Posts by arminius

    Hallo zusammen,

    vielen Dank für die vielen Informationen und Denkanstöße.

    Ausgelöst wurde die Frage bei mir weil ich ja , für mich neu, den TS102/1122 ED Refraktor gekauft habe.

    Der zeigt Intrafokal Violettsaum, also Mischung aus rot und blau. Da macht dann wohl ein Glasweg nicht viel Sinn.



    Wenn überhaupt, dann wohl nur als Messwert, aber nicht fotografisch oder visuell.

    Bis demnächst mal.


    Gruß,

    Armin

    Hallo,

    gute Idee. Allerdings muss das Kupferrohr so weit in das Blendrohr das es nicht mehr kippelt. Dabei könnte man aber die Innenschwärzung vom Blendrohr verkratzen, also Vorsicht.

    Dann noch das Kupferrohr matt schwärzen und den ersten Aufnahmen steht auch nichts mehr im Wege.


    Viel Erfolg und natürlich auch Spaß dabei.


    LG,

    Armin

    Hallo Refraktoristen,

    ich hätte gerne mal eine Erklärung zu Glaswegelementen.

    Auf der Seite von W.Rohr hatte er in der Vergangenheit öfter darüber geschrieben das mit sogenannten Glaswegverlängerungen sich bei so manchem Refraktor die Abbildung verbessert hatte.

    Ich verstehe das nicht so ganz. Geht es dabei um Linsensysteme oder wie soll ich das zuordnen? Kann mir jemand mal dabei geistig unter die Arme greifen indem ich eine einfache und

    plausible Erklärung über die Funktion und den Sachverhalt bekomme?

    Ich danke euch schon mal im voraus für Eure Antworten.


    CS,

    Armin

    Jungejunge, heftig.

    Abgesehen vom Schaden, das muss ja extreme Akustik gewesen sein.

    Habt ihr auch ein Filmchen davon? Durchs Fenster oder so?


    LG,

    Armin

    Hallo Leute,

    leider komme ich immer erst Nachmittags, wenn das Seeing bei uns mies ist dazu, mal ein paar Aufnahmen zu machen.

    Daher musste am ich 22.06.2022 so gegen 14:30Uhr 5000Bilder aufnehmen und davon 10% Stacken.

    Wie im Titel geschrieben, TS102/1122 ED Refraktor - UV/IR Filter - Solar Continuum Filter - ASI178mm.

    Schön finde ich das man bei dieser Öffnung die Granulen recht gut sehen kann.




    Und noch mit 500mm f8 MAK Objektiv die Vollsonne in WL und bei 350nm UV.




    Sonnige Grüße,

    Armin

    Hallöchen zusammen,


    Ich habe das Objektiv entspannt und noch einmal einen Sterntest gemacht. Sieht, so glaube ich schon besser aus.

    Leider durch das Seeing ein wenig negativ beeinflusst, wie immer. Kann man im Fokus erkennen. :(



    Gruß,

    Armin.

    Hallöchen zusammen,

    mal eine Frage zu Sonnenaufnahmen im Calcium Licht.

    Welcher Teleskop-Typ ist am besten für dieses tiefe Blau geeignet? Die meisten Refraktoren sind ja auf grün, oder aber auch auf rot für H-Alpha korrigiert.

    Daher kommen diese kaum für Wellenlängen 350-400nm in Frage.

    Hat jemand da Erfahrungen mit Newton, Maksutov, Refraktoren welche evtl. angepasst sind, oder man selber etwas tun kann?


    Danke für eure Antworten.




    Gruß,


    Armin

    Hallo zusammen,


    schon mal danke für Eure Antworten. Gestern Abend habe ich nochmal einen Sterntest gemacht.

    Dieses mal mit Filterrad und den RGB plus UV/IR Filtern natürlich.


    Die Reihenfolge ist immer Intrafokal und dann extrafokal.










    Gibt es hierzu noch andere Erkenntnisse? Bin sehr gespannt auf entsprechende Antworten von Euch.

    Vielen herzlichen Dank und Grüße.


    Armin

    Hallo Astrofreunde,


    hab nun seit ein paar Tagen den TS 102/1122mm ED Refraktor.

    Erster Test war natürlich ein Sterntest um zu sehen ob die Optik passt. Dabei zeigte sich ein seltsames Bild.

    Hier eine Animation dazu. Die groben Linien bei der Defokussion sind Intrafokal.

    Kann mir jemand erklären warum das so Unterschiedlich ist? Normalerweise müsste doch bis auf die Farbe, Intra und Extrafokal ähnlich aussehen.




    Danke Euch schon mal im Voraus.


    Gruß,

    Armin

    Hallöchen zusammen,

    da sind ja schon richtig klasse Bilder zusammengekommen. Leider ist mein für mich bis jetzt bester Schuss aus dem letzten Jahr.

    Passt also nicht hier rein. Weiter so.


    Blitzige Grüße,

    Armin

    Hallo Solaristen,

    etwas verspätet, sorry. Bin jetzt erst dazu gekommen mal eine Animation zu machen.

    Aufnahmen vom 24.04.2022 - Zeitabstand 4 Stunden - Canon 500mm Spiegeltele - ASI178mm - Filterfolie - Bader U-Filter - 40% von 3000Bildern verarbeitet

    Autostackert - Fitswork - Picture Publisher.


    Hier die Ani.




    Und hier noch ein Foto etwas größer.





    Grüße,

    Armin

    Hallöli zusammen,

    heute, nach getaner Arbeit und kurz bevor die Wolken alles dicht machten schnell noch auf die Sonne gehalten wegen der doch sooo schönen Fleckengruppen.

    In Weißlicht mit Solar-Kontinuum Filter, bei 350nm, nahe am CAK, mit Canon 500mm Spiegeltele, mit Skywatcher 127/1500mm MAK, der ASI 178mm und alles natürlich mit ND3,8 Folie.

    Im Schnitt 40% von 3000 Bilder mit Autostackert und Fitswork bearbeitet.


    Vollsonne bei 500mm WL



    Hier bei 500mm und 350nm



    Das hier ebenfalls bei 500mm und 350nm



    Und zu guter letzt im WL und dem MAK bei 1500mm Brennweite



    Und wieder sonnige Grüße,

    Armin

    Hallo Jozef,

    klar kannst du das, wenn du möchtest.

    Mich interessiert auf jeden Fall wie du da vorgehst. Vor allem bei weit entfernten Objekten welche ja eigentlich keinen 3D Effekt zulassen.

    Hier oder per Mail?


    armin.niebling@gmx.de


    Danke dir

    Hallo Jörg,

    hab mal nachgesehen. Leider um die Festplatte nicht vollzuknallen schon die Original Videos gelöscht.

    Ich meine, da lägen etwa 2 - 2,5 Std. zwischen den Aufnahmen.


    Karl-Heinz,

    genau darum, weil meine Frau auch nicht schielen kann habe ich mir eine Art digitalen View-Master gebastelt.

    Damit betrachte ich alle meine 3D Bilder, natürlich nicht schielend sondern parallel dargestellt. Hier ein paar Fotos dazu.

    So die Sonne auf einem Handy.



    Hier eine Fokusstackingaufnahme von Gelbflechten.



    Und hier der Betrachter.



    Gehört zear nicht direkt zum Thema Astro, aber es ist durchaus dafür einsetzbar.


    LG,

    Armin