Posts by SternenNeuling

    Hallo stardust3,

    ich bin auf diesen Artikel gestoßen:


    https://www.esa.int/Space_in_M…_Lunar_Gateway-Umlaufbahn


    Vielleicht beantwortet das deine Frage. Fand ich sehr interessant.


    Grüße

    SternenNeuling

    Hallo an alle zurück!


    Vielen Dank für eure zahlreichen Antworten. Mit solch vielen Hilfestellungen hatte ich gar nicht gerechnet. Jedem einzelnen zu antworten wäre etwas umständlich fürchte ich, also schreibe ich einmal hier für alle:


    Die Kamera funktioniert mittlerweile problemlos. Ich hatte erst jetzt wieder eine klare Nacht und Zeit, sie zu testen. Konnte M13 einfangen und Saturn ebenso. Ich war hellauf begeistert. Der erste erfolgreiche Versuch. Ein wirklich tolles Gefühl. Woran es genau beim ersten mal lag, dass es nicht klappte, weiß ich nicht. Möglicherweise Wolken...? :D

    Zwar war auch die von mir genutzte Belichtungsdauer tatsächlich etwas niedrig. Doch beim stacking ging es dann und es kam ein schönes Bild zustande.


    Hoffentlich kann ich bald wieder raus. Zwar genieße ich regnerisches Wetter immer ganz besonders. Doch so ein paar mehr klare Nächte für uns alle wären auch ganz nett... ;)


    Alles Gute

    SternenNeuling

    Hallo Backflash84,


    würde mich wirklich freuen, wenn du dich zurückmeldest. Ich weiß wirklich nicht mehr weiter…

    Viel Erfolg und alles Gute.


    SternenNeuling

    Hallo SternenNeuling,


    vielen Dank für diesen Beitrag. Ich gehe so ziemlich den selben Leidensweg mit der EXOS-2 ;)


    Könntest du mir nochmal sagen, in welchem Schritt du die Montierung über Poth verbindest? Du hast in Schritt eins geschrieben, dass du das Setup durchführst und Poth dann wieder schließt. Wird die Montierung in einem späteren Schritt dann nochmal über Poth verbunden, oder wähle ich Poth dann tatsächlich nur noch in PHD2 aus? Vieeelen Dank im Vorfeld und möge der CS mit dir sein. ;)

    Hallo Backflash84,


    ich hoffe, die Schritte verhelfen dir zu freudigen Beobachtungen am Himmel. Bei mir hatte es eine Zeit lang funktioniert auf diese Weise, momentan aber wieder nicht. Weshalb? Wenn ich das bloß wüsste. Versuche derzeit herauszufinden, was das Problem ist.


    In Schritt eins meinte ich, dass ich die Montierung und POTH erstmalig miteinander verband und sicherstellte, dass POTH in der Lage ist, die Montierung zu bewegen. Bei mir das einfach Montierung an den PC anschließen, POTH starten und das Setup in POTH durchgeführt, damit POTH die Montierung erkannte. Danach habe ich den Laptop und die Montierung wieder ausgeschaltet und das Kabel getrennt.

    In Schritt 4 habe ich nun die Kabel wieder angeschlossen und den PC mit der Montierung verbunden. In Schritt 5 öffnete ich dann PHD2 und wählte als Montierung während der Einrichtung POTH aus. PHD2 öffnet dann im Anschluss selbstständig POTH und sendet über POTH die Befehle an die Montierung.


    Falls noch etwas unklar sein sollte, melde dich gerne. Ich hoffe, es klappt alles.


    Liebe Grüße

    SternenNeuling

    Hallo an euch :)


    Ich hoffe, ihr könnt mir (mal wieder) helfen. ich verzweifle ein wenig.


    Seit neuestem befinde ich mich im Besitz einer ZWO ASI 462MC. Mit dieser hatte ich nun vor, auch ein wenig die Sterne zu fotografieren. Jedoch stellte sich nach mehreren Versuchen nun Frust ein. Ich sehe mit der Kamera kaum Sterne. Zwar bin ich in der Lage zu fokussieren und einige Sterne zu sehen. Jedoch erst ab einer Belichtungszeit von mindestens 4 Sekunden und dann sehr weit aufgedrehtem Gain. Die Anzahl der Sterne selbst ist dann zudem auch eher bescheiden. Statt vielen Sternen sehe ich nur einige weniger, in der Regel sogar unter 5.

