Posts by Alpinist

    Ich möchte mir zwei Zoom-Okulare zur Verwendung mit einem Binokularansatz kaufen!

    Als Anfänger (und weil ich gleich 2 Stück brauche) reicht mir die Einsteiger-Qualität und ich denke an bis 100€ pro Stück.

    Da gibt es ja einige Auswahl:

    Hat jemand Erfahrung damit und kann mir sagen ob es in dem Preisbereich merkbare Unterschiede zwischen den Marken gibt?

    Welches würdet ihr empfehlen?


    Danke im Voraus für jeden Tipp!

    Was isses denn jetzt geworden lieber Alpinist? Schon weitergekommen?

    Spät aber doch meine Antwort:

    es ein Maksutov 127/1500 geworden. Hab dazu einen Rollei Fotorucksack L mit verstellbarer Innenpolsterung gekauft, diesen hier https://www.amazon.de/dp/B07CQCTN6T/ Darin habe ich Teleskop plus Zubehör perfekt Platz, und habe es schon das eine oder andere Mal auf Berg und Alm mitgeschleppt:thumbup:

    Dazu habe ich mir ein Zoomokular gekauft. Mond und Planeten machen richtig Spaß und auch Natur / Bergpanoramas lassen sich super beobachten!

    Einstieg in die Astronomie geglückt, sozusagen :) Danke allerseits für eure Tipps!

    du kannst im Grunde jeden Laptop/Tablet dafür verwenden

    Danke, okay dann sollte sowas wie dieser https://www.amazon.de/dp/B09XXJM288 zum Beispiel ja passen...

    Ich bilde mir ein ich hätte irgendwo Bilder gesehen, wo jemand einen wirklich sehr kleinen Bildschirm (vielleicht 7 oder 9 Zoll, ohne Tastatur) auf dem Teleskop montiert hatte.... dachte da gibts vielleicht spezielle Modelle für Astronomen die wirklich nur die Kamera Funktion brauchen... vielleicht war der Screen den ich da gesehen hatte aber auch nur ein externer Monitor....

    Ich möchte mit meinem Mak 127/1500 und einer QHY 5-III-462C Mond und Planeten filmen/fotografieren.


    Als Mac Nutzer habe ich vor, wenn möglich Mac Programme für die Bearbeitung zu benutzen.


    Aber ich brauche ja auch einen kleinen tragbaren Windows Laptop/Tablet, für die Treiber der QHC Kamera und deren Betrieb, richtig?


    Hat jemand einen Tipp für einen geeigneten, leichten und günstigen Laptop/Tablet für diesen Zweck?

    Mit deinem Maksutov 127/1500 und der angeedachten Kamera mit ihren 2,9µn kleinen Pixeln würde Jupiter auf ca. 112x112 Pixel abgelichtet, der Rest der 1920 x 1080 Pixel liefert nichts dazu, belegt als "Datenmüll" nur Speicheplatz. Mit einer 2x Barlow würde entsprechend das Abbild auf ca. 224x224 Pixel erreicht und damit am Monitor auch größer dargestellt.

    Super Tipp, vielen Dank!

    Hi Leute!


    Habe ein paar Anfängerfrage zur Fotografie mit dem Teleskop:

    Habe mir ein Maksutov 127/1500 zugelegt. Wenn ich jetzt z.B. mal ein Foto vom Mond oder Planeten damit machen will, nehme ich Okulare und Zenitspiegel ja raus und montiere eine Kamera direkt am Tubus.

    Dazu drei Fragen:

    1) Was ist das bei meinem Mak 127/1500 dann eigentlich für einen Basisvergrößerung?
    2) Kann man denn auch eine Kamera auf ein Okular montieren, um in größerer Vergrößerung zu fotografieren?
    3) Wäre diese hier https://www.baader-planetarium…iii-462c-cmos-camera.html zb eine passende Kamera um Mond und Planeten zu fotografieren?
    4) Wie kann ich zb. die maximale sinnvolle Vergrößerung berechnen, die ich damit durch Bildausschnitte erreichen kann?

