Posts by Astro_Achim

    ich würde hier mal noch den kleinen FRA 400 vom Sharpstar ins Spiel bringen. 72/ 5.6.

    Für etwas über 1000.- gibt es diesen Petzval 5 Linser. Kein Korrektor mehr nötig, und auch der Abstand zur Camera ist unkritisch. Ich hab die Nummer größer, den FRA500 und muss sagen, das war der beste Kauf den ich jemals gemacht habe.

    Der grösste Vorteil der Mini PC ist, dass auch wenn das WLAN/DLAN mal nicht super funktioniert, spielt es eigentlich keine Rolle, sofern die Sequenz schon läuft. Verbindungsprobleme kennen wir wohl alle ;) bei einem autarken System welches nur remote gesteuert wird, sind die konsequenzen aber viel überschaubarer.

    Das war auch meine Überlegung. Mein Setup ist praktisch das gleiche. Wenn es einmal läuft macht eine Verbindugsausfall nix 👍

    Noch mal vielen Dank für die Besserungswünsche. Den Newton habe ich mittlerweile mal kurz angesehen. Er hat 2 Dellen, etwa Faust große, ca 3 cm tief. Eine Reparatur wird wohl schwierig oder ist kaum möglich. Auf der einen Seite ist er auf die Kante des Berlenbach Planet gefallen, was an der Wand stand , auf der anderen Seite auf meinen Kopf. Interessanter Weise sind beide Dellen in etwa gleich gross. 🤔

    Hallo Kurt, hab an sowas auch lange gebastelt. Letztlich bin ich bei einem Mini NUC PC gelandet, der direkt an die Montierung angebaut ist. Den steuere ich über WiFi mit AnyDesk . Auf dem NUC, der keine hohe Leistungen hat, läuft NINA, Phd2, und so weiter. Der NUC hängt am gleichen 12v Netzteil wie die Camera und die Montierung. Also nur ein mal 220v über Garten Steckdose, das wars an Kabeln.

    Das mir so was mal passiert...

    Als ich vorgestern mein Astronomie Regal aufräumen wollte, ist der oben drauf stehende 8 Zoll Newton mit Stahl Tubus ins Rollen gekommen und mir... ohne jegliche Vorwarnung auf den Kopf gefallen. Nun hab ich eine fette Gehirnerschütterung und eine 10cm Platzwunde am Hinterkopf, die genäht werden musste. Mein Zustand ist aber soweit stabil. Der Zustand des Newton wird zur Zeit nicht untersucht, er scheint sich aber in einer recht kritischen Lage zu befinden.

    Viele Grüße aus dem Krankenbett


    Achim

    Um die Frage noch mal Kurz und Bündig zu beantworten. Alle Preise bis 150Euro beinhalten bei Ali Express die Zoll Abfertigung. Hier sind keine Extra Kosten zu erwarten. Teurere Teile beinhalten diese nicht. Beim Bezahlen sinkt der Preis dann erst mal, aber ich muss in D Zoll, MwSt und Bearbeitung bezahlen. Netter Weise geben unsere chinesischen Freunde den Warenwert immer dramatisch niedriger an, das ist zumindest meine Erfahrung.So das die Abgaben recht günstig sind 😁😁. Vielleicht noch ergänzend. Bei DHL muss man die Abgaben bei Abholung in Shop bezahlen. Fed Ex schickt ein paar Tage später eine Rechnung mit der Bitte um Überweisung.

    Man kann der kommunistischen Partei Chinas sicher manches anlasten, aber man muß auch sehen, daß sie in den letzten 30 Jahren mehrere hundert Millionen Menschen aus der Armut geholt hat. Das ist ein Erfolg, der in der Menschheitsgeschichte einmalig sein dürfte. Ich frage mich, warum das demokratisch regierte Indien, das sonst in vieler Hinsicht mit China vergleichbar ist, bisher nichts Ähnliches geschafft hat.



    Viele Grüße

    Johannes

    Das ist ein guter Vergleich. Seit ende der 90er war ich sehr oft in Indien, in China sowieso. Hatte man ende der 90er noch in vielen Regionen durchaus vergleichbare Verhältnisse, was das Wohnen, Arbeit, Wohlstand und Gesundheit angeht, liegen heute Welten zwischen Indien und China. Shanghai ist heute ohne weiteres mit andere Großstädten in der Region vergleichbar, während es Ende der 90er noch ein von Fahrrädern und Armut geprägtes Stadtbild war. Delhi ist mehr oder weniger geblieben wie es war , mit der gleichen über all zu sehnenden Armut. In den ländlichen Gebieten sieht es ganz ähnlich aus. Hätte die deutsche Regierung den Wohlstand der Bevölkerung in den letzten 20 Jahren in gleichem Masse entwickelt wie die Chinesische Regierung den ihrer Bevölkerung, dann wären wir heute alle mindest doppelt so wohlhabend wie die Schweiz , Singapore oder Monaco.