    Ich würde mir ja denken, dass das mit einer Planetenkamera zu erwarten sei. Doch erwarte ich ja nicht einmal ausgedehnte Nebel zu fotografieren, sondern einfach nur ein paar Sterne zu fotografieren. Das müsste doch möglich sein, zudem ja in der Beschreibung der Kamera sogar explizit steht, dass Deep Sky möglich sei. Auch findet man im internet schließlich auch Bilder, die mit der Kamera geschossen wurden und etliche Sterne zeigen und auch noch Galaxien (bspw: https://forum.astronomie.de/th…color.292280/post-1535616), sowie unzählige Deep Sky Bilder der, laut Beschreibung, schlechteren Kamera ZWO ASI 290MC.
    Desweiteren ist meine Guiding-Kamera Omegon Kamera GUIDE 1200 C Colour bei meinem Guidingrohr Explore Scientific 10x60 Sucher - und Leitfernrohrin der Lage, unzählige Sterne bei schon einer Sekunde Belichtungszeit zu sehen. Natürlich ist das Sichtfeld wesentlich größer. Doch sollte ich mit der ZWO ASI 462 doch wenigstens ähnliche Ergebnisse bei gleich niedriger Belichtungszeit erzielen können. Aber ich sehe fast überhaupt gar keine Sterne und dann nur extrem schwach, wenn überhaupt. Die technischen Daten der ZWO ASI 462MC sind ja doch schließlich besser?


    Hat jemand eine Idee was ich falsch mache bzw. was regelmäßige Fehler sind? Ich bin mit meinem Latein am Ende.


    Teleskop: Bresser Messier NT-203/1200 Hexafox EXOS-2 GoTo Teleskop

    Programme: Einiges mal probiert. SharpCap Pro, APT, FireCapture, hauseigenes ZWO Programm.


    Liebe grüße

    SternenNeuling

    Hallo zurück,


    gestern Nacht war nun endlich einmal wieder passables Wetter. Bei meinem gestrigen Versuch habe ich nun aber gestern fast den Verstand verloren, als auf einmal wieder ÜBERHAUPT nichts mehr funktionierte. Obwohl ich nämlich wirklich rein gar nichts geändert habe und selbst die Anschlüsse an die gleichen Eingänge gehangen habe, stand ich wieder stundenlang rum und versuchte alles zum laufen zu kriegen. Unglaublich.


    Nachdem ich aber stundenlang rumprobiert hatte, fand ich die Lösung meines Problems - hoffentlich auch für andere. Ich möchte sie hier daher einmal aufschreiben, damit jemand anderes nicht den gleichen Mist wie ich durchmachen muss, was die Verbindung angeht. Treiber und erwähnte Programme vorausgesetzt.

    Alle Schritte funktionierten bei mir und ich kann nicht versprechen, dass sie bei anderen auch funktionieren. Das ist nur ein Versuch, andere bei ihrem Hobby zu unterstützen. Ich bin absoluter Amateur und mache alle Angaben ohne Gewähr.


    Benutzte Programme:


    • POTH
    • PHD2
    • APT/Sharpcap/sonstiges ähnliches Programm

    Step-by-Step:

    1. Bei mir funktioniert die korrekte Verbindung zur Montierung und alle nachfolgenden Schritte ausschließlich mit dem Programm POTH. Vor erstmaliger Nutzung müsst ihr das Programm aber einmal starten und einrichten. Das gestaltete bei mir jedoch keinerlei Probleme. Habt ihr dies getan, so beendet das Programm im Anschluss wieder.
    2. Baut euer Teleskop nun normal auf und richtet es aus. Schließt bis auf das Stromkabel für die Montierung aber noch keine Kabel an, bzw. steckt sie noch nicht in euren PC/Laptop (an den Kameras, an der Handbox, etc. können sie aber schon angeschlossen sein).
    3. Startet nun die Montierung und gebt in der Handbox alle Daten ein (Datum, Uhrzeit, Standort). Benutzt die Handsteuerbox nun nicht mehr.
    4. Falls ihr euren PC/Laptop bislang noch nicht gestartet hattet, könnt ihr dies nun spätestens tun. Schließt alle Kabel für die Geräte an den PC/Laptop an, die ihr nutzen wollt (bei mir: Kamera, Guiding-Kamera, Handsteuerbox).
    5. Öffnet nun das Programm PHD2 und stellt eine Verbindung zu euer Guiding-Kamera her. Als Montierung hatte auch "On-Camera" funktioniert bei mir. Jedoch kaufte ich mir das entsprechende Verbindungskabel von Montierung zu PC ja gerade, um den Montierungstyp "On-Camera" nicht mehr nutzen zu müssen. Ich wählte also stattdessen POTH aus, welches ich in Schritt 1. bereits erwähnte, und verband beide Geräte über den entsprechenden Button. Danach startete ich die Kalibrierung, die nun auch endlich funktionierte.
    6. Erst im Anschluss kann nun APT o.ä. geöffnet werden. Wichtig ist hierbei, dass weder über APT, noch ein anderes Programm eine Verbindung zu PHD2 besteht. Diese Verbindung verhindert nämlich (bei mir zumindest) die Steuerung der Montierung über PHD2. Die Verbindung zu meiner Kamera machte keine Probleme. Auch die Verbindung der Montierung über POTH mittels eines externen Programmes, während PHD2 noch läuft, funktionierte nun(bspw. über APT).
    7. Solltet ihr Stellarium o.ä. Programme nutzen wollen, so kann ich euch herbei nur sagen, dass das bei mir mittels POTH auch funktionierte. Solltet ihr POTH also als Schnittstelle zwischen Programm und Montierung nutzen, dürftet ihr Erfolg haben. Ausführlich getestet habe ich das bislang aber noch nicht. Stellarium probierte ich nach Schritt 5 erfolgreich aus.


    Ich hoffe, dass ich jemand anderem helfen kann. Hoffentlich muss ich diesen Text nicht bald wieder anpassen, weil irgendwas mal wieder nicht funktioniert. Viel Erfolg.


    Nachtrag vom 29.05.2021:
    Die Problematik des Verbindungsabbruchs der mit PHD2 verbundenen Guiding Kamera scheint (zumindest bei mir) eine m.A.n. nicht ausreichende Stromversorgung der Guiding-Kamera durch meinen Laptop zu sein. Das Problem löste ich vergangene Nacht mittels Anschlusses der Guiding-Kamera an einen anderen USB-Port und das ständige Vorhandensein des im Vordergrund laufenden PHD2 (ich ließ also Immer PHD2 im Vordergrund laufen und die anderen Programme im Hintergrund).


    Hallo Chris,

    vielen Dank für deine Antwort.


    Ja, genau so hatte ich es gemacht. Wie meinem obigen Text zu entnehmen ist, scheint der äußere Zugriff eines externen Programmes auf PHD2 die Ursache der Probleme gewesen zu sein sowie die Nicht-Kompatibilität der Montierung mit Programmen, die nicht POTH sind.
    Mein Ziel ist die Fotografie. Langsam komme ich diesem auch näher. Tatsächlich habe ich die Idee mit POTH auch aus einem anderssprachigen Forum bekommen, nachdem auch dort viele ähnliche Probleme hatten. Eine deutschsprachige Erwähnung bzw. Lösung dieses Problems habe ich aber bislang nicht gesehen. Auch scheint noch niemand genau diesen Weg gegangen zu sein bzw. hat es sonst niemand bislang aufgeschrieben. Daher meine obigen Ausführungen.



    Grüße

    SternenNeuling

    Hallo zusammen,


    mit "on-camera" hat es nun tatsächlich endlich einmal funktioniert. Somit scheint das Unterfangen nicht gänzlich hoffnungslos. Auch scheine ich ja nicht der einzige zu sein, dessen Montierung Probleme mit dem Direktanschluss an den PC hat.