    Danke im Voraus für jeden hilfreichen Tipp! :)

    Hab mit ein Skywatcher Mak 127/1500 gekauft und gestern meine erste Teleskop Session gehabt... hat super Spaß gemacht! :)


    Eine kleine Unklarheit habe ich - vielleicht kann mir jemand einen Tipp geben..?

    Mein zusätzlich erworbenes Baader Zoom Okular lässt sich nicht bündig in den 90-Grad Einblick einfügen (siehe Foto anbei). Es berührt kurz vorher die Rädchen...

    Ist das "normal" und muss ich das Okular einfach kurz vorher festschrauben, bevor es die Rädchen berührt... oder habe ich etwas übersehen?

    Vielen Dank für den Tipp!


    Ich möchte mir für Naturbeobachtung (und als Reiseteleskop) ein Celestron C5 zulegen (2,7 kg).

    Ich dachte an die "Vixen Mobile Porta" Montierung weil super leicht (2,4 kg, Zuladung 3,4 kg):
    https://www.astroshop.de/azimu…rung-mobile-porta/p,59405


    Der Verkäufer hat mir abgeraten und stattdessen die Celestron AZ-Montierung/Stativ empfohlen (3,9 kg Gewicht, Zuladung 5kg)
    https://www.astroshop.de/stati…ierung-mit-stativ/p,21913

    weil...
    1) anscheinend stabiler und wackelt weniger...
    2) die "Schiene" (richtiges Wort?) ist zentral u das ist fürs C5 besser. Bei seitlicher Schiene (beim Porta) kann bei Neigung die Position des Sucherfernrohrs stören...

    Jetzt habe ich aber in diesem Forum gesehen, dass die Porta Mobile mit C5 durchaus benutzt wird...
    In folgendem Beispiel sogar mit einem kleinen "Umbau" der sie stabiler machen soll:
    https://www.cloudynights.com/t…en-porta-clon/?p=11385688


    Wer kennt sich damit aus und kann mir nen Tipp geben was die beste Wahl ist? :)

    Vielen Dank im Voraus!

    Auch kommt es natuerlich auf die Teleskope an. Hast Du z.B. zwei Refraktoren (Linsenfernrohre) herkoemmlicher Bauart (Achromaten) mit 100mm Oeffnung und einmal 1000mm, einmal 500mm Brennweite, dann wird der langbrennweitigere Achromat mit dem 20mm-Okular das bessere Bild zeigen, da das Objektiv einen kleineren Restfarbfehler aufweist.

    Sind beide Teleskope Spiegelteleskope, z.B. Newtons, dann wird wiederum das laengerbrennweitige Geraet mit dem 20er Okular ein knackigeres Bildfeld zeigen, da die Abbildungsfehler im Feld (Koma) kleiner sind.

    Ah, das erklärt einiges... Vielen Dank ich glaub ich habs verstanden :)

    Hi Leute ich hab eine Anfängerfrage (besitze noch kein Teleskop)...

    Nehmen wir an wir haben 2 Teleskope die sich nur durch die Brennweite unterscheiden: 1000mm vs 500mm

    Und nehmen wir an ich will 50-fache Vergrößerung, dann nehme ich also beim 1000er ein 20mm Okular und beim 500er ein 10mm Okular.


    Jetzt sehe ich ja praktisch bei beiden das gleich...

    ...ich würde sehr gern verstehen ob es merkbare Unterschiede bzw. Nachteile beim kleineren Okulars gibt? (visuell und bei der Fotografie).

    Würde mich freuen wenn jemand das knackig erklären kann :)

    Gerade für längere Transporte im Rucksack sind Linsen durch ihren Festen Einbau auch Vorteile.