    Astro-Bernie Franken

    Bernhard, die 50 Euro Miete, und 1000,- $ Gehalt bezogen sich auf Thailand oder Malaysia. Für 50 $ bekommst du in China keine Wohnung gemietet. Es ist erstaunlich, wie wenig du über das Land weisst, über das du so hart urteilst. Ich möchte hier eigentlich nicht schon wieder eine politische Diskussion anfangen, aber deine Ansichten zu China gehen derart weit an der Wirklichkeit vorbei, sind sind ausschließlich von westlichen Medien geprägt, das doch ein paar Worte schreiben muss. Du glaubst ernsthaft das China eine Art DDR 2.0 ist wo Wohnungen nichts kosten? In Shanghai hast du Preise wie in München. Du glaubst China sie eine Art gigantisches Gefängnis. Das Normale Leben in China ist jedoch nicht viel anders als hier. Natürlich hat man keine 30 Tage Urlaub. Aber das gibt es ausserhalb Europas in kaum einem Land. Ich hatte 20 Jahre lang auch nur 10 oder 15 Tage bezahlten Urlaub... wie alle anderen. Ist nicht so schlimm, man gewöhnt sich dran. Auf der anderen Seite hat die Regierung für ihre Bürger in den letzten 20 Jahren einen Wohlstand entwickelt, an der sich jedes Land der Welt ein Beispiel nehmen kann. Wenn China die Grenzen öffnen würde...nun, die Grenzen sind nicht geschlossen. Millionen chinesischer Touristen triffst du, abgesehen von der Corona Zeit, in jedem Land der Welt. Millionen Chinesen haben einen zweiten Wohnsitz bin Kanada, Malaysia, Singapur, Australien. Sorry, Bernd, dein Bild von dem Land ist eine Mischung aus Fantasie und dem China Bashing westlicher Medien.Du glaubst du kannst eine alten Vixen ohnr China automatisieren. Der Raspberry oder die Motoren kannst du dann vergessen.

    Viele Innovation , gerade für uns, kommen aus China. Die Chinesen haben Teleskope wie Rasa, SC, oder mehrlinsinge Apos durch Innovation für den Breiten Markt erschwinglich gemacht.

    Ja, unsere Hobby wäre wohl ohne China nicht ganz tot. Aber es wäre ganz ganz anders. Weil automatische Nachführung, Platesolving, gekühlte Cameras mit 26 mpix, Autofokus, mehrlinsinge Apo Chromaten und vieles mehr für die Meisten von uns unerschwinglich wären. Das in Deutschland zu fertigen, wie manche glauben, ist ein Trugschluss. Es ist nicht nur das Lohn/Preis Gefüge welches ein völlig anderes ist. Es ist auch in vielen Fällen die Technologische Massenfertigung, in der Europa total den Anschluss verloren hat. Ob man diesen Anschluss je wieder aufholen kann ist mehr als fraglich. Ich weiss recht gut wovon in rede, denn ich bin sogar ein bisschen mit schuld, ich habe 20 Jahre in Asien Fertigungen mit aufgebaut und optimiert. Es ist hier allerdings nicht nur China, auch andere Player mischen mittlerweile kräftig mit, Thailand, Vietnam, Malaysia, Indonesien, Singapur, je nach dem was man braucht. High End kommt aus Japan, Korea ,Taiwan und Singapur, Waver, Bestückung und Packing, Vakuum Chambers, Messtechnik, Präzision Maschinen Massenfertigung in China, Vietnam, Thailand, je nach Produkt. Andere Länder liefern zu. Wer glaubt das die Menschen hier nur ausgebeutet werden, ist ebenfalls sehr falsch informiert. Die Löhne in der elektronischen und elektromagnetischen Fertigung liegen weit über dem Durchschnitt . Und 1000 $ kann echt viel sein, wenn ein Abendessen 50 Cent oder die Miete 50 $ / Monat kostet.

    Firmen wie FoxCon, Flextronix, TSMC , oder auch Canon ,Sony,Samsung gehören in China und Südostasien zu den begehrtesten Arbeitgebern.

    Was wird denn nicht in China gefertigt?

    Mal überlegen...Aktuelle , Montierung, Avalon, AP, 10 Micron , Losmandy .Da sind zwar auch Motoren und Teile aus China drin, aber zumindest werden sie nicht in China endmontiert. Alles andere kommt ausnahmslos aus China. Teleskope.. Orion UK wird wohl zumindest in Teilen hier montiert, aber das Innenleben ist auch zum Teil aus China. Takahashi natürlich. Der Rest der mir jetzt so einfällt, Skywatcher, Celestron, TS, Sharpstar, Omegon, Orion, sowie zumuindest das Innenleben von Noctutec oder Lacerta... alles China. Cameras, Filter...Zwo, Touptek, Qhy, alles China. Die meisten Filter, wie Optolon. Aber ok, bei Filtern gibt es ein paar Ausnahmen.Ob ich das nun hier vom Händler kaufe, oder selber importiere, ist eine reine Frage des Preises und der Risikobewertung. Dazu eine gewaltige Menge an Zulieferteilen, Mechanik, Elektronik, Optik. Ohne Produktion in China ( auch GSO macht nicht alles in Taiwan) wäre die Hobby Astronomie wie wir sie kennen, tot.