    Obwohl die Nachführung mit der "On-Camera" Auswahl nun funktionierte, bin ich sehr frustriert. Schließlich hatte ich das Kabel für 40€ zu genau diesem Zweck gekauft und der Beschreibung ist auch nicht zu entnehmen, dass es nicht funktionieren sollte. Auch meinen Laptop habe ich extra dafür neu mit Win10 aufgesetzt.


    Schließlich funktionierte nun auch die Steuerung über den PC mittels Stellarium. Allerdings geht die manuelle Kontrolle der Montierung nicht. Mit manueller Kontrolle meine ich die Steuerung der Kontrolle über die Nord, West, Süden, Osten Tasten in PHD2 oder dem ASCOM Device Hub.

    Was auch nicht funktioniert, ist die korrekte Darstellung der Koordinaten am PC. Zwar richte ich alles über die Handbox der Montierung ein, doch werden diese Koordinaten nicht auf den PC übertragen. Somit ist es auch sinnlos, die Montierung über den PC zu steuern,



    (1): Hat jemand vllt eine Idee, woran es liegen könnte, dass diese manuelle Kontrolle nicht funktioniert über den PC? Ich bin mir sicher, dass das auch der Grund ist, weshalb PHD2 nicht mittels Direktanschlusses an den PC funktioniert.


    (2): Hat jemand ansonsten eine Idee, weshalb die Koordinaten der Handbox nicht auf den PC übertragen werden?



    Ein schönes Wochenende allen.


    Grüße SternenNeuling

    Hallo Ale,


    vielen Dank für deine Antwort.

    ich werde das mal probieren mit NINA. Kannte ich gar nicht. Vllt funktioniert es ja darüber besser. Einen Versuch ist es allemal wert.


    Bekommt man denn eigentlich bei PHD2 mit, dass sich die Montierung bewegt, wenn man über den manuellen Modus versucht, einen Steuerimpuls zu senden? Oder ist das eine so minimale Bewegung, dass man das gar nicht bemerken kann?


    Generell kann ich dir nur zustimmen, dass das Handling echt zum verrückt werden ist. Nichts funktioniert auf Anhieb und für jeden Schritt gibt es unzählige Lösungsmöglichkeiten, von denen dann aber im Endeffekt nur eine einzige funktioniert. Wobei die Kabel an sich mich (noch) nicht stören. Wenn es denn nur funktionieren würde...


    Hallo Martin,

    auch an dich erst einmal ein Dankeschön, dass du dir die Zeit genommen hast, mir zu helfen.


    CartesDuCiel und Stellarium habe ich bislang noch nicht probiert. Ich nahm an, dass sei eher etwas für später, wenn man sich schon etwas reingefuchst hat. Aber dann werde ich das mal testen. Stellarium kenne ich schon ein wenig, würdest du das dann empfehlen? Oder ist CartesDuCiel deiner Meinung nach evtl. leichter in der Handhabung?


    Ansonsten konnte ich die Montierung über des ASCOM Device Hub direkt steuern, indem ich eine Position angab, zu der die Montierung sich dann bewegte. Die Richtungstasten selbst brachten jedoch keine Bewegung. Muss ich für diese vllt. die Bewegungsgeschwindigkeit der Montierung anpassen? Falls ja, muss ich das dann über die Handmontierung oder in ASCOM Device Hub selbst ändern?




    Liebe Grüße

    SternenNeuling

    Hallo!


    Ich hoffe, dass ich eure Geduld mit meinem Fragen nicht überstrapaziere. Doch Google kann mir leider auch hier nicht weiterhelfen:


    Ich befinde mich im Besitz einer BRESSER Messier EXOS-2 EQ GoTo Montierung. Zudem benutze ich eine Omegon Kamera GUIDE 1200 C Color zum guiden (bzw. habe das vor).

    Auf die Verwendung des mitgelieferten ST4 Kabels verzichtete ich direkt, denn ich las, dass es besser sei, direkt den PC mit anzuschließen. Dafür habe ich mir das BRESSER Computer Cable for Remote Control of MCX Goto Telescopes and EXOS-II EQ Goto Mounts gekauft. Die Installation der Treiber funktionierte soweit problemlos. Auch war es mir möglich, das Teleskop über das Programm ASCOM Device Hub auf meinen Laptop (Betriebssystem: Windows 10) zu bewegen. Auch die Verbindung in PHD2 funktionierte.