    Ahh... klar, schön langsam macht es Sinn... vielen Dank, diese Tipps sind GOLD wert :thumbup:


    Also mein Fazit aus den bisherigen Tipps:
    - für meine Zwecke doch ein Linsenteleskop (zumal ich mit ja später ein Dobson nachkaufen kann, wenn ich Spaß an der Sacha habe)
    - ein APO für meinen Zweck gar nicht unbedingt nötig, weil ich ja nicht unbedingt fotografiere, also lieber um denselben Preis mehr Brennweite und Öffnung
    - da es mir egal ist, wenn ich ab und wann ordentlich Gewicht auf den Berg schleppe (das kommt ja ohnehin nur ein paarmal im Jahr vor) liebäugle ich mit dem https://www.astroshop.de/teles…-1200-evostar-ota/p,20312


    Mit dem hätte ich dann ja einen richtig guten Allrounder auch für Planeten und Deepsky, richtig?

    Hallo allerseits, und Gruß aus den Alpen!

    Es ist soweit und ich werde mir mein 1. Teleskop holen...

    Bin mir im Klaren dass es keine "eierlegende Wollmilchsau" gibt, also habe ich für mich klar definiert wofür ich es verwenden will:

    Das sind meine gewünschten Anwendungen:

    • Naturbeobachtung: ich wohne in den Bergen, u möchte bei besten Bedingungen von Gipfeln aus das Panorama (50-200km+ entfernte Berge) studieren, d.h. massiv ranzoomen (klar, mit allen Einschränkungen die die Atmosphäre bei diesen terrestrischen Distanzen mit sich bringt)
    • erste Schritte mit Astronomie: ich möchte am liebsten manuell Planeten und die ersten interessanten Deep Sky Objekte finden und beobachten können, und natürlich auch den Mond
    • Fotografie interessiert mich erstmal (noch) nicht so sehr, möchte also wirklich vor allem visuell unterwegs sein

    Nach (viel zu) langer Suche stehe ich kurz vor dem Kauf des folgenden Sets:

    Mit dem ganzen Spaß bin ich dann bei knapp 1.500 €. Meine Idee ist, dass ich damit ein leichte und transportierbare Lösung habe, sowohl in Natur als auch am Sternenhimmel ein super Bild liefert - und wenn auch die Öffnung nicht so groß ist, hoffe ich doch spannende Beobachtungen damit zu machen! Und sollte ich mehr sehen wollen, kann ich ja irgendwann noch ein 10' Dobson nachlegen :)


    Ich würde mich SEHR freuen, wenn der eine oder andere "alte Hase" hier mir ein Feedback geben könnte zu meiner Auswahl? :)


    Insbesondere würde mich interessieren:

    1. Teleskop: ist dieser 80/600 APO die ideale Wahl für meine Verwendung? Ich weiß dass APO's ja besonders für Fotografie geeignet sind, was ich (noch) nicht vorhabe... lohnt sich der Preis eines APO trotzdem, auch wenn man für "nur" visuelle Beobachtung machen will? Oder sollte ich eher zum gleichen Preis was mit mehr Öffnung/Brennweite nehmen? Das Skywatcher AC 150/1200 hätte denselben Preis, allerdings wiegt er schon fast 8kg und ich müsste eine andere azimutale Montierung suchen... Oder sollte ich gerade deshalb den 80/600 APO nehmen, weil ich ja irgendwann als 2. Teleskop einen Dobson nehmen könnte und dann mit den beiden ein breiteres Spektrum abdecken könnte?
    2. Mit 8x vom Zoomokular und 2,25x Barlow komme ich auf ca. 160-fache Vergrößerung... Könnte ich eigentlich z.b. für Mondbeobachtung auch eine Balow 5x verwenden und damit 360-fache Vergrößerung schaffen?

    Wäre SUPER wenn mir jemand dazu was sagen kann...


    Bin für jeden Tipp dankbar! :)

    LG Julius