    Ich hab es mal geschafft , meinen Galaxy RC8 (einen der vielen GSO Varianten) , in freier Wildbahn auszuprobieren.


    Ca. 2h Belichtungszeit insgesamt ( 20x5Min )


    Vielen vielen Dank an dieser Stelle and Forum Mitglied Erposs , für den 3 D Druck , damit ich den Zwo Fokussiere anschließen konnte.



    Zu Raid 5 .


    Also, ich die letzten ca. 20+ Jahre mit Raid 5 als Backup gut gefahren. Es braucht nicht zu viel extra Speicherplatz und wenn mal eine Platte crashed, dann kann ich sie problemlos austauschen. Ok, es ist nicht zu 100 % sicher, und auch nicht gegen Brand, Flut oder sonstige Katastrophen geschützt. Dafür müsste ich dann einen online Mirror, am besten auf 2 verschiedenen Kontinenten, einrichten. Aber, ich bewahren ja auch nur private Astro Photos auf dem Server auf, und nicht die Daten der Bundesbank. Von daher ist für mich privatv die Raid5 Lösung auf einem Nas, die mich absichert, wenn mal eine Platte crashed, vollkommen ausreichend. :)

    Ein Qnap NAS mit 4X2TB als Raid5 . Das ist mein zweiter Qnap. Der läuft nun seit 7 Jahren ohne Mucken. Der erste lief fast 15 jähre , musste aber auf Grund von nicht mer verfügbaren HDD's , d.h. der Änderung von IDE auf SATA , zwangsweise , obwohl er nicht kaputt war , ausgemustert werden. Eine neue Platte habe ich immer als Reserve im Haus, falls mal was passiert.

    Ich Speicher meine Roh-Daten nach Datum , und , im Unterverzeichniss nach Objekt Nummer /Name .

    Mein Mini NUC an der Montierung ist übers Netz angebunden, so dass ich die Daten auf dem NAS ablegen kann, oder auch direkt von NINA aus auf dem NAS speichern kann. Nina erzeugt dann direkt automatisch das Verzeichnis mit dem entsprechenden Datum .

    Die fertigen Bilder oder auch Zwischen Ergebnisse liegen einmal bei den Roh Daten, für fertige Ergebnisse gibt es noch mal eine Tiff und Jpeg Kopie in einem gesonderten Ordner.

    Ach ja, einen Blitzschutz habe ich auch vor dem NAS

    Hallo Keith, vielen Dank. ich hab bisher mit dem simple sequenzer gearbeitet, da gibt es die Einstellung leider nicht. aber ich werde es mal ausprobieren.


    Im Guiding Setup Menue gibt es auch noch einen Knopf , der heisst Guiding Start Retry, das habe ich nun auch mal auf On gestellt.

    Hallo zusammen, ich habe ein kleines Problem mit NINA.

    Nach einem Meridian Flip ( der absolut korrekt ausgeführt wird) guided das Teleskop nicht mehr.

    Eigentlich sollte das Guiding ja stoppen, wenn die Montierung einen Flip macht, und dann wieder anfangen.

    Bei mir stoppt das Guiding (PHD2) allerdings nicht, verliert dann beim Flip logischer Weise auch die Leitsterne, und fängt dann nicht von selbst an, wieder korrekt zu Gulden. D.h. ich muss das Guidung wieder von Hand starten. Evtl habe ich auch nur irgend ein Setting falsch ?


    Viele Grüße


    Achim

    Hallo Frank, ich habe auch einige USB Ports getestet. Wenn du noch was suchst, die aktiven Orico 4 Fach usb3 funktionieren nach meiner Erfahrung wirklich gut. Ich hab an der Cem einen Mini Nuc, Camera und Monti am Nuc, den Rest über den Camera Hub oder den Monti Hub, aber nur USB2.

    Gestern konnte ich nun wirklich das erste mal mein neues Equipment ausprobieren, ohne das mir das Wetter nach ein paar Minuten einen Streich gespielt hat.


    Wie schon in einem anderen Post geschrieben, habe ich über die letzten 6-8 Monate so ziemlich alles, bis zu den USB Kabeln getauscht.

    Neue Montierung ( Cem70G) , neuer Apo ( FRA 500 ) neuer lokaler "on board" Rechner ( GMK MINI NUC) , neue Kamera (ToupTek IMX571) , neues Stativ ( Berlenbach Planet) .


    Und hier nun die ersten Ergebnisse von gestern Abend, je ca knapp 1h gesamt Belichtungszeit ( 10X 5min)


    Leider ist das Original um einiges besser als das hier zu sehende komprimierte JPEG X(