Posts by Demolition-Man

    Hi,
    mein Discounter 10x50 ist wirklich am Ende, außerdem möchte ich mal ein Fernglas das ein wenig leistungsstärker ist.


    Optimal scheinen für mich 15x70-Gläser zu sein.


    Viel Auswahl für mich gibt es nicht (mehr):


    Omegon 15x70 (komplett ausverkauft)
    TS LE 15x70 (Dioptrienausgleich zu gering?)
    Celestron 15x70 (man muss Glück haben, und ein gutes erwischen, Dioptrienausgleich unbekannt)


    Mich ärgert, das es nirgends Angaben zu dem Thema gibt! Mit Brille kann ich einfach nicht beobachten, geht einfach nicht.


    Beim TS 15x70 ist ein kleiner Bericht dabei, das jemand mit -3 dioptrien nicht fokussieren konnte, toll! Ich konnte meine -6 bei beiden alten 10x50 gerade so ausgleichen, über den Dioptrienausgleich und die normale Schärfeeinstellung.


    Muss ich mir wirklich alle in Frage kommenden Gläser zuschicken lassen, testen und dann evetntuell doch wieder zurückschicken?


    Echt toll bei unserer Hinterwälder-Post!


    Ich dachte ich hätte mal gelesen, dass erstmal alle Ferngläser ohne Einzelfokussierung einen Dioptrienausgleich mit +/-3 besitzen? Weiß das zufällig jemand?


    Im schlimmsten Fall gibt halt wieder ein 10€ 10x50 vom Discounter-Wühltisch, aber da steht wenigstens alles auf der Packung. Ärgert mich echt, dass man bei einem Discounter mehr Infos bekommt, als im Fachhandel!


    Hat jemand irgendwelche brauchbaren Infos für mich?


    mfg
    Kai

    <blockquote id="quote"><font size="1" face="Verdana, Arial, Helvetica" id="quote">Zitat:<hr height="1" noshade id="quote">Da ja keine Okulare dabei waren...<hr height="1" noshade id="quote"></blockquote id="quote"></font id="quote">


    Gar keine? Normalerweise ist zumindest ein Okular dabei!


    Haste deswegen mal bei TS nachgefragt?


    Zu den Okularen, dazu gibts 100 Therads und unzählige Infos im Internet!


    Das allerwichtigste: Wieviel Geld steht dafür zur Verfügung?


    Mindestens: Ein 2" Okulare für DS und Übersicht. 1-2 1.25" Okulare für höhere Vergrößerungen z.B. bei Planeten.


    Wie gesagt, es kommt drauf an wieviel man ausgeben möchte.


    mfg
    Kai

    <blockquote id="quote"><font size="1" face="Verdana, Arial, Helvetica" id="quote">Zitat:<hr height="1" noshade id="quote">Und der Starblast 6 ist kein schlechtes Teleskop.<hr height="1" noshade id="quote"></blockquote id="quote"></font id="quote">


    Das glaube ich! Aber ich denke nicht, dasd man das Teil in dem Badebeutel so weit tragen kann, wie es es vorhabe.


    Außerdem liegt das Teil preislich etwas über dem was ich bezahlen könnte.


    Ich bin nur sommersaison Gelegenheitsspechtler, und habe noch einen Haufen anderer Hobbys! [;)]

    Ich habe schon so viel an meinen Teleskop gebastelt, dass es schon fast nicht mehr witzig ist.


    Mittlerweile sind aber aber alle meine Werkzeuge entweder abgefackelt oder verschlissen!


    Und wie gesagt ich suche eine ultramobile Lösung, am liebsten im Rucksack. kann gut sein das ich damit 4-5km hin und wieder zuück laufen muss...


    Vielleicht wäre dann ein 15x70 oder 20x80 Fernglas besser.


    Aber 100mm und eine variable Vergrößerung hätten auch was für sich...


    Extrem schwer mit der mobilen Lösung!


    Ach und sorry, dass ich deinen Theard so vollmülle!

    Kannst dir auch sowas gönnen.


    http://www.teleskop-express.de…-1-25----60--WW-Feld.html


    Ich beobachte nur mit Plössl-Okularen, und bei höheren Vergrößungen und kleinen Brennweiten, ist das anstrengend!


    Aber um die Frage zu beantworten: Plössl ist Plössl, macht keinen Unterschied.


    Nochwas: Mit der TS barlow könntest du jede Menge Vergrößungen abdecken. Wäre für den Anfang sicher auch ok:


    http://www.teleskop-express.de…sch---kurze-Bauweise.html


    mfg
    Kai


    Edit: Bedenke aber bitte das es nur wenige Tage im Jahr gibt, an denen man richtig hoch vergrößern kann.

    Als einziger User im Forum stört mich ein wackeliges Scope wenig! [;)]


    Aber könnteste trotzdem mal erkären, was genau da so wackelig ist?


    Normalerweise ist eine (egal wie große) Rockerbox doch stabil?

    Tag ich habe auch interesse an dem Scope wegen der Mobilität.


    Ich wollte per Email fragen, abe rdie Emailadresse des Te ist nicht gültig.


    kann mir jemand verraten wie hoch das scope mit box insgesant ist? (Zenitstellung) Und weiß jemand wie schwer das Mini-Dob komplett ist?

