Posts by marco62

    ... was muss man beachten wenn man ein Teleskop in einer hochgelegen Etage ausrichten will ...

    Hallo Dieter ...


    nichts was nicht von Dir zu schaffen wäre !


    Fang (wie schon mehrfach von mir an andrer Stelle gepostet) in aller Ruhe am Tag an Deine neue Ausrüstung

    auf dem Balkon kennenzulernen.

    - Such dir dort einen ( deiner Meinung nach guten Platz aus ) je nach Größe Deiner Örtlichkeit wirst Du hier schon "etwas Lernen"

    Du brauchst ausreichend Platz "rundum" ...


    - Versuch nun die Nordrichtung ( grob ) zu bestimmen - die Polsucherachse sollte also dort hin zeigen

    - Bestimme Deinen ca. Breitengrad ( z.B. Internet - und stelle diesen als Polhöhe an Deiner Montierung ein.

    Bis hier alles rein mechanische Arbeit.


    - Beschäftige Dich mit der Handsteuerung ( einfach mal hin und her Schwenken ) ob ausreichend Platz "rundum" ist ...

    - Teste ob Du nach dieser Positionierung ( position Stativ - höhe Stativ - Ausrichtung Sucher ) überhaupt " bequem " beobachten kannst ...


    ... bis hier her hast Du schon mal einiges zu tun .....


    Dann "sieht" man(n) je nach Fragen weiter ...

    Gruss

    Marcol

    Das ist alles " halb so wild " !

    In der Ruhe liegt die Kraft, also ... eines nach dem anderen.

    Wie schon mal gesagt, " einfach am Ball " bleiben und Spass haben.

    Niemals entmutigen lassen, durch nix und niemand 😊

    Gruss

    Marco

    Hallo Jan ...

    Ich finde ein sehr qualitätsvolles Foto.

    Schärfe und Detailtiefe sind klasse ! Keine Frage.

    Ob nun die intensiven Farben oder der PC Aufwand zur Bildgewinnung / Finalisierung jeder mag ist ( zumindest mir der

    sicher kein Freund langer " Ausarbeitung / Nacharbeit / übersättigter Farben " ist) , recht egal :-)

    Das Foto ist gelungen und prima ...

    Gruss

    Marco

    Hallo und guten Morgen ....

    Ich finde die " Luftunruhe " ist garnicht " so sehr " zu sehen.

    Mir gefällt die gesamt Serie bzgl. Detaildarstellung, Erkennbarkeit und auch Schärfe.

    Viele Grüsse

    Marco

    Guten Morgen Kurt ...

    auch Deine älteren Venusbeobachtungen, sowohl Texte wie auch die Fotos selber finde ich prima.


    Ob nun teilweise Artefakte oder "nur Flächendetails" zu sehen sind kann ich eh nicht " tatsaechlich " ( im Detail ) beurteilen. Wie so oft hier im Forum von mir schon angemerkt ( eigene Vorgehensweise ) ist für mich selber und auch bestimmt sicher für Dich , der Weg das Ziel. Natürlich mit dem Wunsch nach , bzgl. der Abbildung , " richtigen " Fotos. Keine Frage.


    Viele Grüsse

    Marco

    ... das Wissen ist heute so groß und die Entwicklung geht so schnell, dass ich mich auch nach 55 Jahren Astro ...

    Hallo Jörg ...

    mir geht es nach ca. 45 Jahren im Vermessungswesen ( 30 davon in der Mehrbild-photogrammetrie / Architekturvermessung aehnlich ) .

    Zusätzlich in den letzten Jahren habe ich mich dann mit Kartographie / GIS beschäftig.


    " Noch " bin ich dort ( alle Themen ) mit den aktuellsten Methoden unterwegs, freue mich aber wenn " bald " :) als Rentner, alles vorbei ist.


    Nicht weil ich keinen Spass mehr dran habe, eher aber weil viele Menschen auf praktische Erfahrung ( nicht nur im Beruf ) keinen Wert mehr legen und tatsächlich glauben Software sei immer die Lösung und von jedem der in Abfolge Tasten drücken kann " glauben " er sei " Könner oder Experte " ohne dass jegliches Hintergrundwissen zur Sache ( von beiden ) vorhanden ist.


    Gruss

    Marco

    @ Dieter ...

    Irgendwo in der liste steht auch was von " auto on " ...

    Dies ist meist " Mist " :)

    Am besten die Werte selber setzen ( sofern bekannt und möglich ).


    Ich denke die 0.5 Sek. kommen daher ( auto ) und es wurde nicht auf den Rand sondern auf den Schein fokussiert da der Fokuspunkt nicht richtig war.


    Beim nächsten mal kkappt es, da bin ich mir sicher.

    Dran bleiben.

    Gruss

    Marco

    Hallo Dieter ...

    diese beiden werte sind " erstmal " wichtig.


    0.5 Sec. Belichtung ist viel zu lange.

    Gain 65 ist der Verstärkungsfaktor


    Dein Foto ist überbelichtet.


    Du solltest zu beginn der Fotografie mit viel kürzerer Belichtung im Livemodus den Sonnenrand scharf stellen / sehen.


    Es kann sein Dein Foto zeigt nur den Schein.


    Gruss

    Marco

    ... dort sehr ich aber den Polarstern nicht.

    Ich (leider) auch nicht.

    Entsprechend habe ich mir auf der Balkonbrüstung eine Befestigung angebracht welche die Montierung ( einmal " perfekt " ausgerichtet ) immer wieder brauchbar ( ohne sie in Nordrichtung u. Polhöhe verändern zu müssen ) aufnimmt.


