Posts by Schnupperle

    Hallo,

    nichts so Tragisches, aber wenn die EQ6 mit dem 200/1000mm auf ein Objekt fährt, so höre ich am Tubus an der grünen Montage Schiene über der Dek. Achse ein leichtes Krächzen und Klopfen im Tubus.

    Wenn ich hier und Schrauben etwas mehr anziehe, wird es manchmal besser, aber richtig beseitigt bekam ich die Geräusch nicht. iggend eine Spannung scheint auf den Tubus zu wirken.


    Ich habe alles so weit wie immer ausbalanciert. Früher hatte ich die Geräusche nicht.


    Da ich die Montierung abgedeckt mit Tuch und Folie ohne Tubus bei den hohen Außentemperaturen im Garten stehen habe, meine ich es käme daher.

    Die Handsteuerung und den Pfeiltasten bewegt sich das Teleskop, nur eine letztes krächzen zum Schluss, aber nicht immer.

    Hattet ihr das auch schon mal?


    Gruß

    Rudi

    Guten Abend !


    Mit meiner Canon 600d kann ich Mondfotos machen und die dann so vergrößern, dass der Mond ganz auf dem Foto ist.

    Durch das Video von Daniel Nimmervoll bin ich auf die Barlow 1,5 mit Korrector gestoßen. Aber +- 500.- Euro für Mondfotos?

    EQ6 R und 1000mm Newton wie Daniel habe ich auch.

    Eine APM eine 2xED Barlow und den Korrektor Baader MPCC Mark III habe ich. Aber die 2x ED ist zu viel für den ganzen Mond.

    Wenn man sonst nichts mit dem Teil anfangen kann, bliebe nur eine Ausschnittvergrößerung des Mondes übrig.

    Da ich mir vielleicht mal Sky-Watcher - Explorer 130P / P-DS - kaufen werde, könnte ich mir Omegon Barlowlinse 2,5x 2'' vorstellen mit meinem vorhandenen

    Baader Korrektor dann bekomme ich den Mond auch voll auf den Sensor.

    Danke für Ratschläge.

    Gruß Rudi

    Guten Morgen !


    Eins vorweg, ich habe mit Astrofotografie noch nicht abgefangen, das Thema interessiert mich im Vorfeld.

    Irgendwo glaube ich gelesen zu haben, das man mit einer Software Sterne, wenn nicht ausgebrannt, in der Helligkeit vermindern kann,

    Was noch interessanter wäre, wie kann man die Spikes entfernen , um nicht zusätzlich einen APO kaufen zu müssen.


    Gruß

    Rudi

    ohne Brille 80% laut Augenarzt, nur eine Lesebrille mit 2,5 dpt.

    Wenn das Panoptic 27mm als letztes Okular hinter dem 14mm von ES.


    ich nehme nach dem 14mm das APM HDC-XWA Okular 20mm, 2", 100° für 299.-€


    dann überlege ich für den Sommer, wenn lieferbar Explore Scientific Okular 82° N2 30mm 2"

    Damit kann ich leben habe ja noch das 32mm 1,25" Pössel. Etwas teuer insgesamt aber ein gute Anlage, besser als eine Uhr im Schrank.


    Danke für die Hilfe, freue mich auf alle neuen Okulare am südlichen Himmel.


    Gruß

    Rudi

    Ja , das Teil ist lieferbar Explore Scientific Okular 68° Ar 28mm 2" aber dürfe nicht so gut sein wie das 82°, oder ?


    ich bin aber nicht der Experte in den theor, Berechnungen.


    Was ist mit den Okularen , was die Berechnungen an betrifft:


    Masuyama Okular 26mm 2" ( Gesichtsfeld 85°)

    APM mit 20mm und 100 Grad. (Gesichtsfeld gut)


    oder ich warte bis zum Sommer auf das Explore Scientific Okular 82° N2 24mm 2" und glaube dann das optimale Okular in dem Bereich zu haben.


    Gruß

    Rudi

    Das Hyperion 24mm hatte ich nicht im Blick weil ich nur ein 2" Okular haben wollte für WW.

    Aber das mit dem anschauen , ist so eine Sache, dafür müsste kaufen.



    Danke für das Interesse an meinen Überlegungen.

    Ich bin max. noch bis Weihnachten in Deutschland und wollte unbedingt noch ein Okular im Bereich 24 bis 30mm mit auf Reise nehmen.