    Das Problem ist nun, dass sich die Montierung jedoch nicht über PHD2 bewegen will. Weder bei der automatischen Kalibrierung, noch bei der manuellen Eingabe. Es lässt sich keinerlei Bewegung feststellen, obwohl eine Verbindung vorhanden ist und PHD2 in der unteren rechten Ecke anzeigt, es würde ein Signal an die Montierung senden, sobald ich in der manuellen Eingabe etwas anklicke. Bin mit meinem Latein am Ende.

    Habe einmal zwei Bilder angehängt, von denen ich dachte, sie seien vllt. nützlich:



    Verbindungsprofil PHD2:


    Erfolgreiche ASCOM Device Hub Verbindung im Reiter "Capabilities"(hier steht ganz schön viel auf "False". Ist das normal?):


    Hätte jemand eine Idee, wie ich das Problem lösen könnte?

    Für jede Hilfe bedanke ich mich jetzt schon einmal ganz herzlich!


    Liebe Grüße

    SternenNeuling

    Hallo an alle!


    Mittlerweile hatte ich die Möglichkeit, während eines kurzen Zeitfensters mal ein wenig rumzuprobieren. Tatsächlich lagt ihr richtig und es lag u.a. am Fokus! Zudem konnte ich das Bild noch verbessern, indem ich den ASCOM ToupTek Treiber für meine Kamera im Dopdown Menü von PHD2 nutzte, anstelle des ToupTek Treibers regulär(also ohne ASCOM als Zusatz). Weshalb auch immer hat das auch dazu geführt, dass PHD2 und die Kamera sich nun vertrugen und nichts mehr abstürzte. Erfreulich.


    Ich bedanke mich herzlich bei eurer Hilfe! Zwar hat sich nun ein neues Problem ergeben, aber dafür ist wohl ein gänzlich neuer Beitrag vonnöten.


    Die Kamera besitze ich nun seit weniger als einem Monat. Ich nahm an, die sei etwas neuer. Aber naja, bei dem Preis kann man wohl auch nicht meckern, wenn ich mir die Preise von anderen Kameras ansehe... Teures Hobby.
    Ansonsten habe ich auch bislang nicht die Möglichkeit gehabt, irgendetwas anderes mit der Kamera zu machen. Das Wetter ist schon seit Monaten wirklich non-stop miserabel und auch die kommende Woche ist Dauerregen angesagt. Frustrierend, wenn man was gekauft hat und es partout nicht nutzen kann.


    Vielen Dank für die Antwort! Ungefähr so hat es schlussendlich dann auch dank der Hilfe der anderen Nutzer hier funktioniert.



    Liebe Grüße

    SternenNeuling

    Vielen lieben Dank für die zahlreichen Antworten. Es freut mich, dass einem hier so schnell und unkompliziert geholfen wird. Ich antworte untenstehend jedem einzelnen von euch selbstständig.


    Hallo Jochen,


    ja, der Himmel war komplett schwarz. Den Fokus hatte ich jedoch tatsächlich nicht vorab im Hellen eingestellt. Ich nahm an, dass die Entfernung zu den Sternen in einem so großen Unterschied zu irdischen Objekten (bspw. Elektromast) stehen würde, dass das Fokussieren dann keinen Sinn machen würde. Werde das dann zeitnah erledigen.
    Die Belichtungszeit hatte ich verstellt, jedoch nur mit minimalen Ergebnissen. Das weiße Bild blieb vor allem bestehen.


    Für die praktische Anleitung bedanke ich mich. In der Theorie alles zu verstehen ist das Eine. Die Anwendung ja immer das Andere. Da sind praktische Anleitungen immer sehr nützlich, um sie im Feld step-by-step abzuarbeiten.


