Posts by TakFan

Netzwerkarbeiten / geplante Serviceunterbrechungen 26./27.01.2022 - mehr Infos Hinweis ausblenden =>

    Hallo Dominik,


    Willkommen im Astrotreff Forum. Hier wird gerne geholfen.


    Was ist den Thema Deines Filmes?


    Dein Thread Titel ist recht unspezifisch. Vielleich passt Du den mal an um mehr Rückmeldungen zu erhalten.


    Gruß
    Dirk

    Hallo,


    Schlechtes Wetter, Zeit sich mal wieder mit "Schönwetterwünschen" zu
    beschäftigen.


    Ich möchte über meinen MGEN parallel 2 Canon 550D synchron ansteuern.


    Gefunden habe ich hierzu das hier:
    https://www.astronomieforum.at/viewtopic.php?t=6690


    Da steht was von Audiokabel. Sind die denn identisch zu den 2,5mm Canon Kabeln?. Setzt einer von Euch sowas erfolgreich ein? Ich will mit 60mm guiden und die beidne Canons mit 76 und 120mm Optiken parallel aufs selbe Objekt loslassen.


    Mit einer Canon geht das ja wunderbar.


    Danke & hoffentlich bald - CS
    Dirk

    Hallo Franz Josef,


    Die korrigierte Version sieht doch sehr gut aus. Du hast ja eine steile Lernkurve. Bei der ISO kann man m.E. auch weiter runter gehen (800).


    CS
    Dirk

    N'Abend,


    Ich hole den alten Thread nochmal aus der Kiste, weil ich eine Verständnisfrage habe.


    Wenn ich folgendes Bild



    Debayer komme ich - je nach Pattern - zu anderen Ergebnissen (logisch). Unten links und unten rechts sind übrigens identisch. In der linken Ansicht ist es nur der boosted stretch, in der Rechten der normale Stretch.



    Bei der Canon 550D ist GBRG (und nicht RGGB) seit 10/2019 in Pixinsight richtig (https://pixinsight.com/forum/i…-update-raw-module.13667/).



    Was ich mich Frage: Warum ist nach dem Debayern der Unterschied zum Originalbild so groß? Sollte das nicht ähnlicher sein? Oder liegt es i.W. an der fehlenden Farbkalibierung?


    Gruß
    Dirk

    Toll was Du hier zeigst, Chris.


    Das Kakaubraun ist doch wunderbar. Die erste Version ist überstrapaziert. Die zweite finde ich deutlich stimmiger. Für mich sind die Sterne noch etwas zu präsent, aber das ist Geschmackssache.


    Ich frage mich, wie man bei einem derartigen Objekt DBE anwenden kann. Es ist ja alles Struktur. Super!


    CS
    Dirk

    Dear Peter,


    Maybe you could give us some personal background? Are you into astrophotography yourself or are you a web application developer?


    Where are you based?


    Reading this:


    "But still, we can educate less experienced fellow astronomer, they should reduce car lights when approaching the spot or even leave the car a few meters before the spot. That they should use red lights and not running laptops with full brightness etc.",


    it seems you are not doing astrophotography yourself. This is not how people behave out there.



    "astronomy is not like Football". Well, say I would recommend a decent observing spot within 50km range from the Ruhr area, you bet that there will be a crowd out there each good night, spoiling any astrophoto. Germany is densely populated.


    Say I would tell about a nice spot to two or three others, I might run into the risk, that one of them posts it in the app. Suddenly I would wonder where the increased number of people got to know about this spot. It would be spoiled forever.


    Well this sound selfish, I agree, but astrophotography locations are rare enough to be spoiled I'd say. An average place to experience the stars doesn't need an app. Just drive to the city limits.



    For education we have something marvelous already around. Observatories open to the public. All over the place. What more do you need? This should be the first contact for anybody interested into astronomy. They run presentations, public observations and they eagerly look for young, new members.



    Best regards,
    Dirk

    Dear Peter,


    Your aim is of a good intention.


    Yet, there are typically two reasons why (non-public) observing sites are not posted in public. Burglary is the obvious one for fixed installations (and this is a real issue). For mobile sites, people are afraid of spoiling "their" spot since it may eventually turn into a hot spot with too many people showing up on clear nights.


    Requests for a recommendation of a good observing locations in area XYZ in forums is typically left unanswered for this very reason (apart from some well-known ones).


    An app guiding persons to a recommended location would be the opposite of what I would like to see - if it was my favorite spot.


    Just my 5c.


    CS
    Dirk

    Hallo Ronald,


    Dann wünsche ich Dir eine schöne Zeit der Vorfreude. Nimm Dir Zeit für einen Werkstattbesuch und mache eine Übernachtung vor Ort bei der Abholung.


    In den letzten Jahren habe ich den 16er Nachwuchsbedingt (Zeitmangel) kaum benutzt. Diesen Herbst will ich wieder intensiver ran. Er stand die letzten 2 Jahre in Dortmund, bei viel zu hellem Himmel und macht dort keinen Sinn. Jetzt kommt er wieder raus in die Sternwarte ins Sauerland. Das Gerät ist solide, aber nicht leicht. Ich habe damals keinen ArgoNavis dazu genommen und dies bereut. Das Aufsuchen der Objekte ist so zeitaufwendig (insb. bei hellem Himmel). 16" will man ja auch gerne für schwache Funzeln. Auch eine Nachführplattform wäre chic. Man kann das aber ja noch nachträglich kaufen. Da der Basisring bei mir nicht mit verfahrbar ist, ist die Verfahreinrichtung nicht wirklich sinnvoll. Dann eher 4 feste Räder.