    Dieses funktioniert natürlich auch mit der Sonne, also Tag wie Nachts.


    Gruss

    Marco

    ....


    Wie zufrieden bist du mit der Montierung?


    Das mit dem Punkte Markieren ist eine sehr gute Idee. Danke ...

    Hi Janik ...

    Gerne geschehen.

    Für mich als " Balkonist " :) ... ist diese Montierung genau die richtige.


    - klein

    - handlich

    - leicht

    - gut-preiswert bzgl. Preis / Leistung


    Ich kenne keine kleinere ( leichtere ) Goto mit "Innenmotoren".

    Sie ist selbst mit normalen Batterien " brauchbar lang ", da sehr sparsam, ( im Feld ) zu benutzen.


    Auch mit leichter Optik / Kamerakombination ist " Astrofotografie " möglich.


    Hier in meiner " Fotoübersicht " sind einige Aufnahmen zu finden welche ich damit erstellt habe.

    ( Ich mache damit jedoch keine " Schönheitsaufnahmen ", sondern dokumentiere für mich die

    Objekte, welche ich ohne Kamera so vom Balkon nie sehen würde )


    Viele Grüße und viel Spass mit deiner neuen Ausrüstung

    Marco

    Hallo Janik ...

    Das ist eine schöne kleine Montierung welche ich auch nutze.


    Ich würde die Montierung "ca. nach Norden" aufstellen, die Sonne ( natürlich mit Filter ) von Hand "anfahren",

    die Nachführung starten und beobachten wie lange die Sonne im Gesichtsfeld z.B des Okulars oder der Kamera bleibt.


    Wenn deine "Aufstellung" bzgl. Nordrichtung und Polhöhe "gut" ist ( also die Sonne länger im Gesichtsfeld bleibt ) würde ich die

    Bodenpunkte der Stativbeine am Boden markieren.


    Beim nächsten mal Aufstellen geht alles dann " viel schneller " ...


    Gruss

    Marco


    Gruss

    Marco

    Hi ...


    ich sehe es wie folgt :


    1 - => Jeder Stadtrand , jeder Ort hat "andere Lichtprobleme" welche nicht zu vergleichen sind

    2 - => Ich finde Deine Foto "natürlich" und gut.

    3 - => Mit mehr Zeiteinsatz am PC ist "immer mehr" ( egal was mehr auch bedeutet - Farbe / Detailschärfe ) möglich.

    4 - => "Andere" haben andere " Ausrüstung - Örtlichkeit - Himmel " , oder Erfahrung im nachträglichen " Aufhübschen der Fotos am PC "


    Gruss

    Marco

    Hallo alle ...


    Ich kann Jörg ( Astrometer ) eigentlich nur zustimmen.

    Vieles was hier (da) diskutiert wird ist mir selber völlig "schnuppe".

    Das Forum entwickelt sich leider zum negativen.

    Zumindest sehe ich dieses so.

    Ich halte mich aus all solchen Beiträgen dann "fern" da sie an der Astronomie selber vorbei gehen ...


    Nur am Rande ...

    Anmeldename => Willy Wichtig ... Real Name =< Fred Feuerstein oder umgekehrt ? ;) :/


    Gruss an alle die Spass an solchen Diskussionen haben.

    Marco

    ... keine Einfache Entscheidung :/

    Zum einen erkennt man(n) bzw. Frau wie der ein oder andere so " tickt " ...

    Andererseits ist manches schon sehr " daneben " was da gepostet wird.


    Ich habe schon einiges " abgeschaltet ".


    Eigentlich ist es mir gleich, ... ich kann mit "beiden Lösungen" umgehen und leben :)


    Gruss

    Marco

    Hallo "alle" ...

    Gestern habe ich in einer kurzen Mondbeobachtung ( Ausleuchtung nun ca. 57 % )

    die Okulare 6 mm und 9 mm nochmal ( Baader Refraktor 61/250 mit Zenitprisma ) am Mond ausprobiert.

    Auch mit " nun mehr Licht " bleiben sie bzgl. Preis und Leistung für mich weiterhin sehr brauchbar.

    Wie schon beschrieben, keine besonderen Reflexe, keine erkennbar, übermaessigen Farbfehler - etwas Farbe ist natuerlich am Mondrand da, ansonsten prima Schärfe.


    Nun fehlt noch " Vollmond " und ein Test an Sternhaufen ... wenn mal wieder " Sicht " wäre ...

    Gruss an alle interessierten.

    Marco

    Guten Tag liebes Forum ...


    ich verkaufe (nur) wegen Konfigurationswechsel folgende Kamera :


    Altair GPCAM 130 Mono - Guiding und Imaging Kamera - 120.00 Euro zzgl. Versand


    incl. Original Zubehör


    ... Detail zur Kamera siehe => hier


    Die Kamera ist optisch und technisch absolut in Ordnung.

    Jedoch keine Garantie oder Umtausch.

    Versicherter Versand oder Abholung.


    Sowohl für Guiding wie auch für Astrofotos selber ist die Kamera sehr gut nutzbar.

    Kamera wird auch direkt z.B in SharpCap unterstüzt.


    Folgendes Foto ist so entstanden ...


    astrotreff.de/gallery/index.php?image/754/


    Bei Interesse bitte Kontakt via Email

    marco.heeg.62"aett"gmail.com


    Gruss

    Marco