mein (zugegebenermassen kompliziertes) Verfahren geht viel einfacher, mit Maskulator (http://www.njnoordhoek.com/?p=376)

    Mit diesem Tool kann man einiges mehr und das mit weniger Aufwand. Teil 1 bleibt gleich, es braucht eine geeignete Maske, den Rest probiert ihr am besten selber aus.

    Klappt bei mir nicht. Gibt es irgendwelche Installationsanleitungen?


    Download Zip und entpacken, ergibt Verzeichnis 'Maskulator'.

    Darin 'fresnel.exe' gestartet.

    Im GUI Dreibein-Spinne geladen und 'Calculate'.

    -> Nichts passiert.


    Was ist der Trick ?


    Danke & Clear Skies,

    Gert

    Hi Robert

    Schneidet man also den unendlich langen Balken so ab, dass er vor t0-x und nach t0+x Null ist, erhalten wir einen einzelnen Rechteckimpuls. Die Fouriertranformierte dieses Rechteckimpulses ist eine sin(x)/x Funktion, wie sie in meinem ersten Bild zu sehen ist. Je länger der Rechteckimpuls ist (je grösser die Optik), desto schmaler werden die Zipfel.

    Ja, der HS und FS sind zwei Recheck Funktionen. Nun kann man die Fouriertrafo vom Produkt zweier Funktionen auch einzeln anwenden.

    Convolution theorem - Wikipedia


    Also müsste sowas with sin(x_HS)/x_HS * sin(x_FS)/x_FS rauskommen. '*' ist hier evtl. nicht die ganz normale Multiplikation sonders irgendwas unterm Integral. Das bringt die Option, durch HS/FS Verhältnis das Ayri Disk Aussehen zu kontrollieren. Evtl. kann man jeden zweiten Ring wegbügeln. (Dabei ist es OK, wenn die anderen Ringe heller werden) Damit könnte man z.B. einen Doppelstern Begleiter, der sonst im ersten Beugungsring ertrinkt sichtbar machen.


    Sowas ist mal bei teilweiser Bestückung von Segmentspiegeln untersucht worden. So eine Art Airydisk Engineering.

    Figure 6-The Colossus telescope optical performance: (A) Geometrical...
    Download scientific diagram | The Colossus telescope optical performance: (A) Geometrical spot diagram and (B) Diffraction intensity PSFs, both across 19…
    www.researchgate.net

    (PDF) New strategies for an extremely large telescope dedicated to extremely high contrast: The Colossus Project
    PDF | Detecting an exoplanetary life signal is extremely challenging with current technology because it requires a sensitive telescope and instrument... |…
    www.researchgate.net


    Clear Skies,

    Gert

    Hallo Robert,


    Der magisch aufgehängte Fangspiegel ist ja das, was wir vom Celestron Teleskop kennen. Da muss der FS aber noch größer sein. Interessant die im Beugungsbild sichtbare Schwebung aus Frequenz des FS und Eintrittspupille. Ob es da Optimierungsmöglichkeiten gibt? Z.B. eine Kombi aus HS & FS Durchmesser, so dass sich manche Beugungsringe aufheben? (Evtl. bei HS=2*FS ?)


    Clear Skies,

    Gert

    Hallo Tino,


    Es wäre toll wenn jemand eine neue Generation vom SBIG AO bauen würde. Das Tip-Tilt als Guidingwerkzeug ist das beste was es gibt. keine großen Trägheitsmomente des Teleskops/Montierung zu bewegen. Bei hellen Leitsternen Guiding im 10Hz Bereich! Besonders schade, dass SBIG das AO nur captiv mit SBIG Geräten anbietet. Seit ich von der ST10 zu APS-C ZWO gewechselt bin muss ich wieder mit dieser furchtbaren OAG / Leitrohrtechnik arbeiten.


    Ein Tip-Tilt AO mit 3-Punkt Servo aufgehängter Platte an linear Servos in geringer Bauhöhe mit ASCOM wäre toll. Leider habe ich nicht die Ressourcen das selber zu machen, würde aber gerne beraten, wenn jemand das baut.


    Clear Skies,

    Gert

    Hi,


    Da geht die Annahme ein, dass träge Masse (was wohl in der charge/mass ratio gemessen wird) und gravitative Masse bei Materie und Antimaterie jeweils gleich sind. Da gab es doch mal Experimente, dass zu belegen. Sind die 100% zum Abschluss gekommen?


    Und wo geht die Erdgravitation in die Zyklotrofrequenz ein?

    Wiki schreibt : "the cyclotron frequency, which depends only on the ratio of electric charge to mass and on the strength of the magnetic field."


    Da ist nichts bzgl. Gravitationskraft geschrieben. Muss ein 2nd order effect sein. Aber welcher?


    Cheers,

    Gert