Posts by AstroErik

    Für morgen Abend ist der nächste Start von Starlink Satelliten geplant.


    Da der Start spät abends unserer Zeit geplant ist (25.Juni 2020 8:39 PM UTC) ergibt sich kurz darauf eine gute Sichtbarkeit. Beim ersten Überflug sind aber die Satelliten aber noch an Bord der 2. Stufe und man sieht nur einen hellen Punkt.


    Am Freitag sollten dann aber alle ausgesetzt sein und als Lichterband in der späten Abenddämmerung von West nach Ost sichtbar sein.


    Mit meiner eigenen Vorhersage komme ich auf folgende Zeiten:


    Code
    Do. 25.Juni 2020 (Satelliten noch nicht ausgesetzt)
    23:01:51	az 225°	el 78°	Frankfurt
    23:02:22	az 43°	el 63°	Ulm
    23:02:32	az 94°	el 80°	Ingolstadt
    
    
    Fr. 26.Juni 2020
    22:44:54	az 207°	el 67°	Frankfurt
    22:45:18	az 19°	el 78°	Ulm
    22:45:28	az 213°	el 78°	Ingolstadt


    Für den Norden Deutschlands ist es vielleicht noch zu hell?
    Sonnenuntergang in Ulm ist 21:25 MESZ


    Das Wetter soll ja bestens sein.
    Startverschiebungen und das Live-Video schaue ich immer hier
    https://www.rocketlaunch.live/launch/starlink-10


    Viele Grüße, Erik

    Die ISS habe ich kurioserweise nicht gesehen, aber die Crew Dragon Kapsel mit der Oberstufe konnte ich ein paar mal durch die Wolkenlücken erspähen und mit einem 135 mm Tele aus der Hand fotografieren.


    Das Bild ist ein 100% Ausschnitt aufgenommen in Ulm um ca. 21:46:15 MESZ.


    Gruß Erik


    SpaceX rechnet leider nur mit einer 50:50 Chance wegen dem Wetter.


    Wenn der Startzeitpunkt stimmt, dann soll der Start nur 1.5 Minuten nach dem Überflug der ISS erfolgen, was wesentlich kürzer ist, als beim letzten Versuch.


    Bei Heavens-Above muss man bei der Berechnung "Alle Überflüge" auswählen, sonst wird der heutige nicht angezeigt, weil die Sonne in Deutschland erst etwa eine halbe Stunde vorher untergegangen ist.


    Die Vorhersagen für Ulm:

    Code
    Richtung  Höhe
    Sonnenunterg.   21:11:30 MESZ
    ISS Ulm         21:39:05 MESZ   204°       81°
    Eigene Vorh.    21:45:58 MESZ   209°       77.6°
    Heavens Above   21:43:31 MESZ   205        72°


    Im Moment ist es in Ulm komplett bewölkt [xx(]


    Gruß Erik

    Hallo Peter


    Das sind sogenannte Two Line Elements (=TLE) zur Beschreibung einer Satellitenbahn um die Erde (Dateiendung i.a. ".tle")


    Diverse Programme können diese einlesen und die Satellitenbahn darstellen und Überflüge berechnen.


    Zum Beipiel Skychart / Cartes du Ciel oder was ich gerade verwende ist GPREDICT. Wenn man die Bedienung mal verstanden hat, dann erfüllt es seinen Zweck, nur ist es nicht gerade selbsterklärend...


    Für Ingolstadt z.B.
    22:55:51 MESZ, max Elevation 52.4 deg, azimuth 209 deg


    Download https://sourceforge.net/projects/gpredict/
    Zumindest läuft es unter Windows 10.


    Nachdem z.B. der STARLINK-8 Start schon zwei Mal verschoben wurde, glaube ich noch nicht ganz an Mittwoch [:)]


    Gruß Erik

    Ich habe noch etwas im Netz gesucht:
    "Crew Dragon is expected to arrive at the International Space Station about 19 hours later"
    https://www.space.com/spacex-c…-demo-2-step-by-step.html


    Damit die Crew Dragon die halbe Stunde Rückstand beim Start in 19 Stunden wieder aufholt, muss sie zuerst 19 Stunden in einer Höhe von nur 290 km fliegen (ISS aktuell etwa 419 km).