    Geschickt bekommen habe ich 4,7, 6,7 , 8,8 14mm von ES , mangels Teleskop noch nichts beobachtet.


    ein Explore Scientific Okular 82° N2 24mm 2" ist lange bezahlt, aber nun wieder nicht lieferbar

    An das ein Explore Scientific Okular 82° N2 30mm 2" nicht lieferbar


    TeleVue Okular Panoptic 27mm 2" (Gesichtfeld 68°)

    Masuyama Okular 26mm 2" ( Gesichtsfeld 85°) wenig bekannt.

    APM mit 20mm und 100 Grad. (Gesichtsfeld gut)


    TS-Optics Okular Expanse 22 mm 2-" (Omegon) Gewinde für eine Kamera ist ein Pluspunkt , Randschärfe ?


    Sicher alles gut Okulare , wenn man nicht vergleichen kann, kennt man es nicht anders. E s soll schon eine Langfristige Anschaffung sein.



    So wie es aussieht wird es dieses Jahr nichts mehr, Ich habe ja noch ein Omegon Plössl Okular 32mm 1,25'', als Übergangslösung


    Gruß

    Rudi

    ich habe einen 200/ 1000 mm Newton



    damit ich etwas im Bereich 24mm habe bin ich abgesunknen auf TS-Optics Okular Expanse 22 mm Weitwinkelokular 2-Zoll-Anschluss (Vorteil, direkten Anschluss fototechnisch), ein Erfle mit den bekannten Nachteilen.


    Ein Explore Scientific Okular 82° N2 30mm 2" , wenn es mal lieferbar, käme dann an WW noch dazu.


    oder ich nehme das Ersatz statt das 24mm ES doch das   27mm Panoptic , lieferbar und die ES Serie ausreichend und die Suche hat ein Ende.

    Danke für die Berechnung Stefan, das etwas hellere Abbild bei meiem Botle 2-3 Himmel , brauchte es eigentlich nicht , das Panoptic ist aber +- 200.- teurer.


    Leider kann ich mir ins Ausland nichts nachschicken oder umtauschen lassen.

    Ihr habt sicher gemerkt, bis auf die einfachen Pössel mit 9mm, 25mm, 32mm , habe ich keine Erfahrung mit Okualaren.

    Würde ich nur beobachten, hätte ich mir einen Dobson und 3 Nagler gekauft, da ich dabei bin mit dem fotorafieren möchte ich nicht die letzten visuellen Feinheiten herausfinden. Meine Begleitung schaut kurz ins Okular, "schön", ob da am Rand etwas unscharf wird ihr wohl kaum auffallen.


    Gruß

    Rudi

    ch dachte, wenn das 700g ES 24mm 82° angedacht war, wäre das 680g APM HDC 20mm kein Problem....


    Gruß Horst

    dann habe ich falsch geschaut, ich dachte das AMP wäre schwerer, bin noch unsicher



    das 31mm Nagler ist auch nicht lieferbar, aber auch ein stolzer Preis.

    dazwischen liegt liegt dann Tele Vue Okular Panoptic 27mm 2" mit nur 68°


    Ich gebe mir noch Bedenkzeit.


    Gruß

    Rudi

    Hallo !


    Damit ich ein vernünfiges Übersichtokular habe dachte ich mir Anfang 2021 das Explore Scientific Okular 82° N2 24mm 2"

    zu bestellen. Ab heute , vorausichtlich erst ab 1.6. 22. lieferbar.


    Weiter warten oder TeleVue Okular Panoptic 27mm 2" mit nur 68° ? das Explore Scientific 100° 25mm 2'" ist mir dann doch zu teuer, da ich nur zu 50% mit dem Teleskop beobachte ( In 2" habe ich noch eine APM 2xBarlow, könnte man noch verwenden ob es was bringt weiß ich nicht)

    Andere Okulare von ES mit 82° , 1,25" sind angekommen ( 6,7 - 8,8 - 14- mm) konnte die noch nicht ausprobieren.


    Da ich keine Erfahrung mit Okularen in 2" und nur die Pössel mit 52° Gesichtsfeld bisher kenne , denke ich frag mal nach bevor ich mehr investiere als ich ursprünglich wollte.


    Eure Meinung ist mir wichtig.



