Posts by AS-Fan

    Ach je, welch traurige Nachricht! Zum HTT 2015 hab ich ihn persönlich kennengelernt und vor zwei Jahren vermittelte er mir noch eine Besichtigung der Drebacher Sternwarte außerhalb der Öffnungszeit. Ein wirklicher Verlust! Ich hoffte ihn noch beim MTT sehen zu können!

    Andreas, ich werde dich immer im Gedenken behalten!

    Hallo,

    Ich hab mal gelesen, dass der Polarforscher Otto Nordenskjöld stundenlang frisch gefallenen Schnee gekocht und eingedampft haben soll, um aus dem Rest Kleinstmeteoriten zu extrahieren.

    Gruß Armin

    Hallo,

    bei Billigferngläsern ist die Vergrößerungsangabe häufig nach oben hin geschönt, bzw. aus werbungstaktischen Gründen viel höher angegeben, als sie tatsächlich ist.

    Ich hatte mal auf einem Flohmarkt ein 20x60 Glas in den Händen und wunderte mich über das zitterarme Bild.

    Geschätzt hatte das Glas tatsächlich nur ungefähr 8 fache Vergrößerung.

    Ein Objekt muss auch wirklich größer zu sehen sein bei höherer Vergrößerung unabhängig vom umliegenden Sehfeld.

    Grade wenn du den direkten Vergleich hast, liegt der Verdacht nahe, daß da was faul ist.

    Gruß Armin

    Hallo,

    Ich würde auch kein Teleskoptreffen besuchen, bei denen es solche Hygienemaßnahmen gibt. Vor allem die eklige und belastende Maskenpflicht versuche ich zu vermeiden, wo es nur geht.

    Und ein Treffen organisieren schon überhaupt nicht! Ich habe im letzten Jahr schon unser Mecklenburger Teleskoptreffen abgesagt, weil wir auch alles ehrenamtlich machen und gar nicht alle Vorschriften einhalten könnten. Und wir nehmen auch Urlaub dafür und wollen Spaß haben. Es gibt genug Leute mit Blockwartmentalität, die nur darauf warten, jemanden ansch...en zu können und da hätte keiner Lust hohe Strafen zahlen zu müssen!

    Deswegen werden wir auch wieder, bei den geringsten Auflagen, die wir zu beachten hätten, unser Treffen absagen.

    Haben die Campingplätze legal auf, kann ja jeder eigenverantwortlich da hinfahren und zufällig ein Teleskop dabei haben.


    Gruß Armin

    Eine traurige Nachricht! Ich war 6 Jahre alt und konnte es damals nur im Radio verfolgen. Erst kurz danach im Oktober kaufte sich meine Großmutter einen Fernseher, so dass ich Apollo 12 dann sehen konnte.

    Aber schon bei Apollo 11 tat mir der dritte Mann leid, der der nicht mit runter auf den Mond konnte. Das fand ich total ungerecht.

    Er soll ja auch selbst gesagt haben...Verdammt, warum passen da (in die Fähre) nicht drei Leute rein!?) ,als sie mit Armstrong und Aldrin abkoppelte.


    Michael wird immer unvergessen sein!

    Die Sonne enthält im Inneren eine große Menge Briketts und zwar reinsten Anthrazit. Der verbrennt mit interstellarem Wasserstoff zu Erdgas, in dem Falle zu Sonnengas. Dann tritt die Sauerstoff-Fusion ein und erzeugt eine große Glut. Den Nachschub an Briketts bekommt die Sonne von der Dunkelwolke Kohlensack. Da Kohle schwarz ist, ist es bisher noch nicht gelungen, den Kohlefluß direkt zu beobachten.

    Beobachtungen des, nur schwach leuchtenden, Zodiakalstreifens lassen aber vermuten, daß es sich um den Steinkohlestrom handelt.

    Nachschub an Sauerstoff für die Sonne kommt übrigens von den Eiskometen, die vom Kern des schwarzen Loches Sagittarius A in einer waagerecht polarisierten Zentrifugalebene (kosmisches Schleudertrauma) zur Sonne gelenkt werden.