    Zur Qualität: Ein Ranking der Bezugsquellen würde ich mir nicht zutrauen. Am Besten testet man das auf Teleskoptreffen selbst (Covid-19 mal ausgenommen). Das o.g. Budget reicht bei der Dobson Factory m.E. nicht ganz. Ohne Optik und mit sinnvoller Ausstattung ist man bei ca. 4000EUR. Der Spiegel ist dann Geschmackssache. Aber 6000-7000EUR werden es am Ende sein.


    CS & Beste Grüße an Pierre.
    Dirk


    PS: Pierre ist nicht ein Handwerker, er ist ein Meister in der Holzbearbeitung und ein Künstler der immer neu denkt. Es ist spannend mal in seinen alten Blogs zu stöbern. Dann erahnt sein Können.


    http://dobsonfactory.blogspot.…/un-jour-une-pirogue.html


    http://dobsonfactory.blogspot.…he-birdhouse-factory.html


    Die Werkstatt ist eine Sache für sich:
    http://dobsonfactory.blogspot.com/2015/05/


    Ach und zeichnen kann er auch:
    http://dobsonfactory.blogspot.…/08/dessins-lunaires.html


    PPS: Seine CNC Maschine baut er auch einfach mal selbst. Ich bin Ingenieur und bei sowas geht mir das Herz auf:


    https://www.lairdubois.fr/pas-…achine-c-n-c-en-bois.html

    Hallo Flo,


    Anbei ein Crop vom 31.07. mit einer 550Da. Einzelbild bei ISO 800 & 180sec an NGC 281 mit 78mm Öffnung. Tageshöchsttemperatur in Dortmund waren 33°C. Die Nacht war auch nicht gerade kühl...


    Habe das Bild gestreckt. Rauschen ist da deutlich. Viel Erfahrung habe ich noch nicht mit der Kamera, da neulich erst (gebraucht) gekauft.



    Dann habe ich noch ein Beispiel mit einer unmodifizierten 550d: Selbe Optik, ISO 800, aber 600sek Einzelframe, gestreckt an M33 im kühlen Oktober.



    Direkt vergleichen kann man das sicher nicht. Rauschen tut's ordentlich bei beiden Varianten.


    Gruß
    Dirk

    <blockquote id="quote"><font size="1" face="Verdana, Arial, Helvetica" id="quote">Zitat:<hr height="1" noshade id="quote"><i>Original erstellt von: Gliese 581</i>
    <br />Wie oft kommen denn bei euch eure Gitterrohrdobson zum Einsatz? Meiner 16ner leider viel zu selten. Wenn es mal richtig schnell gehen soll, schnappe ich mir meinen 6"f5 Newton oder den 12 Zöller. Rockerbox hingestellt, das Teleskop eingehangen und los geht's. So in etwa läuft es. Den 16" baue ich nur auf, wenn es sich von der Himmelsqualität her wirklich lohnt, kein Mond am Himmel steht und ich vor habe, lange zu beobachten wenn ich zb den nächsten Tag nicht auf die Arbeit muss. Diese Kombination ist leider wirklich selten und von daher kommt er auch nur sehr selten zum Einsatz auch wenn es ein wirklich tolles Gerät ist.
    <hr height="1" noshade id="quote"></blockquote id="quote"></font id="quote">


    So ist es auch bei mir.

    Auch von mir Gratulation zum neuen Lichteimer. Bin auf Deine Berichte gespannt. Wenn man sich einmal entschieden hat, schläft es sich wieder viel entspannter und man kann mit der Vorfreude ins Bett gehen.


    Bei mir war der Sprung vom 4.5" auf 16" mit einem gewissen Aha-Effekt verbunden :)


    CS
    Dirk

    Hi,


    Da gerade ein Canon EF100 f/2.8 L Macro IS USM angeboten wird und sich ein solches auch in meinem Besitz befindet, wollte ich es auch mal auf die Sterne richten. Eigentlich ist es ja für die Makrofotografie angeschafft worden.


    Herausgekommen ist folgendes:



    Neben dem Großstadtlicht hat vor allem der Mond gestört. Habe das ganze durch DSS und PS geschaufelt um zu sehen, ob sich eine Bearbeitung mit PI bzgl. Gradienten etc. lohnt. Denke schon. Folgt, wenn ich mehr Zeit habe.


    07.08.2020 ab 23Uhr
    58 x 90sec bei ISO 200 f3,5
    zzgl. Flats & Darks
    Canon 550d modifiziert
    Kein Guiding, kein Dithering.


    CS
    Dirk

    Auf Astrobin schreibt jeder auch in der Sprache, in der er mag und da käme NIEMAND auf die Idee das zu monieren. Ist das ein respektloses Forum? Nein. Dennoch versteh ich, was Oliver meint.


    Ich komme aus einem Berufszweig, wo man (in Deutschland) hausintern i.d.R. auf Englisch schreibt. Denn es kann ja sein, dass die Mail nach hin und her in eines der Tochterbüros oder zu einem Lieferanten weitergeleitet werden muss. So what? Was ich im privaten Umfeld sehe ist anders. Viele haben mit der Sprache Schwierigkeiten - aus diversen, nachvollziehbaren Gründen.


    Aus diesem Grund fände ich Videos auf Deutsch eine Bereicherung. Auf Englisch gibt es ja ohnehin schon so viel im Angebot. Aber mache es so, wie Du meinst.


    CS
    Dirk