    Gruß

    Rudi

    Ich muss mich nochmal melden.

    meine Anfrage bei Astroshop, wie Barlow an Canon wurde der Adapter nicht erwähnt . Auf Nachfrage heute die Antwort , wurde übersehen und ich bekomme den Omegon umsonst oder Gutschrift. Echt nett!

    Hallo Rudi


    Bei meinem 2 Zoll ES Okular ist unten M48 Gewinde und man kann es direkt auf den Komakorrektor Schrauben, bei nur einem Okular kann das ja dann für Visuell eine Einheit bleiben.

    sehr schön, mit der Einheit an Beobachtungstagen . Man muss sowieso überlegen beobachten oder fotografieren. Beim fotografieren wird die Einheit zerlegt.

    Hier sehe ich kein Verbindungsproblem mehr.



    euch Helfer klare Nächte


    Gruß

    Rudi

    Schönen Sonntag zusammen


    der Click Lock bekommst du auch für 2" Okulare. wenn du mehre 2" Okulare kaufen willst, ich empfehle noch immer frag bei Baader an..........

    ein 24mm 2" ist bestellt, mehr Okulare in 2" habe ich nicht vor zukaufen und das muss ich abwägen ob ich dafür nochmal,in die Tasche greifen soll. Mit dem Test dauert es noch, da ich zZt. in Urlaub bin. Der Lock für die 1,25" Okulare ist jedenfalls nicht verkehrt.

    Hallo


    ob ein Komakorrektor visuell Sinn macht hängt vom Feldblendendurchmesser ab, der kann bei 1,25" ja nicht groß sein, bei 20mm 100grad ist das was anderes, aber bei einem billigem 2" das nur als Sucher dient ist es wohl unwichtig.

    das habe ich nicht bedacht, neben der 2xED Barlow2" ist noch das Explore-scientific 82° in 2" bestellt, mehr in 2" soll es nicht werden.


    Der Baader Koma kommt in den OZA ,dann habe ich auf der anderen Seite ein T2 und M48 Gewinde. Da ich zZt. nur die Baltow mit 2" zur Hand habe zum ausprobieren, wie kommt denn ein 2" Okuar an den die Gewinde ? Wenn das mit einfachen Mitteln zu lösen ist, ok. die Kombination kommt selten vor.

    Danke für deine Recherche.


    Virtuell hat ein Korrekor sicher kaum sichtbaren Einfluss an f5 meine ich. Der Korrektor ist auch mehr für die Fotos mit DSLR und ASI gedacht.


    Visuell wäre also der Baader Click 2" auf 1,25" besser. Ich habe ich nur ein 2" Okular, das muß dann ohne Click auskommen, die restlichen von ES sind alle 1,25" .

    Da ohnehin bereits von Baader ein Korrektor vorhanden, werde ich bei dem Baader Steckanschluss 2" auf T-2 / M48 (T-2 Bauteil #16) bei der Marke bleiben.


    Gut hier nochmal nachgefragt zu haben.


    Gruß

    Rudi

    direkt am OAZ des 200/1000mm


    Baader 2" auf 1¼" ClickLock Reduzierstück (T-2 Bauteil #15b) (baader-planetarium.com)

    ( Frage auf dem Foto Anwendungs Beispiele sieht der Adapter anders aus, hier steckt in dem 2" noch eine Redz. auf 1,25 ", also müsste man 2 Teile kaufen, die Baader ClickLock-Klemme 2" SC 83.-€ käme noch dazu, das ist doch recht teuer 160.-€ für Click Lock.



    da ich gerde beim suchen war, Omegon Twist Lock Adapter 2''-1.25'' (astroshop.de) und Omegon Twist Lock Adapter 2''-1.25'' (astroshop.de) wäre eine Alternative.

    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    fototechnisch :



    meine Baader MPCC Mark III - Multi Purpose Newton Coma Correktor (astroshop.de)

    im Aufbau wie

    Steckanschluss 2" auf T-2 / M48 (T-2 Bauteil #16) (baader-planetarium.com)


    Also, OAZ ------ APM 2xBarlow 2" -------- Baader MPCC Mark III ------ meine T2 Adapter ------ meine DSLR Kamera

    somit würde doch

    Baader 2" auf 1¼" ClickLock Reduzierstück (T-2 Bauteil #15b) (baader-planetarium.com) entfallen, oder ?



    Ich könnte auch von der 2x Barlow 2" mit oder ohne Koma direkt auf die ASI gehen.

