Posts by RogerZi

    Hallo


    wer glaubt auf den letzten Metern wird alles glatt gehen, beachte das riesige Ding auf zwei Uhr... [B)]
    naja, zumindest sind die Pits nicht mehr der Rede wert![8D]
    Werde jetzt erstmal fertig polieren, Okulare besorgen, einen Dobson bauen und die Scheibe am Stern prüfen.
    Danach wird entschieden ob ich dies belasse (sollte wenn abgedeckt kein Problem sein?) oder nochmals zum groben Korn greife..


    Was werde ich künftig anders machen?
    * die Kante nicht nur mit einem groben Schleifstein brechen, sondern mit was Feinerem schön glatt machen (hab ich erst später mal wo gelesen)
    * mit dem 25my viel länger schleifen (TOT)
    * beim polieren/schleifen und insbesondere reinigen/waschen auf das tragen des Eheringes verzichten....



    Das Problem mit dem Foucault ist ebenfalls gelösst, durch verwendung einer anderen Cam.
    Dieses Bild zeite sich anhand einer Fotoauswertung. (Fotoauswertungen seien ebenfalls nicht so das Wahre (?), werde also zum Vergleich noch eine Auswertung anhand der Zonenmaske erstellen.)



    Somit, noch nicht das Ende, aber weiter...


    Gruss


    <font color="green">Nachtrag 10.3.2010: </font id="green">
    das Unglück werde ich vermutlich nicht mehr bereinigen, entsprich ja einem Neubeginn mit grobem Korn...
    <font color="green"></font id="green">

    Hallo Marty
    der Vergleich mit der Sonne und der Landschaft ist super![8D]


    Dass das Bild in der Höhe unterschiedliche Schatenbreiten hat ist mir aufgefallen, gab dem jedoch keine Beachtung.
    In der Tat ist die Diode höher angelegt als das Zentrum des Spiegels.
    Das Messer steht senkrecht, die Cam waagrecht dahinter, somit ist der Spiegel nach oben geneigt. (Höhenunterschied ca. 2,5cm)
    Werde dies beheben mittels einstellbarer Neigung des Tester, ist schon 3-Punkt, einer wird durch eine Schraube ersetzt.
    Viele Grüsse
    Roger

    Hallo
    nun langsam geht es voran. [:)]
    Hier ein erstes Bild, mit neuen Tester, der "Turm" war nicht zu wacklig, aber die Gewinde gingen nicht ruckfrei...
    Am neuen Tester kommt das Messer von rechts.
    Diode abgeschattet mittels Alu und Loch ca.0.3mm
    Die rote Schattierung kommt vermutlich von der roten LED für die Messuhr, vor dem Tester.

    Wenn ich dies richtig interpretiere ist der Rand abgeflacht und in der Mitte ein Berg.
    Werde mal mit MOT weiter polieren.


    Gruss und nochmals Dank für die Unterstützung!

    Hallo
    besten Dank für Eure Mitteilungen und Einschätzungen.
    Werde dies somit mal so belassen, also so polieren.
    Habe die Wets nicht gezählt, jedoch die Zeit notiert:
    Korn / MOT [min]/ TOT[min]
    K80 / 240 / 0
    K180 / 270 / 225
    K320 / 195 / 90
    25my / 60 / 120
    15my / 75 / 60
    9my / 120 / 60
    5my / 15 / 35
    3my / 0 / 50
    CERI / 25 / 205
    zu tiefe Pit's ! Zurück zu 15my
    15my / 10 / 95
    9my / 105 / 300
    5my / 5 / 80
    3my / 0 / 45


    Bin zur Zeit in der "mach mich schlau" Fase mit Foucault und Zonenmasken...
    Nochmals Danke für die gute Hilfe.


    Gruss
    Roger

    Hallo
    nach längerer Zeit und etwa 10 Stunden Feinschliff (15my bis 3my, 90% TOT, Radius neu 1510mm) sieht der Spiegel nach 45 Minuten Ceri so aus:


    [xx(][B)][V]
    Es gibt zuwenig Smilies dafür... der Frust sitzt jetzt wirklich tief drin...
    Hab auch Bilder wärend des Schleifens gemacht, doch waren die Löcher nur schwer/oder eben nicht erkennbar.


    Wenn ich die Löcher belasse, wird der Spiegel brauchbare Bilder liefern, vorausgesetzt er kriegt die richtige Form?

    Hallo


    kaum las ich die ersten Zeilen, kam die innere leise Stimme "das hast du ja selbst vermutet, deshalb hast dein Pechtool so erstellt!"


    Nun seis drumm, werde ich mit dem Rückschlag leben und einen Schritt zurück gehen!


    Besten Dank allen!


    Gruss
    Roger

    Hallo Hanspeter


    Danke für Deine "ungeschmückte" Antwort. (Direkt finde ich gut!)
    Ist mir nicht entgangen, dass das Auslösen der Cam problematisch ist!
    Besser wäre sicherlich eine Fernauslösung oder eine Webcam direkt per PC. Habe übrigens eine mit kleiner Auflösung, ohne Zoom. Somit fehlt wieder das "Fernrohr".... Mache mir dazu verschiedene gedanken, es wird sich dann schon eine Lösung ergeben!