    Der erste Überflug über Ulm ist dadurch nur minimal früher um 22:55:41 MESZ. Mit all diesen Annahmen habe ich mal eine TLE-Datei erzeugt.


    Visuell scheint alles zu passen, aber nehmt das bitte nur als Schätzung!
    Zumindest für den ersten Überflug über Europa dürfte es aber hoffentlich ausreichen.


    Gruß Erik


    Code
    CrewDragonDemo2
    1 75000U 20013A   20148.85559028 -.00000000  00000-0  13912-4 0 00010
    2 75000  51.6400  87.7696 0000000 000.0000  16.3716 15.94243183    18

    Danke für den Hinweis - ich bin in heavens-above um eine Zeile verrutscht und hatte ursprünglich die ISS Zeiten für den Vortag gepostet [:I] - Sorry. Hätte mir eingentlich auffallen sollen, wenn die ISS später kommt als der Crew Dragon. Zum Glück ändern sich im wesentlichen nur die Zeiten.


    Ich habe auch noch in CalSky für die ISS nachgeschaut:


    Code
    Erscheint    22h20m17s   2.1mag  az:290.4° WNW Horizont
    im Meridian  22h25m41s  -3.7mag  az:  0.0° N    h:73.5°
    Kulmination  22h25m46s  -3.8mag  az: 18.7° NNE  h:74.3°


    Das passt also. Was ich aber nicht verstehe, ist der große Zeitunterschied zwischen dem Start des Crew Dragon und der ISS von annähernd einer halben Stunde.


    Als Startzeitpunkt wird angegeben:
    "Launch Time 10:32 PM (UTC+2)"
    "Wednesday, May 27, 2020 at 8:32 PM"
    Ich hoffe, ich liege wenigstens damit richtig und das ist nicht EST.
    8:32 PM = 20:32 UTC = 22:32 MESZ


    In LibreOffice hatte ich vor einiger Zeit mal eine Tabelle zum Abschätzen der Sichtbarkeit von Satelliten nach dem Start gebastelt.


    Da komme ich mit der angegebenen Startzeit für den Crew Dragon auf etwa <b>22:56 MESZ</b> für den Flug von Cape Canaveral bis Deutschland.


    Vielleicht haben wir ja hier im Forum jemand, der sich damit besser auskennt. Es gibt ja verschieden schnelle Varianten für die Annäherung an die ISS - aber eine halbe Stunde Unterschied ??


    Ich hoffe jetzt, ich habe hier keinen Bulls... gepostet [:D]
    Das wäre mir echt peinlich.


    Gruß Erik

    Hallo zusammen


    Am kommenden Mittwoch will SpaceX von Cape Canaveral nach vielen Jahren wieder eine bemannte Mission zur ISS starten.


    Der geplante Starttermin ist Mi. 27.5.2020 22:32 MESZ
    https://www.rocketlaunch.live/launch/crew-dragon-demo-2-d


    Wenn das Wetter mitmacht, ergibt sich zumindest für Süddeutschland eine sehr gute Beobachtungsmöglichkeit direkt nach dem Start. Die Kapsel wird ja der ISS zuerst auf einer geringfügig niedrigeren Bahn folgen (zumindest haben das die Shuttles so gemacht)


    Für die ISS erhalte ich in heavens-above.com z.B. für Ulm folgende Beobachtungsdaten:


    27 Mai 22:22:18 Höhe 74° (korrigiert)


    Viel Erfolg beim Beobachten, Erik

    Hallo Sven


    Bis heute Mittag gab es nur geschätzte Bahndaten
    https://twitter.com/flightclubio/status/1192952087757246464


    Wenn man damit z.B. die Software GPredict füttert, erhält man die Bahn auf der Erde bzw. die Beobachtungsmöglichkeiten für den eigenen Stanort.


    Der erste Überflug hätte hervorragend für Deutschland gepasst, nur schien da noch die Sonne (über dem Ulmer Nebel) und die Satelliten waren noch in der Rakete.