    Für Mondfotos bei gutem Seeing ist die Barlow also zu gebrauchen sonst wüßte ich nicht.



    Da kommt einiges an Gewicht an den Auszug, mit 2" arlow und Okularen, hält meine Montierung aber aus. Ich bin überrascht, was da alles hergestellt wird.


    Warten wir auf besseres Wetter


    Gruß

    Rudi

    der Omegon 3,0mm 30,- €

    der von Baader 2,5 mm 38.-€ Ich überleg noch, im Nutzen wohl egal.


    Bei der Seitenansicht Baader bin ich auf Baader 2" auf 1¼" ClickLock Reduzierstück (T-2 Bauteil #15b)

    gestoßen.

    Beim Newton war ein Redzierstück von 2" auf 1,25" dabei gewesen um die 1,25" Okulare zu befestigen. Die 2 Befestigungsschräubchen sind etwas primitiv. (Eine ist schon durchgedeht) Kommt das Teil am OSZ des Teleskops und ich kann sowohl 2" Okulare und auch 1,25" Okulare daran klemmen ?


    Danke Euch !

    es kommt Licht in meine Unwissenheit.


    Adapter für Canon (modifi) und Sony sind vorhanden.

    Ich dachte es wäre etwas einfacher mit dem Einstig für Mondfotos, weil keine Aufnahme Software und Laptop .

    Weil ich unsicher war wegen der Barlow, dachte ich den Shop anzuschreiben.

    Die Auskunft:


    "Sie können den T2 Ring einschrauben, und können so die Barlow an der Kamera für Mondaufnahmen nutzen."

    ie Canon anbringen ist kein Problem ein Adapter Canon BK auf 2 zoll Steck Durchmesser ist recht billig also stecken

    die Barlow 2" kannst du nur visuell benutzen ,


    Dafür habe ich die Barlow nicht gekauft, denn ich habe diverse ES Okulare bis 4,7mm

    Also falsche Auskunft, "Fehlkauf" ? Wozu nun die 2" Barlow verwenden ?



    Bei der Canon macht Barlow kaum Sinn, für hohe Vergrößerung an Mond und Planeten besser die Asi, weil da wird im Videomodus gearbeitet, das würde auch an kleinen PN funktionieren, Firecapture macht ja auch Belichtungszeit von mehreren Sekunden, im Videomodus aber auch Einzelbilder.

    Also geht es doch ? , aber keinen sinn.


    zu dem Korrektor:

    Mit der Baader Basis (Art. 2458402) kann ich die Kamera auf das M48 Gewinde schrauben oder die ASI Kamera. das ist ok.

    aber nochmal für visuelle Anwendung erweitern mit Baader 2 MPCC V-1, ist mir eigentlich zu teuer.


    Eine Guiding Kamera habe ich einsetzen, wenn auch nicht für Planeten erforderlich, nur um zu üben mit Software und Laptop um später mal eine Galaxie zu fotografieren.


    Anhang Fotos vom Zubehör

    hast du hier irgendeinen Link ? Dann hatte der Shop doch recht und die Möglichkeit besteht.


    Es wäre für den Anfang ein Versuch wert um überhaupt mal ein Foto vom Mond mit mehr Details mit den DLRS Kameras zu machen, da kaum seeing.

    Mit Jupiter ist es dann eine andere Übung.



    Software für Eqmod und Sharpcap, Stellarium und PHD habe ich auf dem Laptop, das kommt nach und nach.

    Es sind ja auch noch die spezielle Tolls für die Bearbeitung.


    astrotreff.de/index.php?attachment/13345/astrotreff.de/index.php?attachment/13346/astrotreff.de/index.php?attachment/13347/


    Danke für die Ratschläge,

    Gruß Rudi

    Hallo,

    Fürs nächste Jahr ist etwas Zubehör angekommen, aber es scheint noch was an Ringen zu fehlen.


    Wie verbinde ich


    OAZ Newton 200/1000

    A) mit Baader MPCC Mark III Korrektor (wird in den OZA gesteckt und fixiert, ok,) Am anderen Ende kann ich die APS-C Kameras aufschrauben. Der

    Korrektor möchte ich aber auch visuell verwenden und hier fehlt mir etwas , weil ich nur die Basis Version des Korrektors habe.)


    B) mit der Barlow 2" ( wenn die Verbindung der visuelle Anwendung geklärt, wie kann ich eine Canon EOS 600 oder Sony an die Barlow bringen ?) Die Adapter der Fotokameras habe ich und die funktionieren auch mit den APS-C Kameras direkt am OAZ.