    Habe heute nochmals Bilder gemacht, mit Massvergleich:


    Gruss

    Hallo Kalle


    besten Dank für Deine Unterstützung! Super Bilder, welche mich zum Nachdenken verleiteten und nach nur einem Anruf bei der Qualitätskontrolle meines Arbeitgebers war klar, es steht ein Mikroskop mit Cam zur Verfügung! Wesshalb kam ich nicht schon vorher auf diese Idee?
    Jetzt sieht es so aus:


    <blockquote id="quote"><font size="1" face="Verdana, Arial, Helvetica" id="quote">Zitat:<hr height="1" noshade id="quote">Was stimmt jetzt eigentlich? Arbeitest Du mit Schleifschale und Microgrit 3my, was "Läppen" (=schleifen mit losen Korn) heißt, oder polierst Du mit Pechhaut und Ceri-Pulver (bzw. Polierrot o.ä.)?


    Wie wär's wenn Du von Deiner Polier-Pechschale mal so nebenbei ein Foto einstellst. Das verrät nämlich schon so einiges.<hr height="1" noshade id="quote"></blockquote id="quote"></font id="quote">
    Habe grossen Respeckt vor dem Pechhautgiessen gehabt, noch mehr dass es zurück zum Feinschliff gehen könnte (warum auch immer) und desshalb mich dazu entschieden das Schleiftool zu belassen und eine 8mm-Glasscherbe in etwa 8-eckig mit Pech zu überziehen. Nach dem 3. (dritten!) Anlauf, hat's dann doch geklappt und die Erfahrung gewonnen, dass das Abkratzen des Pechs bei -10° kein Problem ist...
    Bin am polieren mit Polierpulver Ceri HPC. (von Stathis)
    Bilder oben nach 3 Stunden.



    Für den Foucault-Test mit blosem Auge hab ich definitiv keinen Nerf! Habe eben kein kleines Fernrohr, desshalb mal sehen was ich dazu als Lösung finde. Alles was ich zuerst kaufen muss ohne zu wissen was es bringt ist etwas gewagt und strapaziert das Familienbudget....


    Der Tester ist etwas hoch, jedoch stabil verschraubt. Sind so Aluprofile aus welchen alle möglichen Gestelle gemacht werden. Bevor ich daran etwas ändere will ich irgendwie digitale Bilder bekommen, ohne seitliche Balken und den ganzen Spiegel ausgeleuchtet. Die Kamera ist eine KonikaMinolta DimageZ2, bei welcher alles manuell eingestellt werden kann. (Focus, Blende, Belichtungszeit ect.)


    Bin dankbar für die gute Hilfe, und erst noch so schnell, bin positiv überascht! Dank an alle!

    Hallo


    (==&gt;)Uli:
    danke für Deine gradlinige Antwort. Für mich bist Du ein Mann von wahrer Grösse!


    (==&gt;)Martin:
    besten Dank für Deine Antwort!
    Für den Foucaulttest mit blosem Auge hatte ich irgenwie keinen Nerf... werd's aber nochmals probieren, was dann bedeutet dass ich den Aufbau so ändern muss, dass ich mit dem Auge auch hinkomme.
    Das mit der seitlichen Messuhr war mir bekannt, hab aber ähnliche Bilder gesehen... (und statt einer hab ich gleich 4 Stück auf einmal erhalten :)


    Das letzte Schleifmittel war Microgrit WCA 3 my, ca. 3/4 Stunde.
    Den Polierstatus zu beurteilen finde ich extrem schwierig, da ich dazu keine Vergleiche habe.
    Der Laserpointer zeigt etwa den gleichen Reflex wie eine Fensterscheibe oder auch eine Brille. Mit einer Lupe sehe ich keine Pits. Reicht dies aus? (in Bezug auf die Oberfläche)


    Hab irgendwo gelesen der Erste sollte nicht kürzer als f/6 sein... wird trotzdem gelingen!
    Kann jedoch bei 2-4 Stunden pro Woche länger dauern, insbesondere bei meinem Hobyraum, Schopf mit Centimeter breiten Ritzen, welcher in etwa die Aussentemperatur hat...


    Nochmals besten Dank für alle Tipps.
    Freundliche Grüsse

    Hallo Uli und Max
    besten Dank für Eure Hilfe.
    Werde mir somit jetzt ein Okular zulegen, hatte gedacht das hätte noch Zeit...
    und an der optischen Messung etwas änder, hängt von den mir zur Verfügung stehenden Mitteln ab.
    Hilfe ist immer Erfolgreich! Sie bestätigt dem Anfänger seine Vermutungen.


    Freundliche Grüsse
    Roger

    Hallo
    bin an meinem Erstling und stehe beim Polieren, genauer beim Foucaulttest an.
    6" (155mm), f/4.8, ca. 1495mm Radius (fragt nicht, wesshalb dies so kurz ist...)
    Foucaulttester mit bewegter Lichtquelle, Messer von Rechts.

    Das Bild ist nicht so gelungen (mit schwacher Blauer LED, Bild mit 2.5s belichtet, Streifen aufgrund des Hintergrundes), zeigt jedoch das Problem.

    Der Rand wird nicht gespiegelt, werder Links noch Rechts. Auch nicht 20mm vor oder nach dem Focus, auch nicht mit einer Superhellen LED mit 15° Abstrahlwinkel.
    Zudem wird das Bild von seitlichen Balken begrenzt. (Im Bild nur Links, da nicht genau ausgemittet)
    Die Kamera steht mit dem Objektiv an der Messerklinge an.

    Erhoffe mir etwas Hilfe da ich nach ca. 3h Polieren (ca. 70% TOT, Toolgrösse ca.90%) nicht planlos weitermachen möchte.
    Zudem steht die Frage, wann ist der Spiegel auspoliert?
    Mit dem Laser ist ein leichter Reflex zu sehen, etwa wie bei einer Normalen Fensterscheibe.
    Muss dies noch besser werden, so das der Reflex vollkommen verschwinden?



    Freundliche Grüsse
    Roger