    Dieser Prozess ist eindeutig logisch und bedarf keinerlei Falsifikation, da er von vornherein (a priori) unwiderlegbar ist!

    Hallo matss,

    Ich finde nicht das Board "Neue Vorschläge ".

    Deswegen schreib ich mal einen Vorschlag hier rein.

    Auf der Forenleiste oder besser bei den Themen sieht man immer gleich, wer das Thema eröffnet hat, aber nicht wer der letzte war, der geantwortet hat, bzw. ob einer geantwortet hat. Nur am Zeiteintrag erkennt man, daß es eine Reaktion gab.

    Mein Vorschlag wäre, rechts vom Threadersteller noch den Usernamen des letzten Schreibers zu positionieren.

    Man muß sonst immer erst in den Thread hineingehen.


    Viele Grüße

    Armin

    Hallo matss,

    ich habe bemerkt, dass zum Beispiel bei diesem Thread



    die Zeitangaben des letzten Beitrags verschieden angegeben werden.

    Unter letzte Beiträge steht vor 2 Stunden , unter heiße Themen vor 20 Stunden.


    Grüße Armin

    Hi, der Transport ist für mich kein Problem, da ich parterre wohne und als Auto einen Citroen Berlingo habe.

    Da ist genug Platz für die zusammengebaute Rockerbox hinten und das Teleskop auf der Rückbank.

    Zur Zeit habe ich es im Garten stehen. Raustrageweg 8 Meter ... :D

    Hallo Maximilian,

    ein guter Newton, egal ob als azimutales Dobson oder parallaktisch montiert, zeigt sehr viel!

    Mein 200/1200 Skywatcher schlug im letzten Jahr beim Teleskoptreffen sogar geringfügig einen 150/1000 Apo(Refraktor) ! Der Newton muss natürlich kollimiert, ausgekühlt und das Seeing gut sein.

    Beim Marsbeobachten kam der Apobesitzer zu mir um mir einen perfekten Mars zu zeigen. War er auch...nur war das Bild im Skywatcher mindestens ebenbürtig oder sogar etwas detailreicher!!!

    Wir benutzten zufällig die gleichen Pentaxokulare, den gleichen Skyglowfilter ,so dass die Vergleichsbedingungen gut passten.

    Nur...ich bekam das Teleskop geschenkt (hätte neu auch nur um die 400 Euro gekostet) und er hatte mehrere Tausend bezahlt! 8o

    Trotzdem ist der Apo ein tolles Gerät!

    Aber ein guter Newton kann sehr viel.

    Wenn dein 10 Zöller auch gut ist, hast du bestimmt viel Seherlebnis für eine lange Zeit!


    Viele Grüße

    Armin

    Hallo Maximilian,

    ganz grundsätzlich sind Okulare Lupen, mit denen man das reell erzeugte Bild vom Objektiv,in deinem Falle dem Hauptspiegel, vergrößert betrachtet. Diese "Lupen" sind heutzutage aber kompliziert gefertigt, bestehen fast immer aus mehreren Einzelglaslinsen verschiedenster Art, die auch meist noch mit Antireflexschichten versehen sind. Damit vermindert man alle möglichen Abbildungsfehler, macht sie weitwinklich,Brillenträgertauglich und und und.

    Auf lange Sicht legen sich die meisten Astros dann deutlich teurere Okulare zu, um eben viel bessere Abbildungen und Einblickkomfort zu haben.

    Aber , daß wird dann auch teurer. Hat man aber erst mal gute Okulare, möchte man sie auch nicht mehr missen.

    Vielleicht hast du Sternfreunde in der Nähe, bei denen du mal ein besseres Okular testen kannst.

    Ist eigentlich das Einfachste zum Vergleichen.


    So, dann dir und allen auch noch frohe Ostern ;)

    Hallo Matss,


    genug von den Dingern haben wir erst dann, wenn wir ins Unsachliche abgeglittene 'Diskussionen' alleine mit den Emojis weiterführen können, ohne Zuhilfenahme der Schriftsprache. Dann könnten auch ausländische Besucher den Thread mühelos mitverfolgen.... :evil: :skull_and_crossbones:


    Grü8e ans Team und vielen Dank nochmals für die ganze Arbeit von euch,Gerd