    Hallo Joschi58,


    das PHD2 das Bild in einem solchen Fall das Bild bis zur Unkenntlichkeit übersteuert, ist eine interessante Info. Werde es dann mal, wie auch bereits von Jochen vorgeschlagen, mit dem Einstellen der Schärfe bei Tageslicht versuchen.



    Hallo Günther,


    schön, einen Namensvetter zu "treffen". Auch wenn Günther nicht mein Erstname ist, trifft man so oder so nicht täglich jemanden mit diesem Namen. Aber das nur nebenbei.

    Wenn ich das richtig verstehe, besitzen wir beide auch die gleiche Guiding-Kamera? Ich las nämlich einmal irgendwo, dass Omegon baugleich zu ToupTek sei und der Typenbezeichnung deiner Kamera nach zu urteilen, entspricht deine Kamera der meinigen. Das ist schon einmal beruhigend zu wissen, dann habe ich mir schonmal nicht die falsche Kamera gekauft, wenn auch andere mit einer baugleichen erfolgreich guiden können.

    Das hauseigene Programm von Omegon funktioniert auf meinem alten Laptop unter Win7 leider nicht. Da es auf meinem Computer unter Win10 jedoch läuft, nehme ich an, dass es an Win7 liegen wird. Werde den Laptop daher einmal mit Win10 aufspielen am Wochenende. Bis dahin werde ich das Programm von Touptek selbst nutzen und die Schärfe hiermit einzustellen versuchen tagsüber.
    Die Bildschirm Helligkeit zu verändern hatte leider keinen sichtbaren Erfolg gebracht.

    Den Tipp mit dem Filter merke ich mir und versuche das dann. Hat es negative Auswirkungen auf die Kamera, sollte man das Fokussieren ohne Filter angehen?




    Werde mich bei euch zurückmelden, sobald ich mal rumprobiert habe. Momentan sieht der Wetterbericht hier jedoch eher danach aus, als dass der nächste Versuch noch ein wenig in der Ferne liegt.


    Liebe Grüße

    SternenNeuling

    Hallo an alle :)


    Seit neuestem versuche ich mich an dem Auto Guiding.

    Hierfür befindet sich eine "Omegon Kamera GUIDE 1200 C Color" in meinem Besitz und eine "EXPLORE SCIENTIFIC 10x60 Sucher- und Leitfernrohr mit Helikalfokussierer, 1,25 Zoll- und T2-Anschluss".


    Im Vorfeld habe ich alles bereits getestet und die Treiber installiert. Dank einer Rezension wusste ich, dass ich die Treiber von ToupTek benötige. Soweit klappte das auch alles erstmal.

    Als ich mich dann in der Nacht tatsächlich dran machte und die Kamera mit PHD2 Guiding verband, sah ich im Autoloop nur folgendes Bild:


    Mir ist es daher nicht gelungen, das Guiding durchzuführen.
    Bis zu der Fehlermeldung funktionierte die Kamera aber, denn das oben gezeigte Bild "bewegte" sich. Zudem habe ich die Kamera in der hauseigenen Software von ToupTek getestet und dort etwas sehen können'(wenn auch nur ansatzweise).


    Kennt jemand dieses Problem mit PHD2 Guiding und könnte mir helfen?


    Liebe Grüße

    SternenNeuling

    Hallo an Astro_Achim und Aufeome,


    natürlich hattet ihr richtig gelegen und die Guiding Kamera passte nicht an den regulären Sucher. Damit das auch alles jetzt aber, mehr oder weniger, out of the box funktioniert, haben wir uns nun das "EXPLORE SCIENTIFIC 10x60 Sucher- und Leitfernrohr mit Helikalfokussierer, 1,25 Zoll- und T2-Anschluss" gekauft. Ich habe uns nämlich schon an der Montage eines neuen Sucherhalters verzweifeln sehen ^^ .


    Jetzt hatte ich nur bei einem Video des Youtubers "AstroBackyard" sehen können, dass er sein Guiding Scope auf einer Schiene führen kann, damit ihm die Balance des Teleskops leichter fällt (

    External Content youtu.be
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.
    --> Minute 05:20). Kennt jemand die Bezeichnung für solch eine Schiene und hat zudem etwas Erfahrung damit? Ist das wirklich nützlich oder nur unnützes Gimmick? Mit dem ausbalancieren haben wir teils nämlich noch unsere Probleme.