    Den zweiten Überflug wollte ich anschauen (Ulm, ca. 17:50 MEZ), auch wenn die Satelliten nur maximal 20° über den Horizont gekommen wären und ca. 1000km weit weg gewesen wären. Aber Wolken haben den Nebel vertrieben.


    Die nächsten Überflüge finden leider alle bei Tag statt.
    Vielleicht gibt es in den nächsten Tagen ja dann TLEs aus Beobachtungsdaten, da die geschätzten TLEs dann zu ungenau sein werden.


    Gruß Erik

    Hallo Joachim


    Einfach einen großen, selbstklebenden Kunststoff
    Handtuchhalter Haken auf die Rückseite des
    Handsteuergeräts kleben, so daß du das
    Handsteuergerät an der Okularablage einhängen kannst.


    Gruß Erik

    Hallo Andreas


    Dein Plexiglas müsste mindestens die gleiche optische Qualität haben, wie dein Hauptspiegel, damit das mit der Bathinov Maske funktioniert.


    Bei deinem Objektiv mit geschätzten 7cm Durchmesser hast du vermutlich zufällig ein ausreichend planparalleles Stück deiner Plexiglasscheibe erwischt, so dass es klappt.


    Es kann aber auch sein, daß deine Plexiglasscheibe noch als Linse wirkt und du nicht wirklich auf unendlich scharf stellst [:D]


    Daher macht man sich den Aufwand mit dem Schlitze sägen, da man dann sicher ist, die Eigenschaften der Optik nicht zu verändern.


    Gruß Erik

    Hallo Thomas
    Benutzt du "Slitless" Foucault mit bewegter Lichtquelle oder Foucault mit einer punktförmigen festen Lichtquelle ? Wenn letzteres, dann darf der Abstand zur Messerschneide nicht zu groß sein.
    Zumindest beim Bath Interferometer handelt man sich sonst Astigmatismus beim Messen ein.


    Gruß Erik

    Hallo Stefan


    Das ledige Thema kenne ich nur zu gut.


    Eine gute Quelle für einzelne, "größere" Inch Schrauben sind Landmaschinen Reparaturbetriebe oder Rasenmäherservice !


    Deutlich teurer und oft auch unfreundlicher sind US Auto Werkstätten (Jeep etc) und Harley Davidson Werkstätten.


    Das ist aber immer noch billiger als 100 Stück zu bestellen.


    Wenn du nach "UNC UNF TPI diameter" etc suchst, bekommst du viele Schraubentabellen z.B. auch hier


    http://www.carbidedepot.com/formulas-tap-standard.htm


    Gruß Erik

    Hallo Andreas


    Ich besitze seit ein paar Jahren die 15 Inch Gitterrohr Variante.


    <ul><li>lange Auskühlung wg. dickem Spiegel muß ich leider bestätigen</li>
    <li>hohe Qualität : der Spiegel wurde interferometrisch mit Strehl 0.95 getestet</li>
    <li>relativ hohes Gewicht. Dafür ist die Verarbeitung gut und sehr solide.
    (ich habe die massiven Höhenräder schon durch Sicheln a la Martini ersetzt, das hat fast 2kg eingespart, weitere Gewichtseinsparungen sind sicher noch möglich)
    </li></ul>


    Aus beruflichen Gründen und wegen des Gewichts und dem tollen Wetter steht das gute Stück leider fast nur noch im Keller und würde sich über mehr Auslauf sicher freuen
    (Wink mit dem Zaunpfahl ) [:D][:D][:D]


    NRW ist leider ziemlich weit, sonst würde ich dich zum unverbindlichen An/Durchschauen gerne einladen.


    Gruß Erik

    Hallo Thomas


    Ich wollte gerade einen Filmtip schreiben [:)]


    Am Mittwoch Abend habe ich die erste Ausstrahlung von "Giganten der Moderne - Teleskope" aufgenommen und gerade angeschaut.


    Der Film ist anschaulich und gut gemacht, beleuchtet die Historie der (Groß) Teleskope und zeigt sogar Aufnahmen vom Guß und der Spiegelpolitur !