    Ich wollte mit der 2" Barlow Fotos von Mond machen und Planeten filmen. Alternativ auch die ASI 178 einsetzen.


    Die ASI kann ich ohne Reduzierung auf 1.25" direkt auf der Korrektor schrauben. Auch kann ich die ASI mit 1,25" an den 1,25" Reduzierung der APM 2" Barlow schrauben. (direkt mit 2" Verbindung wohl nicht.)


    Danke für Hinweise.


    Gruß

    Rudi

    Leider alle eingepackt für 4 Wochen.

    Es ist der orginale OZW des Skywatchers. Eine Schieblehre fehlt mir.

    Die Sony mit Adapter hat bisher gut funktioniert mit fotografieren. Die Canon EOS mit Adapter habe ich noch nicht ausprobiert, liegt mir zZt. nicht vor, müsste aber auch passen.

    Wenn das mit so einer Klemme zu kompliziert wird wegen dem Fokus, lasse ich die Sache sein. Entweder man beobachtet oder fotografiert, dann muss eben geschraubt werden. Eine Klemme hätte dann nur den Vorteil ich könnte das 2" Okular schnell und gut befestigen. Dafür ist sie aber zu teuer.

    Bei den Okularen wechsel ich zwar öfters auf 1,25", dafür lohnt aber auch keine separate Klemme.


    Wenn die Canon zur Hand überdenke ich nochmal. Danke !

    Grüße

    Rudi

    Guten Abend !

    Ich habe hier und da von Baader ClickLock-Klemme 2" SC gelesen, aber da gibt es soviel an Klemmen und ich möchte nicht Falschen bestellen.


    Kurz:

    Skywatcher 200/1000 mm

    Auszug wird orginal 2" mit Reduziering auf 1,25" verwendet.

    Ein Koma Korrektor von Baader ist vorhanden.

    ASI Kamera, Sony A6000 und Canon EOS werden hier und da benutzt.

    Ich habe nur ein gutes 24mm Okular von ES in 2 ", die restlichen alle in 1,25". Eins der Schräubchen zum feststellen der 1,25" Okulare ist schon leicht durchgedreht.


    Ich habe zwei Adapter zu Anschluß einer Sony und einer für die Canon EOS. Wenn ich vom beobachten auf fotografieren wechsel , muß ich jedesmal die Kameras auf - oder abschrauben.

    Das geht, aber etwas umständlich, deshalb dache ich an so ein Click Anschluß. Für jede Kamera ein Click Anschluß ?


    Muss ich für 2" und für 1,25" Okular jeweils ein Click Anschluß ? Was könnte ich verbessern beim beobachten um etwas mehr Festigkeit der Okulare zu erhalten?


    Danke für Ratschläge !

    Gruß Rudi

    Vielen Dank!

    Der Link geht in die richtige Richtung, der 220Volt Hausanschluß ist gut aber reicht mir nicht.


    Ich habe zwei Omegon Power Tank mit 17 Ah (204Wh) womit auch die Montierung etc. betrieben wird (Zigarettenachluß und auch USB).


    Geht das mit dem USB so einfach ? Ich blicke bei den Kabeln nicht durch, ich brauche eigentlich nur USB Canon an USB Powertank.


    wäre super


    Gruß

    Rudi

    Guten Morgen !

    Die Camera habe ich gebraucht gekauft und habe für die Kamera nur einen Akku.

    ein USB an Laptop habe ich gefunden

    Einen zweiten Akku , könnte ich dazu kaufen.


    Gibt es auch eine Möglichkeit die Camera ohne Akku mit Strom zu versorgen, wenn über Stunden in Betrieb ohne Akkuwechel ?

    Wie lange reicht ein normaler Akku ?


    Gruß

    Rudi

    Guten Morgen Carsten !


    Hat es Sinn, hauptsächlich wegen Planeten, (außer Mond)

    statt Sky-Watcher - Explorer 200P / P-DS - Explore Scientific - 82º Series - 4.7mm


    auf Baader 68° und 3mm herunterzugehen ? In der Simulation ganz nett,


    Eine Barlow 2x und 3x soll auch verwendet werden. so wie ich im Forum lese, ist das mit den 68° nicht berauschend, war so eine Idee, vor einer Bestellung.



    Gruß Rudi