    Nachtrag: Beim ersten mal wohl übersehen. Im Video ist an der Stelle das Produkt erwähnt. Hat sich also erledigt.


    Schönes Wochenende allen.

    Also den Filter wollte ich da auch gar nicht ranschrauben. Der sollte nur zur Veranschaulichung dienen.

    Werden es einfach mal nur mit dem Adapter probieren und melde mich, falls es klappen sollte. Aber dann richte ich mich mal trotzdem darauf ein, dass wir nochmal ein zusätzliches Guding Scope kaufen müssen.


    Vielen Dank für die Hilfe! Auf die Idee, sowas aus China zu bestellen, wären wir niemals gekommen.


    Grüße

    Hallo Nick und Achim,


    vielen Dank für eure Antworten. Ich schaue mir das dann mal an und überlege mir, ob ich da zugreife. Das klingt schon alles sehr überzeugend.

    Nur ist mir jetzt eben tatsächlich noch etwas aufgefallen am Sucher und dem oben verlinkten Guiding Scope:


    Und zwar wird mit dem Guiding Scope ein Adapterstück mit 1,25" Filtergewinde mitgeliefert. Am Sucher selbst ist es möglich, das Augenstück abzudrehen. Bilder habe ich einmal angehängt.
    Meint ihr, dass dieses 1,25" Adapterstück dort drauf passen könnte oder ist ein Guiding Scope evtl. erst gar nicht für eine Nutzung mit Adaptern gedacht?

    Auch besitzen wir einen 1,25" UHC Deep Sky Filter. Wenn ich in der Lage wäre, diesen an das Augenstück dranzuschrauben, passt dann sicherlich auch automatisch der Adapter und damit auch das Guiding Scope?


    Grüße

    Hallo,


    schon lange sind sowohl mein Vater als auch ich fasziniert von den Sternen und dem Weltraum an sich. Gemeinsam haben wir uns dann nun vergangenes Jahr entschieden, ein Teleskop zu kaufen und gemeinsam das Hobby der Astronomie aufzunehmen. Mein Vater besaß bereits ein sehr altes Teleskop noch aus der Zeit vor der ersten Mondlandung. Mit diesem hatten wir jedoch unsere Schwierigkeiten und wir entschlossen uns dazu, ein Teleskop direkt mit GoTo zu wählen, da es im Endeffekt früher oder später wohl ohnehin darauf hinauslaufen würde. Besonders die Astrofotografie ist spannend für uns.


    In unserem Besitz befindet sich nun folgendes Teleskop: https://www.bresser.de/Astrono…EXOS-2-GoTo-Teleskop.html

    Nun haben wir bereits unsere ersten Versuche unternommen und dank Youtube und auch diesem Forum funktioniert das auch alles schon recht gut und wir konnten bereits einige (für uns) zufriedenstellende Ergebnisse erzielen. Vor allem das gemeinsame rumprobieren macht wirklich viel Spaß.


    Nun möchten wir uns als nächste Anschaffung und Projekt eine Guiding Kamera kaufen. Funktionalität etc. ist dank des Internets soweit erstmal geklärt. Eine Frage bleibt jedoch bestehen, die wohl so banal ist, dass ich nirgends eine Antwort dazu finden mag.

    Wird das Guiding Scope direkt an den regulären Sucher angeschlossen oder benötigt man dafür noch einmal einen extra Sucher? Falls ein extra Sucher benötigt werden sollte: Gibt es mglw. einen Adapter, mit dem man sich den Kauf (vorerst) sparen könnte? Ist ja alles leider nicht so billig.

    Fotografieren tun wir mit einer DSLR direkt angeschlossen an den Okularauszug.


    Kaufen wollten wir dieses Guding Scope: https://www.astroshop.de/astro…uide-1200-c-color/p,61036


    Falls jemand eine ähnlich günstige Alternative kennen sollte, um zu guiden, würde ich mich natürlich auch sehr über einen Tipp freuen!


    Ich wünsche euch einen schönen Feierabend.

    SternenNeuling