    Mein Prädikat : sehr empfehlenswert


    Gruß Erik

    Kennst du schon das englischsprachige Yahoo ASA Forum


    http://tech.groups.yahoo.com/g…tria/messages/2806?tidx=1


    Da werden ausführlich die Vor- und Nachteile der ASA Montierungen diskutiert.


    Ich lese seit der letzten Astromesse die Beiträge dort mit, da mich die Montierung auch reizen könnte.


    Ich komme aber leider immer seltener zu Fotografieren ( auch des Wetters wegen ), so daß ein Foto mit der ASA einen wahrhaft astronomischen Preis hätte.


    Gruß Erik

    Nachtrag zur Windows Zeitsynchronisierung:


    Wenn man einen anderen NTP Server, als den Standart Microsoft Server einträgt, dann kann man das Update Intervall in Sekundenschritten angeben.


    XP/Vista legt dann einen neuen Baum in der Registry an
    [HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Services\W32TimeTimeProviders\NtpClient]


    Der Wert "SpecialPollInterval" gibt dann das Aktualisierungsintervall in Sekunden an.


    Den Wert kann man als Administrator mit Regedit ändern.
    Ich habe ihn z.B. im Moment auf 3600 = 1 Stunde gesetzt.


    Viel Erfolg aus Süddeutschland wünscht euch


    Erik

    Hallo Marcus


    Das Problem mit der Windows Synchronisierung ist, daß sie standardmäßig nur sehr selten erfolgt.


    Das Intervall kann man natürlich "benuzterfreundlich" in der Registry einstellen - siehe http://support.microsoft.com/kb/223184


    Ich sehe gerade, daß nach irgendwelchen Updates meine Einstellungen auch wieder überbügelt worden sind. Windows will sich im Moment nur einmal pro Woche synchronisieren [xx(][xx(][xx(]


    Bei Vista gibt es auch den Button "Jetzt aktualisieren"


    Es gibt auch etliche Fremdanbieter. In unserer Firma nutzen wir im lokalen Netz z.B. den NTP Client von Meinberg (Freeware ?)
    Da kommt man dann auf Genauigkeiten von ein paar Millisekunden.


    Gruß Erik

    Der Versuch mit einem USB2.0 PCMCIA Adapter an meinem alten Laptop hat auch nicht richtig funktioniert. Es kam immer wieder zu Verbindungsabbrüchen ! USB Sticks haben aber prima funktioniert.


    Nach einigem Rumprobieren mit zusätzlicher Stromversorgung und anderem USB Chipsatz habe ich dann aufgegeben und mir gesagt - "Es geht leider nicht"


    Die genauen Gründe weiß ich auch nicht.


    Gruß Erik

    Hallo Marcus


    Ich bin gerade auch an dem Thema dran.
    Die Meteordetektion funktioniert heute meist etwas anders.


    Man nimmt eine Videokamera / Webkam / DMK und analysiert
    die aufgenommenen Daten mit dem Computer ("motion detection")
    in Echtzeit.


    Das Programm speichert dann nur den Meteor / Satellit / Flugzeug
    als Video auf der Festplatte.


    Die Belichtungszeit pro Bild ist dabei relativ kurz.
    Schau mal hier nach:


    HandyAvi
    http://www.azcendant.com/Meteor%20Capture.htm


    MetRec
    http://www.metrec.org/#5


    U_F_O Analyzer
    http://sonotaco.com/soft/e_index.html#ufcfr
    18900 JPY Jen = 155 EUR


    U_F_O ohne Unterstriche geht nicht, ist
    anscheindend ein Buzz-Word hier [:D][:D][:D][:D]


    Gruß Erik

    Hallo Dennis


    Ich kenne nur die Atik 16 HR
    (aus dem Gedächtnis, ist schon länger her!)


    Wenn man da die Rückwand abschraubt, sieht man einen kleinen (schwarzen?) Aluminiumzylinder. Den kann man herausschrauben.
    In dem Zylinder sind Tockenmitteltabletten.
    Die kann man im Backofen wieder regenerieren. Versuch mal 1/2 Stunde bei 120°C oder Google im Netz.


    Das sollte die Eigentliche Chip Kammer wieder trocken halten.


    Gruß Erik