    Hi,
    ich habe zum ersten Fall ein richtiges Smartphone mit Android, und festgestellt, das es einige (für mich) sehr nützliche apps gibt:


    Z.B. Google Sky Map, SkEye oder Astro Tools


    Für einen alten Astrolegastheniger wie mich, echt ne tolle Sache.
    Nach dem Motto: Welcher Stern war das noch gleich? Handy in Richtung Stern halten, und schon steht da alles.


    Ich werde noch einige Test vornehmen und mal sehen ob in der Nähe eines Teleskopes magnetische Störungen auftreten.


    Sonst könnte man glatt dem überteuerten Celestron SkyScout Konkurenz machen!


    <b>Die allermeisten von euch werden sowas nicht brauchen, aber in lichtverseuchten Gegenden, oder für absolute Einsteiger sicher einen Blick wert</b>


    Und da ja heute alle Handy- bzw. App-geil sind, mich eingeschlossen [;)], bringen solche apps vielleicht mehr Leute dazu sich mit Astronomie zu beschäftigen. Immerhin schon über 220k Downloads!


    Ich bastel mir dann mal demnächst eine Handy-Halterung an Scope!


    [:D]


    Wenn schon einen Theard über Astro-apps gab, hab ich ihn nicht gefunden!


    mfg
    Kai

    Hier aufm Land kann sich dann sonst was oder wer anschleichen, ohne mich.


    Ich als stark kurzsichtiger muss die Brille zum Beobachten abziehen, und dann noch die Ohren zu? Neee!


    Dann bekomme ich nur wieder einen Herzinfarkt, wenn sich die Nachbarskatze ranschleicht.


    Ne aber mal Ernst bei Seite, Musik würde mich ablenken, ich hatte meine besten Astromonente bei völliger Stille, liegt wohl auch an der Flugschneise hier!


    Egal lass es ordentlich krachen, aber kuck dich ab und zu mal um!


    mfg
    Kai


    [;)]

    Es geht net um 18.5mag wieso auch, es geht darum, dasss hier selbst 1-2 mag Sterne im Lichtsumpf verschwinden! [:0]


    Außer in Zenithnähe muss ich bald wirklich neue Sternbilder anlegen.


    Ich habe mich wie immer unklar ausgedrückt sorry!


    Aber egal: Lichtverschmutzung ist doof und Hack the Planet!

    Was fürn Sche... Schrott! ;)


    Dann suche ich mal die schwächsten Sterne von den Sternbildern aus Stellarium raus.


    Dauert nur ein Weilchen.


    Ist wie gesagt für ein Lichtverschmuzungsprojekt!

    Lol!
    Danke Heinz für die Info.


    Da habe ich ja wohl ins richtige Forum geschrieben.


    Aber in z.B. jedem Astroatlas oder Programm werden doch immer die gleichen Sterne mit Linien zu Sternbildern verbunden?


    Bei uns ist doch alles genormt, die Sternbilder etwa nicht?


    Dann lege ich gern neue an, passend zum Lichtschmutz hier.


    Darauf zielte der Therad auch ab.


    Einige Sternbilder gibts hier nicht mehr. Also je nach Tageszeit oder Datum.


    Einfach weg...


    Wochentags nachts bin ich der einzige Mensch von 4000 Einwohnern der draußen ist, aber immer eine Beleuchtung wie bei unseren Festen!

    Hi,
    man kann ja nie genug Posts haben um noch ins Einsteigerforum zu posten, oder? [:D]


    Folgendes interessiert mich:


    Von jedem Sternbild, dass man bei uns sehen kann, hätte ich gerne den schwächsten Stern. Den hellsten gibts sogar bei wikipedia.


    Ich könnte anhand meiner Astroprogramme selbiges ermitteln, aber gibts nicht irgendwo eine Liste? [;)]


    mfg
    Kai

    Und jetzt ist wieder Asche-Alarm...


    Aber das betrifft zumindest meine Gegend nicht so extrem, wie z.B. Norddeutschland.


    Ist doch eh alles Panikmache.


    Heute Abend wirds wieder "klar" aber wie klar, weiß ich noch nicht, mal abwarten!

    Ich hab garnix gemacht, habe das Teleskop so gekauft.


    [;)]


    Da sieht man eben die Grenzen der Montierung mein Tubus ist doppelt so groß und schwer um von der Montierung getragen zu werden.


    Daher träft wohl das Teelskop die Montierung, oder so! [:D]


    Ein 5" in voller Baulänge stellt wirklich eine Überlastung da.


    Ein ETX-70 sollte aber bestens funktionieren.

    Warum kann das nicht jede Nacht so sein, oder wenigstens alle 100 Tage oder einmal Jahr? [:D]


    Aber solche Nächte sind einfach zu selten.


    Wenn mein Himmel immer so aussehen würde, hätte ich wirklich kein anderes Hobby!


    Da ich ja sonst nur 3-4 mag wirklich sicher erkennen kann, ist Starhopping fast nicht möglich. Aber gestern funktionierte alles.


    Wäre mein blödes Fernglas nicht dauernd zugetaut. [:p]


    <b><font color="red">Ich will schnellstens noch so eine Nacht! Los jetzt, her damit!</font id="red"></b> [:)]